Retro-Server: Quad Pentium®PRO - IBM PC Server 704

AW: Retro-Server: Quad Pentium®PRO - IBM PC Server 704

Dito. :rolleyes:

btw: Hat sich rausgestellt, dass der CPUFAN2 Anschluss im Popo is...
 
AW: Retro-Server: Quad Pentium®PRO - IBM PC Server 704

Nen Flame? Ich bitte dich. Wenn mans lustig findet, dass ein AMD-Kühler in nem Intel-System abraucht.... Ich hätte es nicht schreiben dürfen um die AMD Fanboyschaft in diesem Forum nicht zu verärgern :rolleyes:
 
AW: Retro-Server: Quad Pentium®PRO - IBM PC Server 704

das "monster" hat charme :top:
Sind das eigentlich die höchsten Pentiums die da reingehen oder gibt's die Pro's wie die MMX bis 266MHZ?

Beim Bild der RAM-Ausstattung kann das Herz des Retro-Fans nur höher schlagen :)
 
AW: Retro-Server: Quad Pentium®PRO - IBM PC Server 704

binn beeindruckt für einen pentium pro hätte ich damals gemordet < "nicht das wir uns da falsch verstehen ich will keinen besuch von den netten herren in grün =)"
anno 2001 wollte mir ein händler ganau so ein system auf der hobbytronik andrehen für 50 DM
und ich hatte 5 min vorher meine 50DM für andere Hardware ausgegeben ärgerlich aber was soll man machen (das Trum hätte ich eh nicht transportiren können)
Was war auf deinem ursprünglich für ein OS drauf??
 
AW: Retro-Server: Quad Pentium®PRO - IBM PC Server 704

Schon extrem geiles Teil, nur hat leider jeder zwei Jahre alte PC für 100€ mehr Power ;)

Hab mir schonmal überlegt nen alten Opteron zusammenzubasteln (könnte nen Board für lau kriegen), aber das lohnt einfach nicht, weil mein jetziger Server mit nem 4850e mehr als gut (und schneller als jeder alte singlecore-opteron) bestückt ist - schade drum.

darf man erfahren, was man für son alten trümmer bei ebay zahlt?
 
AW: Retro-Server: Quad Pentium®PRO - IBM PC Server 704

Es kommt drauf an, wie mans erwirbt.
Als komplettes Bundle sind sie sau teuer, einzeln bekommst du aber Boards ohne Steckplatz für eine anständige Grafikeinheit hinterhergeschmissen, ein Intel S604 Board oder so für 2 Xeons ward letztens (schon 6 Monate oder länger her) für ~25€ + Versand im Luxx angeboten, bei passenden CPUs ists ähnlich, hier gibts auch schon für 50€ ein Pärchen.
Bleibt nur noch der Speicher, aber der ist mittlererweile auch neu nicht allzu teuer, gebraucht bekommst Reg ECC auch hinterhergeworfen (einige Riegel können übrigens auf manchen VIA Boards funktionieren, auch bei S754 kann man Glück haben, bei AMD760 Boards ists gesichert)...

Das größte Problem ist allerdings ein passendes Netzteil zu finden, da manch ein Server Board nicht ATX Konform ist, auch wenns so ausschaut.
Zum Beispiel das Iwill DX400 aka DF400 aka FSC D1302, das ein spezielles Netzteil benötigt...
 
AW: Retro-Server: Quad Pentium®PRO - IBM PC Server 704

Dann hast ein Problem, weil du hier dann die neusten Prozessoren wo gibt, nutzen müsstest.
CnQ gibts bei den Opteronen noch nicht allzu lange, die Xeons haben AFAIR kein Speedstep.
 
AW: Retro-Server: Quad Pentium®PRO - IBM PC Server 704

Leider :)

Wäre schon geil so ein Opteron als AGP-Plattform zum rumspielen. Aber einer der letzten A64X2 auf 939-basis ist wahrscheinlich billiger und schneller. Schade drum....
 
Habe diesen (meinen eigenen) Uralt-Thread grade per Google gefunden, als ich nach bestimmten, alten Platinen gesucht habe. Habe dann just beschlossen, einen Hyper-Necro anzuzetteln. :rollen:

Statusupdate: Die Kiste läuft immer noch. Jetzt schon wirklich ewig 24/7 als online Internetserver, macht immer noch: SSH, FTP+TLS, HTTP(S), SQL, PHP/Perl/Python, sowie den Mailserver inkl. TLS + Webmail + Hashcash + DK/DKIM + SenderID/SPF, IRC Server + Bots und ein paar andere, kleinere Serverdienste.

Die Spezifikationen haben sich stellenweise minimal geändert, einzig wirklich signifikantes Upgrade ist die Aufrüstung der Maschine mit vier der mit Passivkühlern bestückten OEM-Versionen von 333MHz Pentium II Overdrive CPUs. Damit hat die Kiste jetzt mehr CPU Leistung und MMX und es rennt auch 4-Weg, selbst wenn das offiziell mit den CPUs nicht geht. Belastet auch die Netzteile und die CPU VRMs der Riserplatinen weniger, weil die Chips sparsamer sind. [Link dazu]
flag_usa.gif
(hosted am Server).

Nebenbei wurden [Festplatten getauscht], [Netzteile getauscht] und auch [Lüfter wieder instandgesetzt], weil auch die Dinger nicht ganz Standard sind (dritter Pin liefert Fehlersignal statt Tacho, non-Standard Stecker...).

Dazu halt so Kleinigkeiten wie die Stahlnetz-Staubfilter, die man einfach praktisch abbürsten kann.

Nebenher ist eher auf der Softwareseite viel passiert, habe Let's Encrypt in Gang gebracht, moderneres OpenSSL und stunnel selbst (von Quellcode) auf das alte Windows 2000 zurückportieren können, und lauter so Kleinigkeiten halt. Einige der Softwarepakete wurden aus Leistungs- und Sicherheitsgründen auch komplett getauscht. Lahm wie Sau ist natürlich trotzdem alles. ;)

Einzige zu verzeichnende, erfolgreiche Angriffe bisher:
  • Einbruch auf ein Mailserverkonto mit Diebstahl aller Mails, ausgelöst durch einen Mail.ru Client auf Android, dessen Hersteller einfach alles Server-2-Server abgesaugt hat (entgegen der EULA, najo)
  • Erfolgreiche DoS/DDoS auf den Webserver, kommt immer wieder Mal vor, trotz Ankämpfens dagegen
  • Div. Spambots im Forum, das mittlerweile nicht mehr läuft
Läuft jetzt bei mir seit 16 Jahren durch und in Summe - die Laufzeit als Stadtamtsserver der Stadt Neuss eingerechnet - seit 26 Jahren, mit einigen Pausen natürlich, also vielleicht sind's in Summe auch nur 25.

Leider hat die Stadt Neuss auf meine Anfragen zu den Hintergründen der dortigen Nutzung nie reagiert. Schade. Aber was soll's. ;)

Ziel ist das Erreichen von 30 Betriebsjahren!

Noch geplante Upgrades sind:
  • ECC+P FPM-SIMM => ECC EDO DIMM Riser Board. 4 GiB statt 2 GiB. Laufen tut es, aber ist noch nicht im Dauerbetrieb (Weitere Tests noch ausstehend).
  • >1 TiB RAID-50 Storage. Noch im Aufbau. Will einen schnelleren Controller, aber die fuchsen rum.
  • 800 GB / 1.6 TB LTO4 Bandlaufwerk, schon durchgetestet aber noch nicht verbaut.
So, das war's mit dem Necrowahnsinn! War wirklich lustig die Uralt-Posts der damaligen Nutzer hier zu lesen! :daumen:
 
Ich war zu der Zeit gerade zufällig bei S2 Sedan, als er diverse IBM Server ausgeschlachtet hat um dich mit Ersatzteilen zu versorgen :D

btw die Leichenhebung war echt fies, das du da unten überhaupt noch was gefunden hast ^^
 
AW: Retro-Server: Quad Pentium®PRO - IBM PC Server 704

[...] Was war auf deinem ursprünglich für ein OS drauf??
Diese Frage möchte ich nun doch noch beantworten: IBM AIX. Also ein UNIX-System. Das konnte ich zwar booten, aber mich natürlich nicht einloggen. Annehmend, daß hier noch immer sensible Daten der Deutschen Stadt Neuss gespeichert sein könnten habe ich die entsprechenden fünf 4,3 GB Festplatten vernichtet und durch andere ersetzt.

Dabei möchte ich (sofern nicht schon geschehen) nochmals auf die intensive Steuergeldverbrennung der Stadt Neuss in Bezug auf dieses System hinweisen. Diese Kiste lief in absoluter Minimalbestückung (die trotzdem SAUTEUER war) für 10 Jahre. Nur eine CPU, 256 MiB RAM, fünf 4,3 GB Platten. Wurde nie erweitert. Das konnte man 5 - 10 Mal so billig haben, wenn man KEINE quad-fähige Maschine geleased hätte. Einfach ein Single-Socket System mit 256 MiB RAM zu kaufen wäre ungleich kosteneffektiver gewesen. Dann hätte man den (kleinsten!) Rest des Geldes noch in RAID-1 investieren können.

Aber neiiiiin.

Also "Freunderlwirtschaft" wie wir das in Österreich nennen. Viel Geld für "gute Freunde" von "bestimmten" externen Firmen, evtl. diverser Cousins oder so. ;) So erscheint es mir zumindest. Daß mir die Stadt Neuss auf Anfrage niemals auch nur zurückgeschrieben hat wirft zumindest Fragen auf (und ich war wirklich nicht unhöflich oder in Bezug auf meinen Vorwurf spezifisch oder so).

@S2: Jop, habe seine Teile alle hier. Das Gemetzel war zwar irgendwie ziemlich traurig, aber es stellt zumindest den Betrieb halbwegs sicher. Gibt eh schon einige Probleme mit der Box mittlerweile.

Das Ziel sind nach wie vor 30 Betriebsjahre. 28 davon hätten wir. :-P
 
Zurück