• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Projektarbeit Thema IT-Techniker

MichlPeter

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Leute,

ich besuche ab Dezember die letzte Klasse der Berufsschule als IT-Techniker (Informationstechnologie - TECHNIK).

Wir müssen zu zweit ein Projekt machen. Dieses besteht aus 50 Stunden Theoriearbeit und 50 Stunden Praxisarbeit (in der Schule). Dazu müssen wir 20 Seiten Theorie und 20 Seiten Praxis schreiben (Word) und am Ende innerhalb von 45 Minuten präsentieren.

Wir bekommen von der Schule wahrscheinlich einen Server bereitgestellt.

Mögliche Projektthemen sind:
- Firmennetzwerkumgebung (Printserver, Mailserver, dc, Gruppenpolicies etc.)
- Linux (Heterogenes Netzwerk)
- Raspis und Sensoren
- Etc.

Durch das Homeschooling (Corona) wird aber Praxisarbeit wegfallen und wir uns wahrscheinlich von zu Hause Remote auf den Server verbinden müssen.

Das Problem bei der ganzen Sache ist, dass ich im Job den ganzen Tag herumfahre und Pc, Notebooks und Server repariere (Hardware) und mein Kollege in der IT-Hotline einer Uni sitzt (geringes Wissen :P ). Benotet wird aber auch nicht wie gut wir es machen sondern wie viel wir durch dieses Projekt dazugelernt haben. Wir würden aber nicht in die Linux Richtung gehen sondern lieber bei Windows Server bleiben. Uns fällt aber nichts ein, weil es halt doch ein umfangreiches Projektthema sein sollte.

Kann uns da wer weiterhelfen bzw. hat genaue Vorschläge?

DANKE im Voraus!
 

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
Ja dann macht doch was mit Windows im Netzwerk, z.B. die Serverdienste, die ein Win-Server bietet, ein Exchange-Mailserver, Verwaltung per GPO und SCCM usw.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Also für ne Projektarbeit würde ich persönlich da auf den RasPi + Sensorik gehen. Grund ist, dass sowohl die Hardware als auch tonnenweise Sensoren günstig sind, man sehr frei ist was man wie messen/steuern/regeln möchte und die GPIO Pins am RasPi erstens gutmütig und zweitens völlig frei programmierbar sind.

Wenn man da ein bisschen kreativ ist kann man wirklich von der Homemade-Wetterstation über nen Zapfhahn mit regulierbarer Temperatur und CO2-Druck bis hin zum Geocache-GPS-Kompass-hastenichtgesehen-Tool alles machen.

Wofür du dich entscheiden solltest können wir dir aber nicht sagen - nur weil ich den RasPi wählen würde weil ich mich mit Sensorik bzw.- Mess und Regeltechnik ganz gut auskenne muss das lange nicht heißen dass das auch für dich die erste Wahl ist.
 

Gomorra10

Kabelverknoter(in)
Beim Thema Linux hätte ich dir weiterhelfen können, da sich meine Techniker (staatl. gepr. Techniker Elektrotechnik Fachrichtung Informations- und Kommunikationtechnik) Abschlussarbeit damit beschäftigt hatte und ich das nun beruflich mache Unix/Linux (Solaris/RedHat) .

Schade, gerade da gibt es vieles zu machen ;) Dann viel Erfolg!
 
TE
M

MichlPeter

Schraubenverwechsler(in)
Beim Thema Linux hätte ich dir weiterhelfen können, da sich meine Techniker (staatl. gepr. Techniker Elektrotechnik Fachrichtung Informations- und Kommunikationtechnik) Abschlussarbeit damit beschäftigt hatte und ich das nun beruflich mache Unix/Linux (Solaris/RedHat) .

Schade, gerade da gibt es vieles zu machen ;) Dann viel Erfolg!
Was gebe es da denn alles? Es wird ja eh benotet wie viel wir durch das Projekt dazugelernt haben :D
 
Oben Unten