Rennsport: Neues "ultra-realistisches" Rennspiel mit Unreal Engine 5 nur für PC

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Rennsport: Neues "ultra-realistisches" Rennspiel mit Unreal Engine 5 nur für PC

Der kompetitive Simulationsmarkt bekommt mit Rennsport einen weiteren Kandidaten, der auf der Unreal Engine 5 basiert und sich "ultra-realistisches" Fahrvergnügen auf die Fahne geschrieben hat. Der Fokus ist klar auch der E-Sport mit entsprechender Vorbereitung seitens des Spiels.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Rennsport: Neues "ultra-realistisches" Rennspiel mit Unreal Engine 5 nur für PC
 

Neawoulf

Software-Overclocker(in)
Erste Videos und grobe Infos gibt es ja schon seit ein oder zwei Monaten, aber ein wenig skeptisch bin ich immer noch, was das Konzept mit den kaufbaren Inhalten angeht. Anfangs gab es ja das Gerücht, dass da wohl NFTs enthalten sein sollen, was dann aber wohl dementiert wurde.

Ich warte erstmal ab, was das wird. Wenn es das wird, was es aktuell zu werden scheint, dann kommt wohl ein zweites Assetto Corsa Competizione, garniert mit iRacing Online-Features auf uns zu. Sind beides nicht meine Sims, da ich seit ein paar Jahren nicht mehr online fahre und in Sachen moderne GT-Fahrzeuge ziemlich überfüttert bin.

Meine Go-to Sims werden wohl weiterhin Assetto Corsa (mit Mods) und Automobilista 2 bleiben, weil die in Sachen Content und Zugänglichkeit + gefühltem Realismus für mich einfach das Optimum darstellen.
 

4thVariety

BIOS-Overclocker(in)
Mods sind ganz lustig wenn jemand einen alten Ferrari in eine Simulation reinmodelliert und man das für lau herunterladen kann. Wenn Mods allerdings für Geld über die Plattform des Spieleherstellers verkauft werden, dann sind wir ganz schnell bei lizenzrechtlichen Fragen und Markenrechtsverstößen.

Ich weiß nicht, ob ich Wreckfest als Simulation ansehen würde aber im Stil von Dr. Strange erlaube ich das mal.
 

Ganjafield

Software-Overclocker(in)
Sobald die Hersteller offiziell dabei sind darf man leider nie ein ordentliches Schadensmodell mehr ins Spiel einfügen. Schade dass die Hersteller in der Hinsicht immer noch so verklemmt sind.
Bin aber trotzdem gespannt was bei dem Spiel am Ende raus kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Prypjat_no1

Software-Overclocker(in)
Ich weiß nicht, ob ich Wreckfest als Simulation ansehen würde aber im Stil von Dr. Strange erlaube ich das mal.

Die Fahrzeuge in Wreckfest reagieren sehr unterschiedlich auf die Untergründe auf denen sie fahren.
Je nach Beschädigungsart des Fahrzeugs verändert sich das Fahrverhalten.
Ich würde schon sagen das es eine Simulation ist. Vielleicht nicht die Beste, aber immer noch so gut, dass das Spiel Spaß macht.
 

twack3r

Software-Overclocker(in)
Sobald die Hersteller offiziell dabei sind darf man leider nie ein ordentliches Schadensmodell mehr ins Spiel einfügen. Schade dass die Hersteller in der Hinsicht immer noch so verklemmt sind.
Bin aber trotzdem gespannt was bei dem Spiel am Ende raus kommt.
Das ist Quatsch.

iRacing hat mittlerweile ein sehr detailliertes Schadensmodell für die neueren Modelle, die sind allesamt lizensiert.
 

Ganjafield

Software-Overclocker(in)
Das ist Quatsch.

iRacing hat mittlerweile ein sehr detailliertes Schadensmodell für die neueren Modelle, die sind allesamt lizensiert.
Detailliert werden kleinere Schäden optisch angezeigt. Da fliegt vielleicht mal eine Stoßstange oder die Reifen ab. Das ist allerdings schon mehr als bei vielen anderen Spielen wo oft nur ein paar kleine Dellen angedeutet werden nachdem man mit 300 in Wand gekracht ist. Und mir ist natürlich auch klar dass gerade iRacing kein Wreckfest oder Crashday sein will. ;)
Wieviel Geld muss man eigentlich in iRacing rein ballern um ein gutes Spiel zu bekommen? Kenne mich null damit aus.
 

Kwijibo

Komplett-PC-Käufer(in)
Sieht gar nicht mal so gut aus...
Sehe ich auch so. Nützlich geht im YouTube video etwas Qualität verloren… Aber die Bäum sehen wieder total 2 dimensional aus. So wie bei Forza Motorsport 7 wo einfach 2 2D Bäume im + angeordnet sind. Das ist ja mal mega rückständig aus.
Aber auch ansonsten sieht es nicht wirklich gut aus.
Die Grafik liegt nicht nur weiter hinter GT 7, sonder so wie es im Video aussieht sogar hinter GT Sports.
 

JuNiioR

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich bin zwar mit ACC und rfactor 2 weitestgehend glücklich aber immer her damit 🙂
Man konnte auch schon ein paar Eindrücke bei diversen Anspielevents sammeln und bisher siehts nach "könnte was werden" aus.
 

flashempire

Komplett-PC-Käufer(in)
Die Zuschauer sind auch ultrarealistisch...flach, wie die anderen Texturen, wenn sie das aus der Unreal Engine 5 rausholen, wird EPIC gern verheimlichen, dass das mit der UE5 erstellt worden ist.
 

takan

Software-Overclocker(in)
die bäume sehen wirklich kacke aus.

ich hoffe die engine/grafik spielt ihre karten bei verschiedenen wetterlagen aus. krasser regen/sprühregen sodass man fast nichts sieht etc. pp oder gute nebelbänke und oder rauch der mit dem fahrzeug agiert.

bei den bäumen sieht es so aus als wenn dlss/fsr die kantenglättung ans maximum bringt. helle kontur. *würg*
 

Mr.Floppy

Freizeitschrauber(in)
Ich finde die Kommentare hier interessant. Ich habe von "Rennsport" bis jetzt noch nichts gehört. Aber wenn sich über die Bäume anhand des gezeigten Videos beschwert wird, ist eine Simulation (sollte "Rennsport" denn eine richtige Sim werden) definitiv nicht das richtige Genre für diejenigen, vor allem dann nicht, wenn das Ganze kompetitiv betrieben wird. Das habe ich jahrelang hinter mir.

Es braucht dafür kein Raytracing, 4k Texturen und unfassbar detaillierte Objekte 500m neben der Strecke. Klar muss das Auge auch befriedigt werden, aber das Erlebnis einer richtigen detaillierten Simulation kommt vom Fahren her. Je realistischer und detaillierter das umgesetzt ist, umso fetter das Grinsen auf dem Gesicht (vor alem dann, wenn man die reale Strecke/Fahrzeug-Kombi mal real unter vergleichbaren Wetterbedingungen gefahren ist).

Was bei einer Sim das wichtigste ist: Eine zu jederzeit nachvollziehbare Fahrphysik (wenn es zu einem Fehler kommt, muss nachvollziehbar sein, wie es zu diesem gekommen ist), exzellentes FFB und dazu ein technisches Grundgerüst, das grafisch vor allem eines bietet: Bombenstabilität, das heißt NIE Abstürze, kein Ruckeln, perfekte Frametimes, sehr hohe Framerate und ein ebenso robuster Netzwerkcode.

Wer ein gutes Lenkrad sein eigen nennt und noch nie rFactor 2 gefahren ist sollte das unbedingt einmal nachholen, das lege ich jedem wärmstens ans Herz, und rFactor 2 sieht auch nicht gerade toll aus, aber es ist die beste Simulation von Motorsport. Der Spaß (hier: die Sucht) stellt sich sehr schnell ein...
 

Micha0208

Software-Overclocker(in)
Ich warte zwar erstmal ab, aber grundsätzlich würde ich mich sehr freuen über eine neue Racing-Sim.

Hängt halt von der Umsetzung ab. Aber wenn es an Assetto Corsa oder sogar rFactor 2 rankommt, dass wäre schon klasse.
 

Benz0r

Komplett-PC-Käufer(in)
Feststehende Scheibenwischer, mitten auf der Windschutzscheibe.
Keine Lens flare Effekte.
Keine Asphalt Spiegelungen und Hitzeflimmern.
Keine Wettereffekte?
Tag & Nacht Wechsel?
Umgebugstexturen direkt neben der Strecke sind sehr eintönig und nicht gut aufgelöst.
Beim Publikum fehlt Geräuschkulisse, animationen, Fahnen etc.
Motorgeräusche, könnten besser klingen.
Cockpit sieht sehr trist und schlecht aus.
Rückspiegel, sehr mieserabel.
Closed Beta im Sommer 22 und Open Beta 23 ?! Sind die sich ganz sicher? ATM einer UE5 Entwicklung nicht würdig, da hat man sich m. M. nach zu viel vorgenommen.
 

Amortalist

Kabelverknoter(in)
Das ist doch total überflüssig. Rennspiele sehen immer gleich aus. Ob ich jetzt das neue hier oder Project Cars X spiele, macht keinen Unterschied.
 

twack3r

Software-Overclocker(in)
Wieviel Geld muss man eigentlich in iRacing rein ballern um ein gutes Spiel zu bekommen? Kenne mich null damit aus.
Äh, ja. Viel. Also sehr viel.

Hängt natürlich davon ab was Du fahren möchtest, aber neben der monatlichen Gebühr zahlst Du so ungefähr 13-14€ pro Auto und Strecke.

Wenn Du also nicht nur zB Road sondern auch Oval, Dirt etc fahren möchtest kann das auf 2-3 Jahre gut hoch 3-Stellung werden.

Ich fahre iRacing aufgrund der Physik, der sehr detailliert gescannten Tracks und vor allem wegen des best of class multiplayers.

Deswegen würde ich mich sehr freuen, wenn da neben ACC (in VR leider DoA) eine echte Alternative dazu kommt.
 
Oben Unten