• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Sli/Crossfire Kühllösungen

P2063

Software-Overclocker(in)
Sli/Crossfire Kühllösungen

Zwar ist es vermutlich ein teurer Spaß, aber für flüssiges zocken in 4k/UHD ist die Frage doch mittlerweile recht interessant für mich geworden. Leider sind irgendwie die aktuellsten Themen die ich dazu finden kann von 2010 und nicht richtig ausführlich. Vermutlich wird es bei mir auf eine dual Lösung heraus laufen, aber trotzdem finde ich alles darüber trotzdem zumindest theoretisch interessant.

um es auf den Punkt zu bringen, was genau sind die Vor- bzw Nachteile von parallelem und seriellem Betrieb der Grafikkarten?

Klar, parallel sorgt dafür, dass man nur halben/drittel/viertel Wasserdurchfluss an jeder Karte hat. Aber wie groß ist hier die Gefahr einzuschätzen, dass eine zweite/dritte/vierte Graka wegen nminimaler Unterschiede im Durchflusswiderstand quasi nicht durchströmt wird? Wie sehr erhöht das die Temperatur der einzelnen Karten (nicht des Kühlmittels) gegenüber einer seriellen Verschlauchung?

Und auch wenn die Temperatur des Kühlmittels bei einer seriellen Verschlauchung im gesamten Kreislauf in etwa gleich ist, wie stark ist dann der Temperaturunterschied zwischen erster, zweiter, dritter, vierter Graka? Würde in einem ganz extremen Beispiel nicht sogar Graka 1+2 -> Radi -> Graka 3+4 -> Radi -> CPU Sinn machen?
 

AlphaRay

Schraubenverwechsler(in)
AW: Sli/Crossfire Kühllösungen

Ich habe damals die Erfahrung gemacht, dass das Wasser sich nach CPU + GPU um ca. 0,5 grad erwärmt hat - 600l/h Pumpe. Wird heute immer noch so gemacht, dass das wasser rein geht, durch alle Komponenten läuft, und ein mal wieder zurück kommt. Bei der hohen Fließgeschwindigkeit kann sich das Wasser nicht großartig erwärmen ;)
 

Ulami

PC-Selbstbauer(in)
AW: Sli/Crossfire Kühllösungen

Vielleicht springen ja Joe oder Alk mit einem detaillierten Berechnungsbeispiel hier rein, aber ich fürchte da wird sich nimmer viel an deinem Kenntnisstand ändern.

Parallelität bei Wasser wird halt relativ schnell fies. Da hast dann eine Karte mit fast keinem Durchfluss und dem Hitzestau. Zahlen? Leider keine, aber erwarten würd ich ungesunde Temps selbst für Grakas.
Perfekt balanciert müssten beide Systeme die gleichen Temperaturen haben.
Aber vielleicht hat da wirklich mal wer mit Durchflusssensoren etc mal was getestet.


Die Unterschiede bewegen sich bei 1-2K von Graka zu Graka, sowohl Medium als auch Chip. Selbst in einer extremen Konfig dürfte sich da nur wenig ändern, weil da nirgends "sich hochspiralisierende" Element sind. Jedenfalls keine so großen Unterschiede, die einen wirklichen Sinn für die Umstellung ergeben würden.


Ich denk mir mal, dass es schon nicht von ungefähr kommt, warum sich selbst bei vielen Komponenten keine Parallelschaltungen durchgesetzt haben. Das is wirklich was für Anlagenbau und nicht den PC-Enthusiasten.
 

Bioschnitzel

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Sli/Crossfire Kühllösungen

Boah irgendwo auf Youtube (war es Linus?) hat das mal getestet. Oder war es Jayztwocents? (war sogar 3/4way SLI)

Im Endeffekt hat es wohl kein Tempunterschied gegeben, also die Angst es fließt nur in einer Graka das Wasser durch und in der anderen steht es, soll wohl unbegründet sein.

Die Frage die man sich stellen muss, was spricht denn gegen Seriell? :)
 

Ulami

PC-Selbstbauer(in)
AW: Sli/Crossfire Kühllösungen

Was meinst du damit konkret? Die Bauteile sind doch die gleichen oder hab ich da was übersehen?
 

Bioschnitzel

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Sli/Crossfire Kühllösungen

Genau, die Kühler entscheiden doch nicht ob Seriell oder parallel, sondern ob du alle Ein und Auslässe miteinander kombinierst oder jeweils ein Einlass/Ausgang zumachst mit einem Stöpsel :D
 

Morgoth-Aut

Freizeitschrauber(in)
AW: Sli/Crossfire Kühllösungen

Hab mich damals auch reingelesen, als ich mein UHD dual Crossfire System gebaut habe. Der Temperaturunterschied bei gutem Durchfluss ist fast nicht gegeben. :D
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Sli/Crossfire Kühllösungen

Kühler vom Watercool besorgen.
Anschlussterminal von Watercool besorgen.
Kann man so oder so betreiben.
Selbst testen und glücklich sein.

GPU-X Multi-Links | Watercool - Wasserkühlung made in Germany

Ich hab auch beides gehabt und bin dann doch bei seriell geblieben.
Eigentlich mehr weil die die Handhabung beim Umbau der Wakü mit den Verbindern nicht mag.

(3KG schweres Gebilde, dass man eventuell nur mit einer Hand in zwei Slotblenden und zwei PCIe-Slots manövrieren muss ... nicht mein Ding).
 
TE
P2063

P2063

Software-Overclocker(in)
AW: Sli/Crossfire Kühllösungen

aber es gibt doch nicht nur "schließ an wie du willst" mittels selbst geplanter Schläuche/Röhren sondern auch diese fertigen Blöcke, entweder seriell oder parallel:

https://www.caseking.de/ek-water-blocks-ek-fc-terminal-triple-serial-plexi-waek-841.html
https://www.caseking.de/ek-water-blocks-ek-fc-terminal-triple-parallel-plexi-waek-840.html

grundsätzlich ist halt die Frage was sinnvoller ist. Parallel, alle Karten gleichwarm aber weniger druck/durchströmung, aber alle Karten insgesamt etwas wärmer. Oder Seriell, die zweite/dritte/vierte Karte wird jeweils geringfügig wärmer als die vorhergehende. Vor allem bei Systemen mit 4 Karten kann ich mir schon vorstellen, dass das das Wasser aus der letzten wesentlich wärmer raus kommt als es in die erste rein fließt.

vermutlich wirkt sich das weder merklich auf die Lebensdauer der einzelnen Karten aus noch gibt es einen signifikanten Temperaturunterschied des Gesamtsystems wenn man 4x parallel mit 4 seriell vergleicht. Trotzdem fänd ich die Frage interessant wie viel wärmer als die erste Karte in einem seriellen System die letzte wird und wie viel wärmer sich ein paralleles System einpendelt.
 

Bioschnitzel

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Sli/Crossfire Kühllösungen

Naja bei dem hohen Durchfluss vllt 1-2°, was absolut unerheblich ist. Das Wasser im gesamten Kreislauf ist recht gleichmäßig von der Temperatur.
 
Oben Unten