Sinnvolle Bezugsquellen für Gehäuselüfter ( Lüfterkurve)

toni-turek

Kabelverknoter(in)
Moin Zusammen,

Ich bin letzte Woche von einer Custom Wakü auf Luftkühlung gewechselt und würde mich langsam mal an die Feineinstellungen ranmachen. Und habe da noch 2-3 Fragen.

Gehäuse: Bequiet Dark Base 700
CPU: Ryzen 5800x
GPU: RTX 3080
Mainboard: MSI B550 Tomahawk
Netzteil: BeQuiet Straight Power 750 W
CPU Kühler: Noctua NH D 15

Verbaute Lüfter:
Front: 2x Noctua NF A 14 PWM (rein)
Unten: 1x Noctua NF A 14 PWM (rein)
Hinten 1x Silent Wings 3 1400 (raus)
Oben: 1x Silent Wings 3 1400 (raus)

Bei Cyberpunk und Metro war die CPU in der Konstellation zwischen 75-78 Grad heiß, ich denke das ist in Ordnung soweit.
Ich überlege noch einen 2. Lüfter oben zu installieren um mehr Luft rauszuschaufeln, macht das Sinn ?

Nun zu meiner Lüfterkurve. Zur Zeit lasse ich alle Lüfter per PWM über die CPU Temperatur regeln, was glaube ich nicht so Sinnvoll ist. Ich habe mir gedacht das ich nur den CPU Kühler über den CPU Temperatur regeln lasse und den unteren Lüfter über die Grafikkarte damit diese immer genug Frischluft bekommt. Welche Bezugsquelle wäre denn für die Front und Hinten/Oben Sinnvoll ? Ausserdem würde mich interessieren ob es Sinn macht für vorne und Hinten die gleiche Kurve zu benutzen ?

Die Kurve für CPU wollte ich wie folgt einstellen

Bis 75° 25%
Ab 80° 50%
Ab85° 75%
Ab90° 100%

Im Idle möchte ich es gerne schön ruhig haben und beim Zocken trage ich eh Kopfhörer.

Wie könnte die Kurve für die Gehäuselüfter aussehen je nach Bezugsquelle, oder lieber auf einer konstanten Geschwindigkeit drehen lassen ?
 

Richu006

BIOS-Overclocker(in)
Ich frage mich ja schon lange nach was man heute mit Luftkühlung die Lüfter noch gescheit regeln kann.

Denn die cpu temperaturen modermer cpu's sind ja dermassen sprunghaft, von 30 auf 90°C und von 95°C runter auf 35° bei Lastwechseln. Da scheint mir die cpu temperatur keim sinnvoller Wert um lüfter zu regeln.

Beim letzten Build für nen kollegen habe ich eim Temperatur Sensor an den cpu kühler geklebt. Und die Lüfter dann danach geregelt.

So nach dem Moto wie man es bei Wasserkühlungen nach den Wassertemperaturem macht.

Aber ob das so gang und gäbe ist bezweifel ich.

Wie machen das andere?
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Ich überlege noch einen 2. Lüfter oben zu installieren um mehr Luft rauszuschaufeln, macht das Sinn ?
Hab ich bei meinem Dark Base 700 auch gemacht.
Brachte vlt. 1-2°C :ugly:

Thema "Bezugsquelle":
Über das mainboard kann man die Grafikkarte normalerweise nicht als Quelle auswählen.
Keine Ahnung ob das bei einigen highend Boards evtl. möglich ist, bei deinem B550 Mittelklasse Board würde ich das jedenfalls mal ausschließen ^^

Als die normale Alternative ist die CPU als Temperaturquelle mMn. noch das sinnvollste.
Das hoch- und runterregeln lässt sich ja mit den entsprechenden Settings vermeiden.
Einerseits natürlich durch die Zieltemperatur selbst (es ist bspw. nicht sinnvoll die Lüfter ab 50°C schon auf 70% zu stellen) und Andererseits mit der, bei MSI so genannten, "Fan stepup/stepdown time".
Wird diese entsprechend hoch eingestellt, dann reagieren die Lüfter bspw. um 1 sek. verzögert auch höhere Temperaturen und drehen nicht sofort hoch, falls die CPU mal kurz auf 80°C kommt.

Meine Lüfterkurven mal als Beispiel:
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Die Werte sind zwar nicht mehr ganz aktuell, da ich zwischendurch eine neue CPU und neuen Kühler eingebaut habe, so wie zusätzliche 2 caselüfter, aber im Prinzip arbeitet meine Kühlung immer noch so.
Im "idle" vollkommen lautlos und bei den meisten games höre ich auch eher nur die Grafikkarte und nichts von CPU und caselüftern.
 
TE
TE
toni-turek

toni-turek

Kabelverknoter(in)
Danke euch für die Antworten,

Sieht ja so als ob ich da gar nicht soviel einstellen brauche. in Prinzip passen die Temperaturen ja und Du hast auf jeden Fall recht die Grafikkarte ist das lauteste unter Last.

Ich werde mal ein wenig mit der Kurve spielen und schauen wie es mur am besten passt.

Das ich nun einen 2.Noctua oben ins Case baue für 25€ für 1-2° glaube ich eher nicht 😂.
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Wäre ich nicht gratis an 2 zusätzliche caselüfter (120mm Pure Wings) gekommen, hätte ich auch weiterhin "nur" 4, statt aktuell 6, im DB700 verbaut :D
Da ich aber irgendwann auch mal eine neue Grafikkarte nachrüsten will, schaden die vielen Lüfter auch sicher nicht.

Ich werde mal ein wenig mit der Kurve spielen und schauen wie es mur am besten passt.
Ich hab es so gemacht, dass ich für den Lüfter auf dem CPU Kühler und (hauptsächlich) die caselüfter jeweils die für mich höchste noch unhörbare Drehzahl als Minimum eingestellt habe.
Das sind aktuell bspw. ca. 55% für meine größeren 140mm PWM-Lüfter, es wird also grundsätzlich schon eine gute Menge an Luft durchs case transportiert, unabhängig der CPU Temperatur.
(Meine DC Lüfter liegen von der Voltzahl her auch so bei 4-5V im "idle", kommen also auch bei ca. 40%-50% der maximalen Drehzahl an.)
So sieht es aktuell bei mir aus beim "im Forum abhängen" :D
(PUMP = die vorinstallierten Lüfter)
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
 
TE
TE
toni-turek

toni-turek

Kabelverknoter(in)
So, ich hab sie jetzt auch mal so eingestellt das sie bei ca 600RPM laufen und es herscht absolute Stille :cool:
Wollte Sie erst schon wieder runterdrehen weil mir ein konstantes Brummen auf den Senkel ging, bis ich gemerkt habe das es die NAS im Schrank ist die so ein "Lärm" macht, :D Vielleicht fällt mir da ja auch noch ein Lösung ein wie ich die Ruhig bekomme. Der Lüfter von Synology ist die Hölle.

Temperatur der CDU im Idle liegt bei 34 Grad, das ist glaube ich ein guter normaler Wert für den 5800x.

BTW: Gibt es hier irgendjemand der 3x 1400mm Noctuas in die Front bekommen hat ? Ich habe es absolut nicht hinbekommen.
 
Oben Unten