• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Review] Cooler Mastercase Pro 5 - modulares Gehäuse mit tollem Konzept

Narbennarr

BIOS-Overclocker(in)
[Review] Cooler Mastercase Pro 5 - modulares Gehäuse mit tollem Konzept

Cooler Master Mastercase Pro 5
full






















[/HR]








 
Zuletzt bearbeitet:

Leob12

Lötkolbengott/-göttin
AW: [Review] Cooler Mastercase Pro 5 - modulares Gehäuse mit tollem Konzept

Ich mag deine Reviews.

Ein Fehler ist mir ins Auge gesprungen: Bei "Außen", in der ersten Zeile ist das C bei Meschelemente überflüssig ;)

Noch eine kleine Anmerkung, die aber eher eine persönliche Vorliebe von mir ist:
Durch die doch eher kleine Hardware bekommt man gerade heute bei 30cm-Karten und großen CPU-Kühlern nicht ganz den Eindruck was das Gehäuse an Platz bietet. Quasi als Maßstab wieviel Platz da trotz leistungsstarker Hardware noch ist und wie aufgeräumt es dann noch aussieht. Gerne auch mit geschlossenem Seitenteil damit man vielleicht den getönten Teil des Fensters zur Geltung bringen kann bzw ob das Konzept so überhaupt notwendig ist.

Nun zum Case an sich und meiner Meinung dazu:
Konzept ist gut, war am Anfang skeptisch aber wenn mehr Modifikationsmöglichkeiten erhältlich sind, kann da was draus werden. Wieviel kosten denn die Teile? Und kann man sich das Case quasi von CM "zusammenschustern" lassen? Es wäre unglücklich wenn man das Echtglas-Panel extra kaufen müsste zusätzlich zum Case selbst. Das schätze ich auf locker 30-40€ und dann wäre einerseits das Acrylseitenteil nutzlos und man hat dann einen wesentlich höheren Preis.
Das viel Plastik dabei ist stört mich auch. Zumindest Front und Deckel können ruhig Alu sein, gelingt Phanteks mit dem Luxe doch auch. Vielleicht kann man es sich ja optional besorgen, irgendwann mal.
Die Herangehensweise mit dem Festplattenkäfig ist zwar auch löblich, aber das es nur den 3er-Käfig gibt finde ich schade. Klar, den 2er kann man sich dazukaufen, aber was ist wenn ich blöderweise 3 HDDs habe? 2 unten, ok, aber dann bleibt entweder der große 3er-Käfig oder optional der 2er. Da wäre auch so einzelne Halterungen sicher kein Fehler, einerseits hat man noch mehr Flexibilität, andererseits schadet es dem Airflow auch nicht.
Bei den Radiatoren hatte ich eigentlich auf mehr gehofft. Die Montageschienen oben sind top, sowas sollte schnellstmöglich zum Standard werden, aber durch den höheren Deckel habe ich mir mehr Platz für eine dickere Radiatorkonfiguration erwartet. Kurze Frage: Ist das Montagesystem oben mittig oder etwas weg vom Mainboardtray versetzt? Mir ist schon klar dass dieses Case kein Case für den Wasserkühlungsenthusiasten sein wird, aber an der Front haben sie es mit dieser kleinen Aussparung unglücklich gelöst. Da verschenkt man Potenzial, zumal man wegen des Radiators sowieso auf die Festplattenkäfige verzichten muss. Denn Platz für einen dicken Radiator mit Push/Pull wäre ja da, genug Abstand zu Grafikkarte gibts ja. Verschenktes Potenzial, leider.
Der Staubfilter unten der nur von hinten zu entfernen ist, naja, muss nicht sein, aber nicht so tragisch.
Was mir gut gefällt sind die SSD-Brackets auf der Netzteilabdeckung und die Kabeldurchführungen mit Gummierung, so muss das sein. Wieviele von den Halterungen für SSDs sind dabei? 2? Da hätte es ruhig noch eine dritte sein können. Sind zwar mit 5€ pro Stück separat erhältlich, aber wäre drei dabei wäre es schon ein dickes Plus.
Ein Lüftersteuerung erwarte ich für den Preis auch. Ist bei niedrigpreisigeren Cases schon dabei.

Summa summarum sieht das Case sehr gut aus, es ist durchdacht, hat aber auch viel Potenzial verschenkt. Es kostet auch relativ viel für das was letzten Endes dann wirklich geboten wird. Wenn der Preis aber auf 120-125€ sinkt dann wäre es meiner Meinung nach voll in Ordnung. So fällt es mir noch schwer es anstelle des Luxe zu empfehlen.
In dem Preisbereich 120-160€ gibts leider eine ganze Menge anderer, guter Gehäuse, auf die Schnelle fallen mir da das DS5, Silentbase 800, F52 Suppressor, H440, das 650D und 750D sowie das Luxe. Und so wirklich sticht das Mastercase Pro 5 da nicht heraus muss ich ehrlicherweise sagen, zumindest für den derzeitigen Preis. Aber das kann sich ändern, und wird sich auch hoffentlich ändern.
 
TE
Narbennarr

Narbennarr

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Review] Cooler Mastercase Pro 5 - modulares Gehäuse mit tollem Konzept

Ich mag deine Reviews.

Ein Fehler ist mir ins Auge gesprungen: Bei "Außen", in der ersten Zeile ist das C bei Meschelemente überflüssig ;)

Noch eine kleine Anmerkung, die aber eher eine persönliche Vorliebe von mir ist:
Durch die doch eher kleine Hardware bekommt man gerade heute bei 30cm-Karten und großen CPU-Kühlern nicht ganz den Eindruck was das Gehäuse an Platz bietet. Quasi als Maßstab wieviel Platz da trotz leistungsstarker Hardware noch ist und wie aufgeräumt es dann noch aussieht. Gerne auch mit geschlossenem Seitenteil damit man vielleicht den getönten Teil des Fensters zur Geltung bringen kann bzw ob das Konzept so überhaupt notwendig ist.

Da geb ich dir recht. Bei der GPU kann ich das leider nicht änder, ich hab nur relativ Kurze. Die verwendete hat ca 26cm, selbst meine 980 TI hat nur ~28cm (und hängt unter Wasser^^)
Aber ich baue nachher mal einen Towerkühler ein :)


Das Case kann man sich nicht zusammenstellen lassen, man kann aber die Mastercase 5 Verion ohne Pro nehmen, die kostet aktuell 110€ und dort baut man halt nur das rein, was man will.
Preise der Teile siehst du im gepostet Link.

Zu dem Plastik: Das ist wirklich wertig gelungen, das macht Phanteks nicht besser. Bei denen sind die ganzen Zierelement auch nur mit Alu beklebt, darunter ist nur Kusntstoff, der im Fall des Primo auch noch derbe Knackt wenn sich die Temps ändern (das steht nämlich unterm meinem schreibtisch ;) )

Der zweier Käfig gehört zum Lieferumfang. Wer natürlich 3x 3.5" Laufwerke hat, bekommt sie afaik nicht in die untere Kammer. Das ist aber einfach dem langsamen aussterben von 3.5" HDD geschuldet.
Es sind 2 SSD Brackets dabei
 
Zuletzt bearbeitet:

Caduzzz

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Review] Cooler Mastercase Pro 5 - modulares Gehäuse mit tollem Konzept

Schöner Test:daumen:, interessantes Konzept, Innenraum gefällt mir...aber mir persönlich gefällt die Front und der Deckel gar nicht, aber das ist halt Geschmackssache ;)
 

DaBlackSheep

Software-Overclocker(in)
AW: [Review] Cooler Mastercase Pro 5 - modulares Gehäuse mit tollem Konzept

Schön geschrieben.

Ich finde es zwar toll, aber mir gefällt das Seitenteil mit dem Fenster nicht.
Da macht man sich die Mühe und versteckt das Netzteil und sieht es dann samt dem Kabelsalat durch das Sichtfenster.
 

hamroarr14

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: [Review] Cooler Mastercase Pro 5 - modulares Gehäuse mit tollem Konzept

Tolles Review! Gut geschrieben.
Dieses Case interessiert mich wirklich..vielleicht steht das bald bei mir.


Schön geschrieben.

Ich finde es zwar toll, aber mir gefällt das Seitenteil mit dem Fenster nicht.
Da macht man sich die Mühe und versteckt das Netzteil und sieht es dann samt dem Kabelsalat durch das Sichtfenster.

Sehe ich genauso. Weshalb kein Seitenfenster, das erst oberhalb des Netzteils anfängt? Dann würde man auch nur "das Schöne" sehen :-)
 
TE
Narbennarr

Narbennarr

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Review] Cooler Mastercase Pro 5 - modulares Gehäuse mit tollem Konzept

Das Seitenfenster ist ja im unteren mit einer Blende versehen. Im Alltag ist die schon recht blickdicht und gibt nur einen sehr abgedunkelten Blick auf die untere Kammer.
 

hamroarr14

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: [Review] Cooler Mastercase Pro 5 - modulares Gehäuse mit tollem Konzept

Das Seitenfenster ist ja im unteren mit einer Blende versehen. Im Alltag ist die schon recht blickdicht und gibt nur einen sehr abgedunkelten Blick auf die untere Kammer.

Das habe ich irgendwie nicht beachtet.
Man sieht also nichts vom Netzteil wenn man von der Seite schaut und das Case geschlossen ist? :-)
 
TE
Narbennarr

Narbennarr

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Review] Cooler Mastercase Pro 5 - modulares Gehäuse mit tollem Konzept

Kommt auf die Lichtverhältnisse an, unterm Schreibtisch kann man kaum durchsehen.
Da dies eine richtige Blende ist (nicht nur einfach das Fesnter getönt), könnte man diese auch sicher noch weiter modifizieren, z.b. einfach eine Folie drauf.

