• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Raytracing-Chaos rund um Cyberpunk 2077: Entwickler und Nvidia verwirren die Spieler

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Raytracing-Chaos rund um Cyberpunk 2077: Entwickler und Nvidia verwirren die Spieler

Im Zuge des jüngsten Informationsnachubs rund um Cyberpunk 2077 entstand eine verwirrende Debatte rund um die Raytracing-Features des kommenden RPG-Schwergewichts. Zahlreiche Spieler fragen sich: Welche Bilder und Videos zeigen denn nun aktivierte RT-Funktionen und welche nicht? Leider scheinen sich CD Project und Nvidia da selbst nicht so sicher zu sein...

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Raytracing-Chaos rund um Cyberpunk 2077: Entwickler und Nvidia verwirren die Spieler
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
"Zahlreiche Spieler fragen sich: Welche Bilder und Videos zeigen denn nun aktivierte RT-Funktionen und welche nicht?"

Wenn man sich das fragen kann macht das eine interessante Aussage darüber wie wichtig RTX in der tatsächlichen Welt aktuell so ist. Offensichtlich erkennt man im Blindtest oftmals nicht mal ob RTX genutzt wird oder nicht.
 

dampflokfreund

PC-Selbstbauer(in)
"Zahlreiche Spieler fragen sich: Welche Bilder und Videos zeigen denn nun aktivierte RT-Funktionen und welche nicht?"

Antwort:Nur die Screenshots, die Nvidia selbst gepostet hat.

Aber ja, es ist verwirrend. Nvidia hat sich wohl verschrieben.
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
"Zahlreiche Spieler fragen sich: Welche Bilder und Videos zeigen denn nun aktivierte RT-Funktionen und welche nicht?"

Wenn man sich das fragen kann macht das eine interessante Aussage darüber wie wichtig RTX in der tatsächlichen Welt aktuell so ist. Offensichtlich erkennt man im Blindtest oftmals nicht mal ob RTX genutzt wird oder nicht.


Schon mal daran gedacht das Raytracing eher in Bewegung auffällt? Wenn man wirklich selber in der Welt rumrennt. Wie will man korrekte Spiegelungen, Beleuchtung und Schatten rein auf Bildern beurteilen? Ob etwas korrekt oder gefaked berechnet wird merkt man doch erst wenn man mit der Welt interagiert und Dinge aus gewissen Blickwinkel sieht. So zumindest schon in Control und Wolfenstein. Spiegelungen in Glasflächen, glänzenden Oberflächen oder diffus in Metall wo man merkt dass es korrekt auf die Ausrichtung des Charakter reagiert oder dass man Dinge sieht die außerhalb der virtuellen Kamera liegt wo Screenspace Reflection komplett versagen. Auch bei Metro merkt man doch erst mitten im Spiel ob die Beleuchtung von Lampen, Sonne durch Fenster und Öffnungen realistischer wirken als starr und künstlich erschaffen.

Dass Mancher dennoch keinen Wow-Effekt hat kann man ja nachvollzioehen wenn es aufwendig durch künstliche Effekte (wenn auch nicht ganz korrekt) nachgestellt wird. Nur etwas auf Bildern zu beurteilen was eigentlich eher in bewegung in der Welt wirkt halt ich dann doch für den etwas falschen Ansatz.
 

Moriendor

PC-Selbstbauer(in)
Dass die Mehrzahl der User hier "CD Projekt" nicht korrekt schreiben können, ist zwar etwas nervig, aber verschmerzbar. Aber @PCGH ... bitte... als Fachmagazin sollte man schon in der Lage sein, die Namen der Spielefirmen, über die man berichtet, richtig zu schreiben :) .
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Schon mal daran gedacht das Raytracing eher in Bewegung auffällt?

Nicht nur daran gedacht, ich habe es ausprobiert und gesehen (wie du siehst benutze ich ja ne RTX-Karte).
Problem: Man erkennt es im Spielgeschehen nur wenn erstens die Szene dafür mehr oder weniger so gemacht wurde (Wasserpfützen und so...) und zweitens man speziell drauf achtet und weiß wonach man suchen muss.

Mich überzeugt das aktuell in keinster Weise. Da muss noch viel viel passieren sowohl Bildtechnisch als auch Performanceseitig. Das einzige was ganz lustig war war die RT-Quake Version. Aber die läuft in UHD auf einer RTX2080 dann in <20 fps.

Ich sage nicht, dass RTX nichts taugt - ganz im Gegenteil, der Ansatz ist vielversprechend. Nur ist die aktuelle Realität bzw. der Entwicklungsstand und die Umsetzungen meilenweit von dem entfernt, was Marketing/NVidia/diverse Personen und Spieler gerne hätten. ;)
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Nicht nur daran gedacht, ich habe es ausprobiert und gesehen (wie du siehst benutze ich ja ne RTX-Karte).
Problem: Man erkennt es im Spielgeschehen nur wenn erstens die Szene dafür mehr oder weniger so gemacht wurde (Wasserpfützen und so...) und zweitens man speziell drauf achtet und weiß wonach man suchen

Gut, die Wasserpfützen on Battlefield finde ich auch nicht gerade passend gerade wenn sie auf manchen Maps scheinbar extra platziert werden.

Für mich entsteht bei RT auch kein Wow-Effekt weil es einfach nur realistischer sein soll und eben nicht sofort ins Auge springen soll. Nur dann erfüllt es seinen Zweck wenn es simuliert ohne aufzufalle.
Ich merke aber schon einen Unterschied wenn man dann wieder auf die klasdische Berechnung zurücksxhaltet. Wie mit UHD BD zur normalen BD. Auflösung, HDR und erweiterter Farbraum sind auch oft auf den ersten Blick nicht so auffällig. Wenn man aber von einer gut gemachten UHD BD zur BD wechselt merkt man doch dass jetzt etwas fehlt.

Zeiten der riesen Sprünge sibd halt vorbei. Merkt man auf Bildern oder im Game immer etwas bessere Umgebungsverdeckung oder mehr Partikel bei Rauchdarstellung?
Auch nicht immer aber beim Umschalten kann man es hier und da schon erkennen.
 

Chibs

Software-Overclocker(in)
Ich sage nicht, dass RTX nichts taugt - ganz im Gegenteil, der Ansatz ist vielversprechend. Nur ist die aktuelle Realität bzw. der Entwicklungsstand und die Umsetzungen meilenweit von dem entfernt, was Marketing/NVidia/diverse Personen und Spieler gerne hätten. ;)
RTX 2000 war der allererste "Versuch" Raytracing vom Kino zu den Videospielen zu bringen. Mit dem Unterschied dass extrem teure und riesige Renderfarmen die Berechnungen für Filme übernehmen, während unsere Hardware das zuhause in Echtzeit machen muss. Raytracing ist wichtig für die Zukunft und wichtig für immersivere Lichtverhältnisse in Spielen. Wenn man allerdings 100 Personen auf der Straße zwei Screenshots zeigt die RT On/Off zeigen, und mehr als die Hälfte können den Unterschied nicht sehen, dann kann das NIE und NIMMER so ein unverzichtbares Grafikfeature sein was uns viele hier erzählen wollen. Daran wird auch eine 2.000€ teure 3080Ti nichts ändern. :schief:
 

P2063

Software-Overclocker(in)
Raytracing wird allgemein überbewertet. Bringt in fast allen Screenshots die ich gesehen habe eher Nachteile weil der Bildinhalt viel zu dunkel wird.
 

tom_111

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wenn man allerdings 100 Personen auf der Straße zwei Screenshots zeigt die RT On/Off zeigen, und mehr als die Hälfte können den Unterschied nicht sehen, dann kann das NIE und NIMMER so ein unverzichtbares Grafikfeature sein was uns viele hier erzählen wollen. Daran wird auch eine 2.000€ teure 3080Ti nichts ändern. :schief:

Du musst das ja auch in Bewegung sehen. Nicht auf Screen-Shots.
 

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Raytracing wird allgemein überbewertet. Bringt in fast allen Screenshots die ich gesehen habe eher Nachteile weil der Bildinhalt viel zu dunkel wird.

Och, RT ist meines Erachtens schon eine feine Sache. Bloß wird es halt erst dann so richtig interessant wenn man die gesamte Szene verstrahlen kann und nicht auf nur einen Effekt beschränkt ist. Da sieht man dann sehr deutlich, dass die Qualität stark aufgewertet wurde.
Auch für das Entwickeln von Spielen hat RT-RT auch seine Vorteile. Man muss dann nicht mehr mühsam Effekte ermogeln und tief in die Trickkiste greifen um bestimmte Sachen wie Reflektionen zu erlauben sondern setzt nur seine Assets in den Raum und definiert noch ein Material.
Bloß wird es halt noch unheimlich lange dauern bis man das ordentlich umsetzen kann. Eine 2080Ti benötigt ~25 Sekunden um die recht ansehnliche Blender BMW Demo via OptiX auszuspucken. Man müsste aber alle ~16ms ein Bild fertig bekommen, also ~1500x schneller sein.
Selbst wenn NV ab jetzt alle zwei Jahre eine neue Gen mit doppelter Leistung bringt sprechen wir also von mindestens zehn GPU-Releases bis die Leistung hinkommt. (Gegeben dem Fall, dass man durch die Bank linear skaliert und keine krassen Durchbrüche raushaut)
 

restX3

Software-Overclocker(in)
Die Leistung ist einfach noch in den Kinderschuhen. Was bisher als Raytracing verkauft wird in Spielen ist eigentlich schon lächerlich. Es kann ein Gamechanger werden aber nicht bis dato heute und schon gar nicht mit den aktuell überteuerten RTX Grafikkarten. Wie gesagt, die Leistung fehlt von vorne bis hinten. Für bisschen Spiegelung hier und Schatten da.
Aber positiv, Nvidia bewegt mit RTX die ganze Spiele-Industrie, von PC bis zur Konsole. Es geht voran. Vor 10 Jahren war es jedenfalls undenkbar Raytracing in Spielen anzuwenden.
 

IronAngel

BIOS-Overclocker(in)
Ich sage nicht, dass RTX nichts taugt - ganz im Gegenteil, der Ansatz ist vielversprechend. Nur ist die aktuelle Realität bzw. der Entwicklungsstand und die Umsetzungen meilenweit von dem entfernt, was Marketing/NVidia/diverse Personen und Spieler gerne hätten. ;)

Ich schätze es wird einige Generationen dauern bis es ausgereift ist. Erst die Hardware, dann die Software. Da werden wir in Zukunft noch einiges sehen. Vor allem die Performance müsste deutlich nach oben gehen.

Ob man das Feature jetzt braucht ? Ich denke nein. Für mich wäre das also eher momentan ein nettes Gimmick, wenn die Karte das unterstützt. Es gibt einfach zu viele Games die Raytracing entweder nicht unterstützen oder kaum nutzen daraus ziehen. Spiegelungen schön und gut, das schaut man einmal an und rennt dann weiter.:) Interessanter sind die Schatten, das sollte ein deutlicher Mehrwert sein.

Das wird sicher in den nächsten Jahren anders werden. Natürlich sieht das Marketing es anders.:)
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Wenn man allerdings 100 Personen auf der Straße zwei Screenshots zeigt die RT On/Off zeigen, und mehr als die Hälfte können den Unterschied nicht sehen, dann kann das NIE und NIMMER so ein unverzichtbares Grafikfeature sein was uns viele hier erzählen wollen. Daran wird auch eine 2.000€ teure 3080Ti nichts ändern. :schief:


Es geht sicherlich nicht um unverzichtbar. Sondern dass irgendwann Entwickler nicht mehr Extraarbeit reinstecken müssen dass bestimmte Szenen und Levelabschnitte besonders herausstechen. Denn die ganzen bisherigen Tricks mussten immer feinsauber ins Level platziert werden und gegengeprüft ob es funktioniert. Arbeit würde dann geringer werden wenn es die Hardware erledigt und von Haus aus realustischer wirkt. Dann kann man die freigewordenen Resourcen halt woanders in die Optimierung stecken.
Dazu braucht es halt Hetsteller die mit der Verbreitung und Durchsetzung anfangen. Ohne Hardwaremarkt auch keine Entwickler die Software freiwillig bereitstellen.

Wenn es Keiner braucht dann müssen ja die Konsolen damit nicht erst gar nicvt anfangen bei PS5 und Serie X. Hoppla, was spiegelt denn da bei GT7 so? Scheinbar baut es doch wer ein. ;)

Wie ich schon sagte ist interaktiv in Bewegung halt was anders als Screenshoot. Wenn du in Wolfenstein Youngblood, Control deine Spielfigur samt Umgebung realistisch in Schaufenster, Fenster, Spiegel, glänzendem Metall oder gar im Visir der Waffe wiederbefinden wirkt es in Bewegung anders als auf einem Standbild.
Gerade auch wenn Beleuchtung eben dynamisch und nicht einfach starr ist. Hat ja nicht rein was mit Reflexion zu tun.

Wette wir werden bei Exklusivtitel bei PS5 und Serie X öfter Raytracing-Option sehen die plötzlich dann doch ganz toll ist aber wehe es läuft nur auf einer PC Karte bisher von einem Hersteller. Kaum kann es AMD Hardware auch wird sich die Argumentation garantiert etwas verschieben.
 

Infi1337

Freizeitschrauber(in)
Nicht nur daran gedacht, ich habe es ausprobiert und gesehen (wie du siehst benutze ich ja ne RTX-Karte).
Problem: Man erkennt es im Spielgeschehen nur wenn erstens die Szene dafür mehr oder weniger so gemacht wurde (Wasserpfützen und so...) und zweitens man speziell drauf achtet und weiß wonach man suchen muss.

Mich überzeugt das aktuell in keinster Weise. Da muss noch viel viel passieren sowohl Bildtechnisch als auch Performanceseitig. Das einzige was ganz lustig war war die RT-Quake Version. Aber die läuft in UHD auf einer RTX2080 dann in <20 fps.

Ich sage nicht, dass RTX nichts taugt - ganz im Gegenteil, der Ansatz ist vielversprechend. Nur ist die aktuelle Realität bzw. der Entwicklungsstand und die Umsetzungen meilenweit von dem entfernt, was Marketing/NVidia/diverse Personen und Spieler gerne hätten. ;)
Joa die alten Shadowmaps sind immer der Knaller, von low auf ultra bei jedem Titel die FPS halbiert :ugly:. Und Quake 2 RTX läuft auch in UHD und ist im Prinzip ein 2 Mann Remaster komplett raytraced.

Die "Experten" dir inklusive können doch eh immer alles besser, bei The Witcher 3 hatte die AMD Fraktion ebenfalls ein halbes Jahr nur Pipi im Auge.
Was sich die Leute immer alle einbilden, die müssen gar nichts deklarieren in Teasern oder sonst was, auch AMD kann sich enthalten bis sie etwas Vorzeigbares haben, oder auch nicht.
Wem das nicht schmeckt brauch ja nicht kaufen, und spielt weiter Fortnite oder farmt Dailys im Abo in World of Warcraft.
 

Khabarak

BIOS-Overclocker(in)
Die "Experten" dir inklusive können doch eh immer alles besser, bei The Witcher 3 hatte die AMD Fraktion ebenfalls ein halbes Jahr nur Pipi im Auge.
Was sich die Leute immer alle einbilden, die müssen gar nichts deklarieren in Teasern oder sonst was, auch AMD kann sich enthalten bis sie etwas Vorzeigbares haben, oder auch nicht.
Wem das nicht schmeckt brauch ja nicht kaufen, und spielt weiter Fortnite oder farmt Dailys im Abo in World of Warcraft.

Wenn ich mich recht erinnere, hatten Nvidoa Fans bei Witcher 3 auch ziemlich Pipi in den Augen, sobald mal mehr als 3 befellte Gegner auftauchten.
Deshalb wurde ja ein Regler für den Hairworks Effekt eingebaut und dadurch deutlich, wie unsinnig Tessellation für die Simulation von Haaren ist.

Da gibt es deutlich effizientere Methoden, die selbst auf Nvidia Karten viel schneller laufen.

Btw:
Blizzard wird im nächsten WoW Addon ebenfalls vollkommen nutzloses RT einbauen - für die Schatten.
Jetzt miss mir mal wer erklären, inwiefern RT Schatten für win Spiel mit Comicgrafik auch nur ansatzweise relevant wären.
 

Foxel

Komplett-PC-Käufer(in)
Raytracing war nur im Trailer und in Nvidias Screenshots zu sehen.
Die Gameplay Demo hatte kein Raytracing.

Schaut euch einfach die beiden Videos Frame by Frame genauer an.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
"Zahlreiche Spieler fragen sich: Welche Bilder und Videos zeigen denn nun aktivierte RT-Funktionen und welche nicht?"

Wenn man sich das fragen kann macht das eine interessante Aussage darüber wie wichtig RTX in der tatsächlichen Welt aktuell so ist. Offensichtlich erkennt man im Blindtest oftmals nicht mal ob RTX genutzt wird oder nicht.
Stimme dir zu, aber: Trifft aber generell auf jedes High/Ultra Bild oder alle Effekte der letzten 5 Jahre zu.
Raytracing sorgt halt für mehr Realismus, aber wenn man manche Spiele als "fast fotorealistisch" beurteilt und in wirklichkeit sind sie neben gutaussehend nur bunt und glänzend (Crysis), dann verstehe ich, dass man schnell mal vergisst, welches Bild nun "echter" ist und welches nicht
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich finds köstlich wie hier wieder mal alle über den Mehrwert von RT diskutieren statt um die eigentliche News. Das gottgleiche CD Projekt übertreibt einfach derbe mit dem Hype und scheint hier unter anderem alte Konsolen mit einer Grafik zu bewerben die darauf gar nicht möglich ist. Das ist schon ein echt starkes Stück, und ein weiterer Punkt der dafür sorgt das dieses Unternehmen in meiner Gunst stark gesunken ist.
 

dampflokfreund

PC-Selbstbauer(in)
Ich finds köstlich wie hier wieder mal alle über den Mehrwert von RT diskutieren statt um die eigentliche News. Das gottgleiche CD Projekt übertreibt einfach derbe mit dem Hype und scheint hier unter anderem alte Konsolen mit einer Grafik zu bewerben die darauf gar nicht möglich ist. Das ist schon ein echt starkes Stück, und ein weiterer Punkt der dafür sorgt das dieses Unternehmen in meiner Gunst stark gesunken ist.

? Wir haben doch die Current Gen Version gesehen, ohne Raytracing und Next Gen Features. Das Material von CD Projekt lief zwar auf einem High End PC aber eben mit deutlich reduzierten Settings. So ähnlich wird das Spiel auch auf dem Current Gen Konsolen aussehen. Das erklärt das Pop-In und den Texutren-Matsch.

Die Next Gen Version haben nur Redakteure gesehen, die das Spiel lokal auf einer 2080Ti gezockt haben, und nicht mal da waren alle Features aktiv.
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
? Wir haben doch die Current Gen Version gesehen, ohne Raytracing und Next Gen Features. Das Material von CD Projekt lief zwar auf einem High End PC aber eben mit deutlich reduzierten Settings. So ähnlich wird das Spiel auch auf dem Current Gen Konsolen aussehen. Das erklärt das Pop-In und den Texutren-Matsch.

Die Next Gen Version haben nur Redakteure gesehen, die das Spiel lokal auf einer 2080Ti gezockt haben, und nicht mal da waren alle Features aktiv.

Quelle?

Sorry, vielleicht komme ich langsam durcheinander in dieser PR-Flut. Aber in der News hier steht eben auch grob übersetzt das niemand irgendwas weiß.
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
Und was ist denn nun mit den zahlreichen Fans? Den PClern, den Konsoleros, den Fans des Titels?

Die merken an, wie blurry/verschmiert die Screenshots aussehen und ignorieren die Beleuchtung komplett, da es so eh schrecklich aussieht. :D
Da braucht man an Beleuchtung gar nicht erst denken, wenn einem schlecht wird, wenn man auf die Bilder schaut.
Scheint ja aber ein abschaltbarer Grafikeffekt zu sein, der daran schuld ist.

Ansonsten warten die Fans auf echte Tests und einem tiefergehenden Check durch Raff und/oder Digital foundry, wie es mit den verschiedenen Grafikoptionen inkl. der next Gen GPUs aussieht und läuft.

Würde gern mal mit einer 3080 mit allen abgeschalteten Optionen sehen die irgendwas übertrieben blurry/unscharf machen, wie das Game aussieht.
Sicher 100 mal besser, als das was man bisher da so gesehen hat. Hoff ich zumindest.

"Die Fans" warten also einfach ab und trinken Kaffee. :cool: smilie_trink_101.gif

(Warten bis es was vernünftiges zu sehen gibt, was natürlich bis nach Release des Games und der next Gen GPUs dauern wird, da man bis dahin nur schreckliche "ultra-Bilder" zu sehen kriegt, die alles verschlimmbessern.)

PS: Gibt es mittlerweile nicht gleich 3 Grafikoptionen die das Bild blurry/unscharf machen ?
Sowas wie Motion Blur, chromatic aberration(gerade zum Rand hin), Tiefenunschärfe !?

Also zentral in der Mitte des Bildes(ohne Bewegung) geht es ja meist. Aber auch nur da.


edit2:

Oder wie "toll aussehend" findet ihr z.B. diesen Teil(extra vergrößert) eines Screenshots :

1.jpg

?

Mir wird da schlecht. Als hätte ich ne Brille mit falscher Stärke auf.

edit2:

Also normal gelten solche Darstellungen als "Farbfehler".

Wiki Link
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten