• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

RAM Error nach Warm Boot

SuperMario48

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

ich habe mir die letzten Tage einen neuen PC mit dem Intel i9 11900k zusammengestellt. An sich funktioniert erstmal alles, allerdings macht ein Warm-Boot Probleme.
Führe ich ein Windows einen Neustart aus, so geht der Monitor zeitnah aus, allerdings wird erstmal kein Reboot ausgeführt, sondern am Mainboard leuchtet die gelbe DRAM Led auf und bleibt etwa 15 Sekunden an. Danach schaltet sich der PC komplett aus, also so wie nach einem Shutdown. Nach zwei Sekunden geht er wieder an und bootet ganz normal.
Das ganze passiert nur bei einem Neustart. Fahre ich den PC herunter bootet er ganz regulär. Ein ähnliches Verhalten tritt im Energiesparmodus auf, allerdings erlischt die DRAM Led dann nach kurzer Zeit und der PC ist da.
Nach einigem rumprobieren konnte ich das Problem auf das XMP Profil des RAM zurückführen. Ohne XMP alles normal. Mit XMP dieses Chaos. Der RAM ist zwar nicht direkt in der QVL aber andere Konfigurationen der gleichen Bauart schon. Also 4 *8 GB ist drin meine 4*16 nicht.
Auch beim Cold Boot blinken kure die rote, CPU, und die gelbe LED durcheinandern, aber das gibt sich dann schnell.
Der RAM-Test von Windows hat keine Fehler gefunden. Neuste Bios Version ist drauf. Nur zwei RAM-Module bringen das gleiche Ergebniss.
Hat vielleicht irgendjemand eine Idee woran das liegen könnte? Bin am Überlegen ob ich versuchen sollte der RAM zu reklamieren.

Mein System:
Intel i9 11900k
Asus TUF GAMING z590 plus WIFI
corsair cmk32gx4m2b3200c16 4*16GB v8.31
Samsung 980 pro 500GB
diverse weitere SSDs
Windows 10 Pro


VG
 

Research

Lötkolbengott/-göttin
XMP ist die Fehlerursache.

War bei mir genau so.

RAM weitestgehend selber einstellen.
Eventuell niedrigerer Takt.
Oder bisschen mehr Spannung.
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Das ist ziemlich viel RAM, mit Vollbestückung, das kann zu Problemen führen.
Versuche mal den RAM mehr Volt zu geben, testweise um 0,1volt, um zu sehen ob es daran liegt - Kurze zeit mit mehr Volt zu versuchen schadet nicht.
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich verrate dir mal das es bei meinen TUF Board genauso ist nur ist das ein x570.
Habe mich bisher damit aber mich nicht beschäftigt da es mich nicht hinderte und wenn überhaupt das kleinere prob war.

Aber ich tip mal blind darauf das es mit einer aufwach einstellung im Bios zu tun hat die @ default hirnrissig ist .
Oder aktivierter save Mode nach neustart statt durchbooten .


:ka:

mal schauen ;)
 
TE
S

SuperMario48

Schraubenverwechsler(in)
XMP ist die Fehlerursache.

War bei mir genau so.

RAM weitestgehend selber einstellen.
Eventuell niedrigerer Takt.
Oder bisschen mehr Spannung.
Hab ich probiert. Frequenz auf 3200 und Spannung auf 1,35V. Gleiches Ergebnis. Kannst du mir deine Einstellungen verraten wenn’s bei dir geht?
Das ist ziemlich viel RAM, mit Vollbestückung, das kann zu Problemen führen.
Versuche mal den RAM mehr Volt zu geben, testweise um 0,1volt, um zu sehen ob es daran liegt - Kurze zeit mit mehr Volt zu versuchen schadet nicht.
Habs auch schon mit nur 2 Riegeln probiert, auch die Riegel durchgewechselt. Spannungen von 1,35 -1,39 probiert. Hat nix geändert. Mehr trau ich mich nicht oder ist das sinnvoll?
Ich verrate dir mal das es bei meinen TUF Board genauso ist nur ist das ein x570.
Habe mich bisher damit aber mich nicht beschäftigt da es mich nicht hinderte und wenn überhaupt das kleinere prob war.

Aber ich tip mal blind darauf das es mit einer aufwach einstellung im Bios zu tun hat die @ default hirnrissig ist .
Oder aktivierter save Mode nach neustart statt durchbooten .


:ka:

mal schauen ;)
Das hatte ich schon in Erwägung gezogen aber ich hab nix gefunden. Wie gesagt ohne xmp geht es ja. Konntest du das Problem bei dir lösen bzw. was sagt Asus dazu? Ich wurde mit der QVL abgewiesen.


Ich glaube nicht, dass es ein POST Fehler ist, denn den mch-fullcheck oder wie der heißt zu deaktivieren bringt auch nix. Glaubt ihr ein anderer RAM z.B der hyperx predator macht einen besseren Job?
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Konntest du das Problem bei dir lösen bzw. was sagt Asus dazu?

Wie gesagt bis jetzt hat es mich nicht gekratzt ist aber bei allen drei Tuf Boards so die ich hier habe.
beide x570 Tuf
das z590 Tuf

Hatte jeweils die selbe M2 drauf und jeweils 5 ram kits auf allen zum testen
Und die ganze Zeit probs bei neustarts die immer auf der ram debug (gelb ) led endete.
Allerdings ist bei mir die CPU die ganze Zeit unter 0° was die Zuordnung bei probs nicht gerade erleichtert man könnte auch fast sagen ich bin ja schon glücklich wenn ich es überhaupt so zum booten bewegen kann

was Asus dazu sagt ?

jenseits jeglicher Garantie wäre wahrscheinlich ihre Einschätzung bei dem was ich damit mache :lol:

Ich bench morgen eh CPUs und bau auch mal ein z 590 Tuf auf und kann dann auch mal schauen ob es bei dem z 590 Apex auch so ist





"
 
TE
S

SuperMario48

Schraubenverwechsler(in)
Ok, bedeutet also ich kann mir ein anderes RAM-Kit sparen?
Eine weitere Sache ist mir grade aufgefallen: Nach einem Neustart lässt sich der PC beim ersten Mal nicht in den Enegiesparmodus versetzen. Er geht sofort wieder an. Hier stimmt doch irgendwas gewaltig nicht oder?
Ich bench morgen eh CPUs und bau auch mal ein z 590 Tuf auf und kann dann auch mal schauen ob es bei dem z 590 Apex auch so ist
Wäre cool wenn du das testen könntest. Hat vielleicht noch jemand diese Erfahrungen gemacht?
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich habe jetzt mal das z 590 Apex an mit 11600k und denselben ram wie auf dem TUF bei gleichen Einstellungen und OS und keinerlei probs bei Neustarts.

Hätte mich auch eigentlich gewundert den das Apex ist dafür gebaut probs zu eliminieren was das booten angeht
 
TE
S

SuperMario48

Schraubenverwechsler(in)
Ok, bedeutet also das TUF macht bei dir nach wie vor die gleichen Probleme wie bei mir? Welchen RAM hast du verwendet? Klingt fast so als müsste ich mir ein neues Board suchen....
 

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Das TUF kommt erst später dran bzw dann ein x570 was aber genau das selbe beim letzten gebrauch hatte.
Zuerst habe ich noch einen 11700k und 11900k die auf das Apex wollen um sich ab zu kühlen ;)
Zum Schluss vllt noch das z590TUF wenn mir die Zeit und Lust nicht ausgeht zu benchen.

Ram jetzt Gskill 16 gb 4400 cl 17 @ 4800 cl 17

Aber schau es dir an

Unbenannt.jpg
 
TE
S

SuperMario48

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

wollte kurze mitteilen, das sich das Problem nach dem heutigen BIOS-Update gelöst hat. Der PC startet jetzt komplett normal, auch nach einem Neustart.
BIOS Version 0820
@True Monkey vielleicht hift das ja auch bei dir.


Vielen Dank für die Hilfe
 
Oben Unten