• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PH II X6 1100T Overclocking Schwierigkeiten

s1ckk

Schraubenverwechsler(in)
Hi Leute,

erstmal kurz gesagt; Ich bin neu hier und brauche dringend Hilfe.
Kurze Problemerklärung:
Gestern habe Ich meinen CPU, den AMD Phenom II X6 1100T, übertaktet und mit Prime95 auf Stabilität getestet (logischerweise), alles lief ohne Probleme, danach habe ich Undervolted (wieder mit Prime getestet), lief ebenfalls bis 1,325V alles gut, bei 1,30 wollte Windows 7 nicht mehr. Sozusagen war der Tag komplett erfolgreich, doch heute als ich Battlefield 3 gespielt hab, durfte ich mal wieder seit langem, nach dem sehnlichstem warten, einen BSOD erfahren. Wieder mit Prime getestet und dann trat innerhalb der 15min Marke ein Ausfall von Thread 6 auf: "FATAL ERROR: Final result was 36A7ED06, expected: 9A0CBC59. Hardware failure detected, consult stress.txt file." (war im Blend, vorherging der Small FFT). So dachte ich, da im Blend viel RAM benutzt wird, lass ich doch mal eine (ganze) weile Memtest86 laufen und dann, wer hätte es erahnen können: keine Fehler, nicht ein einziger. Danach dachte ich: "Könnte ja ein "Einweg-BSOD" gewesen sein". Nein, falsch gedacht nächster BSOD, diesmal ein anderer, musste dennoch ein wenig länger auf Ihn warten. Danach belas ich mich ein wenig im Internet und habe öfters mal gelesen, dass an Treibern liegt und ein mal, dass es an zu wenig Vcore liegen könnte. Nun bin ich total verwirrt und weiß leider nicht mehr weiter. PS: Memtest86 lief mit den jetzigen Einstellungen (3,7 GHz, 1,325V etc.)
Kurz zu den BSOD: Ich hatte vor dem Übertakten keine BSOD. Hatte auch gelesen, dass es Probleme mit Grafiktreibern sein, danach habe ich diese auch Re-intalliert: GeForce 306.23.
BSOD traten nur bei BF3 auf. Habe den Vcore noch nicht erhöht, es läuft ja alles im Desktop Betrieb, so wollte ich erst einmal Eure Meinung hören.

Hier erstmal mein System:

Windows 7 Home Premium 64-Bit Service Pack 1
AMD Phenom II X6 1100T @3,7 GHz @Vcore: 1,325V (LLC on, C1E on, C&Q on) - Habe gelesen, dass bei einem Takt über 3,7 C&Q nicht mehr funktioniert (ja ich weiß warum), außer mit K10Stat, deshalb nur 3,7. PS: Lief vorher mit 1,475V.
Gigabyte GA-870A-USB3 (rev 3.1)
8 GB Kingston HyperX 1333 MHz Dualchannel DDR3-SDRAM
Gigabyte GTX 670 OC
Rasurbo GamingX GAP565 V2 550 Watt
Systemplatte: Seagate Barracuda Green 1000DL002 1TB
Sekundärplatte: SAMSUNG HD321KJ 360GB
Externeplatte: WDC WD15 EARS USB Device 1,5TB
Kühler: Thermalright Macho HR-02 Macho w/ Arctic Silver 5 @39°C max (Prime: 48°C) (1,325Vcore)

Falls ich noch was vergessen habe: sysProfile: ID: 158125 - unre4l

BSOD #1

Dumpfile: 100312-18111-01.dmp
Crash Time: 03.10.2012 15:15:47
Bug Check String: SYSTEM_SERVICE_EXCEPTION
Bug Check Code: 0x0000003b
Parameter 1: 00000000`c0000005
Parameter 2: fffff880`04869231
Parameter 3: fffff880`03f48f40
Parameter 4: 00000000`00000000
Cause by Driver: dxgkrnl.sys
Caused by Adress: dxgkrnl.sys+2231
Processor: x64
Crash Adress: ntoskrnl.exe+7f1c0
Full Path: C:\Windows\Minidump\100312-18111-01.dmp
Processor Count: 6
Major Version: 15
Minor Version: 7601
Dump File Size: 292.448

BSOD #2

Dumpfile: 100312-21949-01.dmp
Crash Time: 03.10.2012 17:47:10
Bug Check String: IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL
Bug Check Code: 0x0000000a
Parameter 1: 00000000`00000008
Parameter 2: 00000000`00000002
Parameter 3: 00000000`00000001
Parameter 4: fffff800`0328f4a9
Cause by Driver: nvlddmkm.sys
Caused by Adress: nvlddmkm.sys+1fac1f
Processor: x64
Crash Adress: ntoskrnl.exe+7f1c0
Full Path: C:\Windows\Minidump\100312-21949-01.dmp
Processor Count: 6
Major Version: 15
Minor Version: 7601
Dump File Size: 292.424

PS: Ich hoffe, dass ich doch im richtigen Unterforum gepostet habe. Für eventuelle Fehler; Sorry!
 

Anhänge

  • System.jpg
    System.jpg
    713,2 KB · Aufrufe: 180

Apfelkuchen

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
1,328V sind schon recht wenig für 3,7GHz, nur wenige X6 schaffen diesen Takt mit der Spannung.

