[Problem] Tausch GTX 680 / RX 580 - PC startet mit Error bei Installation Neu

RefleX-mrl

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo liebe Gemeinde,

es ist zum Haare raufen. Bin vollkommen verzweifelt, aber möchte das Intro nicht zu lang halten und direkt zur Sache kommen:

[Problem]
1.) GTX 680 mit einer neuen RX 580 getauscht
2.) nVidia Treiber mit DDU (Abges. Modus) deinstalliert
3.) Neuesten Crimson Treiber versucht zu installieren
4.) Während der Installation des Anzeigetreibers flackert der Bildschirm kurz
5.) Nach dem Flackern und während des noch schwarzen Bildschirms: BOOM! Neustart ohne Rückfrage (Eventlog schmeißt "Kernel Power Error 41" aus, Minidumps geben auch keine weiteren Aufschlüsse)
6.) Crimson wurde nicht installiert.

[Bereits versuchte Maßnahmen]
- Alle Treiberversionen inkl. Beta von Crimson ausprobiert
- Grafikkarte in PCI-E Slot 2 gesteckt
- Neues Netzteil (700W) ausprobiert
- Bios in allen verfügbaren Versionen hoch- und runtergeflasht (inkl. Betas)
- Onboard Grafik deaktiviert (Bios & Windows)
- Northbridge auf PCI-E eingestellt
- AHCI testweise ausgestellt (Hatte ich in einem Thread gelesen)
- Registry/Restdaten von nVidia auf Reste geprüft
- 6/2 + 6-PIN Adapter vom Netzteil laufen getrennt voneinander
- CPU-Z erkennt "Grafikkarte" als "Microsoft Basic Display Adapter"
- GPU-Z erkennt Grafikkarte korrekt inkl. aller Daten, wie auch BUS Interface (PCIe x16 3.0 @ x16 3.0)
- CMOS Reset jedes Mal gemacht, wenn ich die Slots durchgetauscht habe
- Treiber über Windows ziehen (auch Kernel Error während der Installation)
- Gefühlt das ganze Internet 3x zu sämtlichen Long-Term-Keywords in sämtlichen Konstellationen durchsucht.

Hatte Anfang letzten Jahres mal eine R9 390 probiert. Der Treiber ließ sich installieren, aber hat auch nur Probleme gemacht: http://extreme.pcgameshardware.de/grafikkarten/425456-diaabend-mit-der-r9-390-nitro-pcie-defekt.html

Bei der RX 580 stürzt die Installation des Treibers selbst schon ab. Die GTX 680 lief einwandfrei (bis auf die sehr in die Jahre gekommene Grafikleistung)

Anbei noch meine System-Specs:
- i7 3770k
- Asrock z77 1155 Extreme 4
- bequiet 550w / 700w (neu)
- Den Rest ziehe ich nicht in Betracht (RAM, HDD, SSD - da die GTX 680 butterweich im System gelaufen ist)

Ich muss schon in Betracht ziehen, Mainboard, einhergehend RAM und CPU neu zu kaufen. Habe in meiner Recherche herausgefunden, dass die alten Mainboards wohl mittlerweile zicken können.

Falls jemand doch eine kostengünstige Lösung für das Problem findet, der soll nen Kasten Bier von mir haben - Versprochen!

Beste Grüße und vielen Dank für Eure Antworten vorab,
Andy
 

-Xe0n-

BIOS-Overclocker(in)
Hast du irgend eine Festplatte noch rumliegen wo du eine frische win10 Version installieren kannst zum testen?

Hört sich schon fast nach einer kaputten Karte an. Kannst die woanders testen?
 

HenneHuhn

Volt-Modder(in)
Windows neu aufsetzen. Das einzige, was bei mir (und einigen anderen, wenn man entsprechenden Hilferufen in Foren Glauben schenken mag) in einer vergleichbaren Lage half. Übrigens war bei all diesen Vorkommnissen DDU involviert. Woraus ich die ganz klare Empfehlung ziehe: lasst die Finger von der Holzhammer-Methode (DDU), sofern nicht irgendwelche Probleme es notwendig machen!

In diesem Fall muss DDU einfach irgendwo ziemlich tief im System was zerschossen haben. Anders ist es wohl nicht zu erklären.
 
TE
TE
RefleX-mrl

RefleX-mrl

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke Euch! Dachte eigentlich ich kann diesen Weg irgendwie umgehen, aber sei's drum. Habe noch eine Festplatte gefunden, die jetzt platt gemacht wird und danach mal mit einem frischen Windows bespielt wird. Bin ich mal gespannt ;-)
 
Oben Unten