Pokémon Go: Niantic Labs sperrt Smartphones mit Root-Zugriff und Jailbreak aus

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Pokémon Go: Niantic Labs sperrt Smartphones mit Root-Zugriff und Jailbreak aus

Das Entwicklerstudio von Pokémon Go, Niantic Labs, geht gegen Smartphones mit Root-Zugriff und Jailbreak vor. Android- und Apple-Besitzer solcher Geräte werden seit dem neuesten Upgrade 1.70/0.37.0 ausgesperrt und können die App nicht mehr nutzen. Für Android-User gibt es immerhin einen vorübergehenden Workaround.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Pokémon Go: Niantic Labs sperrt Smartphones mit Root-Zugriff und Jailbreak aus
 

labernet

Software-Overclocker(in)
AW: Pokémon Go: Niantic Labs sperrt Smartphones mit Root-Zugriff und Jailbreak aus

etwas älter, aber dennoch typisch Niantic, da wird wieder irgendwas gemacht, was im Endeffekt trotzdem nichts nutzt.
 

Mylo

Software-Overclocker(in)
AW: Pokémon Go: Niantic Labs sperrt Smartphones mit Root-Zugriff und Jailbreak aus

habe 0.37.0 wo ist die buddy funktion?
 

Spexxos

Freizeitschrauber(in)
AW: Pokémon Go: Niantic Labs sperrt Smartphones mit Root-Zugriff und Jailbreak aus

Jetzt sperren sie also Handys mit Root Zugriff aus.... Klasse, wirklich super. Sind die eigentich völlig bescheuert? Ist ja jetzt nicht so als würde man sein Gerät nur rooten damit man in Pokemon Go cheaten kann. Wer hat sich diesen Schwachsinn ausgedacht. Schade um die Stunden und Geld die ich da reingesteckt habe. Ist auch mal wieder super das man sich als ehrlicher Spieler jetzt mit WorkArounds rumprügeln darf. Da habe ich aber keine verdammte Lust drauf.
 

Anhänge

  • Screenshot_2016-09-14-09-06-35.png
    Screenshot_2016-09-14-09-06-35.png
    131,5 KB · Aufrufe: 160

Echo321

Software-Overclocker(in)
AW: Pokémon Go: Niantic Labs sperrt Smartphones mit Root-Zugriff und Jailbreak aus

Ja stimmt .. ein Root / Jailbreak gibt mehr mir Kontrolle über mein Smartphone. Diese zusätzliche Kontrolle sollte Standard sein und es ist schlimm das man immer noch wie ein Verbrecher behandelt wird nur weil man das volle Potenzial seine Smartphone nutzen will (und Bloatware deinstallieren , Android updaten oder Zwangsshops umgehen will). Schlimm :(
 

Chukku

Software-Overclocker(in)
AW: Pokémon Go: Niantic Labs sperrt Smartphones mit Root-Zugriff und Jailbreak aus

habe 0.37.0 wo ist die buddy funktion?

Links unten auf Charakter-Porträt clicken (oder sagt man "drücken" bei Tochscreens?.. wobei "berühren" ja zutreffender wäre, aber blöd klingt... "touchen"??? oO).
Dann rechts unten auf das Optionen Symbol --> "Kumpel"

***edit***
"tippen"??? "tippen"!, ich tippe auf "tippen" !
 
Zuletzt bearbeitet:

Mylo

Software-Overclocker(in)
AW: Pokémon Go: Niantic Labs sperrt Smartphones mit Root-Zugriff und Jailbreak aus

Links unten auf Charakter-Porträt clicken (oder sagt man "drücken" bei Tochscreens?.. wobei "berühren" ja zutreffender wäre, aber blöd klingt... "touchen"??? oO).
Dann rechts unten auf das Optionen Symbol --> "Kumpel"

danke sehr!
 
G

Grestorn

Guest
AW: Pokémon Go: Niantic Labs sperrt Smartphones mit Root-Zugriff und Jailbreak aus

Ihr regt Euch doch über die falschen auf. Wieso schimpft ihr nicht über die Cheater?

Das gleiche mit den Leuten, die sich über Schutzmaßnahmen gegen illegale Kopien aufregen, statt sich über die Leute aufzuregen, die illegale Kopien anfertigen.
 

labernet

Software-Overclocker(in)
AW: Pokémon Go: Niantic Labs sperrt Smartphones mit Root-Zugriff und Jailbreak aus

Ihr regt Euch doch über die falschen auf. Wieso schimpft ihr nicht über die Cheater?

Das gleiche mit den Leuten, die sich über Schutzmaßnahmen gegen illegale Kopien aufregen, statt sich über die Leute aufzuregen, die illegale Kopien anfertigen.

Weil solche Schutzmaßnahmen 0,0 bringen. Es gibt Workarounds und andere Methoden, um diese "Schutzmechanismen" auszuhebeln und was ist dann passiert? Wertvolle Zeit und Geld wurden in etwas gesteckt, was im Endeffekt sinnlos ist. Dann lieber schauen, dass die Software wirklich einen Mehrwert gibt, anstatt cheaten zu müssen/wollen.

Betriebswirtschaftlich ist sowas einfach nur der größte Schwachsinn, den es gibt.

Es werden nur Symptome bekämpft, anstatt wirklich die Ursache.
 

DieLutteR

PC-Selbstbauer(in)
AW: Pokémon Go: Niantic Labs sperrt Smartphones mit Root-Zugriff und Jailbreak aus

Ihr regt Euch doch über die falschen auf. Wieso schimpft ihr nicht über die Cheater?

Das gleiche mit den Leuten, die sich über Schutzmaßnahmen gegen illegale Kopien aufregen, statt sich über die Leute aufzuregen, die illegale Kopien anfertigen.

Nein, es ist richtig sich über falsch getroffene Maßnahmen aufzuregen. In einem Online-Spiel zu cheaten ist richtig mies.
Dann allerdings Maßnahmen zu treffen die auch ehrliche Spieler treffen ist nicht klug genug gedacht.

Wieso werde ich bestraft, wenn ich Kontrolle über mein Smartphone haben möchte? :huh:
Vielleicht sollten sie lieber mehr Grips in ein Anti-Cheat-System stecken? ;)
 

EmoJack

Software-Overclocker(in)
AW: Pokémon Go: Niantic Labs sperrt Smartphones mit Root-Zugriff und Jailbreak aus

Ihr regt Euch doch über die falschen auf. Wieso schimpft ihr nicht über die Cheater?

Das gleiche mit den Leuten, die sich über Schutzmaßnahmen gegen illegale Kopien aufregen, statt sich über die Leute aufzuregen, die illegale Kopien anfertigen.

Einfach weil diese Maßnahme vollkommen am Ziel vorbei schießt. Das ist fast so, als würde man am PC jeden Spieler ausschließen, der ein virtuelles Laufwerk hat - weil das könnte man ja auch für einen Crack nutzen.
Aber jeden auszuschließen, der etwas tun "könnte", ist ja fast so, als müsste jeder GEZ zahlen, der theoretisch die Möglichkeit hat, öffentlich rechtliche Medien zu nutzen... ach warte, da war ja was :ugly:
 

DerBratmaxe

Software-Overclocker(in)
AW: Pokémon Go: Niantic Labs sperrt Smartphones mit Root-Zugriff und Jailbreak aus

Nichtmal EA würde so weit gehen.

Zum Glück spiel ich weder das Spiel noch würde ich für so ein Spiel bezahlen.


Die erste Sammelklage wird wohl bald kommen :daumen:
 

marc383

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Pokémon Go: Niantic Labs sperrt Smartphones mit Root-Zugriff und Jailbreak aus

Wer den Scheiß spielt ist selber schuld.
 

labernet

Software-Overclocker(in)
AW: Pokémon Go: Niantic Labs sperrt Smartphones mit Root-Zugriff und Jailbreak aus

Habs inwischen vor mehr als einem Monat aufgehört, da sich einfach nichts geändert hat. Im Gegenteil: Vieles wurde immer schlimmer.
 

labernet

Software-Overclocker(in)
AW: Pokémon Go: Niantic Labs sperrt Smartphones mit Root-Zugriff und Jailbreak aus

Der Vergleich war auf den Beitrag zuvor bezogen, nicht dass Ich selber cheaten würde/wollte.

Und diejenigen, die sowieso cheaten werden, machen das auch weiterhin, trotz Aussperrung von der App wenn man Root/Jailbreak hat.

Es ging auch darum, dass es mehr Anreiz geben sollte eben nicht zu cheaten, anstatt andere mitzubestrafen, quasi Kollektivstrafe. "Oh du hast Root, dann könntest du ja auch cheaten, daher darfst du unsere App nicht nutzen."

Absolute Schwachsinnsargumentation.
 
G

Grestorn

Guest
AW: Pokémon Go: Niantic Labs sperrt Smartphones mit Root-Zugriff und Jailbreak aus

Leute, jede Gegenmaßnahme kann umgangen werden.

Jedes Schloss kann geknackt werden, jeder Rechner gehackt, jeder Mensch betrogen.

Das bedeutet nicht, dass man deswegen keine Schutzmaßnahmen braucht oder diese grundsätzlich ablehnen muss. Natürlich braucht man sie, auch wenn sie nicht perfekt sind. Sie dämmen zumindest zum Teil ein, und das ist das entscheidende.
 

labernet

Software-Overclocker(in)
AW: Pokémon Go: Niantic Labs sperrt Smartphones mit Root-Zugriff und Jailbreak aus

Soweit ich weiß ist The Witcher 3 gänzlich ohne Kopierschutzmechanismus ausgekommen und hat sich wie geschnitten Brot verkauft, oder etwa nicht? Warum macht man das nicht grundsätzlich? Zeit und Geld in ein einzigartiges Produkt zu stecken und sich um eine ordentliche Qualität kümmern, anstatt Zeit und Geld in etwas zu stecken, das eh innerhalb von Tagen/Wochen umgangen werden kann?

Genau das sollte Niantic machen. Geld in neue Server investieren, Zeit in die Verbesserung der Software stecken, anstatt Spieler mit Root/Jailbreak aussperren, die nur das maximale aus ihrem Smartphone herausholen möchten?

Niantic geht hier genauso vor wie die Rundfunkgebühr "Du könntest, also musst du zahlen/darfst du nicht unsere App benutzen"

Einfach nur lächerlich.
 

Cheytac

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Pokémon Go: Niantic Labs sperrt Smartphones mit Root-Zugriff und Jailbreak aus

Nun damit hat sich das Spiel für mich erledigt. Was für ein dämlicher Schwachsinn und dabei auch noch total Sinnlos. Man Stelle sich vor, man könnte unter einem Desktop OS keine Programme unter eine Account mit sudo Rechten starten...
 
G

Grestorn

Guest
AW: Pokémon Go: Niantic Labs sperrt Smartphones mit Root-Zugriff und Jailbreak aus

Soweit ich weiß ist The Witcher 3 gänzlich ohne Kopierschutzmechanismus ausgekommen und hat sich wie geschnitten Brot verkauft, oder etwa nicht?

Na und? Es gibt auch Leute, die ihr Auto nie abschließen und es wurde dennoch nie geklaut.

Bei W3 gibt es auch eine Riesenzahl an illegalen Nutzern. Ziemlich sicher prozentual (verglichen mit legalen Nutzern) deutlich mehr als bei Denuvo geschützten Spielen. Nur dass das Spiel so erfolgreich ist, dass der prozentual kleinere Anteil legaler Nutzer unter dem Strich in absoluten Zahlen immer noch sehr hoch ist. Das macht es aber nicht besser. W3 ständig als Argument zu liefern ist kurzsichtig, denn illegale Kopien schädigen nicht (so sehr) die großen AAA Spiele sondern die kleinen Nischenspiele, die - würde es nur legale Nutzer geben - ganz gut leben könnten, sich aber wegen der illegale Nutzung eben nicht rentieren.

D.h. illegale Nutzung -> Veramrung des Spielemarkts.

So, genug des OTs. Ich werde hier eh niemanden überzeugen, das ist einfach zu unbequem für die meisten.
 
Oben Unten