Lass dich von den prime-tests nicht so beirren, die Belasten die CPU recht unterschiedlich, auch der Blend noch stark.
Manchmal dauerts nur etwas, bis sich Fehler zeigen.

Also ich denke bei dir ist es eindeutig, dass du etwas mehr Vcore brauchst.
Wenn du z.B. am RAM nichts verändert hast, dann wirst du durch den auch keie Bluescreens bekommen ;)
 

homer3345

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich würde dir empfehlen den Vcore bei 1,375 (standart) zu belassen und mit dem Takt soweit hoch zugehen, wie es geht.
So hab ich es auch gemacht und mein x6 läuft mittlerweile schon über ein Jahr mit 3,8 ghz.
 

newjohnny

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Genau, wenn man den Vcore erhöht, kann das auch eher zu einer geringeren Lebenserwartung der Cpu führen, als das pure erhöhen des Taktes.
 

homer3345

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich wette da stand 1,475V, als der Turbo noch im Bios aktiviert war! Da habe ich mich zuerst auch erschrocken ;) aber das ist bloß der Wert der mit Turbo erreicht werden darf. Nach dem deaktivieren des Turbos und einem Neustart sollte die Spannung standardmäßig bei 1,375V liegen.
 

nomercy77

Komplett-PC-Aufrüster(in)
also wenn bei BF3 bluescreen hast und es vorher mit prime ok war solltest mit linx testen.War bei mein X6 genauso.Bei guter luftkühlung kannst Ihm ruhig bis 1,4vcore geben,dann müßten ca.3,8-4Ghz drin sein.Ein kleiner Tipp noch setzt die CPU-NB Vcore(1,15 müßte stock 1,20V kannst geben) einwenig hoch und den Takt auf 2400-2600Mhz.Die CPU und der RAM wirds Dir danken und auch BF3.Aber alles mit Linx testen ist das beste stabi programm fürn X6 Prime95 läuft und läuft aber is net das gelbe von Ei.Linx testet das gesamte System CPU und Ram.
 

Apfelkuchen

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Den Effekt, dass eines der Programme Fehler findet und das andere nicht, wirst du oft haben, wenn du im fast ganz stabilen Bereich bist.
Prime sollte man immer mit mehreren Modi testen, z.B. erst eine Stunde blend (der testet auch Speicher, IMC,...), dann etwas smallFTTs, usw.

Der beste Stabilitätstest ist aber der Alltag, also danach mal ein paar Stunden zocken ;)

Dem IMC darfste laut PCGH sogar ~1,3V geben für 24/7, bei den meisten reichen die 1,2V aber schon für ~2,8GHz.
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
llc und c1e aus c&q gechmacksache bzw wenn der turbo aus ist funktioniert c&q nicht
Wieso
c1e ist der Stromsparmodus und versetzt die cpu im Halbschlaf
llc versetzt den Rechner in sleep modus (suspend to ram) ist das aus kann der PC nicht automatisch in den sleep Modus, Manuel geht es.
Acc ist eine optimierung die auch alle Kerne einer CPU aktiviert und deaktiviert braucht man nicht zu nutzen.
Nun deine vcore wird eingestellt per vid
Standard ist 1,325 = 1,35V damit sollte die CPU problemlos auf 3,6ghz laufen (ohne Turbo) 3,7ghz brauchen bei mir schon 1,37v (1,35vid) 3,8 leider schon unschöne 1,4v (vid 1,375)
4Ghz sind bei mir 1,4 vid =1,43v und das ist nicht wirtschaftlich.

mein system ist ein amd phenom2 x6 1090t im primzip Baugleich mit deinen.
 

Nostrex

PC-Selbstbauer(in)
Und wo genau ist jetzt das Problem.
Mich wundert es generell, dass dein X6 bei einer solchen spannung stabiel ist.
Mein X6 1090T Brauch für 3.8 Ghz berreits 1.45V.
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Das ist chipsatz und Glück abhängig wie viel vcore man benötigt.
Manche haben unter @stock Spannung stabile 3,8ghz und manche erst ab 1,45v (bei meinen board vid 1,4125 ich bracuhe wie beschrieben 1,3725 vid ~1,4v)
Und da ist die frage nach der Wirtschaftlichkeit echt interessant
Wären so um die 140W verbrauch dauerhaft. Weil die spannungs-reglung nur mit dem Turbo geht und weil dies dann den Rechner instabil macht, ist eben Strom einsparen kaum möglich.
Zum TE
er muss sich damit zufriedengeben das wenn seine CPU nur mit 1,45v die angepeilten 3,7ghz erreicht, ist das eben Pech
Das ein zigste was man machen kann ist ein anderen chipsatz zu nehmen, also ein neueres mainboard, das hat maßgebend Einfluss wie viel die CPU an vcore benötigt.
Mit einen am3+ mainboard 990x fx oder 970 würde ich auch niedrigere vcore bekommen und die CPu auf 4,2ghz gehen.Aber das ist mir keine 120€ Wert.

Zudem mal sehn was Steamroller hinbekommt und der haswel chip erst dann werde ich umrüsten.
 

nomercy77

Komplett-PC-Aufrüster(in)
beim X6 geht beim OC auch viel überm RAM je weniger Vdimm der RAM braucht umso geringere Vcore ist nötig.
War beim X4 genauso.
1,45V für 3,7Ghz sind ne menge,das kann man sicher optimieren.
 
Oben Unten