• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC Zusammenstellung i7 6700K & DDR4-3200

Kahaas

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Zusammen,

ich suche eine PC-Zusammenstellung für einerseits die tägliche Arbeit als Office-PC. Hier wird der Rechner allerdings teilweise brutal genutzt durch Internet-Browser mit teilweise parallel 200 Tabs wegen Recherche, dazu sind mehrere Word-, Excel- und PP-Dokumente geöffnet. Ich kriege die Krise, wenn der Rechner für 20-30 s hängt und keine Eingabe möglich ist (wegen Auslagerungsdatei?).
Zusätzlich will ich mit Rendern und Datenkonvertierung beginnen. Was mir später mal mit 4K im Sinn steht (nächstes Jahr), weiß ich heute auch noch nicht, gut möglich, da es mich interessiert und nur von abhängt, ob ich Zeit dafür haben werde.

Dafür benötige ich noch eure Tipps, ob meine Vorstellungen Unsinn sind... Leider kann ich die Geschwindigkeitsvorteile mancher Komponenten nicht einordnen.


Hier die Infos:

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?
1200 Euro (+- 1000) zunächst ohne GraKa, 400 Euro für Nachrüstung in 2 M (GraKa, zusätzl. RAM? etc)

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )
nein

3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?
Eigenbau

4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)
alles neu

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?
1080p

6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?
arbeitsspeicherintensives Office-Nutzung, Videobearbeitung, Rendern, Datenkonvertierung, 4K offen

7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?
256 GB SSD für System und Programme reicht
6 TB Netzwerkspeicher (Synology 415+) vorhanden

8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)
Ja - i7 6700K

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)

Worauf lege ich wert?
- in 3 Jahren noch aufrüstbar
- neuer i7
- schneller RAM DDR4
- Gehäuse ohne Schnickschnack, aber nach Möglichkeit leise und 3x externe 5,25-Einschübe, die von vorne direkt zugänglich sind ohne eine Klappe öffnen zu müssen, da ich die USB-Ports ständig nutze (möchte auf Frontpanel mit USB 3.1 gehen). Würde zugunsten geringer Lautstärke aber auch auf frei zugängliche Einschübe verzichten.
- die iPGU reicht mir zunächst aus, GraKa soll demnächst (aus Kostengründen) nachgerüstet werden
- Spielen die Komponenten zusammen oder passt etwas gar nicht?


Meine derzeitige Auswahl:

Ich bin hier auf einen i7 6700K gegangen, nachdem ich erst auf Haswell E wollte, aber das Singlethread-Problem nur etwas besser geworden ist, aber nicht gelöst wurde. Zumindest habe ich keinen andere Aussage gefunden.

Intel Core i7-6700K, 4x 4.00GHz, boxed ohne Kühler (BX80662I76700K) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
ASRock Z170 OC Formula (90-MXGR80-A0UAYZ) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-16-16-36 (F4-3200C16D-16GVK) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Samsung SSD SM951 256GB, M.2 (MZHPV256HDGL-00000) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
ASUS BW-16D1HT schwarz, SATA, retail (90DD01E0-B20000) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
http://geizhals.de/ekl-alpenfoehn-brocken-eco-84000000106-a1081623.html?hloc=at&hloc=de
http://geizhals.de/corsair-carbide-series-400r-a677517.html?hloc=at&hloc=de
http://geizhals.de/be-quiet-straigh...0-cm-500w-bn234-a1165357.html?hloc=at&hloc=de
Summe System ohne GraKa: 1268,36

http://geizhals.de/sapphire-radeon-r9-380-nitro-11242-07-20g-a1280834.html?hloc=at&hloc=de


Noch Anmerkungen:
Da ich von ausgehe, dass meine Ansprüche/ Nutzung des Rechners zukünftig noch steigt, plane ich heute eher großzügig mit den Komponenten, um die kommenden Jahre nachrüsten zu können. Ich bin nicht der Typ, der jedes Jahr sich die neuesten Teile zulegt, sondern eher 5-6 Jahre mit seinem System lebt (mit sinnvollen Nachbesserungen).
Ich weiß, das Gesamtsystem ist wohl leistungsmäßig sehr hoch gegriffen, ich möchte halt etwas Power für die nächsten Jahre vorhalten.

1000 Dank für jede Hilfe und sorry für Romane!


Wer noch etwas Zeit und Geduld hat, kann sich ja mal meine weiteren Fragen durchlesen, ich versuche hier, ein Gefühl zu entwickeln, wie schnell/gut was ist mit welchen Vorteilen. Wahrscheinlich sagt ihr mir eh, alles vernachlässigbar?!

Mainboard: Macht ein internes RAID mit M.2-PCIe x4 Sinn, um Datenverlust vorzubeugen für Daten, die erst später auf den externen Platten gesichert werden? U. a. deshalb habe ich mir ein Board mit mind. 2 M.2-PCIe x4 Slots ausgesucht, zu den Gigabyte-Boards (wie auch MSI) habe ich eher schlechtere Meinungen gelesen (wobei die meisten dann auf Asus gehen). Dann bleiben nur noch Boards mit 3 dieser Slots. ASRock Z170 OC Formula vs. ASRock Z170 Extreme7+? Das Formula hat eine höhere Taktung bei ansonsten vergleichbarem Umfang.
Was mich hierbei beschäftigt: Bei einer RAID1 mit 2 Festplatten sinkt doch die Geschwindigkeit grob um die Hälfte für die Schreibvorgänge, ist das richtig? Dann lieber auf eine interne RAID verzichten?

CPU-Speicher: Ich habe ein Auge auf G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB (2x8), DDR4-3200 und G.Skill RipJaws Trident Z schwarz DIMM Kit 16GB (2x8), DDR4-3200
geworfen.
- Was ich nicht rausfinden konnte, ob die Module Single oder Dual Rank sind.
- Die Module mit unterschiedlichen Farben ein und desselben Moduls unterscheiden sich nur äußerlich? Oder gibt es auch noch einen technischen Unterschied?
- Aber noch wichtiger: Da die Module durch ihre Kühlkörper eine Dicke von 42 mm haben. Kann ich diese auf diesem (und auch anderen) Boards auf nebeneinander liegenden Bänken bestücken? Die RAM-Module scheinen mir sehr dick zu sein. Kann nirgends Angaben zu den Abständen der RAM-Bänke auf den Boards finden.
- Reichen 16 GB absolut aus, oder würden insg. 32 GB evtl. noch einen Nutzen bringen?

HDDs: Was wäre der beste Weg für den Anschluss von externen, portablen Festplatten für Volumendaten zum Transferieren (wegen Einschub in Front)? HDD mit SATA? Kann man sowas für M.2 für SATA realisieren? Dann sollte ich vllt. ein Frontpanel mit diesem Anschluss nehmen. Wie kann dann der Anschluss an andere Rechner erfolgen, die nach außen keinen SATA-Anschluss haben? Per Adapter? Oder reicht generell USB 3.0 bzw. 3.1, da der Unterschied nur marginal ist?

Gehäuse: Ich suche eine guten Kompromiss aus einem nicht zu lauten Gehäuse (also möglichst gedämmt)
- Wie beurteilt ihr das Corsair Carbide Series 400R Midi Tower ohne Netzteil schwarz? Ist der zu laut, wenn man ihn in einem kleinen, leisen Raum betreibt und nicht laute Lüftergeräusche haben will? http://www.mindfactory.de/product_i...-Midi-Tower-ohne-Netzteil-schwarz_743736.html
- Bietet das Corsair Obsidian Series 550D Quiet Case Midi Tower ohne Netzteil schwarz die wesentlichen Eigenschaften? http://www.mindfactory.de/product_i...-Midi-Tower-ohne-Netzteil-schwarz_785623.html
- Das Corsair Carbide Series 100R gedämmt Midi Tower ohne Netzteil schwarz ist wohl etwas zu klein und wenig gedämmt? http://www.mindfactory.de/product_i...-Midi-Tower-ohne-Netzteil-schwarz_992089.html

Lüftersteuerung: Kann ich über das Mainboard 3 Gehäuse- + 1 CPU-Kühler sinnvoll ansteuern (mit Drehzahlregelung), oder wäre eine zusätzliche Lüftersteuerung angebracht? Welches Produkt dann?

Habe fertig (Jahre später) :-)
 
TE
K

Kahaas

Schraubenverwechsler(in)
Ging mir nur darum, einen 2. Steckplatz für M.2-PCIe x4 zu haben, damit ich evtl. noch eine 2. schnelle SSD nachrüsten kann. Einige Postings die ich gelesen habe, haben stark von MSI und Gigabyte abgeraten, da blieb dann nur AS Rock übrig mit mehr als 1x M.2-PCIe, konkret die teuren Boards OC Formula und Extreme7+.
Gehe gerne auf ein einfaches, günstigeres Board, wenn der 2. Steckplatz für mich nonsens ist.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Das Problem ist jedoch, dass der zweite M.2 Slot shared ist, bzw. nicht die volle Leistung bieten kann.
Da müsstest du erst mal die Handbücher studieren von den Boards, die zwei Steckplätze bieten, wie da die Anbindung ist.
 
A

Andinistrator

Guest
Ging mir nur darum, einen 2. Steckplatz für M.2-PCIe x4 zu haben, damit ich evtl. noch eine 2. schnelle SSD nachrüsten kann. Einige Postings die ich gelesen habe, haben stark von MSI und Gigabyte abgeraten, da blieb dann nur AS Rock übrig mit mehr als 1x M.2-PCIe, konkret die teuren Boards OC Formula und Extreme7+.
Gehe gerne auf ein einfaches, günstigeres Board, wenn der 2. Steckplatz für mich nonsens ist.

Schau mal ins Handbuch, ASRock scheint ein Spezialist im SATA/M2 sharing zu sein.
ftp://europe.asrock.com/manual/Z170 OC Formula.pdf

3 x Ultra M.2 Sockets, supports M.2 SATA3 6.0 Gb/s module = normale SATA Geschwindigkeit

The M.2, also known as the Next Generation Form Factor (NGFF), is a small size and
versatile card edge connector that aims to replace mPCIe and mSATA. The Ultra M.2
Sockets support M.2 PCI Express module up to Gen3 x4 (32 Gb/s).
* M2_1, SATA3_0, SATA3_1 and SATA_EXP0 share lanes. If either one of them is in use,
the others will be disabled.
* M2_2, SATA3_2, SATA3_3 and SATA_EXP1 share lanes. If either one of them is in use,
the others will be disabled.
* M2_3, SATA3_4, SATA3_5 and SATA_EXP2 share lanes. If either one of them is in use,
the others will be disabled.

=> 1 SATA Anschlüss bleibt über ;)

Wenn du zwei M.2 SSDs mit der PCH verbinden möchtest, da hab ich bei mir auch drauf geschaut, dann sind zwei x4 Mode nötig:
M.2-Sockel 3 Typ M PCIe Gen 3.0 x4-Modus
1 × PCIe 3.0 x16-Steckplatz (PCH) ---> davon nutze ich halt dann nur x4

Sonst kann ich auch die CPU Schnittstelle ausweichen, also insgesamt drei Stück.
 
TE
K

Kahaas

Schraubenverwechsler(in)
An die Beschränkung des 2 Slots habe ich gar nicht gedacht. Danke schonmal für die Hinweise, ich werde mich morgen Abend damit beschäftigen, wenn ich wieder zurück bin.
Auch bezüglich des Gehäuses.

Wie finde ich denn raus, ob es bei den Speichermodulen wegen der Höhe zu Problemen mit dem Lüfter kommt?Oder habe ich da was falsch verstanden? Ich hatte an G.Skill RipJaws V Kit 16GB (2x8), DDR4-3200 gedacht, oder auch die RipJaws 4.
Mit 16 GB RAM ist doch genug Luft für meine Anwendungsfälle? Und wie groß ist der praktische Performanceunterschied zwsch z.B. DDR4-2666 und 3200? Kann das nicht abschätzen.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Die Ripjaws passen unter die gängigen Luftkühler.
Der Performance Unterschied zwischen 2666 und 3200MHz liegt gefühlt bei null.
 
TE
K

Kahaas

Schraubenverwechsler(in)
So, habe jetzt mal genauer im Handbuch geschaut, bei Belegung von 2 M.2-Slots sind außer dem einen verbleibendem SATA-Anschluss vom 3. Slot noch weitere 4 x SATA3 vorhanden mit je 6.0 Gb/s.

Was ich mich aber jetzt frage: Durch eine GraKa wie z. B. Sapphire Radeon R9 380 Nitro wird zusätzlich ein zweiter Erweiterungsslots des Mainboards verdeckt. Passt denn da zwischen diesen zwei Slots noch eine M.2-SSD rein, also unter der Graka (mit unkritischer thermischer Blastung), oder ist die GraKa zu niedrig? Der M.2-Slot ist zumindest bei dem Formula-Board flach zwischen zwei PCIe-Slots.

Außerdem: Die Bootplatte soll doch an den niedrigsten PCIe-Slot, das ist aber der einzige x16 lane, der 2. Slot wäre belegt/reserviert für die 2. SSD (x4 lane), die Graka müsste in den 3. ("nur" x8 lane) und würde den 4. (x4 lane) mit verdecken. Ist die Leistung der GraKa an x8 lane bemerkbar langsamer als an x16? Geht das überhaupt, da ich hier bei Sapphire der Vermerk steht: "PCI Express based PC is required with one X16 lane graphics slot available on the motherboard". Also nicht nur x16 slot, sondern x16 lane.

Sind die anderen Boards auch so gebaut bezüglich M.2-Slots? Welches Board mit 1x M.2 würdet ihr mir alternativ empfehlen? Wäre das ASUS Z170 Pro gut? Am Pro Gaming hatte mich was gestört, komme aber nicht mehr drauf was das war.

Treshold, danke für deine Auskunft zum Speicher, dann werde ich je nach Verfügbarkeit und Tagespreis günstigere Module raussuchen. Schwarz/blau/rot ist doch egal da technisch identisch? Die anderen sind halt oft günstiger.
Würdest du ansonsten meine PC-Komponenten so lassen, oder hast du andere Vorschläge? Z. B. bezgl. GraKa.

Andinistrator, das Maximus VIII Ranger hat doch auch nur einen x16 lane, wenn da deine 2. SSD dranhängt, dann passt die (1.) M.2-SSD offenbar unter die GraKa?
 
A

Andinistrator

Guest
Eine M2 liegt auf dem Board und eine kann dann per Karte nachgesteckt werden, am Chipatz oder an der CPU. Wenn du bei mir schaust http://extreme.pcgameshardware.de/k...ake-der-bessere-gaming-pc-57.html#post7786541 ist nach unten noch genügend Platz. Von der aus möchte ich auch booten.

Ich habe da keine Bedenken, dass eine an der CPU angeschlossene M2 eine R9 390 bremst. Theoretsich bring ich 3x M2 SSDs unter.

Das hier finde ich auch gut: https://geizhals.de/msi-z170a-pc-mate-7971-001r-a1306908.html
Die hat auch 6 SATA Slots und nach Handbuch
"
SATA1~2 ports will be unavailable when installing the M.2 SATA interface module
in M.2 slot.
SATA3~4 ports will be unavailable when installing the M.2 PCIe interface module in
M.2 slot
"

Und dann ist noch ein x4 zur CPU hin frei.
 
Zuletzt bearbeitet:

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Treshold, danke für deine Auskunft zum Speicher, dann werde ich je nach Verfügbarkeit und Tagespreis günstigere Module raussuchen. Schwarz/blau/rot ist doch egal da technisch identisch? Die anderen sind halt oft günstiger.
Würdest du ansonsten meine PC-Komponenten so lassen, oder hast du andere Vorschläge? Z. B. bezgl. GraKa.

Andinistrator, das Maximus VIII Ranger hat doch auch nur einen x16 lane, wenn da deine 2. SSD dranhängt, dann passt die (1.) M.2-SSD offenbar unter die GraKa?

Welchen RAM du nimmst, spielt keine Rolle. Da kannst du auch gerne nach der Farbe gehen, die zum Boards oder so passt.
Bei der M.2 SSD würde ich aber mehr Geld ausgeben und die Samsung 950 Pro nehmen. Und dann gleich 500GB.
Sofern du jetzt nicht so oft spielst, reicht die R9 380 aus.
Falls du in 4k spielen willst, reicht eine Grafikkarte nicht aus, egal welche das ist.

Alle Mainboards für Sockel 1151 haben nur 16 Lanes für Grafikkarten, weil die CPU nur 16 Lanes hat.
Die 16 Lanes hast du aber auch anliegen, sofern du keine weitere Karte in den zweiten PCIe x16 Slot steckst.
Du kannst den untersten Slot nutzen, der ist am PCH angebunden. Zumindest sollte er das sein. Einige Boards haben aber eine andere Anbindung. Da hilft nur ein Blick ins Handbuch.
 
TE
K

Kahaas

Schraubenverwechsler(in)
Eine M2 liegt auf dem Board und eine kann dann per Karte nachgesteckt werden, am Chipatz oder an der CPU. Wenn du bei mir schaust http://extreme.pcgameshardware.de/k...ake-der-bessere-gaming-pc-57.html#post7786541 ist nach unten noch genügend Platz. Von der aus möchte ich auch booten.

Welchen Steckplatz meinst du denn genau für Anschluss an Chipsatz? SATA?
Aus deinem Kommentar entnehme ich auch, dass die Bootplatte nicht am ersten PCIe/SATA angeschlossen werden muss, richtig? Stand nämlich in einem Manual, ist dann wohl falsch.
Wartest du noch immer auf die 4 Kerne, weil du schreibst "MÖCHTE Booten"?!?
Hat der be quiet! Dark Rock Pro 3 und das be quiet! Dark Power Pro 550W problemlos in das Gehäuse gepasst, oder wurde es eng? Hast du Dark Power Pro 9 oder 10? Habe nur das Gold-Label gesehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
K

Kahaas

Schraubenverwechsler(in)
Bei der M.2 SSD würde ich aber mehr Geld ausgeben und die Samsung 950 Pro nehmen. Und dann gleich 500GB.
Hatte ich auch schon überlegt, jetzt muss ich mal Kassensturz machen. Die 2. SSD könnte ich weglassen. Die 950 Pro 500GB hat ja i. Vgl. 20% größere Schreibraten...

Sofern du jetzt nicht so oft spielst, reicht die R9 380 aus.
Falls du in 4k spielen willst, reicht eine Grafikkarte nicht aus, egal welche das ist.
Nee, in 4k spielen kann ich ausschließen. Höchstens 4k-Vids abspielen... :-) Paar Ballerspiele und Simulationen, aber keine grenzwertigen. Und will halt Rendern.
Lieber die R9 380 oder wäre R9 290X Tri-X OC 8GB bzw. R9 290 Tri-X OC 4GB besser (alle Sapphire Radeon)? Liegen preislich ähnlich.

Alle Mainboards für Sockel 1151 haben nur 16 Lanes für Grafikkarten, weil die CPU nur 16 Lanes hat.
Die 16 Lanes hast du aber auch anliegen, sofern du keine weitere Karte in den zweiten PCIe x16 Slot steckst.
Du kannst den untersten Slot nutzen, der ist am PCH angebunden. Zumindest sollte er das sein. Einige Boards haben aber eine andere Anbindung. Da hilft nur ein Blick ins Handbuch.
D. h., die GraKa in den ersten Slot um 16 Lanes zu nutzen, dann müsste die M.2-SSD aber in einen hinteren Slot. Hier ist ja eben meine Frage, ob ich von der SSD in jedem Slot booten kann. Hatte halt was anderes gelesen, kann es mir aber nicht richtig vorstellen, da das eine brutale Einschränkung der Möglichkeiten mit und durch M.2-SSD wäre.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Die R9 290X würde ich heute nicht mehr kaufen, weil sei einfach zuviel Strom zieht. Dann lieber eine R9 380 der R9 390.

Ich würde an deiner Stelle eine Samsung 950 Pro für den M.2 SSD Slot nehmen und dann noch eine PCIe SSD kaufen, die du dann in den untersten PCIe x16 Slot steckst. Achte darauf, dass du ein Mainboard kaufst, wo dieser Slot über den PCH angebunden ist.
Dann hast du auch die vollen 16 Lanes für die Grafikkarte und hast beide SSDs mit voller Leistung.
 
A

Andinistrator

Guest
Welchen Steckplatz meinst du denn genau für Anschluss an Chipsatz? SATA?
Aus deinem Kommentar entnehme ich auch, dass die Bootplatte nicht am ersten PCIe/SATA angeschlossen werden muss, richtig? Stand nämlich in einem Manual, ist dann wohl falsch.
Wartest du noch immer auf die 4 Kerne, weil du schreibst "MÖCHTE Booten"?!?
Hat der be quiet! Dark Rock Pro 3 und das be quiet! Dark Power Pro 550W problemlos in das Gehäuse gepasst, oder wurde es eng? Hast du Dark Power Pro 9 oder 10? Habe nur das Gold-Label gesehen.

Die liegt unten, das ist ein extra M2 Slot im x4 Modus. Im Bild #10 hatte ich meine Zusammenbau gepostet... auf ein kleines Teil warte ich :(. Müsste aber spätestens nächste Woche kommen, ich habe jetzt zwei Händler am laufen... . Als NT habe ich "550 Watt be quiet! Dark Power Pro 10 Modular 80+ Gold", das hat im R5 jede Menge Platz, Sitzt wie angegossen.
 
Oben Unten