• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC für 400 Euro

Stuxnet

Komplett-PC-Käufer(in)
PC für 400 Euro

Gibt es einen besseren Fertig-PC für 400 Euro als den Acer XC600:?

Der beinhaltet:

CPU: Intel Core i3-3220 bis zu 3,3GHz
GPU: (iGPU)
RAM: 8GB DDR3
HDD: 1000GB
SuperMulti-DVD-Brenner (nicht benötigt)
Tastatur und Maus (nicht benötigt)
Windows 8 64 bit (nicht benötigt)
schlichtes Case bzw. könnte auch das alte verwenden#

Und falls nicht, mit welchen Teilen könnte ich mir einen besseren bauen?

MfG
 

tsd560ti

Lötkolbengott/-göttin
Zusammenbau bei Hwv:
Intel Pentium G3420/ I5 4440
Gigabyte Ga B85M-DH3
Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB
Alpenföhn Sella
BeQuiet PurePower L8 300Watt
CoolermasterN300/
Aerocool DS

Beantworte mal die acht heiligen Fragen.
 
TE
S

Stuxnet

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: PC für 400 Euro

Eine Windows 8 Lizenz habe ich noch, statt einer 1000GB HDD wäre z.B. eine 128er SSD besser, da eh nicht soviel Platz gebraucht wird, zusammenbauen könnte ich ihn selber (spart nochmal was :D), Maus, Tastatur & Monitor habe ich ebenfalls noch. Der PC wird rein multimedial.
 

tsd560ti

Lötkolbengott/-göttin
Für Internet und so den Pentium, bei Videobearbeitung, Rendern... den i5.
Festplatten muss ich mir mal ins Hirn speichern (:wall:).
Nimm eine Crucial M500.
 

ich111

Lötkolbengott/-göttin
AW: PC für 400 Euro

Die Konfig von grenn-CB kannst du so nehmen, die 240GB Version der SSD kostet aber kaum mehr

Alternativ könnte man zu einem AMD Athlon/A6/A8 greifen
 

tsd560ti

Lötkolbengott/-göttin
AW: PC für 400 Euro

Die bringen fast nur was in ITX-PCs, wo der Platz und Abwärme begrenzt ist.
AM1 bietet sich noch an, sehr günstig, Power und Stromsparend.
 

grenn-CB

Lötkolbengott/-göttin
AW: PC für 400 Euro

Entweder mit dem Pentium oder als Alternative ein FM2/FM2+ Board mit nem Athlon II X4 740 und einer 260X.
Preisvergleich | Geizhals EU

Keine gute Alternative, die Leistung der R7 260X wird nie benötigt in diesem Fall hier und verbraucht nur unnötig Strom.

Die Konfig von grenn-CB kannst du so nehmen, die 240GB Version der SSD kostet aber kaum mehr

Hätte ich auch eigentlich genommen, aber er sagte ja schon weiter oben das 128GB ausreichen und dann reichen 120GB auch.
 

04_alex_4

Freizeitschrauber(in)
AW: PC für 400 Euro

man kann den PC schon deutlich unter 400 Euro konfigurieren, für welchen Anwendungsbereich brauchst du den PC? für Office und surfen brauchst du keine 8Gb Ram, 4 reichen dicke, wenn es Foto und Videobearbeitung sein sollte dann kannst du vielleicht auch 8gb holen. AMD FX-6300 reicht für alles aus, wenn du eher nicht vorhast am PC zu spiele brauchst du keinen i5. Vor allem kostet ein AM3+ Board in der Regel weniger als eins mit 1150 Sockel. Ich kann dir ebenfalls eine AMD A8/A10 CPU empfehlen sind auch günstig und preiswert.
 

grenn-CB

Lötkolbengott/-göttin
AW: PC für 400 Euro

Einen FX-6300 kann man genauso wenig empfehlen wie einen Athlon II X4 740, der hat keine iGPU und die AM3+ Plattform frisst zudem noch viel mehr Strom als eine FM2+ oder Sockel 1150 Plattform.
Und fürs Office/Internet reicht übrigens auch ein Celeron G1820/Pentium G3420 locker aus, die sind beide schon deutlich schneller als mein C2D E4300 und mein Athlon II X2 250 die für Office auch locker reichen.
 

04_alex_4

Freizeitschrauber(in)
AW: PC für 400 Euro

wenn du ein günstiges Mainboard für fx-6300 kaufst hat es meistens schon grafik onboard im vergleich zu Athlon x4 740, und was stromverbraucht angeht finde ich es schwachsinnig, was sparst du damit, 5 - 10 Cent pro Monat für den Strom?? und übrigens a10 7700 (7850) und fx-6300 haben beide 95 watt TDP
 

grenn-CB

Lötkolbengott/-göttin
AW: PC für 400 Euro

Das hat dann aber auch einen veralteten Chipsatz (unterstützt nativ nicht USB 3.0 und auch kein SATA 6/GBs) und auch schon eine sehr schwache Leistung, für die Zukunft werden die onBoard GPUs (Geforce 6150SE oder Radeon HD3000) von den Boards kaum noch ausreichen, habe ja selber eins mit der Geforce 6150SE und manchmal wird es da schon etwas knapp bei Aero Glass usw.
Zudem ist TDP nicht gleich verbrauch und es geht auch hier noch um den Chipsatz die bei den AM3+ Boards noch mehr Strom fressen als auch im Idle gegenüber zu den mit dem Sockel FM2+ und Sockel 1150.
Die AM3/AM3+ Plattform ist einfach technisch überholt und nicht mehr wirklich zu empfehlen, schon gar nicht bei sparsamen Office PCs.
 

04_alex_4

Freizeitschrauber(in)
AW: PC für 400 Euro

dann eben ein AMD A8 oder A10 für FM2, da für die FM2+ die Prozessoren ein wenig teurer sind und man braucht diese Leistung nicht, A8 würde schon vollkommen ausreichen, den kann man für knapp 75 - 80 euro kaufen
Pentium oder Celeron kriegt man sehr schnell ausgelastet
 

grenn-CB

Lötkolbengott/-göttin
AW: PC für 400 Euro

Die A8 und A10-6xxx sind natürlich auch in Ordnung, sind zwar FM2 CPUs aber ich selber empfehle sie nur mit aktuellen FM2+ Boards.
Ob es aber soviel überhaupt sein muss ist die Frage imnerhin reicht selbst ein Celeron G1820 locker für Office aus.
 

04_alex_4

Freizeitschrauber(in)
AW: PC für 400 Euro

wenn er sich für eine ssd entscheidet dann würde Celeron die Leistung ein wenig abbremsen, deswegen 4 oder 6 Kerne müssen schon sein
 

grenn-CB

Lötkolbengott/-göttin
AW: PC für 400 Euro

@04_alex_4
Wie kommst du denn auf diesen Gedanken?
Abgesehen davon ist es immer noch ein Unterschied ob man hier von einen schwachen oder starken 2 Kerner spricht, wobei das damit auch nichts zu tun hat mit der SSD da kommt es auch sehr darauf an dass das Board SATA 6GB/s hat.
 

04_alex_4

Freizeitschrauber(in)
AW: PC für 400 Euro

ist klar dass sata 6 vorausgesetzt ist ich hab schon leistungsunterschied zwischen 4 und 6 kerne mit einer ssd gemerkt, zwischen 2 und 4 kerne würde das man um so mehr merken...
mit 6 kernen bootete der PC schneller
 

04_alex_4

Freizeitschrauber(in)
AW: PC für 400 Euro

ja, merke ich auch, vielleicht ist der Unterschied gering, trotzdem merke ich das...
 

grenn-CB

Lötkolbengott/-göttin
AW: PC für 400 Euro

ist klar dass sata 6 vorausgesetzt ist ich hab schon leistungsunterschied zwischen 4 und 6 kerne mit einer ssd gemerkt, zwischen 2 und 4 kerne würde das man um so mehr merken...
mit 6 kernen bootete der PC schneller

Was hast du denn da angestellt?
Davon habe ich noch nie was gehört oder auch nur gemerkt, vielleicht war bei dem PC mit den mehreren CPU Kernen einfach nur weniger im Autostart drin so das der Rechner nicht so viele Programme laden musste.
 

04_alex_4

Freizeitschrauber(in)
AW: PC für 400 Euro

und wie gesagt, mit Pentium hab ich schon auch gearbeitet, zwar mit Sandy Bridge, aber Haswell bring vielleicht nur 10- 20 % mehr Leistung bei gleichem Takt und zwei Kerne werden sehr schnell ausgelastet, besonders wenn man gerade den PC neu zusammengebaut hat und ist beim Einrichten und wenn du gleichzeitig mehrere Sachen machst, hängt sich der PC schon ein wenig auf und man sieht es auch in Task-Manager dass die Kerne auf 90 - 100% gehen
 

04_alex_4

Freizeitschrauber(in)
AW: PC für 400 Euro

Was hast du denn da angestellt?
Davon habe ich noch nie was gehört oder auch nur gemerkt, vielleicht war bei dem PC mit den mehreren CPU Kernen einfach nur weniger im Autostart drin so das der Rechner nicht so viele Programme laden musste.

war alles das gleiche, phenom x4 wurde durch phenom x6 ersetzt
 

grenn-CB

Lötkolbengott/-göttin
AW: PC für 400 Euro

Da es ja ein Sandy Bridge Pentium war wäre es gut zu wissen welches Mainboard da verbaut war, denn es gab ja noch viele H61 Boards die kein SATA 6GB/s hatten und wenn nur über einen extra Chip.
 

04_alex_4

Freizeitschrauber(in)
AW: PC für 400 Euro

Da es ja ein Sandy Bridge Pentium war wäre es gut zu wissen welches Mainboard da verbaut war, denn es gab ja noch viele H61 Boards die kein SATA 6GB/s hatten und wenn nur über einen extra Chip.

mit Pentium war eine einfache HDD verbaut, und der Prozi konnte locker auf 100% Auslastung gehen. heutzutage soll man schon mindestens 4 kerne haben, ist auf jeden fall zukunftssicher
 

grenn-CB

Lötkolbengott/-göttin
AW: PC für 400 Euro

Was hast du damit angestellt?
Für einen Office und Internet PC reicht selbst ein alter Core 2 Duo aus, selbst der langsamste von denen wie der C2D E4300.
 

04_alex_4

Freizeitschrauber(in)
AW: PC für 400 Euro

von core 2 duo ist nicht die rede wert, wer auf langsam steht kann gerne zugreifen!
 

grenn-CB

Lötkolbengott/-göttin
AW: PC für 400 Euro

Also ich konnte damit keine Unterschieden beim Office und Internet feststellen gegenüber zu meinen Rechner mit dem Core i5 2500 wo er noch keine SSD hatte.
 

04_alex_4

Freizeitschrauber(in)
AW: PC für 400 Euro

also wenn man gerade beim einrichten ist, wenn man treiber installiert, updates laufen lässt, adobe Player, Reader und sonstiges gleichzeitig runterlädt und installiert, merkt man deutlich wie ein 2 kerner in die knie geht...
 
TE
S

Stuxnet

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: PC für 400 Euro

Wenn ich 400 Euro und multimedia sage, will ich ganz sicher kein FX, weil A selbst der i3-4330 schneller ist, B sie eine iGPU haben und C dabei stromsparender sind. 4 und 6 Kerne müssen sein stimmt auch ganz und gar nicht. Und es wird sowieso nicht viel Multitasking betrieben.
 

grenn-CB

Lötkolbengott/-göttin
AW: PC für 400 Euro

also wenn man gerade beim einrichten ist, wenn man treiber installiert, updates laufen lässt, adobe Player, Reader und sonstiges gleichzeitig runterlädt und installiert, merkt man deutlich wie ein 2 kerner in die knie geht...

Dann schon zumindest bei den älteren, aber auch ein 4Kerner geht da schon etwas in die Knie wie mein Core i5 2500 und ein A8 oder A10 der schwächer ist wird dann da nicht besser sein als ein Celeron G1820 oder Pentium G3220.
Aber ist das ehrlich dein ernst das er sich für die 2 Stunden die er den Rechner einrichtet einen Quad Core kaufen soll?
Das ist reine Geldverschwendung und danach sind es ja nur noch Updates die er einspielen muss.
 

04_alex_4

Freizeitschrauber(in)
AW: PC für 400 Euro

Dann schon zumindest bei den älteren, aber auch ein 4Kerner geht da schon etwas in die Knie wie mein Core i5 2500 und ein A8 oder A10 der schwächer ist wird dann da nicht besser sein als ein Celeron G1820 oder Pentium G3220.
Aber ist das ehrlich dein ernst das er sich für die 2 Stunden die er den Rechner einrichtet einen Quad Core kaufen soll?
Das ist reine Geldverschwendung und danach sind es ja nur noch Updates die er einspielen muss.

also wenn es multimedia sein soll, heiß das dass mehrere Sachen gleichzeitig ausgeführt werden und dann wäre ein quadcore nicht verkehrt, und er hat sich schon für i3 entschieden;)
 

grenn-CB

Lötkolbengott/-göttin
AW: PC für 400 Euro

Den Core i3 kann er natürlich auch nehmen aber soviel mehr Leistung als der Pentium G3420 hat er in Sachen CPU nicht, nur ein wenig mehr Takt und eben HT, ca. 25-30% Mehrleistung im Optimalfall bei 80% Aufpreis.
 
Oben Unten