• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Project Cars 3: Kein Raytracing auf dem PC und kein Cross-Play

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Project Cars 3: Kein Raytracing auf dem PC und kein Cross-Play

Das Entwicklerstudio Slightly Mad hat erklärt, dass das kommende Project Cars 3 kein Raytracing unterstützt und auch kein Cross-Play geplant ist. Es sollen aber VR-Headsets auf dem PC unterstützt werden.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Project Cars 3: Kein Raytracing auf dem PC und kein Cross-Play
 

RoadDog87

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Habe mal eine grundsätzliche Frage zu Cross Play an die Experten: Ist es ein großer Aufwand für Entwickler Cross Play zu implementieren? Vor allem bei Rennspielen würde es doch gar keinen Unterschied machen, ob ich an der Konsole oder vor dem PC sitze. Die meisten spielen doch sowieso mit Gamepad oder Lenkrad.
 

Z_E_R_O

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bin kein Experte und weiß es auch nicht wirklich, will aber meinen Senf dazu beitragen.
Ein Aufwand besteht zwar vermutlich dadurch, dass die Kommunikation bei den Konsolen, bzgl. des Netzwerks über die jeweiligen Microsoft oder Sony Server und deren Dienste, etwas anders aussehen kann, aber rein von den Netzwerkprotokollen sollte das nicht allzu umständlich sein. Vermutlich ist es dadurch sogar noch einfacher Cross-Play umzusetzen, als es das damals war. Ich denke es hat eher mit Marketing zu tun um irgendeine Exklusivität zu erhalten oder die Konsolenspieler nicht dem Frust durch Cheater oder Maus-Spieler auszusetzen. Oder einfach ein Kostenfaktor. So muss der Entwickler vielleicht nur Server für PC-Spieler zahlen und auf den Konsolen übernimmt das jeweils Microsoft und Sony. Bei Cross-Play muss der Entwickler sich evtl. an den Kosten für Konsolenspieler beteiligen, weil man sich die Server teilt.
 
Zuletzt bearbeitet:

PCGH_Claus

Redaktion
Teammitglied
Bin kein Experte und weiß es auch nicht wirklich, will aber meinen Senf dazu beitragen.
Ein Aufwand besteht zwar vermutlich dadurch, dass die Kommunikation bei den Konsolen, bzgl. des Netzwerks über die jeweiligen Microsoft oder Sony Server und deren Dienste, etwas anders aussehen kann, aber rein von den Netzwerkprotokollen sollte das nicht allzu umständlich sein. Vermutlich ist es dadurch sogar noch einfacher Cross-Play umzusetzen, als es das damals war. Ich denke es hat eher mit Marketing zu tun um irgendeine Exklusivität zu erhalten oder die Konsolenspieler nicht dem Frust durch Cheater oder Maus-Spieler auszusetzen. Oder einfach ein Kostenfaktor. So muss der Entwickler vielleicht nur Server für PC-Spieler zahlen und auf den Konsolen übernimmt das jeweils Microsoft und Sony. Bei Cross-Play muss der Entwickler sich evtl. an den Kosten für Konsolenspieler beteiligen, weil man sich die Server teilt.

Es gibt beispielsweise von Microsoft neben dem Xbox-Entwicklertools "Xbox SDK", auch das Cloud-Service-Angebot namens "Azure Gaming". Siehe: Azure Gaming—Cloud Game Development | Microsoft Azure

Auf Microsoft Azure-Server setzt seit einiger Zeit auch Sony und baut darauf ihre eigenen Online-Dienste wie das PSN auf, denn Sony hat keine eigenen Server, sondern mietet sich die benötigten Server-Kapazitäten bei Anbietern wie Microsoft.
Es könnte gut sein, dass durch die Nutzung derartiger Cloud-Infrastruktur die Integration von Cross-Play für den Entwickler einfacher umsetzbar wird, als vor ein paar Jahren. Allerdings muss es jeder Spieleentwickler immer noch selbst "wollen". Wenn man z.B. EA an sieht, dann ist dort ja ein eigenes Online-Konto notwendig, was Cross-Play wiederum erschweren kann, da es EA ja aktiv blockieren kann...
Manche Entwickler wollen auch nicht, denn die unterschiedlichen Eingabegeräte könnten zu einem Vorteil führen. Ich denke, dass dies hier bei PC3 der Hauptgrund ist, warum Cross-Play fehlt.
 

Two-Face

PCGH-Community-Veteran(in)
Was für einen Vorteil haben Maus und Tastatur bitte in einem Rennspiel?:schief:

Möglicherweise spielen am PC mehr Leute solche Games mit Lenkrad + Pedalen. Oder auch nicht und es war so gemeint, dass der Durchschnitts-PC-Spieler mit Maus + Tastatur ggü. dem Konsolenspieler mit Gamepad eben im Nachteil ist.
 

ak1504

BIOS-Overclocker(in)
Also ich denke wer heute noch am PC versucht Rennspiele mit Maus und Tastatur zu zocken der ist lost... So bin ich 1998 mal NFS 2 gefahren und dann gabs auch schon ein Gamepad... Die beißen übrigens nicht da kann man als PC Spieler schon mal zugreifen und sowas benutzen :D
 

LDNV

Software-Overclocker(in)
Ärgert mich immer wieder das Rennspiele kein Corssplay haben.
So musste ich Theoretisch F1 2020 insgesamt 3 mal kaufen (PC / PS4 / Xbox) da ich auf jeder Plattform freunde haben die es spielen und mit denen ich spielen möchte. Getan habe ich es bisher nur 2x....

Und genau das wird auch der Grund sein warum es kein Crossplay hat...

Gibt genug Titel die aktuell Corssplay haben und auch nach Eingabegeräte hin trennen / Optionen dafür anbieten.
 
E

eclipso

Guest
Habe mal eine grundsätzliche Frage zu Cross Play an die Experten: Ist es ein großer Aufwand für Entwickler Cross Play zu implementieren? Vor allem bei Rennspielen würde es doch gar keinen Unterschied machen, ob ich an der Konsole oder vor dem PC sitze. Die meisten spielen doch sowieso mit Gamepad oder Lenkrad.
Probleme oder höheren Aufwand gibt es nicht unbedingt, torpediert aber das Modell unterschiedlicher Preisgestaltung und du kannst den mit der stärkeren Hardware und Peripherie (ungewollt) bevorteilen (PC <-> Konsole).

Kleinere Indiestudios blieben auf der Strecke (die können sowas kaum leisten), die nur für bestimmte Plattformen entwickeln. Auf der anderen Seite kannst du Serverkapazitäten sicher viel besser auslasten, dann natürlich auch soweit das alle vor sich hin ruckeln.:D
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Die Nachricht ist vom März und man kann besagtes Spiel sowohl auf PC als auch auf PS4 nach wie vor kaufen und Online spielen. Also Ja: Es geht (natürlich) auch heute.
Niemand wird gezwungen sich an Steamworks oder sonst was zu ketten und wenn das etwas ist was Crossplay stark erschwert (was ich nichtmal glaube) dann nimmt man halt einen anderen Weg.
 
E

eclipso

Guest
Dann solltest du den Artikel lesen, den du verlinkst und was ich vorher geschrieben habe.

Gute Nacht.
 

mkm2907

Freizeitschrauber(in)
Was für einen Vorteil haben Maus und Tastatur bitte in einem Rennspiel?:schief:

Eigentlich gar keinen. Gute Ergebnisse werden mit einem Gamepad gemacht und sehr gute mit einem Lenkrad. Ich habe zwar auch ein Lenkrad, bin aber zu faul es anzustecken. Es ist aber auch schon alt (Logitech Momo Force Feedback Wheel) und aus dem Jahr 2009. Ich weiß nicht ob das noch in Rennspielen unterstützt wird.
 
Oben Unten