• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ryzen 5 2600 Übertakten.

M

Manu89

Guest
Ryzen 5 2600 Übertakten.

Hallo Leute,

ich habe gestern einen neue CPU gekauft.
ich hatte vorher schon im Bios meine eigenen Werte zum Übertakten stehen.
alles lief mit dem neuen Ryzen 5 2600
auf 3,8 Ghz mit 1.25v bis ich dann das Bios auf die Standart Einstellung zurückgesetzt habe .
seitdem lässt sich die neue CPU nicht mehr übertakten,
egal auf welchen wert ich die Spannung und die CPU Ratio stelle , es läuft als würde die CPU auf Auto stehen?
irgendwas stimmt doch da nicht ...?
 

Terminator2697

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

Hallo liste doch mal deine komplette Hardware auf.
Mal " Load optimized Defaults" im Bios machen.
Ich schätze es wird im Bios irgend etwas verstellt sein,aber dafür
wäre es gut zu wissen um welches Mainborad es sich genau handelt.
 
TE
M

Manu89

Guest
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

Hallo liste doch mal deine komplette Hardware auf.
Mal " Load optimized Defaults" im Bios machen.
Ich schätze es wird im Bios irgend etwas verstellt sein,aber dafür
wäre es gut zu wissen um welches Mainborad es sich genau handelt.

Ryzen 5 2500
Asus x370 Pro
Corsair 16GB 2666Mhz
be quiet 600Watt Netzteil

habe es schon auf Default versucht, geht nicht!
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

Welches Board hast du denn und was hast du eingestellt,bzw. wieder verändert?
Die CPU müsste ja mit Standard Werten über den Boost Takt schon automatisch auf 3.9Ghz kommen,wenn die Vcore auf (auto)steht natürlich.

EDIT:
Was willst du denn erreichen vom Takt?

EDIT:
Ich hab den 2600X und der taktet bis auf 4,2 Ghz ohne das ich was verändert hab im Bios.Vcore steht auf auto bei mir,dem entsprechend ist die ziemlich hoch bei bis zu 1.4 V ,geht aber im IDLE runter.
 
Zuletzt bearbeitet:

Terminator2697

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

Na dann kann es ja fast nur alles auf " Auto " stehen.
Also der Multiplikator für die CPU und auch die Spannungsregelung.
Oder hast du zufällig das automatische übertakten aktiviert ?
Im Grunde sind es nur wenige Punkte die im Bios zu ändern sind fürs einfache
übertakten.
Mach doch mal ein Foto von deinen Bios Einstellungen.
 
TE
M

Manu89

Guest
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

Welches Board hast du denn und was hast du eingestellt,bzw. wieder verändert?
Die CPU müsste ja mit Standard Werten über den Boost Takt schon automatisch auf 3.9Ghz kommen,wenn die Vcore auf (auto)steht natürlich.

EDIT:
Was willst du denn erreichen vom Takt?

EDIT:
Ich hab den 2600X und der taktet bis auf 4,2 Ghz ohne das ich was verändert hab im Bios.Vcore steht auf auto bei mir,dem entsprechend ist die ziemlich hoch bei bis zu 1,4 V geht aber im IDLE runter.

Asus x370 Pro

ohman dieser Post wäre garnicht nötig gewesen, wäre ich schon vorher auf die idee gekommen einen CMOS reset durchzuführen -.-
irgendwas war wohl nicht richtig. aber jetzt geht es!

ich habe jetzt 4Ghz erreicht , mit 1.25V das ist doch Top oder?
 
TE
M

Manu89

Guest
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

Unbenannt.png
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

Wie hast du die Vcore denn eingestellt? Über Offset?
Taktet die CPU denn auch runter oder läuft die jetzt durchgehend mit 4GHZ?
Bin auch noch ein wenig am experimentieren,weil ich auch alles neu habe:D
 

Terminator2697

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

4 Ghz auf allen Kernen sind gut.Viel mehr macht auch aus meiner Sicht nicht wirklich Sinn.
In der Regel muss man nämlich dann die Core Spannung üm einiges erhöhen um die CPU
stabil zu bekommen.
Dadurch wird die CPU natürlich auch heißer und verbraucht mehr Strom und das steht meiner
Meinung in keinem Verhältnis zur Mehrleistung.
Also wenn ich z.B mit dem Brecheisen die CPU auf 4.1 oder 4.2 Ghz prügel.
Mehr kann man selbst mit sehr guter Luftkühlung meines Wissens auch nicht erreichen.
 
TE
M

Manu89

Guest
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

Wie hast du die Vcore denn eingestellt? Über Offset?
Taktet die CPU denn auch runter oder läuft die jetzt durchgehend mit 4GHZ?
Bin auch noch ein wenig am experimentieren,weil ich auch alles neu habe:D

Also ich hatte bis gestern noch den Ryzen 7 1700
aber mit dieser CPU hatte ich nur Kopfschmerzen, hatte Fps Drops und Ruckler . vill hat die CPU auch einen an der Waffel gehabt, kp!

jetzt mit dem Ryzen 5 2600 habe ich überhaupt keine Probleme mehr,
alles läuft wunderbar. und ich habe mehr Fps und Leistung als mit dem Ryzen 7 1700

was ich gemacht habe, ich habe im Bios einfach 4Ghz eingetragen und die Spannung auch auf einen festen wert gesetzt. das wars!
die CPU Taktet Runter, man muss allerdingt beim Ryzen Balanced auf minimum 5% Stellen.
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

Ja das hab ich auch gemacht im Ryzen Energieprofil das stand bei mir auf 90% bei minimaler Leistung :D
 
TE
M

Manu89

Guest
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

aber das die Spannung im Idle nicht sinkt ist denke ich mal normal oder?

Unbenannt.png
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

Nein beides geht runter Takt und Vcore
Würde aber auch gerne etwas weniger Vcore haben bei Max so wie bei Dir.Kann das aber wohl nur über Offset einstellen.Bekomm das aber nicht so recht hin.Muss warscheinlich auch alles auf manuell umstellen.
precision boost overdrive usw.
Hab ein B450 F-Gaming von Asus und Wasserkühlung.
Wobei direkt stören tut es mich jetzt auch nicht wirklich,weil es wohl alles im Rahmen ist beim Ryzen bis 1.4V

EDIT:
Takt und Vcore schwankt aber ständig hin u. her.Denke aber das ist normal .
 
TE
M

Manu89

Guest
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

Nein beides geht runter Takt und Vcore
Würde aber auch gerne etwas weniger Vcore haben bei Max so wie bei Dir.Kann das aber wohl nur über Offset einstellen.Bekomm das aber nicht so recht hin.Muss warscheinlich auch alles auf manuell umstellen.
precision boost overdrive usw.
Hab ein B450 F-Gaming von Asus und Wasserkühlung

auf wieviel haste den die Spannung stehen?
ja hatte glück das ich so ne CPU erwischt habe :D

Ja Wasserkühlung habe ich auch :)

kennste dch mit LLC au?
das habe ich bei mir auf Auto Stehen.
 
TE
M

Manu89

Guest
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

Nein beides geht runter Takt und Vcore
Würde aber auch gerne etwas weniger Vcore haben bei Max so wie bei Dir.Kann das aber wohl nur über Offset einstellen.Bekomm das aber nicht so recht hin.Muss warscheinlich auch alles auf manuell umstellen.
precision boost overdrive usw.
Hab ein B450 F-Gaming von Asus und Wasserkühlung

auf wieviel haste den die Spannung stehen?
ja hatte glück das ich so ne CPU erwischt habe :D

Ja Wasserkühlung habe ich auch :)

kennste dch mit LLC au?
das habe ich bei mir auf Auto Stehen.
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

Im Bios steht die Spannung auf 1.417 Volt (auto) halt
Geht aber runter bis 0.785 V. im Idle,aber es springt halt ständig hin u. her
 

