• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PCGH Extreme Lesertest Leadtek Winfast PX8800GT

Maeyae

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
PS: Dies ist der erste Test dieser Art aus meiner Feder und ich bitte deshalb um Nachsicht, sollte etwas fehlen, unwichtig sein oder euch einfach nicht gefallen. Der Bericht wird/wurde nach bestem Wissen und Gewissen angefertigt. Fehler macht jeder einmal, deshalb bitte ich darauf hinzuweisen, sollten mir welche unterlaufen sein. Wer Rechtschreibfehler findet, darf diese natürlich kostenlos kopieren, vervielfältigen und weiter veräußern, wenn er es für nötig erachtet.


PCGH Extreme Lesertest Leadtek Winfast PX8800GT

Aufgrund des von PCGHx veranstalteten Lesertests zur Zotac AMP 8800GT und das Gewinnen der beiden Karten von StellaNor und Letni veranlasste mich dazu, mir selbst eine Karte zu besorgen, um selbstständig einen Lesertest anzufertigen.

Da ja schon 2 Zotac Karten im Test sind, dachte ich es wäre sinnvoll, diesen eine ähnliche, standartmäßig nicht übertaktete Version des 8800GT Chips gegenüber zu stellen. Meine Wahl fiel in diesem Falle auf die Leadtek Winfast PX8800GT, die im PCGH-Preisvergleich mit 153,28 gelistet ist und somit ca 36,- billiger ist als die Zotac AMP! 8800GT (189,77) . Die Daten der beiden Karten sind, abgesehen von den Taktraten, identisch. Im Gegensatz zur Zotac AMP! liegt der Leadtek Winfast allerdings noch die Vollversion des Spiels Neverwinter Nights 2 bei.

attachment.php


Daten der Karte:

- Chip: 8800GT, G92, 112 Unified Shader, 16 ROPs
- Chiptakt: 600 MHZ/1500 MHZ
- Speichertakt: 900 MHZ
- Speichertyp: GDDR3
- Speichermenge: 512mb
- Übertaktungspotenzial: 702/1674/1000
- Temperaturentwicklung Chip 2D/3D: 59°/ 75°-80°
- Lüftersteuerung: 29-100%
- Leistungsaufnahme 2D/3D: 164/244 Watt (ganzer PC)
- Kühlung: Single Slot (Lüftergröße: 72mm/15 Finnen, Aluminium, geschraubt)
- Anschlüsse: 2x Dual Link DVI mit HDCP Unterstützung, S-Video
- Kartenlänge: 23cm
- Besonderheiten: Schwarz eingefärbte Slotblende und Verschraubungen, nur 1 SLI Connector, also kein 3x SLI




Sonstige Ausstattung:
- Treiber CD, Neverwinter Nights 2 Vollversion
- Quick Installation Guide
- S-Video Kabel, VGA -DVI Adapter, 6 Pin Stromadapter-Kabel

attachment.php



Erste Erfahrungen:

Nach dem bitterlichen Verschlafen der Paketsendung und der darauf folgenden Dauerbelästigung des zuständigen Postamts konnte ich es kaum erwarten, meine GF7950GT in Rente zu schicken und durch die 8800GT zu ersetzen.

Der in allen Regenbogenfarben reflektierende Karton der Karte erweckte einen kitschigen, aber trotzdem recht edlen Eindruck. Nach sehr zaghaftem und vorsichtigem Auspacken der Karte setzte ich sie voller Erwartung in den, leider einzigen, PCI-E 16x Slot meines Boards.

Leider musste ich schnell wieder realisieren, dass neue Hardware (jedenfalls bei mir) eigentlich immer mit kleinen Macken oder wenigstens Stolpersteinen beseelt ist. In diesem Falle war es der Kühler der Grafikkarte, der mit meinem PATA Stecker des Mainboards kollidierte. Nach kurzem korrigieren der Karte saß diese dann zwar etwas schräg, aber funktionstüchtig und fest im Slot.

Also am besten einfach darauf achten, das in der unmittelbaren Umgebung des PCI-E Slots keine störenden Bauteile oder Stecker vorhanden sind und ihr solltet das Problem nicht haben. Nicht so wie ich, der oft mal kauft und festellt, das es garnicht passt. Somit hatte ich wohl noch Glück im Unglück. :ugly:

attachment.php


Beim ersten Einschalten des PCs dreht der Lüfter der Karte kurz voll auf, um dann von der Steuerung gebändigt zu werden.
Windows XP sowie Windows Vista Home Premium 64bit erkannten die Karte mit der dazugehörigen Forceware erwartungsgemäß ohne jegliche Probleme und stellten sofort die gewünschten Auflösungen und TwinView Optionen für meine 2 19 TFTs bereit.


