• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Soundupgrade offener/halboffener KH

kasiii

PC-Selbstbauer(in)
Hallo zusammen,

zurzeit betreibe ich ein HyperX Cloud Core an einer Creative SB Omni.

Ich bin zusätzlich auf der Suche nach einem offenen oder halboffenen KH. Allerdings habe ich noch nicht das passende gefunden und hoffe auf ein paar Anregungen von euch. An den KH würde ich gerne das V-Moda BoomPro anschließen, darum fallen der AKG K712 Pro und der Beyerdynamics DT-990 Pro schonmal weg, obwohl die von den Testberichten mir am meisten zugesagt haben. Welche Alternativen könnt ihr mir empfehlen?

Eingesetzt werden die KH hauptsächlich zum Hören von Rock/Metal, Zocken + TS. Ich denke mit der Badewannencharakteristik fahre ich am besten oder?


PS: Alles was man an der Omni ausschalten kann und die Soundausgabe beeinflusst ist aus. Im zweiten Schritt des Soundupgrades wird irgendwann auch die Omni weichen müssen.
 

Ericius

PC-Selbstbauer(in)
Fidelio X2, die sind super für Rock und Metal, Badewanne eher nicht so. Bin vom Cloud auf die gewechselt, war ne gute Entscheidung, die Ortung geht mit denen auch klar, mMn.
 

DuckDuckStop

Software-Overclocker(in)
Philips SHP9500, Fidelio X2 Der shp9500 ist neutraler, der x2 bassberonter.

Ist halt schade, dass du dich durch das boommic so beschneidest.
 
TE
K

kasiii

PC-Selbstbauer(in)
Ist halt schade, dass du dich durch das boommic so beschneidest.

Kannst du das näher ausführen? Das boommic schränkt schon sehr ein...

Gibt es außer dem Zalman MIC1 und dem AntLion Modmic noch alternativen? Mich schreckt das zusätzlich Kabel etwas ab.

Ich könnte auch mal das Mic Array der Omni testen, vielleicht benötige ich gar kein Mic. Das boommic wollte ich eigentlich nur, um das zweite Kabel, das dann an mir herumbaumelt zu verhindern. Gibt es Mics, die auch an andere KH (z.B. AKG) passen?
 

DuckDuckStop

Software-Overclocker(in)
Das V-Moda Boompro ist schon richtig gut, aber man ist in der Kopfhörerauswahl halt so wahnsinnig eingeschränkt. Alle die kein abnehmbares Kabel haben oder einen anderen Anschluss als 3,5mm Klinke, oder zwei Anschlüsse fallen raus. Gerade die AKGs (702, 712pro) und die Audio atechnica Air series (AD500x-2000x) sind hervorragende Kopfhörer für die Ortung von Footsteps etc. Andere Kopfhörer (fostex t50rp bzw t60rp) kommen aufgeund der Soundkarte nicht in Frage.

Die beste Alternative ist meiner Meinung nach einfaches USB microfon, Samson Go Mic auf den Monitorklemmen und man hat die freie Auswahl.

Wenn Ortung nicht wichtig ist und du eher Bf1 multiplayer mit dicken explosionen spielst ist wohl der x2 das Mittel zur Wahl.
 
TE
K

kasiii

PC-Selbstbauer(in)
Für den Bums in den Games kann ich ja auch noch den Cloud aufsetzten. Mein gefährliches Halbwissen lässt mich vermuten, dass der Bass eines geschlossenen KHs immer drückender als bei einem offenen KH ist.

Footsteps sind egal, es soll in erster Linie um eine gute Musikwiedergabe gehen bei der auch in den Höhen noch detailreich abgebildet werden.

Warum kommen die KHs bei der SoKa nicht in Frage?
 

JackA

Volt-Modder(in)
Bei der Omni sind die Unterstützung bis 600 Ohm Impedanz reines Markting bla bla, die hat einen wesentlich schwächeren KHV verbaut, weshalb schwer anzutreibende Kopfhörer wie AKG, Beyer DT, Fostex, etc. rausfallen.
Wie bist du mit dem Lötkolben drauf? es gibt ja den Kopfhörer vom HyperX Cloud (dast ist ja eines der wenigen Headsets mit Hifi-Kopfhörern, dem Takstar Pro 80) auch als halboffene Variante: Omnitronic SHP-600 (bzw. Takstar HI2050). Bei dem kannst du erschreckend einfach eine 3,5mm Buchse nachrüsten, sofern du einen Lötkolben bedienen kannst.
Bilder dazu
 
TE
K

kasiii

PC-Selbstbauer(in)
Bei der Omni sind die Unterstützung bis 600 Ohm Impedanz reines Markting bla bla, die hat einen wesentlich schwächeren KHV verbaut, weshalb schwer anzutreibende Kopfhörer wie AKG, Beyer DT, Fostex, etc. rausfallen.

Bis zu welcher Impedanz kann die Omni antreiben? Meine HyperX werden sehr laut mit ihren 60 Ohm, sodass ich vermute 250er gehen auch noch.

Der Sound soll insgesamt verbessert werden. Ich nehme an, der Omnitronic ist nicht mit dem DT 990 vergleichbar in sachen Klangqualität?!? Können die DT 990 Pro auch umgebaut werden? Gibt es dazu Erfahrungwerte wie aufwändig/schwierig das ist?
 

JackA

Volt-Modder(in)
Ist zwar nicht so einfach, aber ja, auch die DT 990 können umgebaut werden.
dscf2114rar7e.jpgDSCF2105.jpgdscf2079lcat9.jpg

Beim Kopfhörerverstärker ist die Lauststärke ja nur die eine Seite, Beyerdynamic DTs profitieren klanglich von einem potenteren Verstärker. Z.B. klingt ein DT 990 und SHP-600 ziemlich gleich an der Omni, an einem potenten Kopfhörerverstärker klingt der DT 990 dann wesentlich besser (besserer Tiefton, bessere Differenzierung, etc.). D.h. will man das Geld nicht in einen Kopfhörerverstärker investieren, braucht man auch nicht in "teure" Kopfhörer investieren (Im Fall von Beyerdynamic, es gibt auch teure Kopfhörer, die brauchen kaum Leistung um gut zu klingen, z.B. der Philips SHP9500).
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
K

kasiii

PC-Selbstbauer(in)
Beim Kopfhörerverstärker ist die Lauststärke ja nur die eine Seite, Beyerdynamic DTs profitieren klanglich von einem potenteren Verstärker. Z.B. klingt ein DT 990 und SHP-600 ziemlich gleich an der Omni, an einem potenten Kopfhörerverstärker klingt der DT 990 dann wesentlich besser (besserer Tiefton, bessere Differenzierung, etc.).
Das klingt logisch :) und ist abgespeichert.


D.h. will man das Geld nicht in einen Kopfhörerverstärker investieren, braucht man auch nicht in "teure" Kopfhörer investieren (Im Fall von Beyerdynamic, es gibt auch teure Kopfhörer, die brauchen kaum Leistung um gut zu klingen, z.B. der Philips SHP9500).
Ein neuer/potenterer KHV ist auch in Planung. Ich habe mich dazu auch schon ein bisschen informiert und weiß, dass ich dafür >100€ einplanen muss . Darum soll jetzt erstmal der KH kommen. Die Creative SB G5 soll nicht schlecht sein, wäre die für die dt990 geeignet? Wenn es beim Preis nicht viel ausmacht bevorzuge ich ein aio-Gerät mit Mic-Amp.

Der SHP9500 gibt es wie mir scheint nicht mehr zu kaufen, ansonsten wäre das auch eine Option.
 

DuckDuckStop

Software-Overclocker(in)
Die Soundblaster x g5 ist bis ~250€ das einzige brauchbare Gerät mit nem Microfoneingang, dass nen wirklich guten Khv verbaut hat.
 
TE
K

kasiii

PC-Selbstbauer(in)
Und die G5 ist ausreichend für die DT 990? Oder wäre ein reiner DAC vom Preisleistungsverhältnis bzw. der Qualität sinnvoller ?

Worin besteht der Unterschied zwischen der G5 und der E5?
 

DuckDuckStop

Software-Overclocker(in)
Sonst hätte ich das schon gesagt wenn sie das nicht wäre.

Die E5 hat nen Akku und ist portabel, die G5 nicht.
 
TE
K

kasiii

PC-Selbstbauer(in)
Ich bin immer noch unentschlossen, welches Modell es werden soll...

Momentan sind die K702 und der Fidelio X2 in der näheren Auswahl. Könnte ich beide (zumindest vorerst) gut an der Omni betreiben?

Wirkt sich das BoomPro Mic negativ auf die Soundqualität aus?

Mittlerweile könnte ich mir auch vorstellen ein USB-Mic zu verwenden. Macht es mehr Sinn, das Geld was die G5 kostet in einen reinen DAC/KH-Verstärker zu investieren oder bekommt man nix besseres in dem Preissegment?
 

Ericius

PC-Selbstbauer(in)
Vom Wirkungsgrad her sind wohl beide Kopfhörer ziemlich anspruchslos. Bei den X2 weiß ichs. Die Klangqualität der Omni kann ich nicht beurteilen
 

scHildo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bleiben wir doch mal realistisch, entweder wird es ein Stax sr-009 oder gar nichts. Klingt ja sonst auch nicht gut :^)
 
Oben Unten