• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Prozessor defekt?

Vacruz

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebe PcGamesHardware-Community,

ich habe mir einen neuen Rechner zusammen gebaut und musste leider feststellen das er mir kein Bild ausgibt. Das Mainboard gibt fünft kurze Piep-Töne von sich. Nach einer Recherche im Internet habe ich heraus gefunden das das bedeutet das etwas mit dem Prozessor nicht stimmt. Als ich alles wieder auseinander gebaut hatte und mir den Prozessor genauer anschaute stellte ich fest, dass im Sockel ein Pin abgebrochen zu sein scheint.
Könnte das der Grund für das Problem sein?
Oder ist vielleicht doch der Prozessor defekt?

Es handelt sich um ein Asrock Fatality H87, der Prozessor ist ein Xeon E3-1230 v3.

Ich habe alle Komponenten bei Mindfactory erstanden und habe mir überlegt das Mainboard und den Prozessor umtauschen zu lassen.
Wäre das ratsam?
Hat jemand Erfahrungen wie der Kundenservice bei Mindfactory aussieht?
 

rackcity

Software-Overclocker(in)
was ist verbogen? ein pin aufm board?

das ist nur bedingt schlimm. aber so wie du sagst, das nichts bootet haste wohl ins schwarze loch getroffen und das board damit zerlegt. du kannst versuchen ihn vorsichtig gerade zu biegen. wenns aber abgebrochen ist, würde ich austauschen lassen.


wenn nen pin am cpu abgebrochen hast, frage ich mich aber, wie du das geschafft hast :ugly:

der kundenservice bei MF ist ganz in ordnung. habe innerhalb einer woche damals mein board ausgetauscht bekommen ohne weitere probleme.
 
TE
V

Vacruz

Schraubenverwechsler(in)
Man sieht das in der linken oberen Ecke der Pinnreihen einer fehlt. Beim genauen hinsehen erkennt man auch das er abgebrochen ist.
Ich hätte nicht gedacht das ein einziger Pin ausreicht um das ganze System abschmieren zu lassen.

Aber nun gut. Hätte ja sein können das der Fehler doch wo anders liegt.

Wenn du sagst, dass Mindfactory keine Probleme macht beim Einschicken von Boards, dann werd ich es nächste Woche zurück schicken und ersetzen lassen.
Ich hatte noch nie defekte Teile ....... war anscheinend nur eine Frage der Zeit bis es auch mich mal erwischt :/
 

Ryle

BIOS-Overclocker(in)
Die Pins sind eben nicht nur für die Optik da ;)
Die CPU sollte das aber überlebt haben, musst eben das Board austauschen. Der Kundenservice bei MF ist nun nicht besonders pralle, gerade bei nem abgebrochenen Pin kann es auch sein, dass die dir mit Selbstverschulden ankommen. Probieren musst du es aber, im Zweifelsfall gehst du direkt zu Asrock. Wenn die das Kaufdatum sehen, sollte es da relativ unkompliziert sein.
Der erste Weg sollte aber immer über den Händler sein, ruf einfach mal an und beschreibe das Ganze gleich.
 

der8auer

Moderator, der8auer Cooling & Systeme
Es ist gut möglich, dass MF das Board zu dir zurückschickt und die Gewährleistung wegen einer mechanischen Beschädigung ablehnt.

ASRock bietet allerdings an den Sockel auf dem Board für etwa 25€ zu tauschen. Ist also nicht alles verloren :)
 
TE
V

Vacruz

Schraubenverwechsler(in)
Danke für die Antworten. Ich werde morgen bei Mindfactory anrufen, ihnen meinen Fall schildern und das Board dann zu ihnen schicken. Wenn sie tatsächlich nicht an Kundenbindung interessiert sind und das Board nicht tauschen wollen frage ich direkt bei Asrock an. Das mit dem Sockel tauschen für 25€ klingt doch ganz gut :)
Aber da sehe ich wochenlange Wartezeiten auf mich zukommen >.<


EDIT: Am Montag (19.05.14) hab ich das Board zurück geschickt und heute (24.05.14) kam ein neues Board mit der Post. Und siehe da: Alles funktioniert super. Scheinbar ist der Kundenservice von Mindfactory doch nicht so schlecht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten