• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[solved] 10850K oder 5900X für neuen PC

GC-FILTER

PC-Selbstbauer(in)
Hi,

bevor es losgeht ist mir klar das Intel vs. AMD gerade aktuell ein sehr aufgeladenes Thema ist. Trotzdem möchte ich bitten, die reinen Fakten zu betrachten und zu berücksichtigen was ich schreibe bzw. was mir wichtig ist und nicht pauschal etwas gut oder schlecht zu machen.

Das aktuelle System
I7 7700K
1080TI Aorus Xtreme (schon für guten Preis verkauft)
Asus Strix z270F
16GB Ram
250GB M.2 960 Evo, 500GB M.2 970 Evo Plus
500W Be Quiet Straight Power
2560x1080 - 21/9 Display - 144Hz

Geplantes System
I7 10850K oder 5900X
RTX 3080 (die ist fest)
MSI MPG Z490 Gaming Plus oder Asus Strix B550-F
250GB M.2 960 Evo, 500GB M.2 970 Evo Plus
850W Be Quiet Straight Power
2560x1080 - 21/9 Display - 144Hz (ggf. mal Upgrade auf 3440x1440)

Nutzung des PCs
Der Rechner ist den ganzen Tag über an! Er wird zu 90% für die Arbeit verwendet! Arbeit bedeutet Office, viel Web, Photoshop, etwas Premiere (kleinere Clips), Entwicklungstools a la Visual Studio Code. Wenn ich dann aber mal zocken will dann auch mit 144FPS.

Was mir klar ist
Ich habe mir schon sehr umfangreich Gedanken gemacht. Pros und Cons abgewogen etc... Klar ist, fehlendes PCIe 4 bei dem 10850K und der hohe Stromverbrauch beim Zocken. Klar ist aber auch, dass ich mit dem 10850K rund 150 Euro gegenüber dem 5900X spare. Zudem denke ich, dass der 5900X im Idle mehr verbraucht als der 10850K.

Zu beachten
Ich werde den Rechner max. 2-3 Jahre behalten. Danach kommt was Neues mit DDR5 etc... Gerade da sehe ich ggf. auch den 10850K weiter vorne. Den 5900X kauf ich recht teuer ein und hab in 1 Jahr schon mal 100 Euro weniger nur wegen Early Adopter. Da ist der 10850K ggf. die bessere Wahl... Weil die Plattform 1200 oder AM5 sind ja jeweils Auslaufmodelle.

Um unnötiger "Kritik" vorzubeugen
Wer meint, dass man für die Auflösung doch nicht solch eine CPU / GPU braucht kann diese Meinung gerne haben. Die 1080TI ist ja nun nicht langsam gewesen aber die 144FPS blieben trotzdem häufig in weiter Ferne! Und das ohne Dinge wie Raytracing etc... Es ist also immer möglich eine GPU auch in den Auflösungen zu quälen! Zudem steht ggf. auch ein Monitor Upgrade an. Wobei mir die FPS in 3440x1440 selbst mit den 3080 und gescheiter CPU noch zu weit von 100 - 144 weg sind. Das mag sich für manche komisch anhören aber so ist das nun mal bei mir. ;) Auch könnte man meinen, 90% Arbeit und dafür so einen Rechner? Klar kann man das sagen aber ich möchte eben wenn ich zocke hohe FPS und noch Luft für Raytracing etc... haben. Zudem nutze ich die Grafikkarte auch anderweitig, wo mir die RTX "Gen 2" lieb ist.

Ein größeres Problem
Ich hab ja keine Grafikkarte mehr und die Hardware ist auch schon versprochen. Darum wäre ein zügiger Umbau von Nöten. Wenn ich noch auf AMD warte, habe ich das Problem, dass die CPU ja keine Grafikeinheit hat. Und es könnte durchaus sein, dass ich meine 3080 bis dahin noch nicht habe. Das ist ein Faktor den es zu beachten gibt! Zudem wollte ich die Prime Days (13.-14.10) schon nutzen um ein paar Komponenten für nen guten Kurs einzusacken...

Würde mich sehr über Meinungen freuen.

Vielen Dank
GC-Filter
 
Zuletzt bearbeitet:

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Hallo!

Willst du nicht auch noch auf "Big Navi" warten? Die sollen ja annähernd an die RTX 3080 rankommen bei deutlich weniger Stromverbrauch.

Zu beachten
Ich werde den Rechner max. 2-3 Jahre behalten. Danach kommt was Neues mit DDR5 etc... Gerade da sehe ich ggf. auch den 10850K weiter vorne. Den 5900X kauf ich recht teuer ein und hab schon mal 100 Euro weniger nur wegen Early Adopter. Da ist der 10850K ggf. die bessere Wahl... Weil die Plattform 1200 oder B550 sind ja jeweils Auslaufmodelle.
Wieso siehst du was die DDR5 Frage angeht den 10850K weiter vorne?
Du hast ja richtig erkannt das man für DDR5 so oder so in beiden Fällen neue Sockel braucht.
Und B550 ist kein Sockel sondern der Chipsatz. Der neue AMD Sockel wird wohl AM5.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Außerdem wird hier ein 10-Kerner (Intel) gegen einen 12-Kerner (AMD) zur Auswahl gestellt. Warum?
Aber wie schon richtig gesagt, abwarten und schauen was, wie, wo, und wann kommt.
Gruß T.
 
TE
GC-FILTER

GC-FILTER

PC-Selbstbauer(in)
Willst du nicht auch noch auf "Big Navi" warten? Die sollen ja annähernd an die RTX 3080 rankommen bei deutlich weniger Stromverbrauch.

Abwarten werde ich die wohl zwangsweise müssen. Aber die 3080 wird dann gekauft. Wenn AMD was feines hat OK, ggf. relevant für den Preis der 3080 aber mehr auch nicht.

Zudem habe ich das Problem, das ich bei einem AMD System bis dahin den Rechner nicht nutzen kann. Eben weil die ja keine interne GPU haben. Auf der krüppel ich ja jetzt gerade rum. Oder eben ne Übergangs GPU besorgen muss.

Wieso siehst du was die DDR5 Frage angeht den 10850K weiter vorne?

Da geht es eher um den Wiederverkauf. Den 5900X würde ich ja recht teuer einkaufen. Der Wertverlust sollte bei dem auch höher sein. Das meinte ich.

Und B550 ist kein Sockel sondern der Chipsatz. Der neue AMD Sockel wird wohl AM5.

Hoppla stimmt. Seit 20 Jahren Intel User. ;)


Außerdem wird hier ein 10-Kerner (Intel) gegen einen 12-Kerner (AMD) zur Auswahl gestellt. Warum?

Weil Intel keine 12 Kerner in dem Bereich hat und es einer der beiden CPUs werden soll. Klar ist der 5900X in Anwendungen auch wegen seinen 12 Kernen besser aber beim Gaming sind beide wohl sehr ähnlich einzuordnen. Zudem kostet mich der 5900X dann im besten Fall 150 Euro mehr und ich hab keine interne GPU die ich aktuell, ohne Grafikkarte, ja durchaus bräuchte.

für gaming tuts der 5800X doch eh dicke. oder braucht man mittlerweile 12 kerne fürs gaming?

Alles richtig aber der 5800X als 8 Kerner für 450 € macht gegen den 10850K als 10 Kerner für 425 € in meinen Augen irgendwie keine Sinn. Zumal der 10850 ggf. beim Gaming fixer ist, wenn der 5900X gerade so an einen 10900K ran reicht bzw. ihn etwas übertrifft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten