• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

RAM Wasserkühlung Umbau

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Moin liebes Forum
Um nun auch das letzte bisschen aus meinen System zu holen ist wie im Titel eigentlich schon klar ist nach der GPU und cpu der RAM dran

Teile sind schon bestellt
4x ek RAM monarch


Und der dazugehörige kühlblock
Ek Monarch x4


Wie würde ich jetzt beim Umbau vorgehen
Hab zwar ein paar Videos angeschaut aber einfach den alten kühler abreißen finde ich nicht so die schöne Art
Geht's auch was sanfter ?
 

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Den Ram vorher mit einem Föhn erhitzen und dann vorsichtig vorgehen. Mehr gibt es da eigentlich nicht zu beachten.

Allerdings brauchst du andere Wärmeleitpads als die beigelegten weil du Single Rank Ram hast.:
 
TE
Noel1987

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Genau das stand auch so in der Beschreibung
Die habe ich mit bestellt
 

Sesambrötchen

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hab zwar ein paar Videos angeschaut aber einfach den alten kühler abreißen finde ich nicht so die schöne Art

Auf keinen fall die Kühler einfach so abreißen. Wenn du Pech hast können die Speicherchips zu feste am Kühler kleben und du reißt diese von der PCB. Bei sowas immer vorsichtig vorgehen.

Ich hab einmal aus neugier bei meinem alten DDR3 Ram den Kühlkörper abgezogen, und hatte direkt einen Speicherchip abgerissen (zum Glück war der vorher schon nicht mehr zu gebrauchen :)).
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Mit warm machen müsste zumindest die Seite mit den Speicherchips sich leicht abtrennen lassen, schwieriger wird es mit der Seite wo nur das doppelseitige Klebeband vorhanden ist. Zumindest habe ich diese mit meinen Patriot Arbeitsspeicher sehr schwer gelöst bekommen und die Arbeitsspeicher waren dabei sogar so heiß, das ich sie kaum anfassen konnte. Am Ende haben es von 6 Arbeitsspeicher nur 2 Stück überlebt, da mir die kleinen Kondensatoren anscheint durch das heiß machen mit dem Haarföhn abgefallen sind.

Möchte aber nicht ausschließen, dass ich keine Fehler dabei gemacht habe, aber ich finde das Entfernen der Kühlkörper zumindest bei Singel Ranked alles andere als einfach. Das Klebeband war sehr dick und Schaumstoff artig und ließ sich trotz warm machen sehr schwer vom Kühlkörper trennen.

Ashampoo_Snap_Sonntag, 30. Mai 2021_22h05m23s_001_.png Ashampoo_Snap_Sonntag, 30. Mai 2021_22h07m07s_002_.png
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Noel1987

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Alles klar
Ich werde auch nach dem entfernen des Heatspreader die rams testen bevor ich alles umbaue
Ich hoffe auch das alles gut geht
Wie ist eigentlich das Rbg am RAM dran ?
Gelötet?

Vllt hilft bei diesem Schaumstoff artigen Kleber ein wenig ISO
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wie ist eigentlich das Rbg am RAM dran ?
Das kann ich dir nicht beantworten, da ich mir damals extra gute 4400 MHz Speicher ohne RGBs gekauft hatte. Soweit mir richtig bekannt ist, sind es kleine LEDs die auf dem PCB mit drauf sitzen. Da kannst im Grunde nichts abmachen. Aber konkret kann ich dir dieses auch nicht beantworten, da ich noch keine Arbeitsspeicher mit RGBs zerlegt habe.
Vllt hilft bei diesem Schaumstoff artigen Kleber ein wenig ISO
Solange der Kühler darauf klebt, kannst damit nichts machen und gelöst habe ich es mit ISO auch nicht, war sehr hartnäckig das Zeug. Mit weg schaben und ISO hatte ich ein Klebeband weg bekommen, aber der Arbeitsspeicher hat am Ende nicht mehr funktioniert. Später habe ich sie einfach nur grob abgerubbelt, so das kaum was zurückblieb und ich die 1,5mm dicken Pads setzen konnte. Sofern sie komplett und ganz geblieben sind, hätte ich noch nicht mal Pads nutzen müssen, aber manche Klebestreifen sind nur zur Hälfte abgegangen und dann musste ich den Rest schon etwas entfernen, um mit den Pads eine gerade Fläche zu bekommen.

Aber wie bereits geschrieben, möchte ich jetzt nicht zu sehr was dazu sagen, da ich im Grunde nicht erfolgreich war und ich Fehler die ich ggf. gemacht habe nicht ausschließen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
Bei mir hat sich das Cutter Messer bewährt. Damit lässt sich der Schaumstoff RAM-schonend ablösen.

Eine Kreditkarte lässt sich gut verwenden um den Headspreader von den Chips zu lösen.

Meine Comdirect Visa ging dabei drauf, aber das wars wert. :D

@carus
Wofür gibt es denn Handschuhe? Hab meine Winterhandschuhe angezogen. Dann kannst du die Dinger richtig heiß machen.
Die kleinen Bauteile brechen meistens weg beim Ablösen. Aber nur wenn sie Kontakt haben mit dem Kühler oder Werkzeug.
Beim abhebeln des Headspreader werden die schnell eingeklemmt.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wofür gibt es denn Handschuhe? Hab meine Winterhandschuhe angezogen. Dann kannst du die Dinger richtig heiß machen.
Die kleinen Bauteile brechen meistens weg beim Ablösen. Aber nur wenn sie Kontakt haben mit dem Kühler oder Werkzeug.
Beim abhebeln des Headspreader werden die schnell eingeklemmt.
Hatte keine zur Hand, daher musste ich mir mit Lappen aushelfen. :D

Bei mir hat sich das Cutter Messer bewährt. Damit lässt sich der Schaumstoff RAM-schonend ablösen.
Die Kühlkörper von meinem Arbeitsspeicher hatten oben ein Rand, so das ich nicht zwischen Kühler und PCB reinschneiden konnte. Von unten hatte ich angst irgendwo an den Bauteilen hängenzubleiben und welche abzureißen.

IMG_20210131_163801.jpg

Wobei wenn ich mir die Bilder dazu nochmals anschaue, hätte es auch von unten mit dem Cuttermesser gut klappen können. Die Kondensatoren sind ehe von der anderen Seite dran gewesen. Muss man aber dennoch aufpassen, ein paar sind da doch noch mit vorhanden.

K1600_IMG_20210208_174409.JPG K1600_IMG_20210208_174405.JPG

Eine Kreditkarte lässt sich gut verwenden um den Headspreader von den Chips zu lösen.
Habe ich auch versucht, die Dinger haben sich dennoch nicht lösen lassen und mit Gewalt wollte ich auch nicht dran gehen. Zudem war mir zu dem Zeitpunkt auch nicht genau bekannt, wie es darunter aussieht.

Aber ich möchte nicht ausschließen, das ich nichts falsch gemacht habe.
Habe ja noch vier neue 4000 MHz Speicher verbaut, vielleicht versuche ich es irgendwann nochmal... :D

IMG_20210218_205846.jpg

EDIT:

Ach so, ich hatte keinerlei Problem mit der Seite der Chips, diese Seite ging nach dem Warm machen fast von selbst ab. Mein Problem war nur die Seite mit diesem Klebestreifen, wo der Kühler so stark dran klebte. Der Klebepad auf den Speicherchips ließ sich leicht im warmen Zustand lösen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
Da bricht eher die Karte als etwas vom Ram. Hatte ich auch bei hartnäckigen Kandidaten.
Habe dann mit den Schraubenzieher den Headspreader auseinander gehebelt und dabei mit Kreditkartenstücke die kleinen Bauteile vom Ram geschützt, da es sie einklemmt.

Bei meinen Versuchsobjekten waren bisher auf einer Seite weder Chips noch sonstige Bauteile. Sie waren völlig leer.

Wenn was verbaut ist, muss man besonders aufpassen mit dem Cutter Messer.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Hatte ich mit einem Speicher auch gemacht, aber die Spuren davon auf dem PCB haben mich auch nicht überzeugt und bei diesem Speicher habe ich auch mit ISO alles schön sauber bekommen. Leider lief am Ende der Speicher nicht und unter genauer Betrachtung sind mir zwei Kondensatoren unten abgegangen. War sehr vorsichtig, aber irgendwie sind die Dinger bei mir von alleine nach dem Warm machen abgesprungen. :ugly:

IMG_20210131_171655.jpg
(Spuren vom Schraubendrehen oben am Speicher)

Deshalb habe ich bei den anderen Arbeitsspeicher dann kein Werkzeug mehr verwendet.

Chipsseite:
IMG_20210201_005355.jpg
Habe dann mit den Schraubenzieher den Headspreader auseinander gehebelt und dabei mit Kreditkartenstücke die kleinen Bauteile vom Ram geschützt, da es sie einklemmt.
Mit dem Abdecken ist aber eine gute Idee. :daumen:
Denn wie bereits geschrieben, war nur die Seite ohne Chips die Problemseite.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Als ich meine Kingston Hyber X Fury Ram umgebaut habe, bin ich wie folgt vorgegangen:
1. ich habe oben Am Ram Module die Clips gelöst (mit einem Plastik Spachtel rein und leicht gehebelt).
2.Plastik Spachtel zwischen Kühler und Ram Modulen um den Kleber zu lösen, habe in sozusagen weggeratzt.
3. Kühler kann nun ganz leicht abgezogen werden.
4.Reinigung der Modul von Kleberückständen
5. Montage des Neuen Kühlers.

Fertig. von 4 Modulen haben 4 überlebt.
Arbeitszeit ca 20minuten
 
TE
Noel1987

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Ja ich denke ich werde bei den gskill auch weniger Aufwand
Die Heatspreader sind jeweils auf einer Seite höher und ich kann von der Innenseite gut gegen drücken
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Waren die Dinger aus dem I Fix it Kit. Würde die jetzt nicht als scharf bezeichnen. Sind halt sehr dünn und Perfekt für sowas.
 

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
Wenn sie nicht scharf genug sind, könnten zu hohe Scherkräfte auf die Speicherbausteine kommen.

Kommt halt immer darauf an, wie gut sie verklebt sind.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe mal ein interessanten Test gefunden.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Der Test ist interessant.
Ich konnte allerdings bei mir eine Verbesserung der Temps um ca 20 grad bemerken, und damit lief dann auch das Ram OC stabil.
Das ist bei mir aber schon ein Extremfall mit einer 3090 und nem 3700x Wassergekühlt mit allen Lüftern an den Radiatoren ins Gehäuse Pusten und nur nen Kleiner 120mm der Luft nach draußen schaufelt.
So sind zwar die WasserTemps niedriger, aber im Gehäuse ist halt zwischen 40- 50 Grad Warm.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Denke besonders mit mehr Spannung um mehr OC oder niedrige Timings raus zu holen, wird es mehr ausmachen. Aber im Grunde geht es auch um Optik. Natürlich wird die Wassertemperatur auch was mit ausmachen, denn im Test hat er was von 35°C angegeben und dann können + Delta kaum niedrigere Temperaturen dabei rauskommen.
 
TE
Noel1987

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Ja ich bin bei 8 Grad kühler von der Wassertemperatur bei cpu und GPU Abwärme von 450 Watt insgesamt
Sollte also passen
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Werde meine vier Arbeitsspeicher auch zerlegen.

Aber ich möchte kein Wasserkühler darauf verbauen, da mir die 3600 MHz womit ich sie momentan am Laufen habe bzw. 4000 MHz wofür die Arbeitsspeicher ausgelegt sind ausreichen. Mir geht es nur darum RGBs mit verbaut zu haben, da meine Arbeitsspeicher keine RGBs haben.

IMG_20210520_212907.jpg

Auf Amazon gibt es diese Kühler dazu zu kaufen: https://www.amazon.de/gp/product/B08DP16NTK

Habe aber alle vier Stück über Aliexpress für nur 15 Euro bekommen. Wobei sich die Preise etwas unterscheiden und alles zwischen 17 und 28 Euro mit dabei waren. Habe dann ein Angebot gefunden, wo ich abzüglich einem kleinen Rabatt nur noch 15,76 Euro inkl. Versand bezahlt habe.

Geliefert werden sie aus Frankreich und so kommt keine Steuer oder sonst noch was dazu. Zudem soll die Lieferzeit nur 7-15 Tage betragen.

Habe diese Arbeitsspeicher schon ein paar mal zerlegt und so langsam müsste ich Übung davon haben. :D

Natürlich besteht das Risiko, das ich mir Arbeitsspeicher davon beschädige, aber ich werde mit diesem Klebeband diesmal besonders aufpassen und versuchen nicht ganz so warmzumachen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Noel1987

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Ja ich warte noch auf die Lieferung von Mindfactory
Sobald diese da sind werde ich umbauen
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ja, da kommt noch eine Einfuhrumsatzsteuer laut dem Online-Rechner dazu. Zudem wird DHL noch eine Gebühr mit einrechnen. Siehe dazu den Link von mir, wird darin gut beschrieben.

Es kann aber genauso gut passieren, dass du das Paket bekommst und gar nicht bezahlen musst. Aber rechne lieber noch mit Zusatzkosten, dann wirst du zumindest nicht überrascht noch was draufzahlen zu müssen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Zuletzt bearbeitet:
TE
Noel1987

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Wenn du Glück hast dann kommt das über Belgien und dann kommen auch keine Zoll Gebühr dazu
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe mein Lecktester über Ali gekauft, hat mich nur 25 Euro gekostet. Habe aber kein Einfuhrumsatzsteuer zahlen müssen, denn wenn der Betrag nur bis 5 Euro beträgt, wird dieser fallen gelassen. Hat aber, da ich den kostenlosen Versand genommen habe fast 2 Monate gedauert.

IMG_20210309_151746.jpg IMG_20210309_151906.jpg IMG_20210309_152527.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wobei sie auch wiederum im Artikel schreiben, das der Zollamt mit einem Betrag bis 5,23 Euro auf die Einfuhrsteuer verzichtet. In meinem Beispiel oben mit den 25 Euro hätte ich 3,84 Euro zahlen müssen und diese ist auch wegen dieser 5 Euro Regel ausgeblieben. Denn die 22 Euro hatte ich ja knapp überschritten.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ok, man muss richtig lesen und auch verstehen.
Diese 5,25 Euro beziehen sich auf den Kaufbetrag und nicht auf die Einfuhrsteuer.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten