• Ihr möchtet selbst über spannende, neue PC-Komponenten, Peripherie und PC-Spiele berichten, habt aber noch keine Plattform dafür? Ihr kennt euch mit alter Hardware oder Retro-Spielen gut aus? Ihr möchtet neben Studium oder Job Geld verdienen? Dann solltet ihr euch noch heute bewerben - alle Infos gibt es im folgenden Link. https://extreme.pcgameshardware.de/threads/ihr-moechtet-pcgh-de-mitgestalten.620382/
  • Hallo Gast,

    du hast Fragen zum PCGH-Abo oder zur Bestellung eines (Sonder)hefts von PC Games Hardware? Dann wirf einen Blick auf unser PCGH Abo-FAQ mit Antworten zu den wichtigsten Fragen. Hilfreich bei der Suche nach dem nächstgelegenen Händler, bei dem die aktuelle PC Games Hardware ausliegt, ist die Website Mykiosk. Gib dort deine Postleitzahl und PC Games Hardware (Magazin/DVD/Spezial/Sonderheft) in die Suchfelder ein und dir werden die Verkaufsstellen in deiner Nähe aufgezeigt. Wenn du PCGH digital (über App, Tablet, Smartphone oder im Webbrowser) lesen willst, haben wir eine entsprechende Anleitung für dich zusammengestellt.

[Sammelthread] Feedback zur Ausgabe #245 (03/2021)

Welche Artikel in der Ausgabe 03/2021 waren besonders interessant?

  • Special: Hardware-Highlights 2021

    Stimmen: 7 33,3%
  • Special: Intels 500er-Serie

    Stimmen: 7 33,3%
  • Test: 9 Custom-Designs der RTX 3080

    Stimmen: 8 38,1%
  • Test: Wärmeleitpasten

    Stimmen: 14 66,7%
  • Test: 7 Ryzen-Mainboards mit B550

    Stimmen: 12 57,1%
  • Test: 9 mechanische Tastaturen

    Stimmen: 3 14,3%
  • Test: 12 externe SSDs

    Stimmen: 6 28,6%
  • Info: Preis- und Lieferprobleme

    Stimmen: 12 57,1%
  • Praxis: 970 vs. 1070 vs. 2070 vs. 3070

    Stimmen: 15 71,4%
  • Praxis: 10 Intel-Generationen im IPC-Test

    Stimmen: 14 66,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    21
  • Umfrage geschlossen .

Esenel

PC-Selbstbauer(in)
@PCGH_Raff
Ich finde den Teil CPU-GPU-Kombinationen eigentlich immer sehr gut.
Leider ist er dieses Mal irreführend.
Wenn ihr schon OC Systeme mit rein nehmt, dann bitte ernsthaft.
Euer GPU Rig stellt an sich das Maximum der Zen3 Architektur dar.
Mag sein dass einer von 100 noch 4000er RAM zum laufen bekommt, mehr geht aber eigentlich nicht.
Anders sieht es bei eurem 10900K System, welcher nicht ansatzweise am Limit läuft.

Denn in Cyberpunk im CPU Limit ist ein optimierter Intel ~20% schneller als ein optimierter AMD.
Bei euch ist er langsamer. Passt halt leider nicht.

Optimiert das System halt einmal vernünftig.
Dann kanns ja dauerhaft so genutzt werden.

Danke & VG
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
Moin!

Du beziehst sich auf die CPU-GPU-Kombibenchmarks (Doppelseite), richtig? Das ist doch nur ein Beispiel ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Der 5950X ist übrigens zwischenzeitlich auch noch etwas schneller geworden. :-)

Wir schauen mal, welche CPU künftig den Platz "Intel, optimiert" einnimmt - also 10900 oder doch 11900. Letzterer bietet schließlich nur acht Kerne auf und wird damit vermutlich gegen 59x0-CPUs ziemlich verloren aussehen. Ein monatelang bis ins letzte Subtiming optimiertes System - wie deines - für die letzten fünf Prozent werden wir natürlich aus Zeitgründen nicht zusammenstellen; nicht mal der für Grafikkartentests sehr wichtige 5950X ist derart feinoptimiert ("nur" ein paar Wochen neben dem Tagesgeschäft).

MfG,
Raff
 
TE
TE
Esenel

Esenel

PC-Selbstbauer(in)
Ach meine Gurke hat viel zu viele Defizite.

Denke der 10900K wird schneller bleiben als der Neue.

