• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Soundlösung gesucht

Ericius161

PC-Selbstbauer(in)
Soundlösung gesucht

Hi ihr,

da meine Escence STXII, mit der ich in Kombination mit den Unixonar-Treibern und XonarSwitch sehr zufrieden gewesen bin, nicht mehr genutzt werden kann, bin ich auf der Suche nach einer neuen Lösung.
Nutzen kann ich sie nicht mehr, da sie sich offenbar nicht mit dem X570 Chipsatz des Mainboards verträgt, genauso wie viele weitere Soundkarten -.-

An die STX waren bisher mein Fidelio X2 und ein Sony STR-DE 135 Stereo-Receiver angeschlossen, der zwei Standlautsprecher (15RMS) betreibt, die allerdings auch bald mal ausgetauscht werden müssten. Über den Onboard-Sound klingt beides hörbar schlechter. Weniger Details, matschiger Bass und alles ziemlich muffig. Beim "HD" Frontpanel-Ausgang ist es genau andersrum, als würde man die Musik über ein in der Klosschüssel liegendes Smartphone abspielen, oder so. Die kratzen Höhen zersägen einem hier echt das Gehör. Wenn ich an der STXII etwas auszusetzen hätte, dann, dass mir der Sound einen tick zu "kalt/ metallisch" gewesen ist und die gelegentlichen Zischlaute bei Sibilanten. Ich mag vor allem Musik lieber ein bißschen "wärmer", aber eben nicht so breiig wie jetzt mit dem Onboardsound, sondern trotzdem differenziert.

Ich hatte jetzt überlegt mir entweder einen DAC zuzulegen, an welchem ich dann die Kopfhörer und den Receiver anschließe, oder mir einen neuen Receiver zuzulegen, der per HDMI angesprochen wird und an den dann auch die Kopfhörer angeschlossen werden.
Ich finde den Markt aktuell sehr unübersichtlich und konnte noch nichts wirklich Hilfreiches finden. DACs werden mitunter absurd teuer undi Receiver erscheinen mir alle ziemlich overpowered. Habt ihr eine Idee? Mein Budget wäre so 200-350 Euro, für meine Nicht-Fledermausohren sollte das ja ausreichen.
Bei einem Receiver wäre mir wichtig, dass ein Knopf dabei ist, um die Rechts-Links-Balance zu ändern, oder das anderweitig funktioniert (unterschiedliche Profile z.B.), ohne großartig im System herumfummeln zu müssen. Was ich nicht brauche ist W-Lan, Bluetooth-Schnickschnack.
 
Zuletzt bearbeitet:

DuckDuckStop

Software-Overclocker(in)
AW: Soundlösung gesucht

Fx audio dac x6?

Bietet alles was du willst, bis auf den Balance regler. Alternativ smsl ad18 oder topping mx3, dann kannst dir den Stereoverstärker komplett sparen.
 
TE
E

Ericius161

PC-Selbstbauer(in)
AW: Soundlösung gesucht

Danke, ich schau mir mal die Berichte zu den Geräten an. In welchem Bereich liegt denn der Kopfhörerausgang der STXII ungefähr? Was das angeht würde ich ungerne einen Schritt zurück machen.
 

DuckDuckStop

Software-Overclocker(in)
AW: Soundlösung gesucht

Ungefähr auf ähnlichem Niveau. Schwierig zu sagen weil es kaum zuverlässige Tests von den Asus Karten gibt.
 

Hubacca

Software-Overclocker(in)
AW: Soundlösung gesucht

Ich nutze momentan einen FiiO K3 als DAC und KHV . Am Line Ausgang hab ich eine kleine Nobsound Endstufe die zwei Cambridge Audio Minx XL befeuert und am Kobfhörerausgang
nutze ich bei aureichender Lautstärke ein Beyerdynamic Custom Game (16 Ohm) oder Audio Technica ATH-ADG1X (48Ohm). Wenn ich mehr Lautstärke für meinen T90 brauche
dann kommt ein Little Dot MKII oder Beyerdynamic A2 Nachbau zum Einsatz.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
E

Ericius161

PC-Selbstbauer(in)
AW: Soundlösung gesucht

Nach einem Bios-Update funktionierte wieder alles mit Soundkarte, seit dem letzten Chipsatztreiber und/ oder Windows update (ist quasi zeitgleich passiert) hatte ich dann aber ständig nervige knack/plop Geräusche und Systemlatenzen jenseits von gut und böse.
Es ist jetzt ein Topping DX3 Pro geworden. An den gewöhne ich mich gerade, aber er stellt instant noch mal eine Verbesserung zur STXII dar, wenn auch natürlich nicht so deutlich wie STXII zu Onboard.
Die Latenzprobleme scheinen aber immer noch nicht vollständig Geschichte zu sein...
 
Oben Unten