• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC für Gaming und Audio/Videobearbeitung

Waldwiesel

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

ich möchte mir einen neuen PC zusammenstellen der für Gaming sowie Audio/Videobearbeitung genutzt werden soll.
Vorab die beantworteten Fragen:

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Ich nutze aktuell ein Lenovo Legion Y520 Laptop und möchte nun aber gerne auf einen leistungsfähigeren Desktop-PC umsteigen.

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Ich möchte einen HP X27i nutzen (QHD, 144 Hz)

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Prozessor zu leistungsschwach für Audiobearbeitung (Ableton Live), Grafikkarte für aktuelle Titel nicht mehr ausreichend.

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Möglichst bald.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
-

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Max. 4000 €

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Doom Eternal, Cyberpunk. Anwendungen: Ableton Live / div. Videoschnittprogramme, Office.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Min. 6 TB

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
-
Die folgenden Konfiguration habe ich mir bisher herausgesucht und würde mich über Rückmeldungen freuen, ob die Komponenten gut zusammenpassen:

Mainboard: Asus ROG Crosshair VIII Hero

Prozessor: Ryzen 5900x

Kühler: be quiet! Dark Rock Pro 4

Gehäuse: be quiet! Pure Base 600 Tower schwarz

RAM: Crucial BL2K16G32 C16U4R 32 GB

Bluray: LG Bluray BH16N555

SSD: Samsung 980 Pro 1 TB

HDD: WD6003FzBX 6 TB

Netzteil: be quiet! Straight Power 11 850 W

Grafikkarte: Asus ROG RX6700 XT Strix Gaming OC

Vielen Dank schonmal!
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Board wäre mir zu teuer, Netzteil reicht auch in zwei, drei Nummern kleiner ^^

Um auf deine Frage zu beantworten: du musst (glaube ich) den HDD Käfig ausbauen, um die GPU einbauen zu können. Könnte ein Problem mit der HDD werden...
 
TE
W

Waldwiesel

Schraubenverwechsler(in)
Danke für den Hinweis zum Netzteil. Ich hatte bei be quiet! mal den Konfigurator ausgefüllt und der hat er mir gesagt, 750 W wäre gerade so ausreichend, deshalb habe ich jetzt an 850 W gedacht. Wenn es kleiner ausreicht, würde ich das anpassen :)
Um auf deine Frage zu beantworten: du musst (glaube ich) den HDD Käfig ausbauen, um die GPU einbauen zu können. Könnte ein Problem mit der HDD werden...
Könntest du das noch genauer erklären? Liegt das am Gehäuse oder an der Kombination von HDD und GPU?
 
Zuletzt bearbeitet:

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Kannst du sehen wie du möchtest: mit HDD Käfig passen GPUs bis zu 280mm Länge. Ohne den Käfig passt die Grafikkarte, aber die HDD hat keinen Platz mehr (wenn du die nicht lose ins Gehäuse packst oder vllt irgendwelche Bastellösungen praktizierst) - zumindest verstehe ich die Angaben so ;)

Mal als Vorschlag: https://geizhals.de/nanoxia-deep-silence-8-basic-a2404717.html?hloc=de&v=e#specs Hier passt alles rein..und auch noch mehr, wenn du mehr Festplatten oder SSDs (im 2,5" Format) kaufen solltest ^^
 
Oben Unten