• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Review] AMD FX-4100, FX-6100 und FX-8150 im PCGHX-Overclocking-Check

infantri

Software-Overclocker(in)
Ok da hätte ich wohl was genau schreiben sollen, denn mich schockt es ehr da ich umsteigen wollte auf nen fx, nur wenn ich diese werte sehe glaube ich das es geld verschwendung wäre.

Da werde ich wohl weitere benches abwarten müssen ob sich der fx 8350 lohnt, leider gibts einfach viel zu viele unterschiedliche benches das man schon garnicht mehr weiß was man glauben soll.
Der cinebench sieht zwar ganz ok aus, aber bei 8 kerne auch kein wunder.

Mir ist auch klar das der tak aleine nicht reicht, cache und befehls sätze sind genau so wichtig nur gerade da dachte ich sind die fx um eniges besser.
Wenn das so weiter geht dann vk ich das sys wieder und bau mirn intel sys, wenn ich das gewust hätte das netmal wow auf absolut max mit ner 570 spielbar ist, hätte ich das nicht gemacht^^

MFG
 
G

Gast20140625

Guest
Naja, du musst halt gucken, was in deinen meist genutzten Anwendungen/Spielen vorne ist. Niemand spielt den ganzen Tag Superpi.
Außerdem läuft Superpi nur auf einem Kern, da kann der Bulldozer seine Stärken halt überhaupt nicht ausspielen.

Sehe das aber ähnlich wie du, wollte erst auch umsteigen, aber das lohnt sich nicht so wirklich und außerdem ist mir (Gelegenheitsspieler) der alte Phenom II auch noch schnell genug.
 

infantri

Software-Overclocker(in)
Ich spiele nur mit meinem hauptrechner und das sehr viel, von daher brauche ich schon leistung. meine vorstellung ist halt der 8350, der sollte auch schneller sein als der fx 6300 ?

mfg
 

Dontae

Kabelverknoter(in)
Alle die es jetzt mit der Angst zu tun bekommen. PI ist gleich 3. Aber abgesehen davon gehe ich stark davon aus das die FX Reihe in der Zukunft gut abschneiden werden. Die ganzen Singlethread spiele da kannst du doch in die Tonne klopfen xD. Der Markt wird doch immer noch von der PS3 mit beeinflusst. Und deren Portierungen sind halt nicht der hit. Aber jetzt kommt ja bald die PS4 mit einem Bulli 8 Kern drin. Von daher werden die ganze Portierungen wieder gut aussehen. Selbst Aktuell Crysis lässt die FX reihe mal in ein besseres Licht blicken.

Hier paar benches:
Crysis 3 im CPU-Test: AMDs FX-Prozessoren dominieren unsere Benchmarks
Crysis 3 Performance Test: Graphics & CPU - TechSpot

Also Leute keine Panik wird alles gut xD. Ich finde Intel bietet nur in einer Sache absoluten Rekord. Und das ist bezüglich Kartellrecht, mit 1,06 Mrd.
 
G

Gast20140625

Guest
[...] Aber jetzt kommt ja bald die PS4 mit einem Bulli 8 Kern drin. Von daher werden die ganze Portierungen wieder gut aussehen. Selbst Aktuell Crysis lässt die FX reihe mal in ein besseres Licht blicken. [...]
In der PS4 ist kein Bulldozer(abkömmling) sondern ein Jaguar(abkömmling).
Der Bulldozer ist eine auf hohen Takt ausgelegte Desktop-CPU (4+GHz, 125W TDP, beim 8-Core Topmodell) und es müssen sich 2 Kerne einige Einheiten Teilen,
der Jaguar ist eine Low-Power APU für Netbooks und Subnotbooks, (1,8-2,0GHz, 25W TDP, beim 4-Core Topmodell) hat aber alle üblichen Einheiten pro Core und ist nicht auf hohen Takt ausgelgegt.

Trotzdem hoffe ich auch, dass AMD dadurch einen Vorteil hat. Auch wenn ich befürchte, dass bis das durchschlägt der Bulldozer sowieso zu lahm ist. (genau so wie ein aktueller i5 dann zu lahm sein wird)
Außerdem kauft in 3 Jahren auch niemand mehr einen Bullldozer (1.Gen), auch wenn er in dortigen Spielen schneller sein würde als ein i5 3570k. Das sind dann beides alte, lahme CPUs, die nicht mehr produziert werden.
 

zrainer

Kabelverknoter(in)
Aber jetzt kommt ja bald die PS4 mit einem Bulli 8 Kern drin. Von daher werden die ganze Portierungen wieder gut aussehen. Selbst Aktuell Crysis lässt die FX reihe mal in ein besseres Licht blicken.
8 "Kerne" -1 "Kern" für Downloads und garantiert einen für die Video aufnahmen macht 6 "Kerne", hinzukommt da das Spiel ja im Hintergrund weiterlaufen kann und man zb jemanden anderen zusieht (dafür geht bestimmt auch 1 "Kern" drauf- also für den Stream)

Ingesamt glaube ich nicht, das mehr als 4 Kerne genutzt bzw Standard werden . Desweiteren weist Windows Threads den "Kernen" wahllos zu, aber die PS4 mit garantie nicht- somit braucht man nicht auf Wunder hoffen für den PC.
 

godfather22

BIOS-Overclocker(in)
8 "Kerne" -1 "Kern" für Downloads und garantiert einen für die Video aufnahmen macht 6 "Kerne", hinzukommt da das Spiel ja im Hintergrund weiterlaufen kann und man zb jemanden anderen zusieht (dafür geht bestimmt auch 1 "Kern" drauf- also für den Stream)

Ingesamt glaube ich nicht, das mehr als 4 Kerne genutzt bzw Standard werden . Desweiteren weist Windows Threads den "Kernen" wahllos zu, aber die PS4 mit garantie nicht- somit braucht man nicht auf Wunder hoffen für den PC.

Wieso setzt du Kerne in Klammern? Und woher beziehst du dein Wissen?
 
G

Gast20140625

Guest
Ich gehe eher von (mindestens) 6 Kernen für das Spiel aus.
Man muss ja nicht für jeden Käse eigenen Kern reservieren.
Wird bei den "aktuellen" Konsolen ja auch nicht gemacht.

Vor allem: wie kommst du darauf, dass die ganze Zeit während des Spielens ein Kern für eine Funktion reserviert wird, die sich um das am Laufen Halten des Spiels im Stand-By oder beim Filme schauen kümmert?
Die wird doch erst dann benötigt, wenn man eben nicht mehr spielt.

Auch Downloaden benötigt sicher keinen eigenen Kern. Das läuft neben dem OS und irgend welchem social-network Gedöns alles auf einem Kern.
Dann noch einen fürs an-freunde-streamem sowie aufnehmen und fertig.
Wobei man diese Funktion bei anspruchsvollen Spielen auch deaktivieren könnte.
 
G

Gast20140625

Guest
Weil es keine Kerne im üblichen Sinne sind.
4 Module, 8 Integer-Kerne. Aber nicht einfach "Kerne" wie es sie vor Bulldozer bei AMD oder immernoch bei Intel gab.

Ea wird aber ein Jaguar und kein Bulldozer verbaut.
Und bei Jaguar gibt es keine Module, dort sind es vollwertige Kerne. :daumen:
 

Dontae

Kabelverknoter(in)
PS4: Sony zeigt neue Playstation - SPIEGEL ONLINE

Auszug:
Die PS4 beruht auf PC-Technik, wird von einem Prozessor mit x86-Architektur von AMD angetrieben, der acht Kerne hat, auch die Grafikkarte soll ein hochgezüchtetes PC-Modell sein. Insgesamt acht Gigabyte gemeinsam genutzter Arbeitsspeicher stehen für CPU und Grafik zur Verfügung. Eine große Festplatte soll schnelle Datentransfers ermöglichen. Im Hintergrund sorgt ein neuer Cloud-Dienst für den Austausch unter den Geräten und mit anderen Spielern.

Playstation 4: Achtkern-CPU und Liverpool-GPU für Next-Gen-Spiele | heise online

Auszug:
Nach den von Kotaku veröffentlichten Daten dürfte die Orbis-Hardware viel PC-ähnlicher sein als jene der derzeitigen PS3. Letztere nutzt als wesentliche Komponenten die Nvidia-GPU RSX und den schwierig programmierbaren Cell-Prozessor. Laut Kotaku besteht das Dev-Kit aus einer AMD-CPU mit 8 Bulldozer-Kernen, 8 GByte RAM und einer "R10XX"-GPU, die wiederum auf 2,2 GByte Videospeicher Zugriff hat. Sie soll unter dem Codenamen "Liverpool" laufen, zur Southern-Islands-Generation gehören und auf die zu DirectX 11.1 kompatible GCN-Architektur setzen.

@john201050
Mal kurz deine Quellen posten bitte.

Hier hab ich etwas Bezüglich Codename "Jaguar" gefunden.
http://www.hardware-infos.com/news/4276/ps4-prozessor-leistungsfaehiger-als-amd-cpus.html

Auszug:
Single-Chip-Prozessor
CPU: "SuperCharged" x86-64 von AMD, Name “Jaguar”, 8 Kerne
GPU : 1.84 Teraflops, Radeon-basiert ("next generation")
8 GB RAM (GDDR5 mit einer Anbindung von 176 GB/Sekunde ), shared Memory für CPU und GPU
Festplatte
Blu-ray-Laufwerk (BD 6xCAV, DVD 8xCAV)
USB 3.0
LAN mit bis zu 1000BASE-T
WLAN mit 802.11 b/g/n
Bluetooth® 2.1 (EDR)
HDMI- und Analog-AV out
Digital Output (optisch)
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast20140625

Guest
@Dontae

Quellen suche ich nachher raus, wenn ich nicht über die app on bin und werde sie dann hier editieren.

Aber um das nochmal kurz auszuführen.
Die CPU der PS4 wird man so nicht auf dem Markt sehen. Diese setzt sich nämlich aus 2 4-Kern Jaguar Chips zusammen. Das Topmodell der Jaguar Chips wird 4 Kerne besitzen, vermutlich einen Takt zwischen 1,5GHz und 1,8GHz sowie eine TDP von 25W.

Deswegen findet man nur FX-8xx0, (und Opteron) wenn man nach einer 8-Kern AMD CPU sucht.


EDIT:
So, wusste nicht genau, für was du alles Quellen möchtest, deswegen hab ich dir einfach mal etwas gesucht. Wenn du noch weitere willst, melde dich. ;)
Hier steht, dass nicht Pildriver Module (aktuellen Bulldozer) sondern die kommenden Jaguar Kerne.
Hier steht, dass der Jaguar Chip "Kabini" 4 Kerne sowie einen Verbraucht von unter 25W haben wird.

Dass der PS-4 Chip sich aus 2 4-Kern Jaguars zusammensetzen wird, finde ich auf die Schnelle nirgends, aber das muss ja so sein, um auf die 8 Kerne zu kommen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Dontae

Kabelverknoter(in)
Also 4C/8T oder 4c/4T? Oder wird davon ausgegangen das es 4 echte Kerne sind x2? Wie auch immer, lustiger finde ich das AMD jetzt grün wird xD. 5-25 Watt+AMD, komische Kombination und dann noch 4 echte Kerne bei AMD, HALLO? Da wird auch noch erwähnt Leistung/Verbrauch wahrscheinlich #1 Oo. Das hört sich alles so Krass gut an, dass ich die Hoffnung vorerst mal doch aufgeben werde xD.
 
G

Gast20140625

Guest
4C/4T pro CPU. 2 Davon ergeben die 8C/8T der PS4.

AMD hat auch jetzt schon CPUs mit einer TDP von 5-18W. Bei einem oder 2 echten Kernen.
Nennt sich Bobcat, der kommende Nachfolger ist der Jaguar.

Das sind aber Netbook und Tablet APUs, da ist die Leistung nicht umwerfend.
Außerdem braucht man eine CPU mit 95W Verbrauch für so einen Anwendungszweck erst gar nicht zu releasen. Man hat keine andere Wahl als stromsparend zu sein.
 

Moshpit1990

Schraubenverwechsler(in)
wie hoch kann ich denn die zahl stellen
welche zahl (x22 oder x21 oder x20 usw ) core performence boost oder das cpu clock ratio ohne das etwas kaputt geht
und ohne spannung zu erhöhen sorry habe davon leider keine ahnung
 

Frontline25

Software-Overclocker(in)
Fuu, jahrelang hab ich nur mit multiplikator oct und heute hab ich festgestellt das die standard spannung (bei 3,6ghz) bereits 1,385V beträgt :what:
hab nun undervoltet+Oc
Resultat vorsischtshalber 3,8 ghz und 1,25V (weiter will das board nicht undervolten :/)
 

Tommi1

Software-Overclocker(in)
Sagt mal, muss man manche FX-6100 irgendwie unlocken, bevor man an denen OC betreiben kann?

Hatte gestern mal die automatischen OC-Einstellungen vom 990FX Extreme 9 ausprobiert und bin bei meinem 6100 ohne Probleme auf 4125 MHz gekommen.

Dann hatte ich das auch bei dem 6100er vom Frauchen PC versucht (gleiches Board ect) und da ging ja gar nichts.
Noch nicht mal 5 % Steigerung ohne daß es zu einer Fehlermeldung kam (weiß aber jetzt nicht mehr was drin stand... War spät gestern).
 

EliteGroup

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Leute,

In der beschreibung steht das der FX-4100 bei 4,6 GHz @ 1,404 Volt läuft.
Ich muss ihn für genau 4,6GHz auf ganze 1,552 Volt hochschrauben damit er stabil läuft ansonst stürtzt der PC ab unter der Volt zahl. Ist das trotzdem normal oder was stimmt bei mir nicht (Nur den multiplikator hochgesetzt auf x23.0) ist die Voltzahl zu hoch und gefährlich?
 

SpeCnaZ

Lötkolbengott/-göttin
Es muss nicht jede CPU gleich gut zu übertakten sein...der eine läuft mit mehr der andere mit weniger...

Ich hoffe du hast gesehen dass der Thread 3 Jahre und der letzten Beitrag 10 Monate alt ist.

Also bitte lass die Leichen in Keller, wenn die Oma tot ist, ist sie tot und man sollte sie in Ruhe lassen.

Zu deiner Behauptung, ja es stimmt da jede CPU anders auf V und Temperaturen reagiert. Ich habe CPUs erlebt die sind mit 1,10V unter 60° bei Prime geblieben und mit 1,15V waren es schon 75°…
 

KnSN

Gesperrt
Bei meinem alten FX den ich vor meinem i5 hatte war der Multi gelocked.

Der bereitgestellte Funktionsumfang von jener indes zum Einsatz gekommenen Hauptplatine ist zu abgespeckt.
Du hattest an der falschen Stelle gespart.
Das Mainboard ist nicht bloß die Hauptkomponente des Computers, sondern sie ist zugleich die wichtigste Komponente in Gesamtem.

Eine gescheite Hauptplatine wird an ihrer Art des Stromanschlusses für das Spannungsreglermodul (Voltage Regulator Module) entlarvt.
Im Falle des AMD-FX- und AMD-Phenom-II-Prozessors ist die Hauptplatine so einzuplanen, dass es mehr als 95 Watt nach der Norm ATX12V1 (ATX12V-P4) liefern kann, und dabei ist nicht von der Effizienz die Rede, denn die weiteren 5 ~ 25 Watt nach der Norm ATX v1.2/v1.3 helfen dabei seltenst weiter.
Die Normen ATX v1.0 sowie ATX v1.1 sind ohnehin an 90 Watt plus geringer Effizienz limitiert.
Es geht um eine beträchtliche Leistungsaufnahme in der Größenordnung darüber hinaus, ergo ATX v2.0/v2.1/v2.2/v2.3/v2.4.
Allumfassend ist eine jede Hauptplatine, welche weniger als ATX12V2 oder EPS12V (ATX12V-P8) bereitstellt, totale Geldverschwendung.
Vielmehr noch ... AMD-Platinen, welche nicht in mindestens nach der Norm ATX12V2 daherkommen, denen gehört dem Ablativ nach der Support für die AMD-FX- und AMD-Phenom-II-Prozessoren entzogen.
Die Norm ATX12V2 ist deswegen vorrangig, weil sie eine Leistungsaufnahme von theoretisch bis zu zweimal 95 Watt bereitstellen kann, plus der Effizienz darüber hinaus, welche allerdings nicht für den AMD Centurion gedacht ist, insofern die Feldstärke | Phasenstärke (Phase Power Design) an weniger als in mindestens 8 + 2 | 12 + 2 gegeben ist, andernfalls werkelt der Hauptprozessor bei starker Limitierung in der Leistungsfähigkeit und die Hauptplatine werkelt am Schwellenwert ihrer Grenzbelastung, was bestenfalls den Throttling gleichkommt, ohne ein Darüberhinaus, oder schlimmstenfalls einer Nebenwirkung wie der Übertritt der Spitzensperrspannung (Peak Reverse Voltage), was die Instabilität in dem Betrieb des Computers bedeutet, zu erkennen an dem Bug Check AuthenticAMD_PROCESSOR_CACHE_PRV.
 
Zuletzt bearbeitet:

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Verhalten sich die aktuellen FX-4300, 6300 & 9590 enorm anders zu den alten FX?
Kann man z.B. den 4300/6300 ohne Probleme auf den Takt des 4320/6350 kriegen?
Oder kann man hier nicht von sehr ähnlichen OC Spannungaverhältnissen und Wärme Entwicklungen ausgehen?
Hab wohl schon gelesen das der 9590 nen Hitzkopf wäre. (220W)
Reicht nen Dark Rock Pro 3 für so einen?
 

KnSN

Gesperrt
Hallo GEChun!


Dem ist so!
Die Übertaktbarkeit des Vishera ist besser gegenüber dem Zambezi.

Bei Deaktivierung von AMD Turbo Core Technology 2.0 ist mit dem AMD FX-6300 ein Grundtakt von bis zu 4400 MHz @ 3-CMT (3x Floating Point Unit + 3x Shader Unit = 3x Cluster-based Multithreading) @ VCC 1,3250 Volt (Peak Voltage: 1,3750 Volt) bei unveränderter VRIN gewährleistet, was der Leistungsfähigkeit des AMD FX-6350 @ Stock mit Turbo Core - Power State #1 entspricht. Es sind unter der Konstellation der Spitzenspannung sogar 1,3750 Volt sogar 4500 MHz betreibbar, jedoch nicht stabil, sodass mehr VRIN anzuraten ist, was ein kräftiges Spannungsreglermodul voraussetzt.


Für den AMD FX-9590 genügt überhaupt keine Luftkühlung. In sämtlichen Testberichten wird dies zur Komplikation:
AMD FX-959 Prozessor im Test - ComputerBase
Overclocking und Platform-Kompatibilitat - AMDs FX-835 im Test: Mit Piledriver wird alles besser?
 

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Grundsätzlich wird der Dark Rock Pro 3 ja mit einer Kühlleistung von 250W beworben, das würde ja die in dem Test geforderten 220W abdecken! Oder sehe ich das falsch?
Denke die Kühlleistung des DRP 3 kann man dann ja noch zusätzlich durch etwas bessere Lüfter verbessern!´
Ansonsten müssen wir eine Nummer kleiner nehmen.
AMD schreibt ja dazu wie viel Kühlleistung gefordert ist hoffentlich kann man sich auf diese Angaben verlassen! xD

Ok, hilft mir sehr, baue für einen Freund einen Desktop zusammen und er möchte sehr gerne AMD als Prozessor. Werde mal schauen was sich da machen lässt!
Auf die ganz neuen will er leider nicht mehr warten!
 
Zuletzt bearbeitet:

KnSN

Gesperrt
Grundsätzlich wird der Dark Rock Pro 3 ja mit einer Kühlleistung von 250W beworben, das würde ja die in dem Test geforderten 220W abdecken! Oder sehe ich das falsch?

Du siehst das nicht falsch, sondern Du kalkulierst nicht auf die Aggregation des Kühlkörpers.
Der Hersteller gibt die maximale thermische Verlustleistung nach derjenigen Maxime an, dass der Kühlkörper unter dem Zielwert eines thermischen Schwellenwertes noch eine grundsolide Funktion abliefert.

Der Aggregatzustand von einem Körper bestimmt seine chemische und physikalische Eigenschaft, welche durch die Faktoren Elektrochemische Korrosion, Oxidation und Redoxreaktion usw. beeinflusst werden.
Phasenubergang – Wikipedia
Der Kühlkörper verhaart nicht im Stillstand (Beharrungsvermögen), er schwingt mit, sodass die Einwirkung von Kräften seine Eigenschaft mittragen.

Der Maxime des Herstellers zufolge ist von einem Zielwert auszugehen, der für die Praxis in der Heimanwendung nicht übertragbar ist, weil er dem instantanen Resultat entspringt, wo der Prozessor bereits gen Abschaltung gefahren ist, sodass eine langfristige Betreibung auf diesem Level ausgeschlossen ist.

Die Devise kann also nur lauten: Wird die TDP des CPU-Kühlers mit 120 Watt angegeben, so darf in dem dauerhaften Hochleistungsbetrieb des Prozessors dessen thermische Verlustleistung nicht den Nominalwert des Kühlkörpers entsprechen, denn sonst ist des Prozessors Kühlleistung und Leistungsfähigkeit (wegen Throttling) negativ beeinträchtigt.
Der Kühlkörper muss in seiner thermodynamischen Eigenschaft höher dimensioniert sein wie der Prozessor, damit ein stabiler Dauerbetrieb unter Höchstleistung des Prozessors gewährleistet ist.

Im Übrigen ist die thermische Verlustleistung des AMD FX-9590 nicht gleichbedeutend mit seiner Leistungsaufnahme, welche sich gen 200 Watt bewegt.
Das Advanced Power Management des AMD-FX-Prozessors ist so geregelt, dass es nach Tjunction - der Durchschnittswert aus allen Prozessorkernen - ab einem Temperaturwert von mehr als 60 °C mit der Drosselung von Kernspannung und Taktsignal eingreift:
Der AMD FX-6300 hat eine Tjunction von exakt 63 °C.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten