• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC Crash - ist es die GPU?

Thalaam

Kabelverknoter(in)
Liebe Leute,

seit gestern habe ich ständig Abstürze meines PC. Dabei friert das Bild ein mit verzerrter Farbdarstellung. Ich hänge dazu ein Bild an. Das Bild bleibt gefroren, meine Eingabegeräte wie Maus funktionieren nicht mehr. Einige Sekunden später sagt der Monitor "no video Input" "enter sleep mode" während der PC weiter läuft.

Das passiert inzwischen jedes Mal wenn ich den PC hochfahre nach einigen Minuten, unabhängig davon, was ich mache, ob ich ein Video abspielen oder einfach nur im Home Screen bin. Und in 30 % der Fälle komme ich da nicht mal hin, schon beim Start wird mir kein Bild angezeigt. Also der Monitor geht an und sagt auch nicht, dass es keinen Video Input gäbe, aber der Bildschirm bleibt schwarz.

Meine GPU ist etwa 2,5 Jahre alt, ich hoffe auch wegen der GPU Preise das sie nicht das Problem ist. Ich will sicher sein können, bevor ich was ersetze, es könnte auch mein Mainboard sein oder das Netzteil. Weiß jemand vielleicht was oder hat damit Erfahrung?
 

Anhänge

  • Dokument-WPS Office.pdf
    1,4 MB · Aufrufe: 46

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
also bevor du gpu tauschst müsstest du sowieso ein neues netzteil kaufen. das würde ich als 1. testen und dann eben eine gpu dazu wenns wirklich das ist wonach es aussieht
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Sieht für mich jetzt erstmal nicht nach den tipischen Artefakten aus, welche von defekten VRAM kommen.

Bevor du die gpu ersetzt, würde ich software alles ausschliessen.

Sprich, windows mal neu installieren, GPU und alle anderen Treiber mal neu installieren.

Was sagt die "Ereignisanzeige"?

Teste mal ein anderes Kabel, anderen Anschluss evtl. Mal hdmi/displayport wechseln. Und evtl..nen anderen Monitor testen.
 

GuterUser112

PC-Selbstbauer(in)
Bin auch der Meinung das der VRAM sich langsam verabschiedet, sind sehr typische Anzeichen für eine Defekte GPU.

Hast du zufällig mal die Temperaturen der GPU angeschaut bevor das ganze angefangen hat?
Sprich, windows mal neu installieren
Seine Taskleiste ist komplett Default, man kann von ausgehen das er das bereits gemacht hat.
 
TE
Thalaam

Thalaam

Kabelverknoter(in)
So, ich habe jetzt gestern eine neue SSD gekauft und Windows darauf neu installiert. An den Freezes und Abstürzen hat sich nichts geändert, PC ist während dem installieren von Updates abgestürtzt.

Aber, solange ich Windows von der CD installiert hatte, die von 2016 ist, also die 2016 Windows Edition, sind die Abstürze nur selten aufgetreten. Ich habe immer noch Freezes mit grünen Artefakten, aber meistens bleibt das für ein paar Sekunden, der Bildschirm wird schwarz und es geht wieder. Solange bis zum nächsten Freeze. Ich habe dann Windows 10 von 2016 auch auf meiner alten SSD installiert und da hatte ich genau das selbe. Die Festplatte kann ich also ausschließen.

Ich habe echt keine Ahnung, was es sein könnte. Ich glaube irgendwie nicht, dass es die GPU ist. Es könnte auch Mainboard oder CPU sein. Hat jemand mit sowas Erfahrung? Oder weiß wer wie ich rausfinde was dafür verantwortlich ist? Ich müsste ja an sich alle 5 Teile, also RAM, CPU, Netzteil, GPU und Mainboard einzeln nacheinander kaufen um rauszufinden, was das Problem ist. Das kann ich nicht.
 

soulstyle

Software-Overclocker(in)
So, ich habe jetzt gestern eine neue SSD gekauft und Windows darauf neu installiert. An den Freezes und Abstürzen hat sich nichts geändert, PC ist während dem installieren von Updates abgestürtzt.

Aber, solange ich Windows von der CD installiert hatte, die von 2016 ist, also die 2016 Windows Edition, sind die Abstürze nur selten aufgetreten. Ich habe immer noch Freezes mit grünen Artefakten, aber meistens bleibt das für ein paar Sekunden, der Bildschirm wird schwarz und es geht wieder. Solange bis zum nächsten Freeze. Ich habe dann Windows 10 von 2016 auch auf meiner alten SSD installiert und da hatte ich genau das selbe. Die Festplatte kann ich also ausschließen.

Ich habe echt keine Ahnung, was es sein könnte. Ich glaube irgendwie nicht, dass es die GPU ist. Es könnte auch Mainboard oder CPU sein. Hat jemand mit sowas Erfahrung? Oder weiß wer wie ich rausfinde was dafür verantwortlich ist? Ich müsste ja an sich alle 5 Teile, also RAM, CPU, Netzteil, GPU und Mainboard einzeln nacheinander kaufen um rauszufinden, was das Problem ist. Das kann ich nicht.
Mit welcher Auflösung hast Du die Graka am laufen?
 
TE
Thalaam

Thalaam

Kabelverknoter(in)
Ich habe sie mit Full HD am laufen. In den letzten 2 Stunden lief es perfekt, es gab nicht mal freezes. Trotz dessen dass ich Videos in Full HD abgespült habe. Ich bin mir sicher, dass es nicht die GPU ist. Es kann ja nicht einmal funktionieren und dann wieder nicht.
 

Hoppss

PC-Selbstbauer(in)
... mein unmaßgeblicher Tipp als Nichtfachmann, aber vor 18 mon etwa selber so betroffen:
Fehler ausschließen!! Mit einfachen Sachen anfangen, z.B. von HDMI auf DVI wechseln oder umgekehrt und weitere Varianten testen. Danach mal den Monitor wechseln, z.B. TV, wenn der einen passenden Eingang hat.
Bei mir war letztlich der DVI-Eingang am neuen Monitor(!) der Wackelkontakt, der nicht reproduzierbare Fehler erzeugte:
Einige Sekunden später sagt der Monitor "no video Input" "enter sleep mode" während der PC weiter läuft.
Exakt so ... und nach manchmal 3-4 min später war man optisch wieder im Bild und im bisherigen Spiel, nachdem man alles durchgewackelt hatte ...
Basis für Deine Fehleranalyse sollte sein, daß Dein Rechner bei diesen Zicken einfach (problemlos) weiterläuft!
PS: Bevor Du weitere Experimente machst, versuche mal eine Austausch-GPU zu bekommen!
 
Zuletzt bearbeitet:

deady1000

Volt-Modder(in)
Ganz vorab:
Ich sehe, bei dir läuft "Nvidia Share" aka "Shadow Play". Mach das mal bitte umgehend aus, sonst nimmt die GPU ständig temporär eine Bildschirmaufnahme auf. Wenn, dann sollte man das nur bei Bedarf in Spielen aktivieren und nicht permanent auf dem Desktop.

---------

War die Karte mal übertaktet?
Gab es Vorbesitzer?

Sind die Fehler aufgetreten, seit wir Außentemperaturen von >30°C haben?
Wie heiß ist es in deiner Bude?
Hast du in den letzten Tagen hart gezockt und war es dabei extrem warm?

Ein anderes Bildschirmkabel zu verwenden wäre eventuell wirklich nicht doof. Vielleicht verursacht das einen Kurzschluss oder ähnliches.

---------
Es fällt ja in erster Linie auf, dass ganz bestimmte Farben nicht mehr korrekt dargestellt werden können. Sehr untypisch für ne sterbende Grafikkarte, denn normalerweise ist dieser der Inhalt relativ egal und die Artefakte treten zufällig auf dem ganzen Bild auf. Das da ist ja schon ziemlich scharf begrenzt.

---------
Wie du jetzt vorgehen solltest:
(wenn was nicht klappt, nächsten Schritt gehen)


- anderes Bildschirmkabel oder Bildschirm wechseln, zB per HDMI (anderes Kabel!) an einen Fernseher anschließen

- sämtliche Peripherie, die nicht zwingend benötigt wird, abklemmen!!! Nur Maus, Tastatur, Bildschirmkabel, Strom und Ethernetkabel dran. Alles andere erst später. Auch Zusatzkarten ausbauen, zB Soundkarte oder USB-Erweiterungskarten oder dergleichen.

- Windows neu installieren (haste schon gemacht)

- Grafikkarte in anderen PCIe-Slot stecken (ist einen Versuch wert)

- Grafikkarte ausbauen, irgendeine andere einbauen; zur Not kaufst du dir für 10€ ne uralte Grafikkarte, Hauptsache mit PCI Express (Version egal, muss nur funktionieren). So ein Ding kann man für diagnostische Zwecke sowieso immer gut gebrauchen. zB so eine:

1624263158037.png

- der RAM kann auch mal sowas machen; alle RAM-Riegel entfernen und immer nur einen wieder einbauen und jeweils die Slots wechseln, bis sichergestellt ist, dass es keine Kombination gibt, die den Fehler beseitigt

- Wenn der Wechsel der GraKa, des RAMs und die Neuinstallation nichts gebracht haben, dann musst du jetzt definitiv mal das Netzteil wechseln

--> neues Netzteil kaufen, möglichst hochwertig und mit neusten Standards, ohne Rücksicht auf alte Hardware

- CPU ist eher unwahrscheinlich (Grafikinterface defekt?? - hatte ich mal bei einem AMD Athlon 220GE für mein X470-Board, welchen ich ebenfalls aus diagnostischen Gründen bei eBay kaufte, aber bei dem war tatsächlich das Grafikinterface für den obersten PCIe-Slot defekt und es klappte nur, wenn ich die Grafikkarte in den zweiten Slot steckte, denn diese laufen über den Chipsatz und nicht direkt über die CPU!! - deshalb auch mal den Slot wechseln)

- Mainboard eher unwahrscheinlich (evtl PCIe-Lanes defekt???)

- Festplatten/SSDs eher unwahrscheinlich

Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Thalaam

Thalaam

Kabelverknoter(in)
Ganz vorab:
Ich sehe, bei dir läuft "Nvidia Share" aka "Shadow Play". Mach das mal bitte umgehend aus, sonst nimmt die GPU ständig temporär eine Bildschirmaufnahme auf. Wenn, dann sollte man das nur bei Bedarf in Spielen aktivieren und nicht permanent auf dem Desktop.

---------

War die Karte mal übertaktet?
Gab es Vorbesitzer?

Sind die Fehler aufgetreten, seit wir Außentemperaturen von >30°C haben?
Wie heiß ist es in deiner Bude?
Hast du in den letzten Tagen hart gezockt und war es dabei extrem warm?

Ein anderes Bildschirmkabel zu verwenden wäre eventuell wirklich nicht doof. Vielleicht verursacht das einen Kurzschluss oder ähnliches.

---------
Es fällt ja in erster Linie auf, dass ganz bestimmte Farben nicht mehr korrekt dargestellt werden können. Sehr untypisch für ne sterbende Grafikkarte, denn normalerweise ist dieser der Inhalt relativ egal und die Artefakte treten zufällig auf dem ganzen Bild auf. Das da ist ja schon ziemlich scharf begrenzt.

---------
Wie du jetzt vorgehen solltest:
(wenn was nicht klappt, nächsten Schritt gehen)


- anderes Bildschirmkabel oder Bildschirm wechseln, zB per HDMI (anderes Kabel!) an einen Fernseher anschließen

- sämtliche Peripherie, die nicht zwingend benötigt wird, abklemmen!!! Nur Maus, Tastatur, Bildschirmkabel, Strom und Ethernetkabel dran. Alles andere erst später. Auch Zusatzkarten ausbauen, zB Soundkarte oder USB-Erweiterungskarten oder dergleichen.

- Windows neu installieren (haste schon gemacht)

- Grafikkarte in anderen PCIe-Slot stecken (ist einen Versuch wert)

- Grafikkarte ausbauen, irgendeine andere einbauen; zur Not kaufst du dir für 10€ ne uralte Grafikkarte, Hauptsache mit PCI Express (Version egal, muss nur funktionieren). So ein Ding kann man für diagnostische Zwecke sowieso immer gut gebrauchen. zB so eine:

Anhang anzeigen 1367256

- der RAM kann auch mal sowas machen; alle RAM-Riegel entfernen und immer nur einen wieder einbauen und jeweils die Slots wechseln, bis sichergestellt ist, dass es keine Kombination gibt, die den Fehler beseitigt

- Wenn der Wechsel der GraKa, des RAMs und die Neuinstallation nichts gebracht haben, dann musst du jetzt definitiv mal das Netzteil wechseln

--> neues Netzteil kaufen, möglichst hochwertig und mit neusten Standards, ohne Rücksicht auf alte Hardware

- CPU ist eher unwahrscheinlich (Grafikinterface defekt?? - hatte ich mal bei einem AMD Athlon 220GE für mein X470-Board, welchen ich ebenfalls aus diagnostischen Gründen bei eBay kaufte, aber bei dem war tatsächlich das Grafikinterface für den obersten PCIe-Slot defekt und es klappte nur, wenn ich die Grafikkarte in den zweiten Slot steckte, denn diese laufen über den Chipsatz und nicht direkt über die CPU!! - deshalb auch mal den Slot wechseln)

- Mainboard eher unwahrscheinlich (evtl PCIe-Lanes defekt???)

- Festplatten/SSDs eher unwahrscheinlich

Grüße!

Ertstmal danke für die Antworten, insbesondere deady1000!

Ich habe das Problem nach wie vor und in der vergangenen Woche mehrere Lösungsversuche gestartet, ich habe nacheinander das Netzteil ausgetauscht, dann das Mainboard. Hat nichts gebracht. Habe dann die RAM Riegel ein und ausgesteckt und auch mal nur einen drin gelassen und sie somit einzeln getestet.

Nichts hat etwas gebracht, das selbe Problem ist aufgetreten. Merkwürdige Artefakte und Farbverzerrungen, gefolgt von einem Freeze und dann der Absturz.

Ich glaube nicht, dass es die Grafikkarte ist. Aus folgenden Gründen: Wenn der PC auf diese Weise abstürzt, reagiert mein Keyboard auch nicht mehr und die Beleuchtung davon schaltet sich ab, bedeutet, es ist in diesem Moment nicht mehr verbunden. Auch reagiert sonst nichts am PC, dies deutet auf einen kompletten Systemabsturz hin und nicht nur auf den Ausfall der Grafikkarte.

Außerdem habe ich meine GTX 1070 bei einem Freund getestet, wir haben eine Stunde lang intensiv Apex Legends bei höchsten Einstellungen gespielt, ohne dass es zu einem Crash gekommen wäre. Läge es an meiner Graka, wäre auch hier ein Absturz erfolgt!

Jetzt kommt aber das, was mich verwirrt. Mein Kumpel hat mir eine alte GT 740 mitgegeben, habe die angeschlossen und mein PC funktioniert mit dieser Graka einwandfrei, ich habe keine Abstürze. Wenn ich meine 1070 wieder einsetze habe ich sofort Abstürze und in 8 von 10 Fällen bootet der PC nicht mal. Die 1070 funktioniert bei meinem Kumpel aber reibungslos.

Das macht keinen Sinn und verwirrt mich. Meine letzte Vermutung ist die CPU, das ist die letzte Komponente, die ich noch nicht ausgetauscht habe. Bevor ich jetzt für viel Geld eine neue CPU kaufe wollte ich mal fragen, ob sich jemand vorstellen kann, dass die CPU diese merkwürdigen Crashes verursachen kann? Und wie es sein kann, dass die Crashes bei einer weniger potenten Graka nicht auftreten? Versteht das wer?
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Das ist leider echt tricky. Ich habe zwei Vorschläge, mit denen ich aber eher ins Blaue rate:
1. Du könntest mal testen, ob die Abstürze noch mit deaktiviertem XMP beim RAM/Mainboard auftreten.
2. Ein BIOS-Update machen.
 

deady1000

Volt-Modder(in)
- Die GTX1070 geht bei dir nicht, aber die GT740 schon.
- Bei deinem Freund funktioniert die GTX1070 reibungslos.
- Beide Karten haben PCI-Express 3.0 x16.

Das ist wirklich komisch.

Aber dennoch mal die Frage, hast du versucht die GTX1070 mal in einen anderen PCIe-Slot zu stecken? Ist schon klar, dass die dann nicht auf PCI-Express 3.0 x16, sondern eventuell nur noch auf "x8" läuft, aber probiere das bitte mal aus. Falls irgendwas mit den PCIe-Lanes ist, dann fällt das beim Slot-Wechsel weg, da die unteren Lanes über einen Umweg laufen.

Und was @SaPass sagte, wäre auch wichtig. Bitte BIOS updaten und dann dort nichts weiter einstellen - auch kein XMP - und dann einfach mal probieren, ob's läuft. Am besten das BIOS-Update mit der GT740 machen, nur zur Sicherheit.

Und dann war noch die Frage, ob du hier mal experimentiert hast:

- anderen Port an der Grafikkarte
- Kabel
- Ausgabegerät (Monitor / TV)

Bitte alles nochmal prüfen.

Es kann auch immer noch das Netzteil sein, denn die GT740 braucht kaum Strom.

Meine letzte Vermutung ist die CPU, das ist die letzte Komponente, die ich noch nicht ausgetauscht habe. Bevor ich jetzt für viel Geld eine neue CPU kaufe wollte ich mal fragen, ob sich jemand vorstellen kann, dass die CPU diese merkwürdigen Crashes verursachen kann? Und wie es sein kann, dass die Crashes bei einer weniger potenten Graka nicht auftreten? Versteht das wer?
Die CPU versorgt 16 PCIe-Lanes zum oberen Slot. Wenn die einen Schaden hat, kann es Grafikprobleme geben. Ich hatte sowas, wie oben erwähnt, auch schon mal. Das würde aber mit seinem Slotwechsel definitiv weggehen.
 
TE
Thalaam

Thalaam

Kabelverknoter(in)
Ich kann jetzt das Update geben, dass der PC jetzt auch mit der GT 740 randomly abstürzt. Also schwarzer Bildschirm, gefolgt von einem Disconnect der Peripheriegeräte. Somit kann ich jetzt eigentlich sicher sein, dass es nicht die Grafikkarte ist, zumal ja meine GTX 1070 bei meinem Kumpel wie gesagt perfekt funktioniert.

Ich habe das Netzteil ersetzt, ohne Erfolg. Ich habe das Mainboard ersetzt, ohne Erfolg. Als einzige Komponenten bleiben jetzt noch die CPU und die RAM Sticks. Ich tippe auf die CPU, da ich über einen USB Stick den Memtest gemacht habe und dabei wurden keine Fehler angezeigt. Außerdem booted der PC manchmal nicht mal.

Ich müsste nur noch wissen, ob es ein bekanntes Phänomen ist, dass eine CPU einen Fehler hervorrufen kann, bei dem sich Farben auf dem Bildschirm grün färben und der PC abstürzt. Ob die CPU sowas machen kann. Weiß da jemand was? Jedenfalls bin ich entschlossen, die CPU auszutauschen, sobald ich die Gutschrift für das Netzteil erhalte.
 

Downsampler

BIOS-Overclocker(in)
Hast du den gleichen Grafiktreiber benutzt bei der 1070 und der 740?

In letzter Zeit häufen sich wieder die Meldungen, das der neueste GeForce Treiber im Arsch ist.

Wieder einmal ein Beispiel dafür, warum ich keine GeForce mehr kaufe und das seit mittlerweile über 20 Jahren.
 

deady1000

Volt-Modder(in)
In letzter Zeit häufen sich wieder die Meldungen, das der neueste GeForce Treiber im Arsch ist.
Warum soll der im Arsch sein? Ich hab nix gehört...

@Thalaam:
Ich bin etwas überfragt. Dass die Kiste jetzt selbst mit der GT740 abstürzt, ist bedenklich. Stürzt die denn jetzt erst seit dem Netzteilwechsel mit ab? Welches Netzteil ist denn jetzt drin, wenn man fragen darf?

Einen CPU-Defekt halte ich immer noch für relativ unwahrscheinlich, aber wer weiß.
Ein Grafikkarten-Defekt lässt Anwendungen einfrieren, den Treiber abstürzen oder macht Bluescreens.
Ein RAM-Defekt macht Programm-Abstürze, Freezes und Bluescreens.
Ein defektes oder schwaches Netzteil schaltet gewöhnlich komplett ab, davor kann es kurzzeitig "Vorzeichen" geben. ^^

Sonst musst du halt echt mal die CPU tauschen.
Kann aber für nix garantieren. Du könntest auch einen kompatiblen billigen Athlon für Testzwecke nehmen. Aber mach vorher auf jeden Fall das BIOS-Update, sonst bestehen ggf Inkompatibilitäten zwischen CPU und MB.
 

Downsampler

BIOS-Overclocker(in)
Hast du mal den Bildschirm, wenn der beim Start schwarz bleibt, mal aus- und wieder eingeschaltet?

Meine Vega macht das auch ab und zu. Bei mir hängt es zusammen mit der CSM Einstellung im UEFI.

Wenn das nicht hilft, probiere mal eine ältere Treiberversion aus.

Stecke mal zum testen auch die Gehäusestecker vom Board ab. Vielleicht hat einer der Taster am Gehäuse einen Schaden.
 
TE
Thalaam

Thalaam

Kabelverknoter(in)
Ich wollte ein kleines Update geben, es war tatsächlich die GTX 1070, nicht der Prozessor. Die Grafikkarte ist inzwischen auch bei meinem Bekannten abgestürzt und mittlerweile gibt es gar kein Videosignal mehr, egal wo sie angeschlossen wird. Die Lüfter gehen aber noch an.
 
Oben Unten