• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Samsung Galaxy auf iPhone-Spuren: Top-Modelle bekommen fortan drei neue Android-Updates

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Samsung Galaxy auf iPhone-Spuren: Top-Modelle bekommen fortan drei neue Android-Updates

Im Rahmen des Unpacked-Events zu den neuen Samsung Galaxy Note 20-Modellen hat der Hersteller bekanntgegeben, ab sofort für alle High-End-Smartphones drei neue Versionen für Android auszuliefern.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Samsung Galaxy auf iPhone-Spuren: Top-Modelle bekommen fortan drei neue Android-Updates
 

Andrej

Software-Overclocker(in)
WOW! Dass nenne ich "Verbraucherfreundlich". Wieso nicht 4 oder 5 Jahre? Mein Galaxy S4 hat gerademal Android 5 oder so und funktioniert noch einigermaßen gut.
Ich weis, dass die meisten Leute einen Vertrag haben und deswegen alle 2 Jahre ein neues Handy bekommen. Aber ich bin trotzdem dafür, dass alte Geräte länger unterstützt werden.
 

PCGH_Claus

Redaktion
Teammitglied
WOW! Dass nenne ich "Verbraucherfreundlich". Wieso nicht 4 oder 5 Jahre? Mein Galaxy S4 hat gerademal Android 5 oder so und funktioniert noch einigermaßen gut.
Ich weis, dass die meisten Leute einen Vertrag haben und deswegen alle 2 Jahre ein neues Handy bekommen. Aber ich bin trotzdem dafür, dass alte Geräte länger unterstützt werden.

Jede neue Android-Version bedeutet Arbeitsaufwand für den Gerätehersteller, wie z.B. Samsung. Hintergrund ist die ARM-Prozessorarchitektur, die bei jedem Smartphone verbaut ist. Zwar ist ein SoC auf Basis des ARM-Befehlssatzes sehr stromsparend im Vergleich zu einem x86-Prozessor von AMD oder Intel, aber der ARM-Befehlssatz hat auch eine Eigenheit. Um ein Betriebssystem kompatibel mit einem Prozessor auf ARM-Basis zu machen, muss das Board Support Package individuell angepasst werden. Diese Anpassung muss jeder Gerätehersteller selbst vornehmen, das macht Google nicht. Und so bedeutet eine Anpassung des BSP eben zusätzlichen Arbeitsaufwand, da dieses immer für jedes Smartphone-Modell einzeln entwickelt und getestet werden muss. Ergo überlegt sich jeder Smartphone-Hersteller, für welche Modelle sich dieser Aufwand lohnt...
 

Andrej

Software-Overclocker(in)
Jede neue Android-Version bedeutet Arbeitsaufwand für den Gerätehersteller, wie z.B. Samsung. Hintergrund ist die ARM-Prozessorarchitektur, die bei jedem Smartphone verbaut ist. Zwar ist ein SoC auf Basis des ARM-Befehlssatzes sehr stromsparend im Vergleich zu einem x86-Prozessor von AMD oder Intel, aber der ARM-Befehlssatz hat auch eine Eigenheit. Um ein Betriebssystem kompatibel mit einem Prozessor auf ARM-Basis zu machen, muss das Board Support Package individuell angepasst werden. Diese Anpassung muss jeder Gerätehersteller selbst vornehmen, das macht Google nicht. Und so bedeutet eine Anpassung des BSP eben zusätzlichen Arbeitsaufwand, da dieses immer für jedes Smartphone-Modell einzeln entwickelt und getestet werden muss. Ergo überlegt sich jeder Smartphone-Hersteller, für welche Modelle sich dieser Aufwand lohnt...

Dann sollen sie halt weniger Modelle raus bringen und diese länger unterstützen, die Preise machen diese möglich.
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
oder aber man regt sich nicht unnötig auf und macht einfach eins der Hunderten Costum OS drauf selbst für mein altes Nexus 5 gibt es eine Android 10 Version. Von einer guten quelle.
 

NuVirus

PCGH-Community-Veteran(in)
finde ich gut, auch wenn 4 Majors besser wären da ja häufig nicht direkt zu Release gekauft wird und bei den Galaxy Modellen meist nach ca. 1/2 Jahr schon das erste ansteht nach Release von Google.
So haben viele Käufer eh nur ca. 2 Jahre oder weniger an Major Updates, im Vergleich zu Apple sind das immer noch wenig aber es geht in die Richtige Richtung da Samsung auch bei den besseren Modellen inzwischen relativ lange Security Updates bringt.

Ich finde auch das die Hersteller eher wenige Modelle bringen sollten und die vernünftig supporten, im Einstiegs Bereich vll sogar nur alle 2-3 Jahre 2-3 Modelle und die dafür vernünftig supporten etc.

Oneplus ist das irgendwie der einzige Hersteller der keine Riesen Flut an unterschiedlichen Modellen macht, der Einsteiger Bereich fehlt da halt noch - Google selbst seh ich nicht als wirklichen Smartphone Hersteller.
 

takan

Software-Overclocker(in)
immer noch müll, da samsung neben s und note gefühlt noch 100000 andere modelreihen(!!) aufn markt wirft die sehr selten updates bekomm.
habs m30s mit 6000mah akku der locker ne woche hält ohne nachladen. mit abends 1-2std video gucken 3-4tage. wenn ich glück hab bekomm ichs nächste update und auf security updates warte ich immer 3 monate (!!!) obwohl die monatlich rauskommen.:daumen2:
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
oder aber man regt sich nicht unnötig auf und macht einfach eins der Hunderten Costum OS drauf selbst für mein altes Nexus 5 gibt es eine Android 10 Version. Von einer guten quelle.
Kenne mich damit zu wenig aus, würde ich mit meinem S4 Mini das noch als Experimentalhandy so rumliegt gerne mal probieren.
Wo startet man da am besten?
 

ToZo1

PC-Selbstbauer(in)
Hatte bis vor kurzem noch ein Galaxy Tab Pro. Das war bald 5 Jahre alt und hatte noch Android 4.1 drauf. Wäre nicht das Akku hinüber gewesen und das Ding für heutige Verhältnisse schweinelahm, hatte ich es noch heute in Benutzung. Zum Surfen, Videos gucken und Musik hören im Bett oder aufm Klo hätte es mit dem Steinzeit-Android noch vollkommen zugereicht.
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
oder aber man regt sich nicht unnötig auf und macht einfach eins der Hunderten Costum OS drauf selbst für mein altes Nexus 5 gibt es eine Android 10 Version. Von einer guten quelle.

Für viele Modelle gibt's kein Custom OS oder die Hersteller erschweren das flashen unnötig. Ich verkaufe mein Smartphone, soweit es noch funktioniert, immer, wenn ich ein neues brauche. Dann kann man doch ruhig alle 3 Jahre ein neues kaufen.
 
Oben Unten