Wäre schon schick wenn ihr da mal nen richtig dickes Intel System für die Tests verwendet.
Meins macht da viel zu früh dicht.
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Freu mich aufs Durchlesen, lag vor ein paar Tagen bei mir frisch im Briefkasten. Was lustig wird ist der Artikel mit dem Marktcheck, warum sind die Preise so hoch, da bin ich mal gespannt was da an Erklärung geboten wird.
 

PCGH_Christian

Schraubenverwechsler(in)
Guten Tag liebe PCGH-Community!

Die Ausgabe 03/2021 (#245) ist bereits digital erhältlich und kann ab Mittwoch dem 3. Februar im sehr gut sortierten Einzelhandel erworben werden. Natürlich verzichten wir auch beim aktuellen Heft nicht auf den zentralen Feedback-Sammelthread. Hier dürft Ihr eure Anregungen, Kritiken oder auch Lob festhalten. Unsere Aufmerksamkeit ist euch gewiss.

Sollte euer Stammkiosk geschlossen haben, könnt ihr das Heft mit den Links im Artikel (ganz unten) bestellen, entweder gedruckt oder digital. Das ist gerade in Seuchenschutzzeiten eine wichtige Info, denn Corona ist - wie wir anhand der Fallzahlen sehen - immer noch nicht überstanden (seid so nett und bleibt gesund!).

Eure Anregungen und euer Feedback sind immer herzlich willkommen, schließlich lebt dieses Heft von euch und für euch! Wohl formulierte Kritik wird von der Redaktion zudem gerne gelesen und wir sind bemüht, auf Fragen und Anregungen möglichst schnell zu antworten. Bedenkt jedoch bitte, dass selbst PCGH-Redakteure nicht 24 Stunden am Tag im Dienst sind (bei Raff sieht das etwas anders aus, den muss man nur einmal am Tag mit einer GPU füttern), jedes Schaltjahr auch mal Urlaub haben oder (zum Glück noch seltener) krank darnieder liegen könnten. Auch wenn wir nicht auf jedes einzelne Posting eine Antwort schreiben, wir lesen eure Meinungen und nehmen euer Feedback zu Herzen!

In dem Sinne, eine spannende neue Ausgabe, viel Spaß beim Lesen, haltet euch an die Maßnahmen und bleibt bitte alle gesund!

Eure PCGH-Redaktion
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Sehr guter Artikel über die WLPs :daumen: Räumt hoffentlich mal mit ein paar Vorurteilen und Falschannahmen auf.
Auch bin ich seit einiger Zeit auf der Suche nach einer bezahlbaren externen SSD. Dank dem Artikel ist meine Entscheidung gefallen.
Weiter so!
Gruß T.
 

euMelBeumel

Volt-Modder(in)
Ich liebe die aktuelle Ausgabe!

Der Pro-MHz Artikel war Bombe, mein Highlight seit Langem. Zu sehen, dass der nie wirklich beachtete i7-5775C nen 9900K in 5/10 Anwendungsfällen schlägt, ist einfach ne Wucht. Es ist die mMn beste Intel CPU seit Beginn der Core Architektur und ich kann bis heute nicht verstehen, warum Intel nicht weiter auf eDRAM auf der CPU setzt. Damit hätte man die letzten Jahre mehr als nur ein paar Prozent Leistungsplus dazulegen und sich sicher auch besser gegen Ryzen wappnen können.

Die Artikel zu den B550 Boards sind super gemacht, vor allem der Test der ITX Platinen hat mir gefallen.

Die Erläuterung der GeForce 70er Familien-Geschichte war auch lesenswert.
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Ich liebe die aktuelle Ausgabe!

Der Pro-MHz Artikel war Bombe, mein Highlight seit Langem. Zu sehen, dass der nie wirklich beachtete i7-5775C nen 9900K in 5/10 Anwendungsfällen schlägt, ist einfach ne Wucht. Es ist die mMn beste Intel CPU seit Beginn der Core Architektur und ich kann bis heute nicht verstehen, warum Intel nicht weiter auf eDRAM auf der CPU setzt. Damit hätte man die letzten Jahre mehr als nur ein paar Prozent Leistungsplus dazulegen und sich sicher auch besser gegen Ryzen wappnen können.

Die Artikel zu den B550 Boards sind super gemacht, vor allem der Test der ITX Platinen hat mir gefallen.

Die Erläuterung der GeForce 70er Familien-Geschichte war auch lesenswert.
Der i7 5775C galt schon immer als Geheimtipp. Aber Intel wollte wohl einfach keine zu guten CPUs produzieren, sonst wäre der Rest unverkäuflich gewsen :D Der i7 erinnert mich an die neue Cache-Technology der Radeon 6xxxer. Und der scheint ja für richtig Speed zu sorgen.
Gruß T.
 

PCGH_Stephan

Administratives Postpanoptikum
Teammitglied
Mit dem Artikel bin ich nicht vertraut, aber da dürftest du richtig liegen. Der Text kommt als Alternative zu Lorem ipsum tatsächlich als Platzhalter bei PCGH zum Einsatz.
 

PeaceTank

PC-Selbstbauer(in)
Moin moin, bei eurem Test der RTX 3080 Karten habt ihr nicht die Daten des (wenn vorhanden) 2.ten Bios erwähnt.
Das war sonst immer dabei und ich fand es eine wichtige Info und manchmal auch Kaufentscheidung.
 

Wannseesprinter

BIOS-Overclocker(in)
Erstmal besten Dank für die mit sehr vielen guten Themen bestückte Ausgabe.!

Nur die Zahl/Seite 13 beschert vor dem Abschnitt "Messe-Exoten" der jetzigen PCGH eine seltsame Passage, über die ich sehr lachen musste. Gewollt oder auch ein "Lorem ipsum"-Text? Dass ihr euch respektiert ist ja dufte, aber 25 Spiele? Gleichzeitig, nacheinander... Puh, die Zeit muss man haben :D

[...] mit bis zu 144 Hz aufwarten kann.letz! Hat gespielt 25 Spiele in diese Mannschaft in diese Verein. Muß respektieren die andere Kollegen! haben viel nette kollegen! Stellen Sie die Kollegen die Frage!"
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Der i7 5775C galt schon immer als Geheimtipp. Aber Intel wollte wohl einfach keine zu guten CPUs produzieren, sonst wäre der Rest unverkäuflich gewsen :D Der i7 erinnert mich an die neue Cache-Technology der Radeon 6xxxer. Und der scheint ja für richtig Speed zu sorgen.
Gruß T.

Das MCM-Konstrukt war in der Herstellung vermutlich deutlich teurer und bis lange nach dem Erscheinen von Skylake auch für Endkunden alles andere als günstig. Außerdem sollte man sich nicht allein von der beeindruckenden IPC blenden lassen: Broadwell hatte umgekehrt auch eine ausgeprägte Taktschwäche. 3,6 GHz sind nur 100 MHz weniger als der offizielle maximale Turbotakt. Wollte man die Absolutleistung der Prozessoren betrachten, müsste man 9900K/10900K also mit gut 1/3 mehr Takt betreiben als in Daves IPC-Test.
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Das MCM-Konstrukt war in der Herstellung vermutlich deutlich teurer und bis lange nach dem Erscheinen von Skylake auch für Endkunden alles andere als günstig. Außerdem sollte man sich nicht allein von der beeindruckenden IPC blenden lassen: Broadwell hatte umgekehrt auch eine ausgeprägte Taktschwäche. 3,6 GHz sind nur 100 MHz weniger als der offizielle maximale Turbotakt. Wollte man die Absolutleistung der Prozessoren betrachten, müsste man 9900K/10900K also mit gut 1/3 mehr Takt betreiben als in Daves IPC-Test.
Um so beeindruckender die Leistung des 5775C für die damalige Zeit. Wie wir alle wissen, ist Takt eben doch nicht alles.
Gruß T.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Naja. Es ist ein 166-182 mm² + 77-85 mm² Prozessor (je nachdem, wen man fragt. Dave lyncht mich, wenn ich köpfe und nachmesse :-)), der größtenteils in 14 nm gefertigt wurde und ein sehr aufwendiges Package braucht. Ich bin zwar ebenfalls ein Fan irrsinniger Konstruktionen und habe lange gehofft, dass sich hinter "Kaby Lake X" ein würdiger Nachfolger verbirgt, aber nüchtern betrachtet braucht ein Core i9-10900K weniger Silizium, keine prinzipiell bessere Fertigungstechnik (im Gegenteil, 14 nm++ hat einen gröberen Gate Pitch) und nutzt eine im Desktop gerade einmal zweieinhalb Monate jüngere Architektur. Solche Kanonen-auf-Spatzen-Prozessoren sind zwar irgendwo geil (vergleiche Gallatin), aber das eigentlich erstaunliche an Broadwell ist nicht die ingenierstechnische Leistung "mit viel Einsatz wenig zu erreichen", sondern das irgend jemand die Buchhalter lange genug wegsperren konnte, um das Ding überhaupt in Produktion zu bekommen.
 
Oben Unten