• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

RTX 30er Karten machen mit 8 GB VRAM doch überhaupt keinen Sinn ?!

cyberghost74

PC-Selbstbauer(in)
Liebe Leut,

es ist wohl verständlich, daß man bei immer höheren Auflösungen immer mehr VRAM braucht, damit die FPS stimmen.
Und jetzt folgendes: Ich habe aufgrund meiner 8 GB VRAM einfach nicht die Möglichkeit bei ULTRA Einstellungen z.B: bei Horizon Zero Dawn voll aufzudrehen, weil ich ja nur 8 GB VRAM habe. Bei einem Youtube Video in FULL HD hab ich gesehen, daß einer bei ULTRA Details (1080p) seine 11 GB VRAM voll bekommen hat. D.h. also wenn ich auf ULTRA einstelle, werden diese zusätzlichen Grafikdaten wohl ins RAM ausgelagert?! Und dadurch können dann nicht genug FPS generiert werden, wie gewünscht. Also was bringt mir eine RTX 3070 mit 8 GB VRAM im Vergleich zu meiner GTX 1070 ? Das ist doch wie ein Ferrari mit ultra kleinen Rädern ? Das bremst doch total ab oder ? Und das, wie gesagt bei 1080p!
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Bist du nicht der erste, der das denkt...



...gibt aber auch Gegenstimmen:

 
D

DAU_0815

Guest
Darum wartet man auf die Versionen mit verdoppeltem Speicher. Z.B. eine RTX 3060 mit 12GB. Das lohnt dann von einer GTX 1070. Oder eine 3060TI. Einfach ein bisschen Geduld haben, Nvidia wird in Zugzwang kommen, sobald AMD mit neuen Karten auf dem Markt ist.

Wie gut und lange nutzbar waren Karten der Keplerserie mit Speicherverdopplung, also GTX 760/770 mit 4GB oder 780 mit 6GB. Das ging damals, das wird heute wieder funktionieren.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Wenn man “ultra“ unbedingt brauch, können hier und da 8GB VRAM schon knapp werden, richtig.

Allerdings ist es schon lange ein offenes Geheimnis, das eine Stufe bei der Bildquali weniger kaum schlechter aussieht, dafür deutlich besser performt und nicht soviel Grakaspeicher frisst.

Einfach mal ausprobieren:gruebel:Davon ab finde ich diese Knauserei beim VRAM der RTX 3070/3080 natürlich auch besch... eiden. Schließlich hatten GTX 1070/1080 diese Menge schon 2016!!! Jetzt kommen Karten, die sind annähernd doppelt so fix oder schneller und Nvidia lässt die am RAM “verhungern“:ugly:

Geplante Obsoleszenz oder wie? Ich würde ebenfalls nicht von meiner GTX 1080 auf die RTX 3070 umsteigen. Selbst die 10GB der RTX 3080 verursachen mir Bauchschmerzen. Erst recht in Sachen Langlebigkeit...

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
D

DAU_0815

Guest
8gb ergeben bei einem Neukauf wirklich wenig Sinn.
Es hängt davon ab, von wo man kommt. Wer jetzt noch eine 4GB Karte nutzt, z.B. 970/980, Fury, usw hat eine gute Aufrüstoption. Von meinen 6GB auf deren 10GB einer RTX 3080 sind auch schon ordentlich und nutzbar.

Es ist doch niemand gezwungen, aufzurüsten. Was mache ich denn mit der lahmen GTX 980TI seit Jahren, man dreht Details und Sichtreichweiten zurück. Z.B. Anno 1800, läuft mit reduzierten Einstellungen selbst auch meinem Uraltsystem immerhin noch so, dass ich spielen kann. Und das noch mit WIN 7, der erste Schritt wird darum ein Wechsel auf WIN 10 sein. Der fällt mir schwer, aber ein neues System hat es eh drauf. Dann gibt es für die Internetsurferei halt eine Linuxpartition.

Ich frage mich jeden Tag, ob mir die Umstellung von nittel bis hoch auf ultra in Spielen wirklich 2000,-€ für einen komplett neuen Rechner wert ist. Eigentlich ja, weil es ist eines meiner Hobbys ist, dann kommt sofort wieder das Gewissen und sagt, für das bisschen bessere Qualität ist das absurd viel Geld, damit kann man an anderer Stelle mehr Freude erzeugen. Für das Geld kann ich fünf armen Kindern einen Laptop für Hausbeschulung geben. Das ist wichtiger, oder?

Und so bleibt es eine völlig freie Entscheidung, ob man aufrüstet oder eben nicht. Und wenn neue Karten kein rundes Paket sind, und die 8GB eine RTX 3070 sind lächerlich wenig, dann kauft man sie nicht.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Die Fragen die sich meiner Meinung nach hier wirklich stellen,
ist es einem wichtig, dass die Settings immer auf Ultra sind?
will man die Karte länger als eine Generation nutzen?
Falls man für sich beides mit Ja beantwortet ist es klar, dass bis auf die 3090 nichts vom Ampere Line Up bisher empfehlenswert ist.
Stand jetzt reichen zumindest 11 GB für alles was ich bisher gespielt habe in 4k maxed out.
Nur bei Shadow of the Tomb Raider bin ich mir nicht sicher ob die Texturen reduziert werden.
Ich denke die 3080 wird ihre 2 Jahre für 4k genügen, ab und an mal Texturen eine Stufe runter und das wird es gewesen sein.
Die 8 GB der 3070 genügen für alles unter 4k problemlos und gibt es doch mal einen VRAM Fresser, dann eben eine Stufe runter.
Das wird man bei RDNA2 wohl nicht machen müssen, aber bis die 16 GB wirklich wichtig werden (und mehr als nur den Vorteil von einer Stufe besserer Texturen bieten) und einen eindeutigen Vorteil in Spielen darstellen sind die Karten leistungsmäßig schon völlig veraltet :ka:.
 
Oben Unten