• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Piotres GPU-Container

Oliver

Inaktiver Account
Neben einem CPU-Container habe ich mittlerweile auch einen GPU-Container, den ich sobald meine neue CPU da ist, auch ausgiebig testen werde. Der Container stammt aus Polen und wurde von Piotre gefertigt.

Hier ein paar Bilder:

















 

der8auer

Moderator, der8auer Cooling & Systeme
Ich nehm mal an, dass Ding ist aus reinem Kupfer. Wie schwer istn das teil und was kostet sowas? ;)
 

SkastYX

PC-Selbstbauer(in)
Irgendwie finde ich die Verarbeitung (zumindest auf den Bildern) nicht absurlut Perfekt, macht irgendwie einen gefrickelten Eindruck.
Macht es eigentich vom Kühler her einen Unterschied ob man Trockeneis oder ein anderes, flüssiges Gas benutzt?
 
TE
Oliver

Oliver

Inaktiver Account
Ja es macht einen Unterschied.

Wie die Isolation aussieht, ist ziemlich egal, so lange es gut isoliert ;)
 

patrock84

Account gelöscht
Hmm, warum kein Tek-9 von k|ngp|n - in Athen hättest du dir ja die Versandkosten sparen können. :)

Für DICE sollten es aber Pellets sein, oder?

EDIT: Ist das die Nikon vom Chef?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Oliver

Oliver

Inaktiver Account
Nein, die Nikon ist von der Redaktion ;)

Von den Piotres-Container bekommt man drei für den Preis eines Tek-9 ;)
 

der8auer

Moderator, der8auer Cooling & Systeme
Wie siehtn der Container von innen aus? Ist das nur eine schlichte Röhre oder sind da noch Lamellen oder sowas eingearbeitet?
 
TE
Oliver

Oliver

Inaktiver Account
Ganz so simpel ist der Container nicht aufgebaut, aber für den Einsatz von LN2 optimiert.
 

SoF

PC-Selbstbauer(in)
Schöner Pot, was mich nur wundert ist die Bohrung links oben - da sind die Bohrlöcher wohl ineinander geraten :( Das hab ich schon beim Pot beobachten können der neulich im AF Marktplatz angeboten wurde - hat der mal HwxKabautermann gehört?

Hab den CPU Pot von ihm mit dem wir am Wochenende 7.7 GHZ P4 unter LN2 hatten...leider war unsere CPUz Version 1.41...wir wissen alle was das heißt :(
 
TE
Oliver

Oliver

Inaktiver Account
Nein, mein Pot ist neu gefertigt. Die Bohrlöcher sind genau richtig so, die liegen so nah bei einander...
 

Hyperhorn

Inaktiver Privat-Account von PCGH_Stephan
Container lassen sich mit Trockeneis oder Stickstoff befüllen und ermöglichen in letzter Konsequenz höhere Taktraten und somit höhere Benchmark-Ergebnisse.
 
TE
Oliver

Oliver

Inaktiver Account
In der PCGH 01/08 im Extended Overclocking gibt es eine Menge Infos über das Thema extremes Overclocking, sowie in der kommenden PCGH Extreme print ;)

Edit: Nachdem ich den Piotres-Container jetzt getestet habe, muss ich sagen, dass er für den Preis nicht schlecht ist. Die Isolation dauert zwar etwas, aber ist auch für Anfänger machbar. Der Container ist etwas schmal, was gerade den Umgang mit Trockeneis etwas erschwert, aber dennoch gut funktioniert. Auf XS haben einige behauptet, der Container eigne sich nicht für Trockeneis, da er in erster Linie für LN2 entwickelt wurde. Dem kann ich jedenfalls nicht zustimmen. Temperatur ist auch mit Trockeneis sehr stabil und lässt sich gut kontrollieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Oliver

Oliver

Inaktiver Account
Die Linde AG dürfte dein erster Ansprechpartner sein.Trockeneis ist einfacher zu beschaffen als LN2, weil es oft zur Kühlung von Lebensmitteln benutzt wird. Einfach mal bei Linde anfragen, die haben überall auf der Welt Vertreter.

In Nürnberg bekomme ich Trockeneis beispielsweise von der Firma KSD Trockeneis.
 

Mr.Pyro

Komplett-PC-Käufer(in)
Google hilft bei der DICE- Beschaffung enorm... Zum einen wie erwähnt bei Linde nachfragen, oder ,wie ich einen Lieferanten in der Nähe gefunden habe: Bei Air Liquide auf der Homepage gibt es eine Vertriebspartner Suche, die dann prompt auch einen ein Dortmund aufgetrieben hat.. sehr praktisch. Auch gibt es inzwischen einige Internetshops, die DICE-Versand anbieten... Ich will keine Werbung machen, aber bei Bedarf schreib mal ne PM, da ich inzwischen Preisinformationen von einigen Versandhändlern erfragt und gesammelt habe ;) .
 

exa

Volt-Modder(in)
die scheinen ja gar nich so schwer zu bauen sein, wenn man an ne fräse rankann und an ein schweissgerät, sind ja noch relativ einfach aufgebaut...
 

Andii

Komplett-PC-Käufer(in)
Solche Container könnte man auch selber herstellen. Das Schwierigste bei der ganzen Sache ist wohl das Schweißen von Kupfer. Der Rest ist Pille Palle.

Sagt euer Zerspanungmechaniker Andi ;)
 

PsYciXx

Komplett-PC-Käufer(in)
Schmeißt ihr da eigentlich nur Trockeneis rein oder bastelt ihr euch mit dem Zeug ne Kältemischung?
Mit 2-Propanon, bzw. Aceton (für den wahrscheinlich überwiegenden Teil der Nichtchemiker ;) ) gehts bis -80°C runter und mit Dieethylether kann man sogar -90°C erreichen.
Aber ich schätze mal, dass sich die paar Grad nicht lohnen und LN2 da deutlich einfacher ist, um noch weiter runter zu kommen.
Rein rechnerisch sind sogar noch tiefere Temperaturen erreichbar, aber das scheitert dann an der Isolation.
 
TE
Oliver

Oliver

Inaktiver Account
Ja, eine Mischung muss benutzt werden, da auch mit Trockeneis-Granulat die Kontaktfläche mit dem Container zu gering ist und die Kälte des Trockeneises nach oben hin verdampft, ohne den Container großartig zu kühlen. Ich benutze Isopropanol.
 

Rain_in_may84

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
@ Andii
Wieso denn schweißen? Man nimmt einfach n Kupferbatzen, weil so teuer ist Kupfer wieder auch nicht. Rein in die CNC Drehmaschine n Loch rein dann gehts ab auf die CNC Fräse und macht die Kontaktfläche. Blos wo bekommt man die Maschinen her :P
 

PsYciXx

Komplett-PC-Käufer(in)
Hm, da hatte ich gar nicht dran gedacht... macht schon Sinn, da noch was mit reinzukippen.
Isoprop wahrscheinlich weils am billigsten ist, oder?
 
TE
Oliver

Oliver

Inaktiver Account
Ich habe dafür nichts bezahlt, also ja, weil es am billigsten war ;)

Aceton kann man genauso gut nehmen, der Effekt sollte der gleiche sein. Ich glaube nicht, dass es in Sachen Temperatur einen Unterschied macht. Wichtig ist, dass die verwendete Flüssigkeit einen Gefrierpunkt hat, der unterhalb von minus 80 Grad Celsius liegt.
 

PsYciXx

Komplett-PC-Käufer(in)
Wär sonst wohl etwas unpraktisch, wenn du da unten im Container nen "Eis"klotz hast und die Kühlung hinüber is.
Aceton und Isoprop sollten ähnliche Effekte bewirken. Aceton ist ja nur nochmal weiter oxidiertes Isoprop.
Der Dieethylether könnte da vielleicht noch was bringen, aber das wird sich wohl nicht lohnen.
Kriegt ihr das Zeug eigentlich gesponsort oder wer zahlt das alles? Umsonst gibts das ja auch nicht unbedingt. Gut, Isoprop ist nun nicht das teuerste Zeug...aber so ganz wenig verbraucht ihr wohl auch nicht, oder?
 
TE
Oliver

Oliver

Inaktiver Account
In meiner alten Heimat hat ein Bekannter eine Chemie-Firma, da tun 2 Liter Isopropanol aus dem 1000-Liter-Container nicht sonderlich weh. Der Verbrauch ist recht gering. Da die Temperaturen unterhalb von minus 50 Grad Celsius bleiben, verdampft sehr wenig Isopropanol. Da sind die Kosten für Trockeneis oder Flüssigstickstoff weitaus höher ;)
 

kmf

PCGH-Community-Veteran(in)
Trockeneis ist ganz einfach selbst herzustellen. Man nehme einen etwas dickeren dicht gewebten Sack und eine Flasche Kohlensäure vom befreundeten Wirt seiner Lieblingskneipe. Flasche auf den Tisch legen - Ventil in den Sack und voll aufdrehen. Ein Isolierhandschuh ist aber Pflicht. Danach kann man die Brocken entnehmen.
 

Ghost 166

Schraubenverwechsler(in)
:lol::lol::lol::lol::lol:Was hat der was andere nicht haben?

*** editiert von Oliver: Ein Fragezeichen tut es auch, siehe Forumregeln ***
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Andii

Komplett-PC-Käufer(in)
Hhmmm klar Kupfer ist nicht teuer.:lol:

Deswegen werden auch überall die Kupferkabel geklaut hhhmm. Kenn mich da nicht aus aber irgendwie muss es begehrt sein.

Klar kann man das auch aus dem Vollen herstellen! In Sachen Schweißen, Löten etc. kenne ich mich nicht aus. Hab eben nur mal gehört das Kupferschweißen sehr aufwändig ist.;)
Fraglich ist auch, ob das reines Kupfer ist. Wir auf Arbeit haben kein reines Kupfer sondern nur Bronze in verschiedenen Härtegraden. Da ist ja auch Kupfer mit drin.

Sowas z.B. -> http://www.ampcometal.com/de/index.php?page=a22sc

Lässt sich aber absolut bescheiden bearbeiten. ^^



Gruß Andi
 
Oben Unten