• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

SSD Schreibrate sehr niedrig

Thjazi

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebe Gemeinde,

ich habe eine neue SSD, die Toshiba OCZ TL 100 (240GB), erworben.
Diese sollte als Spiele/Steam Partition neben meiner Systemplatte einer
Samsung 840 Pro herhalten. Nach viel Bastelei weiß ich nun nicht mehr weiter.
Die Leserate liegt um die 450 MB/s . Die Schreibrate pendelt sich zwischen
80-100 MB/s ein. Das ist meiner Meinung nach grottig da es massiv von der versprochenen Schreibrate
abweicht. Was kann ich tun um die Platte zu beschleunigen? Bzw. ist die SSD defekt?

Es treten keine Probleme mit der Samsung 840 Pro auf (read/write<400).
Der SATA Controller ist im Bios ist auf AHCI eingestellt.
Ich habe bereits Neuinstallationen unter WIN 10 und WIN 8.1 durchgeführt. Keine Verbesserung -auch nicht
nach dem ich alle Updates installiert habe.
Andere SATA Ports habe ich bereits getestet. Meine Ports haben auch alle 6 Gbit/s. Kabel habe ich auch durch getauscht.
Meine SSD habe ich auf die neuste Firmware geupdatet. Auch das Bios ist die neuste Version (F10).
Beim Intel Chipsatz Treiber schaffe ich es nicht diesen auf die neuste Version zu updaten. Das Update auf die installierte Version
(siehe Anhang) brachte einen Geschwindigkeitszuwachs von 15 MB/s auf schwankende 100 MB/s.

Verbaute Hardware:

Intel® Core™ i5-4570 Processor
Gigabyte H87-D3H Intel H87 So.1150
8GB Ram Corsair
8GB Ram ADATA
Samsung SSD 840 Pro
Toshiba OCZ TL100

Anbei noch Benchmarks von AS SSD Benchmark und ATTO Disk Benchmark.

LG Thjazi
 

Anhänge

  • Benchmark.PNG
    Benchmark.PNG
    67,7 KB · Aufrufe: 262
  • OSZ Utility.PNG
    OSZ Utility.PNG
    142,9 KB · Aufrufe: 120
  • Chipsatz Update.PNG
    Chipsatz Update.PNG
    46,3 KB · Aufrufe: 85

Jeretxxo

BIOS-Overclocker(in)
Deine SSD läuft mit dem Windows eigenen Treiber, es wäre besser den richtigen von Intel zu installieren. Egal was da dein Chipsatz Update Fenster sagt, AS SSD sagt was anderes und in der Regel stimmt das auch.
 

mickythebeagle

PCGH-Community-Veteran(in)
Deine SSD läuft mit dem Windows eigenen Treiber, es wäre besser den richtigen von Intel zu installieren. Egal was da dein Chipsatz Update Fenster sagt, AS SSD sagt was anderes und in der Regel stimmt das auch.


Das ist eigendlich furz egal. So viel schneller sind die Hersteller-Treiber auch nicht.

Da stimmt was anderes nicht. Selbst meine Ur-Alte Patriot schafft an einem SATA-II Anschlus auf einem H61 Board ja das Doppelte beim schreiben . :what:
 
TE
T

Thjazi

Schraubenverwechsler(in)
Danke für deine Antwort.

Ich habe jetzt den iaAHCIC Treiber aus dem Intel_RST_RAID_driver_x64_14.5.0.1081 installiert.
Gelistet wird im Geräte-Manager nun Intel(R) 8 Series/C220 Chipset Family SATA AHCI Controller.
Trotzdem bricht die Schreibrate massiv ein. Die Schreibrate fällt in wenigen Sekunden von
160 MB/s auf 95 MB/s.
 

Anhänge

  • Intel(R) 8 Series C220 Chipset Family SATA AHCI Controller.PNG
    Intel(R) 8 Series C220 Chipset Family SATA AHCI Controller.PNG
    28 KB · Aufrufe: 133

RealMadnex

Freizeitschrauber(in)
Schick das Teil zurück. Das Ding ist nicht schneller beim Schreiben. Die Schreibrate, mit der geworben wird, erzielt diese SSD nur für wenige Sekunden und bricht dann auf diese von dir gemessenen Werte ein. Schau dir dieses Review hier an.

Das hat auch nichts mit dem AHCI-Treiber zu tun. Der Windows eigene AHCI-Treiber ist gut und bezüglich Stabilität und Problemlosigkeit oft die bessere Wahl. Die proprietären AHCI-Treiber der SATA-Controllerhersteller sind zwar meist geringfügig schneller (was wiederum nur messbar ist) haben aber immer wieder mal mit Bugs zu kämpfen.

Abgesehen davon ist "Chipsatz-Treiber" nicht gleich "AHCI-Treiber". Das sind zwei verschiedene paar Schuhe. Mit Chipsatz-Treiber ist das INF-Update gemeint, das Windows die richtigen Geräte-Bezeichnungen beibringt.
 

Eol_Ruin

Lötkolbengott/-göttin
Auch wenn die SSD nach längerem Schreiben recht langsam wird.
Bei dem Einsatzgebiet (Games / Steam) wird sich das nicht im Ansatz auswirken. :schief:

Außer er hat einen Internet-Anschluß mit dem er z.B: bei Steam mit mehr als 60-70 MB/s laden kann. :ugly:
Oder wenn er Spiele von DVD installiert und das schnellste Laufwerk aller Zeiten hat :D

99% aller Zugriffe werden bei dem Einsatzbereich "lesend" sein.
Und da ist es ziemlich egal WELCHE SATA-SSD verbaut ist. Die Unterschiede werden im geringen ms-Bereich liegen.
 
Oben Unten