• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC Updaten 2020

Cokelight250

Kabelverknoter(in)
Moin Leute,

wollte mein PC mal wieder auf den neuesten Stand bringen, das letzte Update gab es 2014.
Damals gab es an Intel kein Weg vorbei, allerdings glaub ich, dass es jetzt eher an AMD kaum ein Weg vorbei gibt.

Mein Ziel ist es aktuelle Titel flüssig zu zocken und das in derzeit Full HD, aber bei einer neuen Grafikkarte dann min. WQHD.

Habe derzeitig folgende Komponenten (wobei die Grafikkarte eine für den Übergang ist):
i7 2600
16Gb
256GB SSD
Be quit 480W 80 gold
GTX 1080

Budget inkl. neuer Graka ca. 2000€ das sollte dann aber auch wieder min. 5 Jahre halten.

Mein angepeilte Konfig war wie folgt:
-i7 10700K
-Asu’s ROG Strix Z490-E
-32 GB DDR 4 Corsair Vengeance LPX
-2x 1TB Samsung 980 Pro
- be quit Dark Rock 4 Pro

Leider bin ich etwas enttäuscht, dass Intel kein PCIe 4.0 unterstützt, deshalb habe ich noch eine AMD basierte Zusammenstellung:

-Ryzen 7 3700X
-ROG Strix B550-F Gaming
-32 GB DDR 4 Corsair Vengeance LPX
-2x 1TB Samsung 980 Pro

Leider kenne ich mich mit den AMD CPU‘s nicht aus und wäre für alle Vorschläge offen.

Grake nutze ich erstmal die 1080 weiter bis die Situation sich ändert.

gruß Cokelight
und frohe Weihnachten allen
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Welchen RAM genau? Wenn's 2x16 GB mit 3600 MHz sind, könnte das passen ^^
Ob dir acht Kerne in fünf Jahren reichen, weiß ich nicht. Gibt schon ein paar Titel, die heute schon mehr Kerne nutzen (können).

Bei AMD finde ich - rein theoretisch - eine RX 6800 XT sehr attraktiv. Praktisch ist das Teil noch seltener als eine ähnlich schnelle RTX 3080.

BTW: wenn du zwei NVMe Laufwerke mit PCIe 4.0 nutzen möchtest, brauchst du zwingend den X570 Chipsatz. Ich meine weder Z490 und definitiv nicht die B550 Boards können zwei Laufwerke mit der vollen Geschwindigkeit anbinden. Wobei ich mich eh frage, was du damit möchtest...
 

matti30

Software-Overclocker(in)
musst dich aber beeilen, wenn du in 2020 noch updaten willst. :p
kannst ja schauen, ob der 10850K noch in deinem Budget ist.
 
TE
Cokelight250

Cokelight250

Kabelverknoter(in)
Welchen RAM genau? Wenn's 2x16 GB mit 3600 MHz
Ja das war die Wunschgröße bzw. Taktung.
Bei AMD finde ich - rein theoretisch - eine RX 6800 XT sehr attraktiv. Praktisch ist das Teil noch seltener als eine ähnlich schnelle RTX 3080
Nach Grafikkarten kann man derzeitig ja leider kaum suchen...

BTW: wenn du zwei NVMe Laufwerke mit PCIe 4.0 nutzen möchtest, brauchst du zwingend den X570 Chipsatz. Ich meine weder Z490 und definitiv nicht die B550 Boards können zwei Laufwerke mit der vollen Geschwindigkeit anbinden. Wobei ich mich eh frage, was du damit möchtest...
Mein Gedanke war dabei eig folgender: Der Preisunterschied zwischen der PCIe 3 und 4 kommt mir nicht allzu hoch vor und so kann ich die beiden beim nächsten Board auf sicher nutzen. Kann aber auch sein, dass ich eine noch gegen eine 2TB PCIe 3 „wechsel“.

kannst ja schauen, ob der 10850K noch in deinem Budget ist.
Im Budget wäre es zwar noch mit drin, aber halt kein PCIe 4.0 und gab es da nicht auch eine limitierte USB Geschwindigkeit oder verwechsel ich da etwas?
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Mein Gedanke war dabei eig folgender: Der Preisunterschied zwischen der PCIe 3 und 4 kommt mir nicht allzu hoch vor und so kann ich die beiden beim nächsten Board auf sicher nutzen. Kann aber auch sein, dass ich eine noch gegen eine 2TB PCIe 3 „wechsel“.

Hm, eine https://geizhals.de/kingston-a2000-nvme-pcie-ssd-1tb-sa2000m8-1000g-a2112846.html#specs kostet nicht mal die Hälfte. Ich finde den Preisunterschied ja schon relevant, aber gut...

Für die 200€ der 980 Pro bekommst du halt auch 2 TB als M2. Als "Datengrab" sicherlich ausreichend ^^
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich würde noch bis Anfang 2021 warten. Dann sind die neuen Ryzen CPUs bestimmt auch besser verfügbar und günstiger.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Mein Gedanke war dabei eig folgender: Der Preisunterschied zwischen der PCIe 3 und 4 kommt mir nicht allzu hoch vor und so kann ich die beiden beim nächsten Board auf sicher nutzen. Kann aber auch sein, dass ich eine noch gegen eine 2TB PCIe 3 „wechsel“.
Der Preisunterschied ist schon spürbar. Man kann sich X570 kaufen und später mal PCIe 4.0 M.2 zu nutzen aber man muss das jetzt auch nicht. Aktuell fährst du mit B550 ganz gut.
Bei Intel gibt es aktuell kein PCIe 4.0.
 
TE
Cokelight250

Cokelight250

Kabelverknoter(in)
Ich würde noch bis Anfang 2021 warten. Dann sind die neuen Ryzen CPUs bestimmt auch besser verfügbar und günstiger.
welche CPU würdest du denn unabhängig von Verfügbarkeit und Preis empfehlen?
Der Preisunterschied ist schon spürbar. Man kann sich X570 kaufen und später mal PCIe 4.0 M.2 zu nutzen aber man muss das jetzt auch nicht. Aktuell fährst du mit B550 ganz gut.
Ja wie gesagt bei der SSD bin ich noch etwas flexibel:)
 

Firehunter_93

Software-Overclocker(in)
Der 3700x ist dafür ne Ecke langsamer als der 10700k. PCIe 4.0 würde ich nicht als Kaufargument nehmen, es bringt dir kaum spürbare Mehrleistung. Und Z490 ist PCIe 4.0 fähig, nur erst mit Rocket Lake wird es aktiviert.
 

Xzellenz

Software-Overclocker(in)
Ob dir acht Kerne in fünf Jahren reichen, weiß ich nicht. Gibt schon ein paar Titel, die heute schon mehr Kerne nutzen (können).
In fünf Jahren sind wir höchstwahrscheinlich immer noch in der aktuellen Konsolengeneration und selbst die wird kaum Spiele hervorbringen, die mehr als acht Kerne nutzen werden. Nur weil ein Spiel Anzahl X Kerne unterstützt, heißt das nicht automatisch, dass sie auf einer CPU mit weniger Kernen schlechter laufen wird. Die Mehrheit der Spieler hat immer noch einen Vierkerner und so schnell wird sich das auch nicht ändern. Zumindest wenn man nach Steamstatistiken geht. Mit einem Achtkerner ist man für die Zukunft gut gewappnet. Wenn man das Geld hat, kann man auch auf einen Ryzen 9 3900X setzen, keine Frage, nur nötig ist das ganz sicher nicht.
 
Oben Unten