65nm Bratpfanne? oder Eine Frage der Rotation

Als aller erstes wollte ich die oft so ängstlich umschriebene hohe Temperaturentwicklung des G92 Chips im 65nm Format unter die Lupe nehmen. Dazu stellte ich die Lüftersteuerung der Karte im Rivatuner manuell auf 25% und belastete die Karte mit dem GPU Caps Viewer um zu sehen, wie schnell sie sich erhitzt.

Die Frage wurde schnell beantwortet, als nach nur ca. 4 Minuten schon 105°C an der GPU anlagen. Ich weiß, recht riskant, aber irgendwer muss es ja testen. Jedenfalls lief die Karte ob der Hitze einwandfrei, aber mir wurde flau und ich schaltete die Lüftersteuerung wieder auf Auto, diese drehte sofort auf 100% hoch und kühlte den Chip auf unter 75°C, bevor sie langsam wieder auf ca. 30-40% einpendelte.

Im normalen Betrieb in Spielen oder beim Benchmarken bei automatischer Lüftersteuerung steigt die Temperatur nie über 80°C bei einer Raumtemperatur von ca. 24° und der Lüfter dreht bei ca. 50%. Alles im grünen Bereich.
Eine gute Gehäuselüftung halte ich bei so einer Karte allerdings für Pflicht, denn ohne stetigen Umluftaustausch sehe ich schwarz für die Singleslot Kühlung, da sie die warme Abluft nicht direkt aus dem Gehäuse befördern kann. Bei mir steigt die Gehäusetemperatur aber nicht merklich an.

Was sich allerdings meinem Verständnis entzieht ist die Tatsache, dass man dem verwendeten 72mm Lüfter nur ein knapp 60mm großes Loch lässt, was die Leistung des selbigen sicherlich verringert. Eventuell hat es ja strömungsdynamische Gründe, doch das will und kann ich nicht beurteilen.

attachment.php



Testsystem:

-E6600 @ 2,9
-4 GB DDR2 PC 800
-MSI Neo
-Soundblaster X-Fi Xtreme Music
-Windows Vista Home Premium x64 und Windows XP x86

Anmerkung: Leider kann ich meinen E6600 momentan nicht höher takten, denn mein Board lässt keine Vcore Änderung zu und nach einem Biosupdate aufgrund der Vista Installation geht er nur noch bis 2,9 (vorher 3,05). Werde aber noch Ergebnisse mit mehr als 3Ghz nachreichen, sobald ich wieder etwas flüssiger bin.


Gib mir mehr, Baby! oder Wo sind deine Grenzen?

Da mir normal sowieso nie genug ist und es aus PC Hardware eigentlich schon immer ein ordentlicher Leistungsschub heraus zu kitzeln war, muss natürlich auch die Winfast herhalten.

Verwendet habe ich zum übertakten und überwachen den aktuellen Rivatuner und zum Testen der Stabilität das ATI Tool, den GPU Caps Viewer, als auch wirklich marathonreife Durchläufe von Crysis Flyby Demos sowie 3DMark06 Loops.

attachment.php


Nach etlichen Versuchen, Spielabbrüchen, Treibercrashs und Artefakten bin ich schließlich bei einer absolut stabilen Taktrate von 702/1674/1000 angelangt.
Die prozentuale Steigerung sieht wie folgt aus:


Standard: 600/1500/900
OC: 700/1674/1000
Steigerung:+17%/+12%/+11%


Eine Volt-Mod warte ich erst noch ab, bis ich einen besseren Kühler gefunden habe. Da sollte noch einiges mehr zu holen sein.
Immerhin hat sie exakt die Taktraten der Zotac AMP! (im Auslieferungszustand) erreicht und wird damit zumindest aus Leistungssicht gleich ziehen. Sicher ein wenig, aber sicher nicht viel höher wird sich die von Haus aus übertaktete Karte, ohne Voltmod, sicher auch nicht takten lassen. Der Nachteil daran ist natürlich, das man durch jede manuelle Übertaktung die Garantie verliert, aber das ist ja sicherlich den meisten bekannt und ist eigentlich nicht erwähnenswert.


