Soziale Netzwerke: Meta dementiert Rückzug von Facebook aus Europa

crackajack

PCGH-Community-Veteran(in)
Mh, einen Messenger aus den USA durch einen aus China oder Russland ersetzen? :)
Europa bekommt halt wenig gebacken. Das ist ja auch ein Problem. Amis mit Regeln belästigen, aber Alternativen kämen dann wohl aus Ländern, die man sich nicht unbedingt ins Bett holen will. Mir ein Rätsel warum man so wenig in der IT-Bubble aufbauen konnte. Bei HW hat man zB ASML und eingeschränkt ARM, aber SW? Embracer bläst sich gerade (auf Pump?) auf, aber was hat Europa sonst? Suse, Knoppix?
Die Europäische Kommision empfiehlt sich selbst scheinbar Signal statt Whatsapp, und nicht Threema... okay, Schweiz ist ja auch nicht EU...
Andere reglementieren kann man ja versuchen, aber warum nicht nach eigenen Regeln was selbst erschaffen? Von mir aus darf man dafür auch ein paar Mrd reintrichtern, wenn langfristig der erschaffene Laden dann Gewinne nicht nach Amerika oder sonstwohin exportiert.
 

GamingX

Freizeitschrauber(in)
diese ganzen social-media schrott braucht doch kein mensch, trotzdem nutzen es hunderte von millionen menschen, kann ich nicht nachvollziehen.

wen interssiert es, was ich heute nachmittag gegessen habe, oder das ich heute ein neues e-bike gekauft habe, oder das ich morgen einen wanderausflug mache, oder heute mein auto gewaschen habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Europa bekommt halt wenig gebacken. Das ist ja auch ein Problem. Amis mit Regeln belästigen, aber Alternativen kämen dann wohl aus Ländern, die man sich nicht unbedingt ins Bett holen will. Mir ein Rätsel warum man so wenig in der IT-Bubble aufbauen konnte. Bei HW hat man zB ASML und eingeschränkt ARM, aber SW? Embracer bläst sich gerade (auf Pump?) auf, aber was hat Europa sonst? Suse, Knoppix?
Die Europäische Kommision empfiehlt sich selbst scheinbar Signal statt Whatsapp, und nicht Threema... okay, Schweiz ist ja auch nicht EU...
Andere reglementieren kann man ja versuchen, aber warum nicht nach eigenen Regeln was selbst erschaffen? Von mir aus darf man dafür auch ein paar Mrd reintrichtern, wenn langfristig der erschaffene Laden dann Gewinne nicht nach Amerika oder sonstwohin exportiert.

SAP und Xing würden mir einfallen. StudiVZ war auch ein deutsches Projekt, aber allgemein ist es für Netzwerke natürlich von Vorteil, wenn das Unternehmen mit einem großen Heimatmarkt starten kann – denn eine große vorhandene Nutzerbasis ist für den Durchbruch wichtiger als technische Qualität. (Wie Meta beweist.)
 

Verruckt-Birdman

Freizeitschrauber(in)
diese ganzen social-media schrott braucht doch kein mensch, trotzdem nutzen es hunderte von millionen menschen, kann ich nicht nachvollziehen.

wen interssiert es, was ich heute nachmittag gegessen habe, oder das ich heute ein neues e-bike gekauft habe, oder das ich morgen einen wanderausflug mache, oder heute mein auto gewaschen habe.
Wen interessiert diese innerhalb eines sozialen Netzwerkes postulierte widersprüchliche Meinung?
 
Oben Unten