• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Partyschuppen(Musik)-Pc ~250euro

Like-a-Sven

Komplett-PC-Käufer(in)
Moin Leute,
wie schon im Titel steht suche ich einen günstigen Computer für einen Partyschuppen der nur zum Musik abspielen gebraucht wird.

Zur anderen Hardware: älterer Denon 400w verstärker, 2x Magnat Soundforce 1200 und 2x no name 400w Boxen:)

Das hier währe die Hardware die ich zurzeit einbauen würde:

Corsair 4gb ram(Corsair 4GB Kit DDR3 PC3-10600 CL9 (CMV4GX3M2A1333C9) 2 x 2 GB (2048 MB): DDR3-RAM Preisvergleich - Preise bei idealo.de), Xigmatek Asgard, Seagate Momentus sata 2 500gb, Be quiet! pure power L8 300w, ASROCK FM2A88M Extreme4+, Amd A4-5300boxed

Das wären etwa ~230euro

Ob jetzt Amd Apu oder Intel Prozzesor war ich mir nicht sicher also gerne Vorschläge.
Festplatte war jetzt das günstigste was ich finden konnte sollte eigentlich keine Probleme machen?
Be Quiet Netzteil wegen der langlebigkeit
und das Asrock weil wegen günstig.

Lohnt sich eine Soundkarte bei den doch eher wenig detailreichen boxen?

Vieleich habt ihr noch Verbesserungsvorschläge :daumen:
 

Bier

Software-Overclocker(in)
Warum direkt n PC?:what:
Da müsste sich doch mit nem Raspberry Pi o.ä. viel günstiger was basteln lassen.
Oder zu Not hat doch bestimmt noch jmd n alten DVD Player mit USB Anschluss der nicht mehr gebraucht wird.
Da gibt es ne Menge günstigere Lösungen.
 
TE
Like-a-Sven

Like-a-Sven

Komplett-PC-Käufer(in)
Wegen einer Recht großen Medienbibliothek (~200gb) und weil jeder einen Pc bedienen kann.
Und ein pc hat denke ich einen besseren klang als ein rasberry pi
 

Bier

Software-Overclocker(in)
Also um den Klang würd ich mir keine gedanken machen, bei den Lautsprechern ist das relativ egal.
Und es kommt ja immer auf die Soundkarte bzw den Wandler an welcher im endeffekt genutzt wird, was wiederum damit zu tun hat wie das ganze angeschlossen wird.
Ich geh einfach mal davon aus der Verstärker soll via Klinke/Cinch angeschlossen werden?
 
TE
Like-a-Sven

Like-a-Sven

Komplett-PC-Käufer(in)
Über 3.5zoll klinke

Edit: was gäbe es denn für alternativen bei so einer Medienbiblithek?
 
Zuletzt bearbeitet:

Bier

Software-Overclocker(in)
Ich geh mal aus du meinst 3,5mm.
Also wenns unbedingt n PC sein soll, dann kannst du da eigl alles nehmen. Hauptsache günstig.
Musik abspielen sollte auch mit Uralthardware kein Problem sein :D
 
TE
Like-a-Sven

Like-a-Sven

Komplett-PC-Käufer(in)
Also liege ich mit meiner obengennanten "Hauptsache günstig Konfiguration" nicht schlecht?
Ich weiß nicht ob der Prozessor so gut dafür ist oder ob eine Intel alternative besser wäre
 

dekay55

Software-Overclocker(in)
Raspery PI und USB Festplatten, fertig, kost dich mal locker 100€ weniger. Die Speaker sind eh so schlecht das eine Soundkarte absolut überflüssig ist.

Sorgen macht mir aber eher der Verstärker, ich hoffe du schaltest die Boxen in Reihe und nicht Parallel, ansonst wird der Amp keine Party überleben.

Wenns unbedingt nen PC sein muss, welche CPU ist pups egal, selbst nen Pentium4 würd hier seinen dienst vollkommen tun.

Nur würd ich mir kein Bequit Netzteil antun, nich das die schlecht sind, aber mir ist aufgefallen, viele leute die Störgeräusche beim Onboard haben, haben nen Bequit Netzteil. Is nur so ne vermutung von mir.
 

soth

Volt-Modder(in)
Eine Soundkarte ist da komplett überflüssig.

Treibereinstellungen... wofür?
Digitaleingänge.. wofür?
 

dekay55

Software-Overclocker(in)
*facepalm* Tips würd ich nur geben wenn man sich mit der Materie auskennt....

Als hätte ne DGX unbedingt mehr einstellungsfeatures als nen Onboard Sound mit Mod Treibern die es für die Realteks mittlerweile zu haufen gibt.

Und nen Alter Denon wird wohl eher keine Digital Eingänge haben.

Und als würde man hier keine Rechnerzusammenstellung machen können *facepalm 2*
 

Jeanboy

Volt-Modder(in)
*facepalm* Tips würd ich nur geben wenn man sich mit der Materie auskennt....

Solch allgemeine Floskeln bringen hier niemanden :daumen2:

Als hätte ne DGX unbedingt mehr einstellungsfeatures als nen Onboard Sound mit Mod Treibern die es für die Realteks mittlerweile zu haufen gibt.

Onboard mit Mod Treibern... Wenn ich sowas schon höre :schief: Meistens hast du da mehr Probleme und nach stundenlangen Probieren denkst du dir,
dass die 30 Euro doch besser gewesen wären.

Hier geht es um eine DGX, die einen nicht finanziell ruiniert.
Ich habe mit Onboard durchweg schlechte Erfahrungen gemacht, dagegen mit dem Asus Treiber eher selten.

Und nen Alter Denon wird wohl eher keine Digital Eingänge haben.

"alt" ist ziemlich dehnbar. Alt ist bei PC Hardware schon 2 Jahre, bei Lautsprechern sind 10 Jahre nichts.

Und als würde man hier keine Rechnerzusammenstellung machen können *facepalm 2*

Es ist schlichtweg hier falsch. Für PC Zusammenstellungen gibt es ein Extra Unterforum, daher sollten auch DORT die Fragen dazu gestellt werden.
 

soth

Volt-Modder(in)
Hier ging es aber nicht um eine PC-Zusammenstellung, sondern um den Sinn einer Soundkarte und der ist hier absolut nicht gegeben.
Genauso wenig, wie die Frage nach einem Digitaleingang oder irgendwelchen ominösen Treibereinstellungen, die niemand braucht.
 
TE
Like-a-Sven

Like-a-Sven

Komplett-PC-Käufer(in)
Da es ein Rechner ausschließlich für Musik ist dachte ich frag ich im Hifi Forum nach :/

Meine Fragen wurden beantwortet vielen dank dafür (y)
Ich denke mit der Rechner zusammenstellung komme ich auch alleine zurecht^^
DANKE
*closed*
 

soth

Volt-Modder(in)
Das ist auch vollkommen in Ordnung, auch wenn hier Einige anderer Meinung sind.

Hat von euch Niemand ne alte Kiste im Keller stehen? Die einzige Vorraussetzung ist, dass die Festplatte groß genug ist.
 

infantri

Software-Overclocker(in)
Also wenn die klang Quallität egal welche boxen man auch immer betreibt egal ist dann reicht ein altes sockel a mainboard z.b quasie ne 30 euro kiste, ansonsten benötigt man eigendlich nur eine einigermaßen gute karte wie z.b ne sb audigy die bringt schon einiges im vergleich zur inboard karte und kostet auch nichts mehr heut zu tage.

Das einzigst teure wären wenn die platten wenn man sie nicht sogar schon da hat. Das wichtigste an so einer musik kiste ist die Stabilität, es gibt nichts schlimmerers wie ein rechner der auf einer party verreckt :ugly:
 
Oben Unten