• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

SSHD zeigt komisches Verhalten - zurücksenden oder reklamieren?

hbf878

Software-Overclocker(in)
SSHD zeigt komisches Verhalten - zurücksenden oder reklamieren?

Guten Abend,
vor kurzem habe ich eine 1TB-SSHD von Seagate (Seagate Laptop SSHD 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000LM014) Preisvergleich | Geizhals Deutschland) bei hardwareversand.de erstanden. Nach der Ankunft bei mir zu Hause schloss ich die Platte per SATA an meinen PC an und prüfte sie routinemäßig mit H2testw. Schon nach kurzer Zeit bemerkte ich, dass mit der Platte etwas nicht stimmt: Beim Schreib- und Lesetest mit H2testw treten gelegentlich Fehler auf.
seagate2.png
Wenn bestimmte Bereiche gelesen oder beschrieben werden sollten, schaltet die Platte ab (!), verschwindet aus dem Datei-Explorer und der Computerverwaltung. Währenddessen wird das Ereignisprotokoll geflutet mit disk- und atapi-Fehlern.
seagate5.png

Die Platte ist dann so lange nicht ansprechbar, bis man sie einmal von Strom und SATA trennt und wieder anschließt. Schließt man sie dann wieder an, zeigen die SMART-Werte nichts ungewöhnliches, abgesehen davon, dass die Anzahl der Einschaltungen auf einen Schlag um mehr als 60 angestiegen ist. (Siehe Screenshots, unten rechts die Uhrzeit zum Vergleich)
seagate3a.pngseagate4a.png

Für mich ist eigentlich klar, dass diese Platte nicht in Ordnung ist.

Aber was ist nun der beste Weg, die kaputte Platte loszuwerden und eine neue, funktionierende zu bekommen?

-im Rahmen des Fernabsatzrechts vom Kaufvertrag zurücktreten, zurücksenden und Geld erstatten lassen (ich bin noch in der 14-Tage-Frist) - schade um die Versandkosten und es besteht die Gefahr, dass die Platte einfach an dem nächsten nichtsahnenden Kunden angedreht wird :nene:. Oder soll ich noch einen Brief dazu legen, in dem ich das Fehlerbild beschreibe? Besitzen die Sachbearbeiter bei Hardwareversand die Expertise, um solchen Andeutungen nachzugehen?
-bei Hardwareversand reklamieren und im Rahmen der Gewährleistungspflicht Nachbesserung fordern - hardwareversand würde die Platte ja dann erstmal zu Seagate schicken (oder irre ich mich da?) und im Zweifelsfall kriege ich ein "factory repaired"-Modell zurück :daumen2:

Also:
-Wie sind eure Erfahrungen mit dem Hardwareversand-Reklamationsservice, insbesondere im Zusammenspiel mit Seagate?
-Was ist der bessere Weg, die ganze Sache in Ordnung zu bringen - Rücktritt vom Kauf oder Reklamation?


Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe und liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
L

ludscha

Guest
AW: SSHD zeigt komisches Verhalten - zurücksenden oder reklamieren?

Anrufen bei HWV und Reklamieren, ab in die Kiste und zurück damit.

Ich persönlich hatte bei HWV noch nie Probleme mit Defekten/Reklamationen im Gewährleistungszeitraum.

Mfg
ludscha
 
TE
hbf878

hbf878

Software-Overclocker(in)
AW: SSHD zeigt komisches Verhalten - zurücksenden oder reklamieren?

Ich wollte mich nochmal melden, um zu berichten, wie die ganze Sache ausgegangen ist.

Letztendlich habe ich die Platte nicht zurückgesendet, da ich ein generelles Problem bzw ein Firmware-Bug vermute:
Das oben beschriebene Problem trat nur bei starker Belastung im [zweiten] Prüfdurchgang (Lesedurchgang) mit H2testw auf. In diesem Durchgang wird die gesamte Kapazität mehrmals hintereinander eingelesen. Meine Theorie ist, dass das die SSD-Chache-Logik der SSHD überfordert, sodass die Festplattensteuerung "abstürzt" / "sich aufhängt" o.ä. und sich die Platte dadurch abmeldet bzw nicht mehr ansprechbar ist. Die Steuerungselektronik wird dann durch Unterbrechen der Stromzufuhr zurückgesetzt und beim nächsten Start werden hohe Werte bei der Anzahl der Einschaltungen dazu addiert.

Ansonsten habe ich keine Auffälligkeiten mehr feststellen können und die Platte ist im täglichen Betrieb leise und schnell - so, wie es sein soll - und deshalb habe ich die Platte behalten.
seagate7.PNG


Edit 3 Monate später:
SSHD läuft noch immer schnell und leise - so, wie es sein soll.
seagate8.png

Beim Betrachten der Laufzeit fällt auf: In der SSHD ist neben dem SSD-Cache offenbar auch eine Zeitmaschine integriert :-D.
sshd laufzeit.PNG
Vom 10. Januar bis zum Sprung kurz nach dem 1. März lief die SSHD im Dauerbetrieb ohne Unterbrechung (die kleinen Zacken entstehen dadurch, dass CrystalDiskInfo nicht regelmäßig aufgerufen wurde) - deshalb die gerade Linie, wenn man nur die oberen Zacken betrachtet. Offenbar musste sie einmal stromlos gemacht werden, damit die Zeit herausgerechnet wird, während der die SSHD aufgrund der Windows-Energiespareinstellungen schlummerte.
Ein weiterer SMART-Bug also - spricht nicht gerade für Seagates Qualitätsmanagement...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten