• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Platform Wechsel AMD zu Intel Planung

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Hey Leute
Ich plane aktuell ein neues build

Aktuell besitze z.b ein msi x570 Ace wovon ich kaum Ausstattung brauche

Was wird behalten / was ist schon vorhanden

Thermaltake Core P8 + distro
Bei quiet 850 watt Pure Power
2*480er Radiator 1*360er
D5 next + heatkiller top
2*m.2 ssd

Was wird verkauft
5800x 380euro
Msi Meg x570 Ace 270 euro
6900xt 1500 Euro
Gskill 32 GB 3800cl 14 380 Euro
Seasonic Prime 850 Watt 160 euro
10* lian Li Uni 120 200 Euro
4* lian Li Uni 140 80 euro

Teile werden nicht hier verkauft oder Angeboten

Aktuelle Preisvorstellung der verkaufe 2900 Euro
Reale Erwartung 2600 Euro

Geplant wird wieder nach intel zu wechseln

Also ich gehe von 2600 Budget aus

Ich könnte ein 10850k mit einem Gigabyte z490 Elite AC bekommen für 500
Eine 3080 soll es werden

Was könnt ihr mir vorschlagen?
Am besten so daß ich noch was an Geld behalten könnte

Angestrebte Auflösung Uwqhd


Im genauen wird benötigt
Grafikkarte
Motherboard
Cpu min 8 Kerne
RAM
Wasserblock GPU und cpu
Rbg Lüfter

Vllt habt ihr bessere Vorschläge oder wäre das cpu bundle vllt sogar preislich gut ?

Danke schön im vorraus
 
Zuletzt bearbeitet:

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Also deine Preisvorstellung ist schon sehr hoch, das wirst du nicht bekommen. Zum 2ten hast du keinen Geschwindigkeitsvorteil ggü. deinem aktuellem Setup. Also es bringt dir nichts.
 
TE
Noel1987

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Ich verspreche mir damit meine 6900xt ohne Aufpreis gegen eine 3080 tauschen zu können
Und wieder Spaß am bauen xD
Ich glaube schon das der Vorteil Nvidia gegen AMD zu spüren ist
Dlss und raytracing

Edit
Cpu und MB sind schon weg
640 Euro hab ich schon
Netzteil und die 120er Lüfter wurden schon Interesse bekundet
Also Preislich scheint es hinzuhauen
 
Zuletzt bearbeitet:

doedelmeister

Freizeitschrauber(in)
Oh das ist eine böse Milchmädchenrechnung. Gebrauchtverkauf geht immer mit einem hohen Wertverlust einher, ggf. noch Plattformgebühren. Das was du an dem Wechsel an Geld verlierst ist größer als was du regulär für ne 3080 draufzahlen würdest. Einzig sinnvolle zu verkaufen sind aktuell Grakas, bei allen anderen Komponenten verlierst du Geld.

Vor allem hätt ich mal auf die 3080TI gewartet da hat man ja noch ne kleine Chance auf UVP.
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Wünsche dir aber dennoch viel Erfolg, am Ende geht’s eh über den Preis. Die 6900xt wirste vllt für 1200€ los, ne 3080 wird da schwierig unter 1800€ was vernünftiges zu bekommen. Rechnen dir den Aufpreis, rt kostet rund 50% Leistung. Dlss ist ach nicht in jedem Game möglich. Dazu noch weniger vram und höherer Stromverbrauch, letzteres grillt übrigens auch für die CPU. Aber es liegt bei dir. Der RAM ist das ein Kit aus 2x16gb?
 
TE
Noel1987

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Klar macht man Verlust diese Frage stellt sich aber gerade nicht denn dessen war ich mir vorher schon bewusst

RAM Kit ist ,4*8 gb
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Mit nem gewissen know how macht man nicht unbedingt Verlust. Es ist zb ein Unterschied ob man verkaufen muss oder ob man verkaufen möchte, und dieser bestimmt den Preis.
 
TE
Noel1987

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Eigentlich nichts
Ich denke auch das der RAM eh nicht so schnell weggeht weil die Leute sehen den Preis für 32 GB
Werde ihn behalten
Bei meinem 5800x war alles über ,3800 eh Schluss
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Bei AMD hängt das auch vom synchron machbaren IF mit ab. Das ist bei Intel nochmal eine andere Hausnummer. Behalt den Ram. Der ist gut und wird auch im auf der Intelplattform seine Dienste erfüllen.
 
TE
Noel1987

Noel1987

Software-Overclocker(in)
So aktuell sieht's ganz gut aus
MB+cpu 640 Euro bekommen
10* Lüfter weg für 200
Fehlt noch cpu kühler Netzteil die anderen Lüfter Grafikkarte

Wenn es so weiter geht komme ich ohne den RAM abzugeben auf 2500 Euro
 
TE
Noel1987

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Habe jetzt schon das Board geschossen
Mit Rechnung vom 21.3.2021
Ein msi z490 Ace für 200
Dort fehlt die Antenne deswegen war es günstiger
Ich nutze eh kein WLAN von daher kann ich es verkraften
Ich Ziele gerade noch auf einen 10850k für 300 bis 320 Euro
So käme ich fast auf den gleichen Preis wie mit dem Gigabyte Elite

Ich liebe Verhandlungen und das Board ist für den Preis top

Lüfter habe ich 18 TT Riing plus für 140 Euro ergattert

Aktuell habe durch den Austausch der teile ein Plus von 130 Euro
Wenn ich die cpu für den Preis bekomme den ich mir vorstelle dann liege ich bei 180-200 plus in der Kasse
Der Verkauf der 140er wird dann Reingewinn

Ich suche aktuell noch einen Wasserblock für die cpu
Sollte sich im Preis von 50 Euro bewegen und Rbg haben sowie eine gute Kühlleistung
Habt ihr da irgendwelche Vorschläge?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Noel1987

Noel1987

Software-Overclocker(in)


Habe leider keine Erfahrung mit Alphacool cpu Kühlern
Hast du Erfahrung mit dem kühler ?

Edit.
Ich habe den hier gefunden
Hab bis jetzt nur gute Erfahrung gemacht bei am4

Welchen kühler hast du @IICARUS ?

Edit
Ich behalte meine Grafikkarte
Aber Wechsel dennoch zum Intel
Leistung bleibt zwar in etwa gleich aber mit 2 Kerne mehr kann ich was besser streamen
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Noel1987

Noel1987

Software-Overclocker(in)
So neues System ist alles bestellt ausser den Wasserblock für die cpu

Msi Meg z490 Ace
I9 10850k
32gb ddr4 3800 cl14
18 x TT Riing plus 120
6900xt ( werde aber auch den Heatkiller verbauen wenn verfügbar)
Be quiet straight Power 11 850w

Preislich hat sich der Umbau sehr gelohnt
Austausch Lüfter +60 Euro
Austausch Netzteil +30 Euro
Austausch MB und cpu +120euro
Für cpu kühler wird es wahrscheinlich 0 Euro sein
140er Lüfter sind noch da (+70)
 
TE
Noel1987

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Alles gut, ist ja nur Hardware. Bist wenigstens den alten Krempel schon komplett losgeworden? Ganz ehrlich einen Unterschied mit der neuen Hardware merkste eh nicht und mit der Zeit wird dir diese auch wieder langweilig, Wetten?

Ja bis auf 4 Lüfter ist alles weg
Hab mich wenigstens entschieden den RAM und die Grafikkarte zu behalten
Mit der Grafikkarte war eine sehr gute Entscheidung weil 2 Tage später kam die Meldung das FidelityFX SuSa wahrscheinlich in den nächsten 1-2 Monaten erscheinen wird

Der Wechsel hat sogar was in die Kasse zurückgespült von daher alles super
Einzig der Verlust von pci-e 4.0 ist etwas schade
Der Chipsatz z490 kann nur 4gb/s durchsetzen alle m.2 teilen sich diese .
Sprich ich habe 2 davon und lande so pro m.2 auf 2gb/s

Ja das kann gut sein
Ich wollte nur Mal wieder eine Stufe zurück
Vllt tausche auch die 6900xt durch eine 6800xt und hol so wieder ein bisschen Geld zurück
Ich bin einfach zu dem Entschluss gekommen dass ich nicht mehr das teuerste haben muss sondern einfach Leistung zum besten Preis
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Welchen kühler hast du @IICARUS ?
Habe diesen in Silber verbaut und bin sehr zufrieden. :)

Heute würde ich mir aber wegen der Optik diesen kaufen:

Aber ist halt alles Geschmackssache.

Hoffentlich hast du mehr Glück, weil meiner lief nicht so gut, weshalb der dann auch zurückging. Hatte das Gefühl, das es ein vorselektierter Prozessor war und als 10900K nicht mehr durchgehen konnte. Ich bleib aber bei meinem 9900K, da ich momentan damit sehr zufrieden bin und kein Mehrwert in aktuelle Prozessoren sehe.

Bezüglich der 3080 kann ich deine Hintergründe verstehen, denn du weißt das ich damals auch eine RX6900XT für etwa 1000 Euro hätte, haben können und ich mich doch für die 3080 für 1550 Euro entschieden hatte. Aber der Preis ging ja noch, weil ich kein Kühler dazu kaufen musste und auch nichts umbauen musste.

Ich schau immer noch gelegentlich was die Grafikkarten kosten und momentan ist es schwer was unter 1800-2000 Euro zu bekommen, so das ich sozusagen Glück hatte sogar für 1550 Euro eine 3080 Grafikkarte bekommen zu können.

Mittlerweile hat sich nur noch 1200 Euro gekostet, weil mir meine Grafikkarte wieder etwas Geld zurückgegeben hat. :D
Meine Grafikkarte hat Alternate mittlerweile auch für 1850 Euro gelistet (nicht lieferbar).
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Hoffentlich hast du mehr Glück, weil meiner lief nicht so gut, weshalb der dann auch zurückging. Hatte das Gefühl, das es ein vorselektierter Prozessor war und als 10900K nicht mehr durchgehen konnte. Ich bleib aber bei meinem 9900K, da ich momentan damit sehr zufrieden bin und kein Mehrwert in aktuelle Prozessoren sehe.

Und das wundert dich?
Der Sinn des 10850K ist, CPUs, die die Kriterien für einen 10900K nicht erfüllen, trotzdem als 10-Kerner verkaufen zu können.
 
TE
Noel1987

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Ja es gibt auch 10850k die aufgrund ihrer tdp nicht als 10900k geschafft haben, also den Takt schaffen aber mehr verbrauchen oder mehr Wärme erzeugen
@IICARUS ich habe tatsächlich diesen kühler gekauft
 

TheOpenfield

PC-Selbstbauer(in)
Joa, mein 10850K hier war auch eher eine Niete. Wer OC plant, sollte direkt zum 10900K greifen. 5 GHz Allcore und darüber kann man bei höheren Lasten meistens vergessen - die Skalierung ist in dem Taktbereich beschissen gewesen. 100-200 MHz weniger im Allcore wirds im Schnitt schon sein ggü. 10900K.

Vom 7nm Ryzen auf den 14nm Intel wird erstmal ein böses Erwachen bei der Leistungsaufnahme. Selbst mit manuellem Undervolting auf 4,8GHz@1,130V kommt man nur knapp unter 200W im Cinebench. Und das alles, um den R20 Score mit 10 Kernen zu erreichen, welchen der 5800X bei ~140W komplett ohne Optimierungen mit 8 Kernen erreicht ^^

Undervolting per Offset hat bei aktiven Velocity Boost sehr schnell zu nem Blauen auf dem Desktop geführt, da für 5,2 GHz wohl mehr als 1,4V nötig waren bei meinem Exemplar.

Aber zumindest unverschämt kühl bleiben die Intel trotz der horrenden Leistungsaufnahme.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Noel1987

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Ja ich schau Mal was da Sache ist
Wird eh erst nächste Woche Montag Dienstag bis alles da ist und ich zusammen bauen kann
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bei mir kann es auch am Mainboard gelegen haben, denn dieses ist ja bereits ein Tag später dann so defekt gegangen, das es nicht mehr lief. Vielleicht hatte es auch von Anfang an eine Macke, weshalb ich kein gutes Ergebnis hatte.
 
TE
Noel1987

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Ja ich bin auch Mal gespannt
Hab das Board jetzt schon Zuhause
Fehlt nur noch cpu + kühler und meine 18 Lüfter xD
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Das Strix Mainboard hat bei mir damals das TDP von 125 Watt gehalten und sobald ich hier was höher eingestellt habe, hat das System nicht mehr gestartet. Dann hatte ich ein Beta Bios darauf gezogen und danach ließ sich der Rechner gar nicht mehr starten. Das vorherige Bios konnte ich per Bios-Flachback nicht mehr darauf machen.

Heute zurück gedacht, hätte ich es mal mit einem USB2.0 Stick versuchen müssen.
Zumindest hatte ich keine andere Möglichkeit das Bios erneut drauf zu bekommen und der Rechner gab nach dem Bios Update kein Lebenszeichen mehr ab. Nur noch die RGB Beleuchtung des Mainboards selbst haben nach dem Einschalten geleuchtet.

Aber ich glaube, du hast für solch ein Fall auch eine Bios Zange, um den Chips selbst direkt erneut flashen zu können.
 

TheOpenfield

PC-Selbstbauer(in)
Joa, mein B560M Aorus Pro hat sich auch brav an die TDP Vorgaben gehalten. Die Limits hatte ich dann für alles Nachfolgende erstmal hoch gedreht.

Nachdem ein negativer Offset bei mir nicht wirklich gefruchtet hat und im R23 daher ~4,7 GHz (15800 cb) bei rund 230W Package durchgelaufen sind, hab ich mich für das fixe Setting bei 4,8 GHz entschieden (16200 cb bei 175W). Auf den Velocity Boost kann man getrost verzichten (der liegt genau dann an, wenn man ihn nicht braucht - quasi beim "Nichtstun").

Beim Zocken verzichtet man logischerweise auf 100-200 MHz je nach Spiel, ist aber ungemein effizienter unterwegs.

Bin gespannt, für welches optimierte Setting du dich schlussendlich entscheiden wirst (beim B560 war ich logischerweise auf 4,8 Allcore beschränkt, aber darüber war die Skalierung ohnehin mies bei meinem Modell) ;)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ich konnte es ja noch nicht mal austesten, denn sobald ich was daran im Bios verstellt habe, hat das Board kein Bild mehr gebracht. Im Grunde hätte es mir auch so ausgereicht, aber ich wollte es wie bei meinem 9900K und meiner Wasserkühlung mit mehr als 125 Watt austesten.

Das Ganze hat sich auf dem Desktop selbst mit Sock auch nicht so flüssig angefühlt und eher etwas hängend, daher kann es auch gut sein das Bios oder das Mainboard mit dem 490er Board etwas Murks war.

Daher wollte ich das letzte Bios was als Beta eingestellt wurde austesten und danach ging gar nichts mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Noel1987

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Aber ich glaube, du hast für solch ein Fall auch eine Bios Zange, um den Chips selbst direkt erneut flashen zu können.

Genau Board hat eine flashback Funktion und den USB flasher habe ich auch noch hier liegen

Wie gesagt ich werde mir das anschauen
Dank dem z Board kann ich die 125 tdp ja anheben
Ich sag Mal auf 140 oder so
Mit Undervolt sollte das dann passen
Bin Mal gespannt was mein RAM macht
Hat ja xmp 3800 cl14

Genauso bin ich gespannt wie sich das alles auf meine Wassertemperatur auswirkt
Aktuell läuft diese bei 26-27 Grad
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bei mir liefen mit dem XMP Profil die 4400 MHZ und auch die neuen 4000 MHz Speicher, die ich da hatte problemlos.

EDIT:
Quatsch... die 4400 MHz liefen mit 4266 MHz und die 4000 MHz auch mit 4000 MHz.
Die 4000 MHz habe ich aber nicht mit mehr Takt ausgetestet.
 
TE
Noel1987

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Ja wenn es nicht mehr geht ist nicht schlimm aber wäre schön

Muss mich eh wieder ein bisschen reindenken
Mein letzter Intel war ein 8700k
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe meine 4000 MHz Speicher mit dem MSI Board nur mit 3600 MHz am Laufen, da ich hiermit auf niedrige CL16 gehen kann und es meiner Meinung auch kein großen Unterschied macht. Damit kann ich dann statt mit 1,4v auch 1,350v weiterhin anliegen haben.

Aber da lässt sich schon einiges mit einem Intel machen.

Wobei mein Prozessor da immer gute Werte erreicht hat. Prozessor in diesem Sinn, weil der Controller drauf auch was mit ausmacht. Kenne zwei User die damals den selben Prozessor und auch das selbe Board verbaut hatten und meine damaligen 3600 MHz konnte ich auch gut mit 4133 MHz laufen lassen. Diese zwei User sind aber mit 4000 MHz Speicher nicht über 3866 MHz gekommen und waren etwas angekotzt, weil ihre schnellen Speicher nicht mit dem XMP-Profil liefen.
 
TE
Noel1987

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Ja Glück gehört wie immer dazu
Soweit ich weiß ist bei den ganz neuen Intel so wie bei amd bis 3800 in 1:1

Edit.
Heute ist soweit alles angekommen
IMG_20210511_103115.jpg
Schon eingebaut
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Noel1987

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Danke
Grafikkarte wird auch wieder vertikal gestellt
Dadurch das die cpu nur PCI 3.0 schafft kann ich auch mein Rider wieder nutzen
 
Oben Unten