3DMark06 flüssig oder Wo sind all die Ruckler hin, wo sind sie geblieben?

Meine Begeisterung stieg an, als der erste 3DMark06 Durchlauf mit satten 80 FPS startete. Wo es vorher mit meiner GF7950GT (5000 3DMarks) zeitweise ruckelte und zuckelte, fließt der teilweise doch sehr aufwendige Benchmark nur so dahin.

Der Unterschied zwischen Windows XP x86 und Vista x64 ist eindeutig zu erkennen. Rund 500 bis 600 Punkte läuft der Benchmark auf dem alteingesessenen XP schneller, was aber angesichts der gestiegenen Hardwareanforderungen auch nicht weiter verwunderlich ist.

Durch das Overclocking der Karte auf ihr Maximum von 702/1674/1000 wird eine Leistungssteigerung von ca. 500 Punkten, oder 5,8%, erreicht. Der Unterschied zwischen meiner alten 7950GT und der 8800GT mit Standardtakt beträgt satte 124,6 %, wenn man die 5000 3DMarks der 7950GT als Basis nimmt. Eine sehr beachtliche Steigerung, wenn ich bedenke, dass die Grafikkarte vor etwas mehr als einem Jahr sogar noch teurer war, als die 8800GT jetzt.

attachment.php



So das war es auch erstmal. Werde noch meine ganzen Crysis-Benchmarks in schöne Diagramme verwandeln und noch ein paar andere Spiele wie UT3 oder COD4 benchen, hab ja ab nächster Woche Urlaub, da hab ich dann endlich genug Zeit. :P
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Maeyae

Maeyae

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hier noch mehr Fotos.

Ich freue mich das der Test gefällt. Wie gesagt, wird nch ausgeweitet und naja, ich bin sowieso nie komplett zufrieden mit sowas. Ich doktere ständig dran rum, obwohl es schon längst fertig ist. :ugly:

Ein Plätzchen in der Printausgabe zu erhalten wäre natürlich...weiß nicht..."WHOOOAAAHHH?!?!?". Etwa so in der Art =)

Ach Wünsche und Anregungen aus der Community sind natürlich ausdrücklich erwünscht!
 
Zuletzt bearbeitet:

StellaNor

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Super gemacht, bin wirklich begeistert :)

Jetzt drücke ich dir beide Daumen, dass dein Test etwas mehr Resonnanz erfährt als der von mir!

Für mich erfreulich, dass sich deine Ergebnisse weitestgehend mit meinen decken.
 

McZonk

Moderator
Teammitglied
Wirklich ein schöner und gelungener Test!

Die Übertaktungsergebnisse decken sich exakt mit denen, die ich bei einer Gainward 8800GT Bliss sammeln durfte. Die hatte allerdings noch den kleinen "Quirl" und wurde an die 95°C heiß :wow: Da würde mich jetzt ein direkter Vergleich interessieren - Drehzahl gegen Temperatur
 
TE
Maeyae

Maeyae

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hehe vielen Dank! =)

Ich kann dir und Letni auch nur zu euren Tests gratulieren. Konnte sie ja vorher nicht lesen, da ich sonst sicherlich zu sehr beeinflußt worden wäre.

So jetzt muss ich aber wirklich mal Schlafen gehen, Nachtschicht und so -_-

zZzzZZz
 
TE
Maeyae

Maeyae

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Wirklich ein schöner und gelungener Test!

Die Übertaktungsergebnisse decken sich exakt mit denen, die ich bei einer Gainward 8800GT Bliss sammeln durfte. Die hatte allerdings noch den kleinen "Quirl" und wurde an die 95°C heiß :wow: Da würde mich jetzt ein direkter Vergleich interessieren - Drehzahl gegen Temperatur

Jo also meinst du unter Belastung verschiedene feste Prozente in der Lüftersteuerung setzen? Wenn ja, kommt das auf meine ToDo Liste fürs Wochenende.
 

Mayday21

Freizeitschrauber(in)
TE
Maeyae

Maeyae

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hi,

also, mal abgesehen von zwei kleinen Fehlern ...

(Standart vs. Standard)

und ...


(Auf der Grafik sieht es andersherum aus)

... ist Dir ein sehr ansprechender Lesertest gelungen! http://www.interfaithforums.com/images/smilies/applause2.gif

Verdammt, ich wußte doch es ist eine schlechte Idee total übermüdet nach der Nachtschicht noch das 3DMark Diagramm zu erstellen xD
Hab einfach die Achsen vertauscht, sorry =)

Wurde korrigiert, danke für den Hinweis ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Maeyae

Maeyae

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Sehr Guter Lesertest. Mach weiter so :daumen: Warte schon gespannt auf die anderen Benchs, wie Crysis.....

Sooo, Crysis hab ich noch schnell fertig gemacht, damit ihr nicht komplett leer ausgeht bis zum Wochenende.

Werde noch mal eine Einschätzung dazu schreiben und ab Freitag dann andere Spiele benchen. Außerdem wird ein neues Board fällig.

Also viel Spass mit den Diagrammen, hoffe ich hab sie übersichtlich und "hübsch" genug gemacht xD

attachment.php


attachment.php


attachment.php


attachment.php


attachment.php


attachment.php




Und hier noch der Aquamark...

attachment.php


mit OC...

attachment.php



attachment.php



Das OC scheint beim Aquamark 3 nicht viel Leistung zu bringen. Entweder ist der Benchmark mit der Karte generell schon am Limit oder mein Prozessor limitiert. Werde das bald mit 3,6Ghz nachprüfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Klafert

Komplett-PC-Aufrüster(in)
nein aquamark ist ein sehr cpuabhängiger benchmark, die grafikkarte ist da generell nicht soo wichtig und oc bringt deshalb auch net viel

aber toller test hier
 

blueman

PC-Selbstbauer(in)
Sehr schöner Test! Ist aber schon gewagt, die GPU über 100°C laufen zu lassen ;) Schnell wieder Lüfter schneller drehen lassen!! Sonst haste schöne Grafiken und Bilder. :daumen:

Gruß
 
TE
Maeyae

Maeyae

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Sehr schöner Test! Ist aber schon gewagt, die GPU über 100°C laufen zu lassen ;) Schnell wieder Lüfter schneller drehen lassen!! Sonst haste schöne Grafiken und Bilder. :daumen:

Gruß

Hehe danke danke! Ja, hab auch ein wenig Panik bekommen wenn ich ehrlich bin. Aber bleibende Schäden sollten doch bei 105° (nicht Dauerbetrieb) doch noch nicht bleiben oder? =)

Wollte mich bei der Gelegenheit entschuldigen, das ich so lange nicht das "Versprochene" getestet habe. Zu meiner Entschuldigung muss ich sagen, das ich mit nem neuen Board und ner neuen CPU spontan aufgerüstet habe und leider ein paar Macken auftraten, die sich aufgrund von Ersatzteilemangel etwas beharrlich gehalten haben. Desweiteren musste ich mich leider, ebenfalls spontan, einer ZahnOP unterziehen, war also nicht wirklich in Stimmung um irgendwas außer verschiedenen Schmerzmitteln zu testen =)

Werde mit dem neuen System aber bald nachlegen, hoffe ich finde dieses Wochenende Zeit. Ach ja, den DRM Bug von Vista64bit hab ich seit dem CPU Wechsel natürlich auch noch abbekommen, das heißt, jede Software, die irgendwas mit Mediadateien zu tun hat, spackt momentan total rum. Der von MS gesendete Hotfix ist angeblich nicht für mein System... Argh :wall: Denke ich muss es wohl wie bei ALLEN anderen Win VErsionen vorher auch machen. Ein Bug? Ein Fehler der durch MS nicht behoben werden kann? Neuinstallation.
 
Zuletzt bearbeitet:

tj3011

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Sehr schöner test gefällt mir :daumen:
Ich haba auch eine Leadtek Winfast PX8800GT aber meine lässt sich höher takten zum benchen benutze ich 725/1812/1060 und im alltag 700/1750/1000
 
TE
Maeyae

Maeyae

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Sehr schöner test gefällt mir :daumen:
Ich haba auch eine Leadtek Winfast PX8800GT aber meine lässt sich höher takten zum benchen benutze ich 725/1812/1060 und im alltag 700/1750/1000

Mhhh...geht deine auch mit 725 stabil mit Crysis und 3Dmark? Also bei mir hab ich halt bei allem was über 702/1674/1000 hinausgeht entweder bei Crysis n Freeze oder Artefakte beim letzten 3Dmark Bench (mir fällt der Name grad nicht ein). UT3 läuft zb einwandtfrei bei 720 Chip. Gerade Crysis scheint mir sehr empfindlich zu sein, was takten angeht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten