• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC startet für eine Sekunde und schaltet sich anschließen wieder ab...

Tyaaz

Schraubenverwechsler(in)
Mein PC lässt sich manchmal aus einem unbekannten Grund nicht starten. Es gibt Tage an denen fährt er ganz normal hoch und es gibt Tage da schaltet er sich nach einer Sekunde wieder aus. Die Lüfter beginnen kurz zu drehen und die Grafikkarte fängt an zu leuchten. Meistens kann man ihn starten indem man den Power Butten ganz oft hintereinander drückt. Es kam auch schon vor, dass er sich plötzlich einfach abschaltet nachdem er ganz normal gelaufen ist...

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen

Mfg. Tyaaz
 

Acandri

PC-Selbstbauer(in)
Willkommen im Forum.

Bitte liste mal deine Hardware und das Gehäuse auf.

So grob geraten könnte es ein Wackelkontakt sein (Anschlüsse mal überprüfen).

Kann auch ein Schalter/Taster sein der langsam am sterben ist.
 
TE
T

Tyaaz

Schraubenverwechsler(in)
Danke für die schnelle Antwort!

Hardware:

GPU: MSI Geforce GTX 1060 6GB Gaming X
CPU: AMD Ryzen 5 1600
Motherboard: ASUS Prime B350 Plus
RAM: Corsair Vengeance LPX (2x8GB) DDR4 3000 MHz C15
Netzteil: Corsair TX650M
Gehäuse: Corsair Carbide Series 275R Gaming-PC-Gehäuse

Wackelkontakt kann ich ausschließen, da ich jeden einzelnen Anschluss überprüft habe.

Dass der Taster am sterben ist schließe ich auch aus, da ich die zwei Pins am Mainboard überbrückt habe und das selbe Problem war...
 

KohinaChan

Kabelverknoter(in)
Hi ich poste auch mal hier, da mein kleines AMD System einen ähnlichen fehler hat.

Hardware ist:
CPU: Ryzen 3 3300x
Board: MSI B450 Gaming Pro Carbon AC (Letzte Bios version aus 2020 drauf)
GPU: Gigabyte RX 5500 XT 8GB 2 Lüfter
RAM: Kingston Hyper X 2400 CL 15 2x8GB oct auf 2666 bei 1,25V (Alle RAM Tests ohne probleme und Kit ist in der Kompatibilitätsliste)
SSB: Samsung 950 Pro NVMe SSD 256GB
HDD1: 500 GB 2,5 Zoll WD Blue (Game Lager)
HDD2: 3TB WD Blue (NasBackup)
OPT1: LG BR-Brenner
PSU: be quiet! Dark Power Pro 11 650 Watt
OS: Windows 10 2004 alle Updates

Symtomatik ist folgende:
Rechner startet, POST läuft sauber durch, er grauft auf die Festplatte zu und Blue Sreen für ca. 1-2 Sekunden, danach schaltet sich der PC aus. Auftreten tut dies meist, wenn ich Abends den Monitor ausgemacht habe und Morgens den PC starte.
Debuggen lies sich dies bisher so: Ich schalte den Monitor An, warte 10 Sekunden und mach dann den PC an. Danach benötigt er 1 bis 2 anläufe und ist sauber im Windows.
Vor dem Bios Update hatte ich ledeglich im bios den Betriebsmodus von C irgendwas auf UEFI umgestellt und seit dem treibt er den Unfug. Es tritt aber memerkt immer nur dann auf, wenn der PC bei Ausgeschaltetem Monitor Booten soll.

Was meint Ihr, soll ich das Bios mal Clearen, alles neu einstellen, auch eventuell das mit dem UEFI und dann Windows einfach neu draufmachen?

Da sich das BIOS verändert hat, muss ich erstmal wieder suchen wo der eintrag mit dem C irgendwas war. Bei den Boot Otionen steht er auf Legacy und UEFI, umstellen kann ich das nur auf nur UEFI. Benötige da echt mal euren Rat, da mein letster AMD ein FX 4100 war.
 
TE
T

Tyaaz

Schraubenverwechsler(in)
UPDATE: Habe es jetzt mit einem anderen Netzteil probiert und siehe da, es funktioniert einwandfrei. Nun die andere Frage... Lässt sich das Netzteil retten oda muss ich es zurück schicken? Ist erst 3 Monate alt.
 

KohinaChan

Kabelverknoter(in)
Hi, schön das dein problem behoben ist. Wenn es erst 3 Monate alt ist, schick es zurück. Deutschland 1 jahr Garantie und so.
Bei netzteilen gilt, nicht rumfummeln und nichts billiges kaufen!

UPDATE zu meinem Problem:
Ich hab es im Nios gefunden, da kann beim Booten entweder CSM oder UEFI eingegeben werden. Ich hab das Bios resettet und die einstellung auf UEFI gesetzt und dann auch das Überprüfen ob eine GPU vorhanden ist auf Ignore. Danach hab ich dann eben schnell den PC mit einem frischen Windows 2004 Stick und Departitionierung sauber gebügelt. Treiber alles von AMD und MSI geholt (AMD bevorzugt) und System läuft mittlerweile sogar etwas schneller wie vorher.
Dann heute Morgen den PC bei eingeschaltetem Monitor angemacht und was soll ich sagen, ja ich geh kübeln. Blauer Windows Screen mit verweis auf XXXX.sys konnte nicht geladen werden. Also ESC ins Bios, raus ausem Bios mit Veränderungen nicht speichern und bähm Windows DA. Hab jetzt erst einmal in Windows das Schnellbooten ausgestellt und den Hybridenergiezustand auf aus gesetzt. Das ganze ist dann wohl ein Windows und kein Hardware Problem. Im Bios selbst kann ich keine Einstellungen machen um soetwas wie Schnell Boot auszuschalten.

Ist ein B450 Board von MSI zu billig um sowas zu haben?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten