• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC rund um RX 5700 XT

Turil

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

ich habe eine RX 5700XT (8GB) die derzeit in einem eGPU Gehäuse ihr Dasein fristet. Das möchte ich ändern ;)
Wichtig ist mir vor allem ein brauchbares Preis/Leistungs Verhältnis und ein Gehäuse mit gutem Luftstrom. Wie es aussieht ist fast egal, steht eh unter dem Tisch. Vor allem bei der passenden CPU bin ich überfragt, hab mich jahrelang nicht mehr damit beschäftigt.

Hier der Fragebogen:

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
RX 5700 XT (8GB RAM)

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
2560x1440/60Hz , alternativ wäre auch ein 21:9 mit 1440p Auflösung vorhanden. Da weiß ich aber nicht ob die Grafikkarte das stemmt?

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
-
4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
spätestens Oktober
5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
-
6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja
7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
ca 600,- €
8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Hauptsächlich Strategie- und Rollenspiele sowie Simulatoren (Total War, Elite: Dangerous, DCS: World, Cyberpunk 2077, the Ascent, Mechwarrior 5)
9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
1-2 TB
10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Möglichst zuverlässige Komponenten :)
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Hier ein Vorschlag, allerdings etwas drüber:

 
TE
T

Turil

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank für die schnellen Antworten! Würde ich etwas "gewinnen" wenn ich zu einem teureren (höherwertigen?) Mainboard greife? Hatte in der Vergangenheit eher durchwachsene Erfahrungen mit Boards um 100,- €. Mit dem Ryzen 5 5600x müsste ich ja eine Weile Ruhe haben, oder?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ich hatte mal einen Defekt bei einem relativ günstigen Mainboard von Asrock, aus dem Grund war der Hersteller für mich lange Zeit ein "rotes Tuch".

Beim nächsten Kauf hab ich dann bewusst mehr ausgegeben als nötig, und hab seit gut neun Jahren kein Problem damit.
Ob es da aber wirklich einen Zusammenhang gibt, ist vermutlich schwer zu sagen. Man steckt in der Elektronik nicht drin, und kennt das ja auch von anderen elektronischen Geräten.
Mit dem Ryzen 5 5600X müsste ich ja eine Weile Ruhe haben, oder?
Im Moment ist man mit sechs Kernen sehr gut aufgestellt, auch wenn es schon ein paar Spiele gibt die von mehr Kernen profitieren.
Hier kommt es aber immer darauf an ob man diese spielt, und wie schnell kommende Spiele mehr Kerne nutzen.

Ich hab mal jemandem 2010 einen Phenom II X6 1090T Black Edition empfohlen, dessen Zeit seit ca. 2-3 Jahren gekommen wäre (so ganz grob), hier ein kurzes PCGH-Video dazu: *klick*.

Wenn du das Geld ausgeben möchtest, wärst du also mit einem Ryzen 7 5800X oder gar Ryzen 9 5900X, vermeintlich besser aufgestellt.
Letztere CPU sprengt dein Budget aber in jedem Fall, und da würde ich auch zu einem besseren Mainboard wie z.B. dem ASUS ROG Strix B550-E Gaming raten.

Gruß,

Lordac
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Vielen Dank für die schnellen Antworten! Würde ich etwas "gewinnen" wenn ich zu einem teureren (höherwertigen?) Mainboard greife? Hatte in der Vergangenheit eher durchwachsene Erfahrungen mit Boards um 100,- €. Mit dem Ryzen 5 5600x müsste ich ja eine Weile Ruhe haben, oder?
Wirklich schlechte b550 Boards gibt's eigentlich nicht. Wenn dir mATX reicht kannst du da auch noch etwas sparen.
Solltest die das BeQuiet 500DX nehmen achte beim Board auf einen entsprechenden USB C Header.
Der 5600X wird die nächsten Jahre noch gut ausreichen. Klar mehr geht immer aber im Regelfall limitiert dich die Grafikkarte.
 
TE
T

Turil

Schraubenverwechsler(in)
Danke Schori, werde mich an deine Empfehlungen halten :) Die Rezensionen zum Board sind ja auch ziemlich gut.
 
Oben Unten