Anhänge

  • CPUZ 1.PNG
    CPUZ 1.PNG
    37,3 KB · Aufrufe: 125
  • Hwinfo.PNG
    Hwinfo.PNG
    9,5 KB · Aufrufe: 142
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

Manu89

Guest
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

Im Bios steht die Spannung auf 1.417 Volt (auto) halt
Geht aber runter bis 0.785 V. im Idle,aber es springt halt ständig hin u. her

hm, und auf 1,3v läuft es nicht mit 4Ghz? 1.4 ist schon Hoch
ja bei mir springt es auch hin und her aber das wohl normal
 
TE
M

Manu89

Guest
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

ich denke bei mir sinkt die Spannung nicht weil ich es nicht mit offset gemacht habe sondern direkt eine feste Spannung angegeben habe.
 

Terminator2697

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

Über 1,4 Volt ist schon sehr viel.Die Frage ist wie genau der Wert ist der da ausgelesen wird.
Eigentlich sollte man auf Dauer einen Ryzen 2000 nicht mehr als 1,4 Volt geben,eben auch weil
man sich nie sicher sein kann wie genau der Wert ist.
Einige Boards haben spezielle Messpunkte wo ich per Multimeter genau messen kann,welche Spannung tatsächlich
anliegt.
Ich habe meinen Ryzen auf 4 Ghz Prime stable laufen mit einer einer Core Spannung von 1.2 Volt.
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

Geht bei mir glaube ich nur über Offset.
Finde es etwas merkwürdig das bei 5% minimaler Processor Leistung er nicht weiter runtertaktet wie 2 Ghz.
Ja ich hab halt alles auf (auto) im Bios
ist das erste Uefi Bios überhaupt.Bin da noch ein wenig überfordert mit den ganzen Einstellungen.Mein Erster Rechner war schon 10 jahre alt und hatte noch das blaue.^^

@Terminator2697
Die 1.4V werden mir ja schon im Bios angezeigt und es steht alles auf (auto).
Kann sein das der automatisch OC per "precision boost" oder "Core Performance" wie das bei Asus heißt.
Konnte da bei der Vcore auch nix ändern auch unter der Offset Einstellung nicht mit + u -

EDIT:
Hab den neuen Rechner ja gestern erst zusammen geschraubt und muss mich da auch erstmal reinarbeiten;)
Ich hab ja auch den 2600X und da sollten die 1.4 V kein Problem sein denke ich.Obwohl ich auch schon lieber etwas weniger hätte.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

Manu89

Guest
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

Über 1,4 Volt ist schon sehr viel.Die Frage ist wie genau der Wert ist der da ausgelesen wird.
Eigentlich sollte man auf Dauer einen Ryzen 2000 nicht mehr als 1,4 Volt geben,eben auch weil
man sich nie sicher sein kann wie genau der Wert ist.
Einige Boards haben spezielle Messpunkte wo ich per Multimeter genau messen kann,welche Spannung tatsächlich
anliegt.
Ich habe meinen Ryzen auf 4 Ghz Prime stable laufen mit einer einer Core Spannung von 1.2 Volt.

4Ghz mit 1.2v ??? WOW sollte ich ich auch mal versuchen , wobei bei mir es ja auch super ist mit 1.25v

achso und wegen der Spannung, dafür gibt es ja dieses LLC was ja verhindert das es zu Spannungspitzen kommt?!
auf welches Level sollte man LLC stellen weil bei mir steht es auf Auto
 

Terminator2697

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

Ich würde es auf " Auto " lassen.
1.25 Volt sind auch sehr gut.
Das ganze hängt auch vom Mainboard ab und wie gut die Spannungsversorgung ist.
Ich habe ein Crosshair VI Hero von Asus und das hat eine super Spannungsversorgung.
Ich hatte vorher ein anderes Board und da musste ich auch auf etwas über 1.3 Volt um auf 4 Ghz stabil zu kommen.
 
TE
M

Manu89

Guest
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

Ich würde es auf " Auto " lassen.
1.25 Volt sind auch sehr gut.
Das ganze hängt auch vom Mainboard ab und wie gut die Spannungsversorgung ist.
Ich habe ein Crosshair VI Hero von Asus und das hat eine super Spannungsversorgung.
Ich hatte vorher ein anderes Board und da musste ich auch auf etwas über 1.3 Volt um auf 4 Ghz stabil zu kommen.

OK :) ich muss mich mit dem neuen Board Mal vertraut machen ,viel zu viel . Was ich suche ist eine Stromsparfunktion ,weißt du zufällig wo ich das bei Asus finde ? Und wozu ist das c-state ?
 
TE
M

Manu89

Guest
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

Geht bei mir glaube ich nur über Offset.
Finde es etwas merkwürdig das bei 5% minimaler Processor Leistung er nicht weiter runtertaktet wie 2 Ghz.
Ja ich hab halt alles auf (auto) im Bios
ist das erste Uefi Bios überhaupt.Bin da noch ein wenig überfordert mit den ganzen Einstellungen.Mein Erster Rechner war schon 10 jahre alt und hatte noch das blaue.^^

@Terminator2697
Die 1.4V werden mir ja schon im Bios angezeigt und es steht alles auf (auto).
Kann sein das der automatisch OC per "precision boost" oder "Core Performance" wie das bei Asus heißt.
Konnte da bei der Vcore auch nix ändern auch unter der Offset Einstellung nicht mit + u -

EDIT:
Hab den neuen Rechner ja gestern erst zusammen geschraubt und muss mich da auch erstmal reinarbeiten;)
Ich hab ja auch den 2600X und da sollten die 1.4 V kein Problem sein denke ich.Obwohl ich auch schon lieber etwas weniger hätte.

Würde mich bei sowas nicht verrückt machen, ich habe genug Zeit verschwendet damit . Hatte ich liebe die Zeit in das spielen investiert als ständig mit dem Einstellungen rumzuspielen .
 

Terminator2697

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

@Schwarzseher Deswegen habe ich ja auch gesagt ,das ich nicht weiß wie genau die angezeigte Spannung im Bios oder auch meinetwegen in HWINFO 64 ist.
1.4 Volt sind auch noch in Ordnung.In der Regel braucht der Ryzen 2000 aber deutlich weniger ,zumindestens wenn ich keine extremen Werte wie 4.2 Ghz auf allen Kernen erreichen möchte.
Wenn jetzt tatsächlich 1,45 Volt anliegen würden obwohl das Bios nur 1,4 Volt anzeigt ist das halt auf Dauer nicht gut für die CPU.
Obwohl sich auch da die Meinungen nicht klar sind,ab welcher Spannung es gefährlich ist bzw. wird.
Ich der glaube Roman der 8auer hat man selbst gesagt das er nicht mehr als 1,4 Volt auf Dauer dem Ryzen geben würde.
 
TE
M

Manu89

Guest
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

@Schwarzseher Deswegen habe ich ja auch gesagt ,das ich nicht weiß wie genau die angezeigte Spannung im Bios oder auch meinetwegen in HWINFO 64 ist.
1.4 Volt sind auch noch in Ordnung.In der Regel braucht der Ryzen 2000 aber deutlich weniger ,zumindestens wenn ich keine extremen Werte wie 4.2 Ghz auf allen Kernen erreichen möchte.
Wenn jetzt tatsächlich 1,45 Volt anliegen würden obwohl das Bios nur 1,4 Volt anzeigt ist das halt auf Dauer nicht gut für die CPU.
Obwohl sich auch da die Meinungen nicht klar sind,ab welcher Spannung es gefährlich ist bzw. wird.
Ich der glaube Roman der 8auer hat man selbst gesagt das er nicht mehr als 1,4 Volt auf Dauer dem Ryzen geben würde.

