• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC zusammengestellt - startet nicht, Debuglampe "vga" leuchtet!

Gudetama

Schraubenverwechsler(in)
Einen schönen Sonntag Abend wünsche ich in die Runde,
und falle einmal direkt mit der Tür ins Haus!

Ich schraube eigentlich bereits seit Amiga Zeiten an PCs herum, aber dieses Mal stehe ich vor einem Problem, bei dem ich einmal dringend Hilfe benötige: Nachdem ich seit 8 Jahren keinen PC mehr zusammengebaut habe, habe ich vor kurzem aufgrund der neuen VR-Generation mal wieder einen Rechner mit folgenden Komponenten zusammenbauen wollen:

1. CPU: Ryzen 3600
2. Fan: Be quiet Shadow Rock Slim
3. GPU: Geforce 1080
4. Mainboard: MSI mpg x570 Pro Gaming
5. Speicher: 16 GB DDR 4 Ripjaw 3200
6. Festplatten: Kingston SSD 124, Samsung Evo 500 GB, Samsung 1 TB HDD
7. Netzteil: Bequiet 700W

Soweit war der Einbau unproblematisch, allerdings ist dies mein erster Prozessor von AMD. Was mich bei dem Lüfter gewundert hat, ist die Tatsache, dass dort einige Teile im Karton lagen, die nicht in der Materialliste auftauchen (neben dem Backplate für AMD und Intel liegt noch eine weitere Metallplatte mit einem Kunstofffolie auf der Rückseite bei?).

Wenn ich den PC nun allerdings starten will, drehen sich zwar sämtliche Lüfter und auch die Grafikkarte leuchtet bunt, allerdings bleibt das Bild schwarz. Gleichzeitig leuchtet am Mainboard die EZ Debug LED "vga" auf, es gibt also wohl ein Problem mit der GPU.
Dieses bleibt allerdings auch dann bestehen, wenn ich den PCI-Slot wechsle oder eine andere Karte einbaue (eine GTX 970), die problemlos in meinem alten System läuft.

Hat vielleicht irgendwer in diesem Forum eine Idee oder einen Tipp, woran dies liegen könnte?

Ich bin für jede Hilfe dankbar!
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Hallo und willkommen im Forum!
Wenn verschiedene Grakas das gleiche Fehlerbild liefern,sehe ich da eher schwarz im warsten Sinne des Wortes :D
Kannst ja mal ein Bios Update versuchen,da das Board ja Usb Flashback hat glaube ich,also die Update Möglichkeit ohne CPU oder Bild
Als letztes mal alles ausbauen,um auszuschliessen das etwas beim Einbau schief gegangen ist.(Abstandshalter) usw. Kabel?

Edit:
Teste den Ram auch mal einzeln,wobei wäre dieser defekt sollte ja eher die Dram Led leuchten.
 
TE
Gudetama

Gudetama

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank für die nette Begrüßung und die Tipps!

Dann versuche ich morgen einmal, ein BIOS-Update per USB aufzuspielen und baue die CPU wieder aus. Die Abstandshalter und Kabel müssten eigentlich alle in Ordnung sein, allerdings habe ich auch beide Powerkabel (8 und 4-polige) angeschlossen, vllt. nehme ich das 4er noch einmal heraus.
Ich hoffe mal, dass das Mainboard keinen Knacks hat ...

Liebe Grüße und schon einmal danke! Wer noch mehr Ideen haben sollte - immer her damit!
 

StefanKFG

PC-Selbstbauer(in)
PC zusammengestellt - startet nicht, Debuglampe "vga" leuchtet!

Du könntest auch mal den unteren PCI-E Slot testen. Nur um auszuschließen, ob nicht der obere einen Weg hat.

Edit: Ich sollte mir angewöhnen immer alles vollständig zu lesen, sorry :). Schau erstmal ob das BIOS Update was bringt.
 
TE
Gudetama

Gudetama

Schraubenverwechsler(in)
Alles klar, mit etwas Glück schaffe ich das noch heute Abend. Wie gesagt, was mich wundert, ist, dass die "vga" Lampe leuchtet, unanbhängig von der eingesetzten Karte und Slot ... Ich hoffe mal, dass das neue Board keinen Schlag weg hat.
 
TE
Gudetama

Gudetama

Schraubenverwechsler(in)
Soooooo,

ich bin mit meinem Latein zu Ende - ich habe den gesamten PC noch einmal auseindander gebaut und wieder zusammengesetzt - mit anderen Grafikkarten, Festplatten und RAM-Riegeln.
Rote "vga" Lampe leuchtet, kein Bild.
Danach habe ich die GPU, CPU, RAM und Platten entfernt und ein BIOS-Update durchgeführt, das hat funktioniert. Danach habe ich die übrigen Komponenten wieder eingesetzt - rote "vga" Lampe leuchtet, kein Bild ....


Hat irgendwer noch irgendeine Lösung????
 
TE
Gudetama

Gudetama

Schraubenverwechsler(in)
Was ich gerade sehe - die EZ-Debug LED sind nicht gerade zur Beschriftung ausgerichtet, sondern nach links versetzt, das ist mir bislang nicht aufgefallen.
Es ist die zweite Lampe von rechts, daher könnte doch ein Problem mit dem RAM vorliegen?
Ich hatte das mit zwei Riegeln versucht, aber die Lampe bleibt an. Kann sich das Board am DDR4 3200 stören?

Vielen Dank für den Support!
 
Zuletzt bearbeitet:

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Wenn die Dram Led leuchtet teste den Ram doch mal einzeln.
Cpu wäre da natürlich dann auch ein möglicher Kandidat,weil der Speichercontroller ja auf der CPU ist.

Laut Beschreibung sieht das so aus:

CPU - indicates CPU is not detected or fail.
DRAM - indicates DRAM is not detected or fail.
VGA - indicates GPU is not detected or fail.
BOOT - indicates the booting device is not detected
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Gudetama

Gudetama

Schraubenverwechsler(in)
Danke - einzelnd getestet habe ich auch, gleiches Ergebnis.
Die CPU habe ich heute für das Bios Update einmal herausgenommen und mir dabei auch einmal angesehen - Pins sind jedenfalls keine verbogen, das Teil ist ja auch brandneu.
Leider habe ich niemanden, der mir einmal andere RAM-Riegel leihen könnte zu Testzwecken, und Hardware-Stores sind mir hier leider keine bekannt, langsam wird es eng.
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Dachte erst auch man könnte für testzwecke evt. mal eine andere CPU einbauen wie die 200GE mit Onboard grafik.Hab dann aber gesehen das die in den 570er Boards gar nicht mehr unterstützt werden. :(
 

Senfdazugeber

Kabelverknoter(in)
Du kannst eventuell noch ein CMOS Reset versuchen(falls das beim BIOS Update nicht ohnehin passiert ist).

Ich hatte ähnliche Schwierigkeiten am Anfang. Auf dem Board waren bei der PC-Lieferung ein paar Overclocking Eigenschaften aktiviert, und erst nach dem Reset konnte das System endlich zuverlässig booten. Ursache waren meine 3200Mhz RAMs, die nicht auf dieser Frequenz laufen wollten - sie waren aber auch nicht auf der MSI/Ryzen Kompatibilitätsliste.
 
TE
Gudetama

Gudetama

Schraubenverwechsler(in)
Danke für die Hinweise - nein, Onboardgrafik wird von den Boards nicht mehr unterstützt.
Der MSI-Support hat mir am Telefon dazu geraten, einmal den JBAT 1 mit einem Schraubendreher zu überbrücken und es dann noch einmal zu versuchen. Sollte das auch nicht funktioneren, versuche ich noch einmal einen CMOS Reset ... Ich hätte nicht gedacht, dass das so kompliziert wird, solche Probleme hatte ich bislang bei nicht einem System. Vielleicht werde ich zu alt, der nächste wird auf jeden Fall ein Komplett System.

Danke schon einmal für die Tipps!
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Naja Pech kann man immer mal haben,das man eine defekte Komponente erwischt,die kann man ja leicht ersetzen,wenn man weiß wo der Hund begraben ist.
Bei einem Komplett System wirst du bei einem defekt aber wohl immer den kompletten Pc einschicken müssen,zumindest solange Garantie bzw. gewährleistung besteht.
 
TE
Gudetama

Gudetama

Schraubenverwechsler(in)
Ok, es tut sich was - zumindest gibt es Fortschritte!

Der PC geht an - allerdings nur dann, wenn ich einen der beiden RAM Riegel in den DIMM B1 Slot stecke! Laut Handbuch und Belegungsskizze auf dem Board selbst müssten eigentlich zuerst die Slots DIMM A2 und DIMM B2 bestückt werden?!
Es wird seltsamer ...


Edit: Ich habe im BIOS kurzzeitig die Spannung geändert und gespeichert, danach habe ich die Riegel wieder umgeswitcht und siehe da - PC geht an und die Debug-LED (außer Boot, was aufgrund fehlender Platten nicht verwundert) ist aus! Was eine Arbeit!


Allen hier im Forum ganz lieben Dank für die schnelle Hilfe und Unterstützung!
 
Zuletzt bearbeitet:

StefanKFG

PC-Selbstbauer(in)
Freut mich das die Ursache behoben werden konnte. Es spricht allerdings nicht für das Mainboard, nicht mehr ins BIOS zu kommen, sofern mal eine Einstellung nicht ganz passt. Über diesen Umweg ins BIOS zu kommen um ein paar Spannungen einzustellen ist ja völlig Banane.
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Das mit dem einzelnen Ram testen hatte ich ja im ersten Post schon geschrieben,aber du hast auch alle verwirrt mit deiner VGA Led die am ende warscheinlich dann doch die Dram Led war :D
 

Bauschaum7

Gesperrt
Blöde Frage für später :

Wo war das Problem , und wo finde ich die VGA bzw Dram LED ?

kann jemand mal ein Bild schicken ? Ich hab ein altes Meinboard aus I7 2600k Zeiten , glaub da gab es sowas nicht
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Nein hat auch nicht jedes Board.
Die teuren Boards haben ja teilweise auch diese Q-Codes wo in einem Display Zahlencodes angezeigt werden.
Die Diagnose Led`s sind meistens rechts oben
4 stück an der Zahl
CPU
Dram
VGA
Boot
 
TE
Gudetama

Gudetama

Schraubenverwechsler(in)
Glaube mir - niemand war wegen der DRAM-LED überraschter, als ich :).
@Bauschaum: Die alten MB haben diese Lampen auch nicht, aber dafür ja meistens immerhin Sound, um Dir Fehler zu melden. Bei meinem Board wäre mir das bestimmt auch hilfreicher gewesen, als diese versetzten LED-Lampen.

Die Probleme reissen allerdings auch nicht ab - leider unterstützt Windows kein USB 3.0, daher kann ich kein Windows installieren, da Maus und Tastatur zwar im BIOS funktionieren, nicht aber, wenn man im Sprachenmenü von Windows ist - kann man sich alles nicht mehr ausdenken. Ich werde nächste Woche einmal versuchen, die USB Treiber in die Windowsinstallation mit einzubinden, Legacy-Treiber sind zwar aktiviert, aber bringt nichts ...

Ich hatte mir den PC eigentlich ausschließlich zusammengebaut, um mir endlich eine Oculus zuzulegen, glaube aber mittlerweile, dass es bereits Holodecks geben wird, wenn meine Mühle endlich mal läuft :)

Euch allen noch einen entspannten Sonntagabend!
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Du willst aber jetzt nicht Windows 7 installieren oder?
Weil bei Windows 10 sollte es diese Probleme nicht mehr geben.
Selbst moderne Boards haben ja noch immer einen USB 2.0 Port.
 
TE
Gudetama

Gudetama

Schraubenverwechsler(in)
Doch, habe hier leider nur eine Windows 7 CD daheim, die 10er liegt irgendwo in meiner Pendlerwohnung. Oder funktioniert der Key von Win 7 noch immer bei einer Installation von 10?
Eigentlich sollte bei dem msi mpg x570 gaming der USB 2 Port unter dem Schalter für das Flash Bios liegen, aber auch dieser tut es leider nicht während der Installation.
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Ja der Key von Windows 7 funktioniert auch für Windows 10.Wenn nur eine Lizenz verwendet wird.
Neuste Win 10 Version via Media Creation tool auf einen Stick ziehen und im Bios das Bootmedium mit dem Kürzel (Uefi) verwenden
Windows*10 herunterladen
Hat zumindest bei mir so funktioniert,Ich hab allerdings auch ein Microsoft Konto,aber sollte eigl. auch so gehen.Ich hab damals allerdings auch das Upgrade gemacht.

Ryzen und Windows 7 ist eine irrfahrt und der Support endet sowieso bald.Mag ja sein das es mal ein gutes BS war und man auf retro steht,aber was die Sicherheit angeht und die Hardware kompatiblität gute Nacht .
 
TE
Gudetama

Gudetama

Schraubenverwechsler(in)
Alles klar, danke für Deine Tipps an einem Sonntagabend - ich hätte sonst 7 installiert und anschließend auf 10 geupdatet.

Ich schaue mal, ob das heute Abend neben dem Kochen noch klappt, ansonsten steht die Mühle noch einmal bis nächsten Samstag still!
 
Oben Unten