• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Schrittweise Gaming-PC Upgrade - Welche Baustelle zuerst ?

waszuessen

Kabelverknoter(in)
Hallo Zusammen,

nachdem mir beim letzten Mal vor 5 Jahren hier beim Zusammenstellen eines Rechners schon sehr gut geholfen wurde, würde ich gerne wieder auf eure Hilfe zurückgreifen :D
Zunächst mal der Fragebogen:

1.) Wie hoch ist das Budget?
Schrittweise (z.B. monatlich 200-300€), Gesamtbudget sollte zwischen 600€ und max. 800€ liegen.

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?
Zur Zeit nutze ich einen Full HD Display. Das kann auch weiter genutzt werden.

3.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?
Aktuelle Konfiguration:
Intel Core i5-2400 Box, LGA1155
Samsung SpinPoint F3 1000GB, SATA II (HD103SJ)
be quiet! PURE POWER CM BQT L8-CM-530W
ASUS ENGTX560 Ti DCII/2DI/1GD5, 1024MB,PCI-E,2xDVI,HDMI
ASRock H61M/U3S3 (B3), Sockel 1155, mATX
Xigmatek Asgard, ATX, ohne Netzteil, schwarz
LG GH22NS50/70/90 bare schwarz
8GB-Kit G.Skill PC3-10667U CL9
Crucial M4 64GB SSD 6,4cm

Ultron Cardreader 75-in-1, intern, schwarz
Scythe Slip Stream 120 mm Lüfter, 800rpm

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)
Full HD.

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?
Größtenteils Spiele. Fifa 17, Star Wars Battlefront, Dota 2, Dragon Age Inquisition. Diese laufen auf meiner jetzigen Konfig noch ganz gut.
Battlefield 1 ist allerdings nur mit 10 fps möglich und somit ziemlich unspielbar z.Zt.
Gerne sollte der Rechner auch für zukünftige Spiele gerüstet sein.

7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?
Ggf. eine neue SSD, die alte Crucial hat sich zwischenzeitlich verabrschiedet. Windows läuft inzwischen auf der HDD, da die SSD nur sporadisch erkannt wird. Ist aber auch eher nice to have und kann besorgt werden wenns mal iwo einen "Schnapp" gibt :)

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?
wenn möglich gerne

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)
Die Lautstärke ist nicht zwingend entscheidend, allerdings steht der Rechner im Wohnzimmer. Also nice to have wenn er nicht so arg laut ist.

Grundsätzlich wäre für mich die Frage:
Wo anfangen mit Upgraden ?
Ich stelle mir 2-3 Upgradeschritte vor:

1.
CPU + Mainboard + RAM
Ryzen 5 1600
ASUS Prime B350-Plus
Crucial Ballistix Sport LT weiß DIMM Kit 16GB, DDR4-2400, CL16-16-16

Beim Mainboard und Ram bin ich mir allerdings noch unsicher ob die Komponenten so passen oder ob es P/L - mäßig Sinn macht.

2.
GPU
Radeon RX 480 8GB oder Radeon RX 580 8GB, je nachdem ob der Aufpreis Sinn macht.

3.
Weitere Bauteile:
SSD / Netzteil ?! Das ist ja inzwischen auch schon ein wenig in die Jahre gekommen.

Macht diese Reihenfolge so Sinn ? Mein Ziel ist es, wenn möglich BF 1 nach einem ersten Aufrüstungsschritt flüssig (>25 fps) auf niedriger Grafik spielen zu können.
Vielen Dank für Eure Hilfe!
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
1.) Wie hoch ist das Budget?
Schrittweise (z.B. monatlich 200-300€), Gesamtbudget sollte zwischen 600€ und max. 800€ liegen.

Demnach hast du die Gesamtsumme ja in spätestens drei Monaten komplett zusammen....ich würde dann auf einmal investieren, aber gut - dein Bier ;)

Welches Gehäuse hast du genau? Wäre wichtig für die Länge der GPU und Höhe des CPU Kühlers....kannst ja hier mal gucken (sofern du es nicht weißt): xigmatek asgard | Geizhals Deutschland

Mal als Vorschlag:

1 Crucial MX300 275GB, SATA (CT275MX300SSD1)
1 AMD Ryzen 5 1600, 6x 3.20GHz, boxed (YD1600BBAEBOX)
1 Crucial Ballistix Elite DIMM Kit 16GB, DDR4-2666, CL16-17-17 (BLE2C8G4D26AFEA/BLE2K8G4D26AFEA)
1 Sapphire Nitro+ Radeon RX 580 8GD5, 8GB GDDR5, DVI, 2x HDMI, 2x DisplayPort, lite retail (11265-01-20G)
0 Palit GeForce GTX 1060 JetStream, 6GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DisplayPort (NE51060015J9J)
1 ASUS Prime X370-Pro (90MB0TD0-M0EAY0)
0 ASUS Prime B350-Plus (90MB0TG0-M0EAY0)
0 MSI B350 Gaming Pro Carbon (7B00-001R)
1 EKL Alpenföhn Ben Nevis (84000000119)
0 Thermalright HR-02 Macho Rev. B (100700726)
1 be quiet! Pure Power 10 400W ATX 2.4 (BN272)

Wenn du wirklich übertakten willst, würde ich ein X370-Board nehmen....kostet allerdings auch ne Ecke mehr. Der Macho ist ein sehr guter Kühler, allerdings weiß ich (noch) nicht, ob das Ding auch in dein Gehäuse passt ^^
 

bananajoeX

Schraubenverwechsler(in)
Wenn du es wirklich häppchenweise upgraden willst, würde ich auch zuerst zur GPU tendieren. 1GB VRam ist schomn wenig aktuell und mit einer 580/1060 machst da einen massiven Sprung.

Bei der 1060 kann ich die Palit Jetstream/Gainward Pheonix empfehlen (habe selbst die Palit 6GB Super Jetstream und bin sehr zufrieden-leise und Leistung für FHD ausreichend aktuell).

Wenn du alles auf einmal kaufst und den Rechner neu aufsetzt, ersparst dur dir evtl. Treiberprobleme und Nerven.

1 AMD Ryzen 5 1600, 6x 3.20GHz, boxed (YD1600BBAEBOX)
1 Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-2666, CL16-18-18-35 (CMK16GX4M2A2666C16)
1 Palit GeForce GTX 1060 JetStream, 6GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DisplayPort (NE51060015J9J)
1 MSI B350 Tomahawk (7A36-002R)

Biste mit 750€ grob dabei und für Full HD mehr als ausreichend aufgestellt. Wenn du nicht bis ans Limit gehen willst, brauchst auch kein x370 Chipsatz.

LG

EDIT1: Bei dem 1600er liegt ein scheinbar ordentlicher Boxed Kühler bei, das Geld kannste schonmal vorerst sparen.
 
Oben Unten