• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Rechner für das Büro unserer Firma

flameshadow

Kabelverknoter(in)
1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Uralt
2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Monitor PC1: 1.920 x 1.080 (60 Hz) LG 24M47VQ-P

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Alles er ist einfach alt und langsam, des weiteren sind die Festplatten klein.

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

Der Rechner sollen zeitnah durch eigenbau ersetzt werden.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
nein
6.) Soll es ein Eigenbau werden?
JA
7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
600 Euro
8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Office
Browser
Kaspersky Total Security
Acronis True Image für Backups der Festplatte auf den Server.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
SSD min. 1TB GB
10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Er soll leise sein

Mit freundlichen Grüßen
Benny
 

doedelmeister

Freizeitschrauber(in)
Macht im Augenblick nicht ein Laptop mehr Sinn. Können die Mitarbeiter dann auch für Homeoffice mit nach hause nehmen und in der Firma steckt man das an den Monitor/Dockingstation und fertig.
 
TE
F

flameshadow

Kabelverknoter(in)
Moin!

Noch eine Frage: Gehäuse soll auch neu?

Monitor/Maus/Tastatur bleibt denke ich mal?
Ja der komplette PC soll neu alles andere bleibt.

Macht im Augenblick nicht ein Laptop mehr Sinn. Können die Mitarbeiter dann auch für Homeoffice mit nach hause nehmen und in der Firma steckt man das an den Monitor/Dockingstation und fertig.
Allgemein ja, aber erstens müssten wir dann alle Dokumente erst digitalisieren, des Weiteren muss die Sekretärin dann auch die komplette Hardware mitschleppen usw. es wäre schön aber es ist aktuell nicht umsetzbar. Außerdem möchte ich den Rechner jeder Zeit aufrüsten können und das ist bei Laptops schwer und sachen wie ein Display tauschen etc. macht sich schlecht.

Liebe Grüße
Benny
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Für die angesagten Anforderungen sind weder ein Eigenbau sinnvoll noch 600€ notwendig.
Sowas (Beispielsystem, das im Speziellen muss nicht die beste Wahl sein)
Dann noch so viel Speicher dazu gesteckt wie man braucht und die Leistung reicht vollkommen. Gleichzeitig hat man aber einen Ansprechpartner wenn mal was nicht so läuft wie man sich das vorstellt.
 
Zuletzt bearbeitet:

doedelmeister

Freizeitschrauber(in)
Jo die HP Prodesk hätte ich auch spontan empfohlen. Gibts in verschiedenen Größen von Mini PC bis Micro ATX Gehäuse sowie verschiedenen Hardwarekonfigurationen. Für Firmen auch wahlweise mit Windows 10 Pro direkt installiert.

Auch preislich sind die eigentlich ganz gut. Als Firma willst du dir den Stress mit Eigenbau nicht geben. Lieber ein Komplettsystem und wenn was kaputt ist kannst du das als Ganzes reklamieren.
 
TE
F

flameshadow

Kabelverknoter(in)
Für die angesagten Anforderungen sind weder ein Eigenbau sinnvoll noch 600€ notwendig.
Sowas (Beispielsystem, das im Speziellen muss nicht die beste Wahl sein)
Dann noch so viel Speicher dazu gesteckt wie man braucht und die Leistung reicht vollkommen. Gleichzeitig hat man aber einen Ansprechpartner wenn mal was nicht so läuft wie man sich das vorstellt.
Der eigenbau war meine Idee, die 600€ war einfach das Budget was mir gegeben wurde als max.
Jo die HP Prodesk hätte ich auch spontan empfohlen. Gibts in verschiedenen Größen von Mini PC bis Micro ATX Gehäuse sowie verschiedenen Hardwarekonfigurationen. Für Firmen auch wahlweise mit Windows 10 Pro direkt installiert.

Auch preislich sind die eigentlich ganz gut. Als Firma willst du dir den Stress mit Eigenbau nicht geben. Lieber ein Komplettsystem und wenn was kaputt ist kannst du das als Ganzes reklamieren.
Also wenn dann Micro ATX- in einem kleineren Gehäuse möchte ich zwecks später Aufrüstung nicht rummehren müssen.

Ein schneller Start wäre wichtig, die aktuellen Rechner brauchen teils mehrere Minuten, Ziel wäre etwas im Bereich 10-20 sec.
Wichtig wäre des Weiteren dass sie HDMI und Display Port hätten damit egal was mein Onkel sich an Bildschirm holt wir den auch anschließen können und wir keine Adapter und ähnliches brauchen. 5USB- Anschlüsse wären gut.

Mit freeundlichen Grüßen
Benedikt
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Aufrüsten?
Abgesehen vom Speicher nachstecken, was eben in jedem Formfaktor geht, sehe ich auch das nicht bei einem Bürorechner.
Bis man da Mal eine schnellere APU will ist die Plattform schon seit Jahren ausgelaufen.

Schneller Start ist etwas das Fertig-PCs dank gestriptem UEFI sogar deutlich besser können als Selbstbaulösungen.
DP sollten neueren alle Rechner haben. HDMI wird bisweilen wegen der Lizenzkosten gespart, kann man aber passiv adaptieren.
 
Oben Unten