Das Mastercase ist ja gerade dafür da, dass man bastelt :)
 

Gripschi

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Review] Cooler Mastercase Pro 5 - modulares Gehäuse mit tollem Konzept

Schönes Review.

Das Gehäuse sieht echt Interessant aus. Hoffe das System wird ausgebaut. Sehe da viel Potenzial.
 

hamroarr14

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: [Review] Cooler Mastercase Pro 5 - modulares Gehäuse mit tollem Konzept

Kommt auf die Lichtverhältnisse an, unterm Schreibtisch kann man kaum durchsehen.
Da dies eine richtige Blende ist (nicht nur einfach das Fesnter getönt), könnte man diese auch sicher noch weiter modifizieren, z.b. einfach eine Folie drauf.

Das Mastercase ist ja gerade dafür da, dass man bastelt :)

Okay, hört sich gut an!
Das Stimmt, sollte es nicht Bastlercase heissen? :ugly:
Es gefällt mir mehr und mehr...Danke nochmals fürs Review!
 
TE
Narbennarr

Narbennarr

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Review] Cooler Mastercase Pro 5 - modulares Gehäuse mit tollem Konzept

Cooler Master MasterCase 5 - MasterChief-Edition

Ich verweise mal auf den Thread, er hat auch echt was gutes auf die Beine gestellt.

Ich bin hin und her gerissen. Eigentlich benötige ich das Case nicht und wollte es verkaufen, nur überlege ich jetzt, ob ich nicht doch was damit anstellen kann :D
 

DaBlackSheep

Software-Overclocker(in)
AW: [Review] Cooler Mastercase Pro 5 - modulares Gehäuse mit tollem Konzept

Lasse deinem Spieltrieb doch einfach mal freien Lauf ;)

Ich weiß nicht, ich würde unten schon eine Blende einbauen und was "tolles leuchtendes" einbauen oder vielleicht eine schicke Gravur ins Blech.
Bei mir steht der Hobel auf dem Schreibtisch und ich hasse nichts mehr als unnötig viele Kabel (nen Spleen) - wir wohl Zeit für Wireless Netzteile ;)
 

Opferlamm1131

Schraubenverwechsler(in)
AW: [Review] Cooler Mastercase Pro 5 - modulares Gehäuse mit tollem Konzept

Cooler Master Mastercase Pro 5







Sehr schönes review. Ich habe mir das Gehäuse jetzt auch geholt und meine Hardware verbaut.

Folgende Anmerkungen habe ich:

Ich habe die Corsair H110i GT (280er Radiator) oben ins Gehäuse verbaut. Habe mir dazu eine M3 Gewindestange zurecht geschnitten und dann die Lüfter in pull in den Rahmen im Deckel plaziert und mit dem Radiator verbunden. Der Platz in der Front war mir für den HDD-Käfig wichtiger, da ich ich ingesamt 3 HDD´s zu verbauen hatte.

- Was mir beim Einbau negativ aufgefallen ist, man braucht für die unteren Plätze der HDD-Käfige SATA-Kabel mit geraden Anschlüssen. Auch der untere ODD-Anschluss benötigt bei kurzen Laufwerken einen geraden Anschluss.
- Bei den SSD-Brackets steht ein rechtwinkliger Anschluss nach oben ab. Ich wollte erst die SSD oben auf dem Bracket anschrauben, quasi im Poser-Modus :D, dazu braucht man aber auch ein geraden SATA-Anschluss.

Bei meinem Mainboard waren leider nur SATA-Kabel mit einer grade und einmal rechtwinklig dabei und die geraden Anschlüsse braucht man schon für den Anschluss ans Mainboard...

- Desweiteren lässt sich die Deckelabdeckung scheinbar nicht arretieren, jedenfalls habe ich dazu nichts gefunden. Das war besonders beim Anstecken der rückseitigen Anschlüsse nervig, da sie sich dann dauernd gelöst hat.
- Die Frontabdeckung muss verbaut sein damit man ODD´s einbauen kann, andersrum konnte ich die Frontabdeckung nicht befestigen.

Soweit zu den negativen Sachen, aber es gibt auch eine Menge Positives mMn:

Die Verarbeitung des Cases ist super, man kann quasi keinen Unterschied zwischen Metall und Plastik von Außen feststellen. Auch der Innenraum ist sauber verarbeitet.
Die Blende im Sichtfenster für den Gehäusekeller ist super, tolle Idee von CM. So eine Sichtblende wäre auch schön für den oberen HDD-Käfig.
Die "Griffe" im Deckel sind sehr stabil und vereinfachen den Transport ungemein.

Ich finde die Optik sehr ansprechend, ich bin vom CoolerMaster 690 All Black umgestiegen. Ich finde den Mesh-look toll, war aber vom CM 690 III nicht so angetan, und bin deshalb beim MasterCase 5 Pro gelandet und bereue den Kauf nicht.​
 
Oben Unten