RAM erreicht nicht mehr seine Geschwindigkeit (32GB (2x 16GB) G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16)

NeedMoreFPS

PC-Selbstbauer(in)
Moin in die Runde!
Ich habe vor kurzem meine CPU getauscht (3600X -> 5700X).
Seitdem läuft der RAM nicht mehr mit 3066 MHz sondern maximal mit 2933 MHz (CL16).
Die 3200 MHz habe ich noch nie erreicht.
(Mindfactory meinte, das wäre Overclocking und nicht durch die Garantie abgedeckt.)

Treiber und Bios sind aktuell, das Sys findet ihr in meiner Signatur. Die Riegel stecken in Slot 2 und 4.

Wenn ich im BIOS das XMP-Profil aktiviere, resettet sich der Rechner (3 Mal Reboot).
Ich bin dann bei aktiviertem XMP schrittweise mit dem Multiplier runtergegangen, bis der Rechner gestartet ist.
Anbei ein Screenshot von CPU-Z.

Was kann ich tun? Und wie viel Leistung (im CPU Limit) verliere ich ca.?
 

Anhänge

  • Screenshot 2022-08-06 103430.jpg
    Screenshot 2022-08-06 103430.jpg
    69,1 KB · Aufrufe: 53

Darkearth27

BIOS-Overclocker(in)
Richtig eingebaut? (sehe am Handy keine Bilder)

RAM leer RAM leer > falsch
leer RAM leer RAM > richtig

Ist wohl der häufigste Fehler den man sieht, denn jeder 5000er schafft die 3200.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
(Mindfactory meinte, das wäre Overclocking und nicht durch die Garantie abgedeckt.)
Ääähhhh... nein, ein 5700X kann ganz offiziell DDR4-3200 wenn maximal zwei Riegel verwendet werden (siehe https://www.amd.com/de/products/cpu/amd-ryzen-7-5700x). Da will sich MF einfach rausreden.

Es gibt Fälle, wo bestimmte Board-RAM Kombinationen einfach nicht gut zusammen laufen. Wenn die Riegel in den richtigen Slots stecken (das tun sie bei dir), das BIOS aktuell ist und XMP nicht stabil ist haste nur noch die Chance, manuell auszuloten was geht - was du auch schon getan hast. Du kannst noch versuchen die Spannung von RAM und Speichercontroller (vDIMM und vIMC) leicht anzuheben um die 3200 zu erreichen, das ist aber keine Garantie dass es läuft.

Viel Performanceverlust haste nicht dadurch dass dein RAM 2933 statt 3200 läuft, wir reden wenn überhaupt von kleinen einstelligen Prozentwerten (evtl. messbar aber nicht fühlbar).
 
TE
TE
NeedMoreFPS

NeedMoreFPS

PC-Selbstbauer(in)
Danke für die schnellen Antworten! Der RAM ist definitiv richtig verbaut und läuft auch mit DUAL-Channel (2 x 64 Bit).
Ich werde mit der Spannung etwas experimentieren und berichten.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Ääähhhh... nein, ein 5700X kann ganz offiziell DDR4-3200 wenn maximal zwei Riegel verwendet werden (siehe https://www.amd.com/de/products/cpu/amd-ryzen-7-5700x). Da will sich MF einfach rausreden.
Beim Mainboard steht aber OC bei 3.200 MHz:
https://www.gigabyte.com/de/Motherboard/X570-AORUS-ELITE-rev-10/sp#sp .

Viel Performanceverlust haste nicht dadurch dass dein RAM 2933 statt 3200 läuft, wir reden wenn überhaupt von kleinen einstelligen Prozentwerten (evtl. messbar aber nicht fühlbar).
Ich hab einen RAM von 3.200 MHz auf 3.000MHz runtergestellt und konnte keinen Unterschied bemerken.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Beim Mainboard steht aber OC bei 3.200 MHz:
ok, hast Recht... ich hätte nicht gedacht dass Boardhersteller bei derart lahmen Taktraten die auch noch offiziell von AMD freigegeben sind schon ein "OC" dranschreiben um sich gegen alles und jeden abzusichern (deswegen hab ich da gar nicht erst nachgesehen). :ugly:
Das ist ehrlich gesagt ganz schön schwach von Gigabyte bei so nem teuren Board.
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Ich werde mit der Spannung etwas experimentieren und berichten.
Alles bis 1,5v ist kein Problem. Bei diesen Takt und Timings sollten aber 1,37v völlig ausreichen.. Davon ab probiere mal bitte folgendes:

XMP laden
Spannung von 1,35v auf 1,37v anheben
tRC von 56 auf 74 anheben

Ansonsten lade dir mal bitte Thaiphoon Burner und ZemTimings herunter. Mit Thaiphoon Burner kannst Du das EEPROM der Ram Sticks auslesen. Da sieht man u.a. welche Memory ICs genau verbaut sind. Mit ZenTimings bekommst Du alle Taktraten, Timings und Spannungen angezeigt. Das ist umfangreicher als CPU-Z.

Erstelle dann bitte Screenshots von beiden und verlinke die hier, danke!
Beim Mainboard steht aber OC bei 3.200 MHz:
Weil Gigabyte das per Copy/Paste bei all seinen x570 auf der Webpage schreibt. Ich glaube kaum das Gigabyte seinem Flagship Board(dem Xtreme) nicht mehr als 2933mhz zutraut. :D Letztlich liegt es wohl daran, dass die Boards noch Zen+ unterstützen und die halt nur bis 2933MT/s offiziell freigegeben sind.
 
TE
TE
NeedMoreFPS

NeedMoreFPS

PC-Selbstbauer(in)
Eine andere Sache: Ich komme nur ins BIOS, wenn ich den Umweg über Einstellungen -> Wiederherstellen -> UEFI-Firmware -> Neustart gehe. Beim normalen hochfahren wird zwar F12 angezeigt, führt aber nicht ins BIOS. Windows fast boot ist deaktviert.

Nach unzähligen Neustarts kann ich berichten, dass der RAM bei 3000 MHz CL16 läuft, wenn ich die Spannung auf 1,41 V anhebe. Wie stabil das ist, weiß ich nicht.

tRC von 56 auf 74 anheben -> bringt nichts
Command Rate mal auf 2T -> auch nichts

Thaiphoon Burner möchte der Defender nicht, ich lasse lieber die Finger davon.

Vermutlich sind meine RAM-Riegel etwas schäbig. Jetzt läuft er wieder auf (entäuschenden aber stabilen) 2933 MHz.

Danke nochmal an alle!
 

Darkearth27

BIOS-Overclocker(in)
Du kannst auch einen Riegel ausbauen und dir den lotcode anschauen.

Sollten die letzten zählen auf 10C enden, dann sind es aller Wahrscheinlichkeit 8GBit Samsung mit C-Dies.

Ist bei g.skill einfach zu erkennen.
 

Anhänge

  • IC_Liste.png
    IC_Liste.png
    700,2 KB · Aufrufe: 37
Zuletzt bearbeitet:

Trash123

Software-Overclocker(in)
Wenn du einen BIOS reset Knopf hast mit dem probieren. Ansonsten Batterie raus und mehrfach Einschaltknopf drücken, dann Batterie wieder einsetzen.
 
Oben Unten