• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Project Cars 3: Weniger Assetto, mehr Forza

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Project Cars 3: Weniger Assetto, mehr Forza

Mit Project Cars 3 will Slightly Mad das Zielpublikum neu erfassen. Statt Simulations-Junkies sollen es nun mehr Forza-Fahrer werden, die man ins Visier nimmt. Ob das gelingen kann, wird sich zeigen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Project Cars 3: Weniger Assetto, mehr Forza
 

pgcandre

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Schade, Schade was die aus der recht guten Reihe machen wollen. Ich habe gerade Project Cars 1 und 2 wegen dem Konzept gekauft was sie geliefert haben. Schöne realistische Rennen wo ich vorher den Boxenstopp Planen darf. Sprit und Reifenabnutzung waren auch toll. Was ich bisher gesehen habe und auch lese Stößt allen P.Cars Besitzern bestimmt bitter auf. Aber ich bin jetzt "noch" nicht Komplett abgeneigt von dem neuen Konzept. Wenn sie es besser machen wie der letzte Forza Teil und den Spagat hinbekommen auch länger zu fesseln und nicht immer auf 3 Runden Speedrun setzten, macht es vielleicht sogar Spaß. Ich habe jetzt nicht wirklich etwas gegen etwas eingängigere Rennspiele.
 

Neawoulf

Freizeitschrauber(in)
Das war ja im Grunde von Anfang an klar. Und ehrlich gesagt: Es stört mich nicht einmal großartig. Aber die Slightly Mad Studios haben meiner Meinung nach schon immer ein anderes Problem gehabt, als Realismus: Eine Konstante Qualität von Content und Features. Kein Spiel von denen wirkte so richtig ausgereift und rund, auch wenn es von außen erst immer den Anschein gemacht hat. Ich hoffe dass kriegen sie mit Teil 3 endlich mal in den Griff.
 

wubroha

Freizeitschrauber(in)
PC1/2 sind zwar ganz nett , aber seitdem das Studio gekauft wurde , bin ich raus bei jedem neuen Teil.
 

rouki999

Freizeitschrauber(in)
Ich bin bei dem Spiel eben so raus, nachdem ich gelesen hatte das es nicht mal Reifenverschleiß, Spritverbrauch und keine Boxenstops gibt, ist es nix anderes mehr als in verkappter Mix aus GRID und NFS.

Ich frage mich da ernsthaft, warum Sie sich dann von Anfang an in den ersten Teilen erst versucht haben Mühe zu geben ein möglichst realistisch wirkende Fahr- und Reifenphysik zu entwickeln und weiterzuentwickeln, um es dann im dritten Teil komplett wegzuwerfen.
Ich hatte die Hoffnung, dass es irgendwann vielleicht mal in Richtung Assetta Corso weiter geht, aber so ist die Serie für mich gestorben.
Liegt halt nur an der breiten Masse. Ich kenne da viele die auf Playsi und Xbox PC gespielt haben und es Mist fanden, nur weil sie nicht mit Controller direkt mal die KI mit 10 Runden Vorsprung in Grund und Boden gefahren haben. Statt sich aber mit der Materie zu beschäftigen und in bissel am Setup zu schrauben und zu üben, war halt das Spiel Schuld.

Die Reaktion ist dann von Slightly Mads, wir bedienen lieber mit Einheitsbrei und treten die Community, welche das Projekt von Anfang an unterstützt hat, in den Allerwertesten ...
Hoffe ehrlich gesagt, dass es ein riesen Flop wird.
 

DeFi

PC-Selbstbauer(in)
Die Grafik hat mich damals gelockt. Aber die Input Lags wurden immer auf meine Hardware geschoben (bei 100fps). Ich konnte das leider nie als Simulation definieren. Und das bestätigen sie jetzt indem sie die breite Masse ansprechen
 
Oben Unten