News RAM-Fresser Soulmask: Frische Survival-Sandbox überrascht auf Steam

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Seit vergangenen Freitag ist Soulmask auf Steam erschienen, und das nicht unauffällig. Die Bewertungen können sich insgesamt sehen lassen, während die Spielerzahlen verhältnismäßig hoch sind.

Was sagt die PCGH-X-Community zu RAM-Fresser Soulmask: Frische Survival-Sandbox überrascht auf Steam

Bitte beachten: Thema dieses Kommentar-Threads ist der Inhalt der Meldung. Kritik und allgemeine Fragen zu Online-Artikeln von PC Games Hardware werden hier gemäß der Forenregeln ohne Nachfrage entfernt, sie sind im Feedback-Unterforum besser aufgehoben.
 
Sehr lustig,
normalerweise gibt es doch ein Review-Bombing, wenn das heiß ersehnte Spiel nicht auf dem Rechner aus der Rumpelkammer mit 16GB RAM vernünftig läuft. Sollte sich inzwischen rumgesprochen haben, dass 16GB nicht mehr der Weißheit letzter Schluss sind? :-)
 
Sehr lustig,
normalerweise gibt es doch ein Review-Bombing, wenn das heiß ersehnte Spiel nicht auf dem Rechner aus der Rumpelkammer mit 16GB RAM vernünftig läuft. Sollte sich inzwischen rumgesprochen haben, dass 16GB nicht mehr der Weißheit letzter Schluss sind? :-)

16GB??? Du meinst 4GB! :wall::wall::wall::lol::lol::lol:




:banane:
 
Sehr lustig,
normalerweise gibt es doch ein Review-Bombing, wenn das heiß ersehnte Spiel nicht auf dem Rechner aus der Rumpelkammer mit 16GB RAM vernünftig läuft. Sollte sich inzwischen rumgesprochen haben, dass 16GB nicht mehr der Weißheit letzter Schluss sind? :-)

zwangsweise.
Die Anzahl der User welchen den Autostart aufräumen dürfte klein sein => also mehr Ram ins System.
Habe Systeme gesehen die im "Leerlauf" schon über 8GB Ram belegen => das sind 16GB Ram im System nicht unbedigt aussagekräftig. (ua. weil JEDER Launcher unbedingt im Autostart sein muss...) :ugly:

Eine Aussage wieviel freien Ram man braucht fände ich da deutlich besser.
 
Na wieviel frei benutzbares RAM übrig bleibt, ist ja auch davon abhängig, was man alles an Services/Hintergrundprozesse laufen lässt.
Wenn man jeden "Scheiss" installiert oder aktiviert, reichen tatsächlich keine 8GB RAM.
Mit ein bisschen Fleiß jedoch kommt man schnell auf weniger RAM-Verbrauch. Und es muss ja auch kein Cloud- und KI-Kram mitlaufen.
 
Mein System ist jetzt etwa 1,5 Jahre alt.
Normales Win10 (muss man ja heute dazu sagen, bei der flut an CustomOS...)
Nach PC start sind ca 90 Prozesse aktiv.
RAM Belegung hab ich tatsächlich nicht im Kopf, aber wohl ehr niedrig. Autostart ist weitestgehend leer.

Ist aber wohl nix besonderes unter uns. War letztens beim RAM Tuning eines Kollegen recht erstaunt über die 247 Prozesse nach Systemstart :ugly:
 
Was isn Nu mit RAM, irgendwie geht's in dem Artikel darum was das für ein Spiel ist usw aber was soll denn nu an diesem Spiel Ram fressen. Ich spiele das seit Samstag und merkt davon nix. Ein ganz normales ea Spiel ohne Bugs. Außer der Sound, könnt bisl blechern wenn man Bäume fällt.

"Mit minimal 16 bis empfohlenen 24 GiB RAM machte Soulmask, eine Indie-Survival-Sandbox aus dem Hause Campfire Studio, Anfang des Jahres auf sich aufmerksam."

So eine sinnlose Überschrift nur wegen dem einen Satz?
 
Kritik [...], der zufolge Soulmask als zweiter Job nach dem nach Hause kommen von der Arbeit beschrieben wird [...]. Darauf antwortete ein Entwickler von Soulmask und begründete die Designentscheidung mit einer realistischeren Spielerfahrung, könne aber verstehen, wenn Spieler dadurch frustriert seien. Soulmask befindet sich noch im Early Access, daher bestünde noch Raum für Veränderungen und Verbesserungen.

Der Entwickler schrieb aber auch, dass es bereits eine Option gibt, den Verfall auszuschalten. Sicherlich nicht unbedingt die beste Option für öffentliche Server, aber es wird mit Sicherheit noch erweiterte Optionen geben.
 
Zurück