• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Passiv-PC mit Pico PSU startet nach dem Herrunterfahren nicht mehr

Crix1990

Freizeitschrauber(in)
Ich hab mir diesen Rechner hier zusammen gebaut:
Preisvergleich | Geizhals EU
Das ganze wird mit diesem Netzteil versorgt:
picoPSU-160-XT DC/DC (160 Watt) + AC/DC 192W Adapter | eBay

Grundsätzlich läuft der Rechner auch stabil und wird nicht zu heiß, das einzige Problem:

Egal wie ich den Rechner abschalte, anschließend lässt er sich nicht mehr einschalten (es passiert einfach nichts, wenn ich auf den Powerknopf drücke).
Ich muss immer erst das Externe Netzteil von der Pico-PSU oder das gesammte Netzteil vom Strom trennen und einen Moment abwarten. Dann funktioniert alles wieder normal.

Auch ohne die Laufwerke tritt der Fehler auf.


Hat jemand ne Idee, woran das liegen kann?

Die PICO-PSU kann ich leider nicht mal eben austauschen, da ich hierfür die komplette Kühlapperatur des Streacom zerlegen müsste.
 
TE
C

Crix1990

Freizeitschrauber(in)
So, es ist defenitiv die PSU (hab in einer Mörderaktion das meines großen HTPC angeschlossen und alles ist gut).

Ich werd die PSU also reklamieren.

Ich stell mir nur gerad die Frage, ob ich jetzt die komplette WLP neu machen muss...für den kurzen Test mit meinem HTPC Netzteil hab ich die alte dran gelassen, aber für später...mal schaun.
 
Oben Unten