Pc für WoW (600€ budget) Grafikkarte und Betriebssystem vorhanden.

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Meinst du? Wäre der 10400f den stark genug das sich das lohnen würde soviel Luft nach oben zu haben?
Wenn Du den PC spieletechnisch nur für WOW nutzt und ansonsten das ein oder andere Steam Game spielst reicht der 10400. Die Engine von WOW ist mittlerweile 16(!) Jahre alt. Ausser an der Grafik wurde da kaum was verändert im Laufe der Zeit(ausser die Portierung von 32 auf 64bit). Das Spiel erzeugt weder viel CPU Last noch belegt es sonderlich viel RAM. Nach heutigen Maßstäben ist es quasi ein Toaster Game mit verbesserter Grafik. ;)
 
TE
TE
F

FallenRose

Schraubenverwechsler(in)
Dann mach ich das jetzt so mit dem 500w Netzteil, du hattest mir das ja gut vorgerechnet das es reichen wird von daher vertrau ich dir da :)
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Das 500 W Netzteil wird auf jeden Fall reichen. Mit 750 W wärst du halt für die nächsten Aufrüstungen definitiv gerüstet.
Aber ein stärkeres Netzteil kann man auch in 3 Jahren noch neu kaufen, wenn dann neue potente Hardware geplant wird. Ein Pure Power 11 mit 500 W gibts bei Alternate gerade für einen Fuffi:

Verglichen mit dem FM 750 nur die Hälte an Ausgaben und das ohne Einschränkungen.
 

jhnbrg

Freizeitschrauber(in)
Wenn Du den PC spieletechnisch nur für WOW nutzt und ansonsten das ein oder andere Steam Game spielst reicht der 10400. Die Engine von WOW ist mittlerweile 16(!) Jahre alt. Ausser an der Grafik wurde da kaum was verändert im Laufe der Zeit(ausser die Portierung von 32 auf 64bit). Das Spiel erzeugt weder viel CPU Last noch belegt es sonderlich viel RAM. Nach heutigen Maßstäben ist es quasi ein Toaster Game mit verbesserter Grafik. ;)

Stimmt so nicht ganz. Es hat sich einiges geändert, auch im Bezug auf CPU-Nutzung. Aber das ist nicht das, was ich sagen wollte. :)

Ein Netzteil mit 500W reicht für jetzt absolut aus. Reicht auch länger, wenn keine GraKa wie RTX3080 oder RX6800XT gekauft wird. In meiner ersten Empfehlung war ja auch ein 500W-NT dabei. Bei starken GraKas darf man zwar die angegebene TDP zum Berechnen des maximalen Verbaruchs nehmen, aber auf keinen Fall die kuzzeitigen Lastspitzen vergessen, die unter Umständen klein dimensionierte NT zum Abschalten bringen.

EDIT1: Da TE ein modulares NT möchte, wäre dieses hier richtig:


EDIT2: Sogar dieses NT würde beim 10400F und der GTX1050 absolut ausreichen, wenn man sparen möchte:

 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
F

FallenRose

Schraubenverwechsler(in)
Habe nun alles so bestellt und den Zwischenweg mit dem 600w Netzteil gewählt, diese 10€ Aufschlag haben es dann auch nicht mehr ausgemacht. Eine extra Wärmeleitpaste für den Prozessor benötige ich nicht oder?

Vielen Dank euch. Ich kann dann gerne nochmal ein Update geben wenn alles soweit fertig ist 😉
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
F

FallenRose

Schraubenverwechsler(in)
Gestern ist bereits alles eingetroffen und da ich heute morgen frei und nichts besseres vor hatte konnte ich mir direkt die Zeit dafür nehmen.
Gut 30 Minuten hat das Ganze gedauert. Das Gehäuse hat nach dem auspacken direkt einen positven Eindruck hinterlassen, es ist sehr hübsch und wirkt auf mich sehr wertig für den Preis. Der Prozessorlüfter war etwas fummelig einzubauen aber es hat dann doch irgendwie mit etwas Zähneknirschen funktioniert. Das Netzteil hat sich quasi von selbst angeschlossen, das hätte ich mir schwerer vorgestellt, wobei die Modularität das wahrscheinlich vereinfachte. Der Rest wie Arbeitsspeicher, Ssd, Lüfter usw. ist ja eigentlich selbsterklärend und nicht erwähnenswert.
Windows Installation verlief auch unproblematisch.

Was ich mich jetzt noch frage, muss ich ein bios update durchführen wenn alles ohne Probleme läuft? Muss ich dort allgemein noch irgendwelche Einstellungen vornehmen? Oder kann alles so bleiben wie es ist?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
F

FallenRose

Schraubenverwechsler(in)
Oha nun bin ich unsicher was ich machen soll, zumal ich mich da sowieso erst einmal einlesen müsste wie das überhaupt geht da ich nichts falsch machen möchte. Spiele und alles andere laufen übrigens wunderbar. 🤗😊 Danke an dieser Stelle nochmal für die Empfehlungen und Ratschläge.
 

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Also ein Bios update empfehle ich eigentlich immer . Im Bios musst du eigentlich nur XMP aktivieren und das wars.
Da solltest du aufpassen, mit dem Ratschlag kannst du auch Probleme verursachen... ^^

z.B. gerade bei B450/B550 erkennen neuere BIOS versionen bestimmte RAM Riegel nicht mehr, da nicht genügend Platz für den BIOS Chip auf dem Mainboard ist. Das kann dafür sorgen das dann der PC nicht mehr startet oder XMP nicht mehr einstellbar ist.

Das gibt es auch bei älteren Intel Platinen.. kann natürlich auch mal bei den aktuellen vorkommen... aber ein Support für alle möglichen RAM Riegel ist halt sehr schwer umzusetzen wenn so ein BIOS Chip nur eine begrenzte Speicherkapazität hat, da fliegt dann schon mal ein alter raus und ein neuer aktuellerer Riegel wird plötzlich unterstützt.

Also BIOS Update Empfehlung Top :daumen: aber vorsichtig bei "immer"
 
Oben Unten