• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ryzen 9 5900 und Ryzen 7 5800: TDP und Taktraten sinken

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Ryzen 9 5900 und Ryzen 7 5800: TDP und Taktraten sinken

Im Rahmen der CES hat AMD zwei neue Desktop-CPUs der Ryzen-5000-Serie vorgestellt. Der Ryzen 9 5900 und der Ryzen 7 5800 kommen ohne X-Zusatz, die sinkende thermische Verlustleistung bedingt sinkende Basis- und Boost-Taktraten.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Ryzen 9 5900 und Ryzen 7 5800: TDP und Taktraten sinken
 

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Wer damit spielt, wird keinen Unterschied feststellen. Bei Anwendungen hingegen verlieren die CPUs ordentlich Leistung, bedingt durch das 65-Watt-Korsett. Ist bei Intel auch nicht viel anders, bei den K- und Non-K-Modellen.
 

Ganjafield

Freizeitschrauber(in)
Wer damit spielt, wird keinen Unterschied feststellen. Bei Anwendungen hingegen verlieren die CPUs ordentlich Leistung, bedingt durch das 65-Watt-Korsett. Ist bei Intel auch nicht viel anders, bei den K- und Non-K-Modellen.
und wie bei Intel einfach die Bios Settings für die maximale TDP / Zeit für den maximalen Boosttakt erhöhen und schon hat man die Version mit X bzw. bei Intel die K-Version.
Nur leider wird es bei AMD die Versionen ohne X wahrscheinlich nicht zu einem besseren Preis geben.
Schon etwas schade.
 

Registrierzwang

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Da es sich erstmal nicht um CPUs für Endkunden handelt, ist eine Spekulation zum Einsatz in Endkunden-PCs mühselig. Was aber klar ist - AMD wird auch, solange die Kuh (= der Endkunde) gemolken werden kann, keine günstigeren CPU-Modelle auf den Markt bringen. Denke das ist ok, denn hier geht's ja ausschließlich ums Geld verdienen, und nicht um Menschenliebe.
 

IronAngel

BIOS-Overclocker(in)
Da es sich erstmal nicht um CPUs für Endkunden handelt, ist eine Spekulation zum Einsatz in Endkunden-PCs mühselig. Was aber klar ist - AMD wird auch, solange die Kuh (= der Endkunde) gemolken werden kann, keine günstigeren CPU-Modelle auf den Markt bringen. Denke das ist ok, denn hier geht's ja ausschließlich ums Geld verdienen, und nicht um Menschenliebe.
Ja ist etwas Schade, aber ist ja nicht so das man die 105 Watt CPUs nicht auf 65 Watt drosseln könnte.

Vielleicht kommen günstigere CPUs mit einen Refresh und dafür läuft dann endlich die alte Serie aus. Oder Amd wird durch Intel dadurch genötigt.:) Wer weiß was noch dieses Jahr so schönes passiert.
 

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
und wie bei Intel einfach die Bios Settings für die maximale TDP / Zeit für den maximalen Boosttakt erhöhen und schon hat man die Version mit X bzw. bei Intel die K-Version.
Bei Intel nur mit dem Unterschied, dass einzig die K-Versionen RAM-OC ermöglichen. Da geht also einiges verloren. Aber wer kauft schon einen Core i9-10900 ;)
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Der 5800 ist doch das Pendant zum 3700X? Damit unterscheidet sich der 5800 vom 5800X nur durch Tmax, PPT, TDC und EDC. Ich vermute, dass der Chip insgesamt etwas schlechter ist und die Taktraten des 5800X nicht ganz erreicht.

Bedeutet dass, das es keinen 5700X geben wird? Das wären sehr schlechte Neuigkeiten, wenn es diese CPU nur über Umwege zu kaufen gibt.
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
AMD will auch ihre CPUs so hoch wie möglich verkaufen, sonst müsste man man sie zu stark beschneiden, macht Intel auch, nur exzessiver - man könnte auch sagen Gewinn orientierter.
Ich hätte mir damals auch einen Ryzen3700 ohne X gekauft wenn er am Markt gewesen wäre, aber den 3700X zu begrenzen war auch kein Problem, PPT senken und alles ist gut.
 

PolsKa

Freizeitschrauber(in)
Ist dann im Prinzip wie die X-Version im Eco Modus oder? Hoffe die kommen dann normal auf den Markt, auf sowas habe ich gewartet.
 

chill_eule

BIOS-Overclocker(in)
Bedeutet dass, das es keinen 5700X geben wird
Da plant AMD wohl mit APUs, zumindest bisher:


Wenn die angebliche Leistung so stimmt, der Preis hinhaut und die Dinger vor allem frei verkäuflich sind, wäre das ein sehr würdiger Nachfolger für den 3700X. Inkl. iGPU :daumen:
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Puh, schwierige Sache. 5800 und 3700X sind beides Achtkerner ohne Grafikchip und mit 65 W TDP (88 W PPT). Deswegen halte ich die beiden für vergleichbar und hoffe auf freie Verkäuflichkeit des 5800. Ich wüsste jetzt nicht an welcher Stelle sich an "5700X" von einem 5800 unterscheiden sollte.

Es gibt ja noch den AMD Ryzen 7 PRO 4750G. Zen2, 8C/16T mit Grafikchip. Da wären 5700G/5750G dann die Nachfolger. Und diese Chips haben deutlich weniger L3 Cache als ihre Pendants ohne Grafikchip. Das kann, je nach Anwendung, zu Performance-Nachteilen führen.
 

Rorschach123

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Respekt an die Redakteure, die sich die CES Präsentation von AMD antun mussten. War ja mal die mit Abstand langweiligste und inhaltsleerste Präsentation überhaupt.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Wer damit spielt, wird keinen Unterschied feststellen. Bei Anwendungen hingegen verlieren die CPUs ordentlich Leistung, bedingt durch das 65-Watt-Korsett. Ist bei Intel auch nicht viel anders, bei den K- und Non-K-Modellen.

Früher oder später wird man es auch in Spielen merken. Mein i7 3770 ging damals, 2012, auch sehr gemütlich zu werke, da die Spiele einerseits wenig(er) Leistung brauchten und andererseits nicht auf so viele Kerne optimiert waren. Etwas über 8 Jahre später sieht es schon deutlich anders aus.
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Wer damit spielt, wird keinen Unterschied feststellen. Bei Anwendungen hingegen verlieren die CPUs ordentlich Leistung, bedingt durch das 65-Watt-Korsett. Ist bei Intel auch nicht viel anders, bei den K- und Non-K-Modellen.

Im PCGH Index ist der Unterschied 3800X vs 3700X bei 3,2 % in Spielen und bei 4,6 % in Anwendungen. Selbst bei CB R20 MC liegt der Unterschied bei kaum mehr als 5 %. Aus welchem Grund sollte das drastisch anders bei 5800X vs 5800 ausfallen?
 

Thomas5010

Komplett-PC-Käufer(in)
Im PCGH Index ist der Unterschied 3800X vs 3700X bei 3,2 % in Spielen und bei 4,6 % in Anwendungen. Selbst bei CB R20 MC liegt der Unterschied bei kaum mehr als 5 %. Aus welchem Grund sollte das drastisch anders bei 5800X vs 5800 ausfallen?
Die Unterschiede sind viel Größer, wie bei Zen 2. Der Basistakt ist mit 400 Mhz. deutlich weniger. Auch der Allcore Clock wird wesentlich niedriger ausfallen. Ich gehe im Multithreading von 15 - 20 % Verlust aus.
 
Oben Unten