• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC freezt beim Video schauen im Browser

sebiNB

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo,

Ich habe seit ca Anfang des Jahres ein seltsames Problem dessen ich einfach nicht herr werde und nicht weiss wo die Ursache/Fehlerquelle liegt. Vieleicht könnt ihr mir hier weiterhelfen?

Mein PC:

2700x auf MSI x470 Gaming Pro Max, 16 GB Kingston HyperX 3200 Mhz, Samsung Evo 970 500GB, GTX 1660, Boostbox 600W 80plus Gold NT

Alle Treiber (auch die Chipsatztreiber etc etc) und Windows sind auf dem neuesten Stand. Jeweils genutzer Browser ist auf dem neuesten Stand.

Mein Problem:

Seit Anfang des Jahres freezt der PC öfter mal völlig Random beim schauen von Videos in Internet Browsern (Edge,Chrome,Firefox - völlig egal alle produzieren das gleiche Ergebnis). Meist tritt das bei Youtube auf aber auch auf anderen Streaming Seiten. Der Freeze äußert sich derart das auf einmal die Videos anfangen zu stottern bishin ganz zu stoppen während Audio erstmal normal weiterläuft. Im CPUID HWmonitor den ich zur Temp überwachung nutze steht die CPU auslastung dann auf allen kernen permanent auf 0 - also freeze - während ich den Mouse Curser erstmal normal weiternutzen kann, klicke ich Programme an so passiert nichts mehr, nichts neues wird mehr gestartet. Komme ich noch in den Task Manager stehen auch dort sowohl CPU als auch Festplatte permanent überall auf 0. Irgendwann kann ich auch nix mehr klicken und auch nicht mehr den Mouse Curser bewegen und der PC ist komplett gefreezt, nun hilft nur noch der Reset Knopf.

Games kann ich stundenlang laufen lassen ohne das was passiert. Der Fehler ist bisher IMMER im Zusammenhang mit Video schauen über einen Browser aufgetreten. In der Ereignisanzeige steht NICHTS , rein gar nichts, es gibt keine Einträge zu diesen Vorfällen. Einzig der Fehler "AppModel-Runtime 65" ist allgegenwärtig wenn ich spiele und ins Windows tabbe aber dieser Fehler tritt nicht bei besagten Crashes auf. Auch die Fehlerfrequenz ist "random" , mal habe ich 2-3 Tage ruhe und mal tritt es an einem Tag 2 mal auf.

Was ich bisher versucht habe (ohne das es was gebracht hat):

1. Hardwarebeschleuning in den Browsern ausgeschaltet.
2. Statt der 1660 mal meine Ersatz 750ti eingebaut.
3. ALLE Treiber aktualisiert und 3 verschiedene Browser getestet (sowohl mit 750ti als auch 1660).
4. Im Internet fand ich leider nichts konkretes zu meinem Problem, bester Tipp war immer Graka aber auch meine ersatz Graka produziert den selben Fehler.
5. Energieoptionen überprüft im Windows.

6. Von einer Formatierung und neuinstallation von Win10 habe ich bisher noch abgesehen.

Was ich seltsam finde:

Anfang des Jahres musste ich ja den Flashplayer deinstalieren und gefühlt seitdem habe ich das Problem. Das kuriose ist, mein alter Lappi den ich das letzte mal im Dezember genutzt hatte und vor einer Woche mal wieder angemacht habe und dort FlashPlayer deinstallieren musste hat dann exakt 1:1 die selbe Symptomatik entwickelt wie mein PC. Das kann kein Zufall sein.....muss aber natürlich nicht am Flash Player liegen sondern evtl an irgendwelche Windows Updates? Beide haben Win10 jeweils voll aktuell.
Der Lappi ist uralt (i7-3630, 640m, 8gb Ram etc) und produziert nun auf einmal exakt 1:1 das selbe Problem wie mein PC .....


Also wer kann mir helfen und mir sagen wo das Problem liegen könnte.....liegt gar ein Hardwareproblem vor oder komme ich um eine Formatierung nicht herum - was wenn dannach genau das gleiche wieder passiert? Das mit meinem Laptop irritiert mich halt derb das auf einmal seit dem neuen Jahr meine beiden System auf einmal instabil sind beim Video schauen.......
 
Zuletzt bearbeitet:

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Wie sieht es mit Erweiterungen im Browser aus, gibt es da eine Erweiterung die bei allen Browser installiert ist?
Wenn ja, alle Erweiterungen deaktivieren, PC neu starten, danach schauen ob es nochmal auftritt.
Anfang des Jahres musste ich ja den Flashplayer deinstalieren
Hast du das manuell gemacht oder wurde das normal über Windows Update gemacht?
Denn bei ersterem habe ich manchmal über Probleme gelesen.
 
TE
S

sebiNB

Komplett-PC-Käufer(in)
Da kam halt die Meldung Anfang Januar das der Flashplayer nun nicht mehr funktioniert und ich habe auf beiden Systemen also auf deinstalieren geklickt - also über die Abfrage hat er mich weitergeleitet und dann automatisch Deinstaliert.
Erweiterungen sind keine Installiert ausser jeweils ein ADD Blocker. Aber auch hier habe ich 2 Browser sowohl mit als auch ohne Addblocker getestet.
Ich würde einfach nur gern Hardwaredeffekte ausschließen bevor ich mir die Arbeit mit dem formatieren mache......Graka habe ich ausgeschlossen, SSD blieb mir nur der Check mit Crystaldiskinfo und das sagt SSD guter Zustand. Ram habe ich über das Windows tool gecheckt und ich kriege ja keine Blue Screens auch niemals Fehler bei Ram lastigen Spielen sondern immer nur Video kucken über Browser = game over. Mainboard ja wie soll ich das testen......Chipsatztreiber/sound/Lantreiber sind halt alle aktuell......Bios ist von 19/5/2019 aber ich habe ja auch nur einen Zen+ verbaut und will das Bios nicht updaten da ich nicht riskieren will das dann nur noch 3000er oder 5000er funktionieren.....
Vorhin um 16 Uhr ist es wieder passiert......ich kucke Video mir fällt erst nix auf dann mache ich Video aus und der PC fängt an extrem zu "laggen".....task manager gecheckt und wieder alles permanent bei 0 (cpu,ssd). Zum Glück ging noch ein Neustart und in der Ereignisanzeige ist wie immer nichts zu finden bezüglich des Vorfalls......
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

sebiNB

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich hatte Ende Dezember mal mein Netzteil gewechselt und bin kurz dannach in den Weihnachtsurlaub gegangen und erst Januar den PC wieder in Betrieb genommen. Vermutlich habe ich deswegen so an den Flashplayer gedacht. Naja jedenfalls habe ich einfach mal aus verzweiflung da ich nicht weiter wusste vor 3 Tagen einfach mal meine beiden Ram Riegel ausgebaut und in anderer Reihenfolge wieder eingebaut. Seitdem ist kein Problem mehr aufgetreten......kann das jemand irgendwie logisch erklären ? Also warum ist durch den Netzteilwechsel ein "Ram Problem" entstanden das auch noch durch einfachs aus und umbauen wieder behoben ist ??
 
Oben Unten