RX 6600 mit 400 W Netzteil

so-unkreativ

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo liebes Forum,

ich sollte für jemanden einen PC zsm stellen der eigentlich nur dafür gedacht war, mehrere Monitore anzusteuern und dort etwas anzuzeigen. Jetzt, nachdem der PC usw aufgebaut ist, stellt sich raus das wir doch mehr Grafikleistung brauchen.

Da es nicht geplant war eine größere Grafikkarte zu verwenden, habe ich nur ein be quiet Pure Power 11 400 W gekauft/verbaut.


Jetzt stellt sich die Frage, welche Grafikkarte wir kaufen. Einzige Voraussetzung ist das sie 4 Display Anschlüsse hat.

Laut dem bequiet Netzteil Rechner wären eine GTX 1660 Super (251 W) oder RTX 2060 (321 W) kein Problem, bei einer RTX 3050 (326 W) oder RX 6600 (356 W) zeigt der Rechner die Meldung "Die ausgewählte Grafikkarte erzeugt für einige Netzteile zu hohe Lastspitzen. Die Netzteilempfehlungen wurden entsprechend angepasst." an und sagt das das 400 W Netzteil deswegen nicht reicht.

Da alle 4 Grafikkarten aktuell um die 300 € (Neu + Kauf auf Rechnung) kosten, würde ich schon gerne eine RX 6600 kaufen.

Was meint ihr? Passt eine RX 6600 (oder RTX 3050) an ein 400 W Netzteil oder muss ich eine RTX 2060 bzw. ein neues Netzteil kaufen?

Hier das restliche System:
  • CPU: Core i3-12100
  • Laufwerke: S-ATA 0x, P-ATA 0x
  • M.2 SSD: 1x
  • RAM: 2x
  • Lüfter: 4x
  • Wasserkühlung: 0x
  • USB 3.1 Gen. 2: Nein
  • Übertaktet: CPU: 0%, GPU: 0%

Update: Wenn ihr sagt eine RX 6600 klappt locker mit dem PP 11 400 W, was wäre den so das maximale was wir mit dem NT machen können? :D (3060?)

P.S. Entschuldigt, falls "Grafikkarten" das falsche Forum ist, dann verschiebe ich das Thema nochmal.

lg
so-unkreativ
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

Volt-Modder(in)
Yep 400w reicht locker. Die RX6600 hat eine TBP von ~130w. Der 12100 hat ein PL2 von 89w. Da ist also noch sehr viel Luft für den Rest des Systems.
 

Nikmido

PC-Selbstbauer(in)
Die anderen Komponenten verbrauchen ja kaum was und die CPU ist auch sehr sparsam. Die Qualität des Netzteils ist sehr gut daher sind 400W sicher ausreichend.

Ich werde auch in ein paar Wochen mein in die Jahre gekommenes Netzteil tauschen und auf 400W gehen mit einem i5-12500 und einer RTX 3060.
 

Shinna

Volt-Modder(in)
Ich werde auch in ein paar Wochen mein in die Jahre gekommenes Netzteil tauschen und auf 400W gehen mit einem i5-12500 und einer RTX 3060.
Das ist schon knapper. ;) Die 3060 hat TBP 170w und der 12500 liegt im PL2 bei 117w. Also um die 300w zusammen. Das PP11 400w liefert max 380w auf 12v. Damit betreibt man das NT dann schon bei knapp 80% der max. Nennlast. Und je nach dem wie viel Verbrauch auf den Minor Rails anfällt hast Du nicht mal die "vollen" 380w der 12v Schiene zur Verfügung. Die max. Nennlast ist ja die Summe aus 12v + 5v/3,3v Rails.
 

Shinna

Volt-Modder(in)
Wozu im PL1 auf 65w limitieren? Das ist doch das reguläre PL1. Das PL2 TAU liegt bei 28sec für die CPU. Das könnte man auch verkraften. Egal. Wenn dir die Leistung damit ausreicht passt es ja.
 
TE
TE
S

so-unkreativ

Komplett-PC-Käufer(in)
Danke euch schon mal für die Antworten :)

Yep 400w reicht locker. Die RX6600 hat eine TBP von ~130w. Der 12100 hat ein PL2 von 89w. Da ist also noch sehr viel Luft für den Rest des Systems.

Die anderen Komponenten verbrauchen ja kaum was und die CPU ist auch sehr sparsam. Die Qualität des Netzteils ist sehr gut daher sind 400W sicher ausreichend.

Ich werde auch in ein paar Wochen mein in die Jahre gekommenes Netzteil tauschen und auf 400W gehen mit einem i5-12500 und einer RTX 3060.

Das habe ich mir auch gedacht, aber was ist mit den Lastspitzen von denen der be quiet Rechner warnt?

--------------

Wenn ihr sagt eine RX 6600 klappt locker mit dem PP 11 400 W, was wäre den so das maximale was wir mit dem NT machen können? :D (3060?)
 

Shinna

Volt-Modder(in)
Wenn ihr sagt eine RX 6600 klappt locker mit dem PP 11 400 W, was wäre den so das maximale was wir mit dem NT machen können? :D (3060?)
Zur Zeit läuft eine RX 6700 XT an einem Straight Power 10 mit 400W
Alles im Bereich bis zu 250w TBP sollte mit einem 12100 noch gut funktionieren. Solange auf den Minor Rails nicht zu viel Last anfällt. Das wären dann die genannte 6700XT oder auch eine RTX3070. Wobei die dann schon in den Bereich unterhalb des OCP Triggers vordringen können. Ich glaube BQ setzt den bei 138% für die PP11 Serie an.
 

DaHell63

Volt-Modder(in)
Wenn ihr sagt eine RX 6600 klappt locker mit dem PP 11 400 W, was wäre den so das maximale was wir mit dem NT machen können? :D (3060?)
Das kommt auf Dich an...wie weit Du preislich zu gehen bereit bist. Eine optimierte RX 6800 (125-130 TGP) ist in jedem Szenario schneller als eine RX 6700 XT und würde dadurch auch mit deinem Netzteil laufen.

Die meisten Karten schlucken ab Werk meist zuviel und 99% der Games benötigen nicht mal annähernd so viel Watt.
 
TE
TE
S

so-unkreativ

Komplett-PC-Käufer(in)
Danke euch.

Ich glaube ich würde dann bei einer RX 6600 bleiben. Oder hättet ihr für ~ 300 € eine bessere Idee?

Was haltet ihr von der RX 6600 von MSI? (Link zu geizhals.de)
 

Stefan_96

PC-Selbstbauer(in)
Wenn ich mich noch aus RX580 Zeiten richtig erinnere, waren die MSI Armor 8G V1 nicht unbedingt die besten Karten/Lüfter.

Ich würde z.B. eine XFX 6600 Swift in Erwägung ziehen.
Mit 34 db noch relativ leise.

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.

Auch die Temps in 3D sind mit 64 Grad vergleichsweise gut:

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


ca. 290€ bei Amazon:

VG Stefan
 
Oben Unten