Genau das Video habe ich mir heute angeschaut, er sagte das bis 1,45 alles okay sei.
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

Ok ich hab jetzt auch mal eine feste Vcore vergeben (1.35) und eine Core ratio von 42
Core performance hab ich mal deaktiviert,bzw. precision boost overdrive
Allerdings bleibt die V-Core dann ja immer kontant auch im Leerlauf richtig?
 

Terminator2697

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

Die V Core bleibt in diseem Fall konstant.Außer bei Last kann natürlich die Spannung abfallen,was auch normal ist.
Man kann das ganze auch über Offset machen.Falls das Mainboard das unterstützt.
Dann mache ich z.B minus 0,1 Volt und dann werden die von der Standardspannung abgezogen alos z.b. 1.3 Volt standard - 0,1 Volt offset.
Dann hätte ich ja 1.2 Volt
Ich sehe gearde Core Ratio von 42.
Das wären ja dann 4.2 GHZ richtig,ich glaube die kriegst du nicht stabil auf allen Kernen.
Mache mal auf 40 aslo 4 GhZ auf allen Kernen
Aslo das wäre meine Empfehlung.
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

Ja hab ich probiert,komme da mit dem offset nicht so klar bei den Einstellungen.
ich lasse gerade mal Prime laufen ob er stabil läuft mit 1.35 V bei 4.2 Ghz.
Evt. kann ich ja noch was runtergehen.
Bleibt es denn über offset dann auch konstant?Sonst macht es ja keinen unterschied wie ich es einstelle?
 

Terminator2697

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

Kannst du so lassen.Macht keinen großen Unterschied meiner Meinung nach.
Wenn du 4.2 stabil kriegst hast du wohl großes Glück bei der Silicon Lottery gehabt.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

Manu89

Guest
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

Ja hab ich probiert,komme da mit dem offset nicht so klar bei den Einstellungen.
ich lasse gerade mal Prime laufen ob er stabil läuft mit 1.35 V bei 4.2 Ghz.
Evt. kann ich ja noch was runtergehen.
Bleibt es denn über offset dann auch konstant?Sonst macht es ja keinen unterschied wie ich es einstelle?

Nein im Offset geht die Spannung im idle runter
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

@Terminator2697
Ich hab ja die X Variante 2600X die boostet ja ab Werk schon bis 4,2 Ghz.
Hab jetzt erstmal 4,1 mit 1.3V eingestellt und lass es erstmal so.

EDIT:
Was habt Ihr denn so für Temps unter Prime mit 4 GHZ?
Im Idle hab ich so ca. 40 ° und unter prime hatte ich max 74°
 
Zuletzt bearbeitet:

Terminator2697

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

Ja aber nur auf einem Kern sind 4.2 Ghz und das auch nur unter optimalen Bedingungen.
Das ist nicht zu vergleichen mit 4 oder 4.1 Ghz auf allen Kernen.
In der Regel habe ich die Mehrleistung in Anwendungen und in Games ja hauptsächlich wenn ich die Geschwindikeit auf mehr als nur einen Kern habe.
Also habe ich mit 4 Ghz auf allen Kernen wohl bis auf Ausnahmen mehr Leistung als wenn ich auf einen Kern 4.2 Ghz habe.
Wenn ich es also schaffe 4 oder 4.1 Ghz auf allen Kernen prime stable zu bekommen und dann noch mit weniger Spannung.
Dann habe ich das Optimum wohl erreicht würde ich sagen.
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

Ja aber die X Varianten haben ja dieses :https://www.pcgameshardware.de/Pinn...X-Precision-Boost-2-XFR-2-Erklaerung-1255165/
und XFR2 damit sollte die CPU doch auch annähernd auf allen Kernen hoch boosten oder verstehe ich das falsch?

EDIT:
Da die CPU ohnehin ständig hin u. her springt vom Takt sehe ich keinen Sinn die Spannung über Offset zu regeln und lasse auch einen festen Wert.
Auch wenn die dann im Leerlauf konstant bleibt.
Finde aber wie gesagt merkwürdig das die nicht weiter als 2GHZ Multi 22 runtergeht bei 5%
 
Zuletzt bearbeitet:

Terminator2697

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

Die X Varianten haben den Vorteil das die in der Regel höhere Taktraten schaffen als die non X.
Außerdem boosten sie ab Werk höher.
Der maximale Boosttakt ist meines Wissens aber nie auf allen Kernen sondern auf einen oder zwei Kernen.
Das ist auch bei Intel so.
Eigentlich macht es bei Ryzen X Cpus nur wenig Sinn selbst Hand an zu legen.
Das XFR2 macht in der Regel sehr gute Arbeit und ist ja im Grunde nichts anderes als ein automatisches übertakten wenn man so will,
Das Übertakten macht am meisten Sinn bei den Ryzen non X wie 2600.
Den bekomme ich dann auf die gleiche Leistung oder sogar ein wenig darüber wenn ich den auf allen Kernen übertakte.
Das ist ein fast endloses Thema.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

Manu89

Guest
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

@Terminator2697
Ich hab ja die X Variante 2600X die boostet ja ab Werk schon bis 4,2 Ghz.
Hab jetzt erstmal 4,1 mit 1.3V eingestellt und lass es erstmal so.

EDIT:
Was habt Ihr denn so für Temps unter Prime mit 4 GHZ?
Im Idle hab ich so ca. 40 ° und unter prime hatte ich max 74°

Im idle habe ich ca 30-33° und bei Battlefield V 40-45° aber hab auch ne Wasserkühlung und ein gutes Gehäuse jetzt.

Ich habe noch nie mit irgendwelchen Tools was getestet. Mein Tool heißt Battlefield V :D
Wenn's da läuft dann weiß ich alles ist gut .

Gibt Leute die lassen Prime 95 einen ganzen Tag laufen :D
 
TE
M

Manu89

Guest
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

Die X Varianten haben den Vorteil das die in der Regel höhere Taktraten schaffen als die non X.
Außerdem boosten sie am Werk höher.
Der maximale Boosttakt ist meines Wissens aber nie auf allen Kernen sondern auf einen oder zwei Kernen.
Das ist auch bei Intel so.
Eigentlich macht es bei Ryzen X Cpus nur wenig Sinn selbst Hand an zu legen.
Das XFR2 macht in der Regel sehr gute Arbeit und ist ja im Grunde nichts anderes als ein automatisches übertakten wenn man so will,
Das Übertakten macht am meisten Sinn bei den Ryzen non X wie 2600.
Den bekomme ich dann auf die gleiche Leistung oder sogar ein wenig darüber wenn ich den auf allen Kernen übertakte.
Das ist ein fast endloses Thema.

Ja eben, die x Varianten wurden von Grund auf, auf höhere Taktraten getestet und sie laufen auch höher , bei denen ohne x ist es halt ne lotteri .
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

Ja hab den ja vorhin mal auf 4.2 GHZ gehabt auf allen Kernen bei 1.35V
Bin jetzt aber erstmal wieder etwas runter gegangen auf 4.1 Ghz und 1.3V
Muss nicht direkt an seine Grenzen laufen,wenn ich es nicht benötige;)
Mit dem Precision Boost hat er ja immer 1.4V anliegen gehabt,sonst hätte ich es ja auch so gelassen,dann lieber manuell OC aber mit weniger VCore wenn es so auch stabil ist.
 
TE
M

Manu89

Guest
AW: Ryzen 5 2600 Übertakten.

Ja hab den ja vorhin mal auf 4.2 GHZ gehabt auf allen Kernen bei 1.35V
Bin jetzt aber erstmal wieder etwas runter gegangen auf 4.1 Ghz und 1.3V
Muss nicht direkt an seine Grenzen laufen,wenn ich es nicht benötige;)
Mit dem Precision Boost hat er ja immer 1.4V anliegen gehabt,sonst hätte ich es ja auch so gelassen,dann lieber manuell OC aber mit weniger VCore wenn es so auch stabil ist.

Und wenn du 4ghz mit 1.25 einstellst geht nicht ?
 
Oben Unten