OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Forschern der Technischen Universität Dresden und der Autonomous University of Barcelona ist es gelungen, sowohl die Langlebigkeit als auch die Effizienz von OLED-Panels über einen vergleichsweise simplen Schritt in der Produktion zu verbessern. Es genüge, die Polymere nahe ihrer Glasübergangstemperaturen zu erhitzen, um die Werte um rund 15 Prozent zu verbessern.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz
 

FanboyOfMySelf

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

15% sind aber noch viel zu wenig, brennt sich das Bild halt 1minute später ein :P
 

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Klingt ja mal ganz nett, mal sehen ob das auch in der Praxis wie gewünscht funktioniert, könnte aber besonders für Smartphones und Tablets interessant werden.
 

FanboyOfMySelf

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Kleine Displays haben das Problem mit den einbrennen nicht so extrem.

Aber sobald es Richtung "tv" geht halten die Geräte trotz des Mondpreises 1-2 Jahre.
Bei starker Benutzung sind OLDEs schon nach einem Jahr ausgelutscht

Die 15% bringen es halt nicht.

Mit OLEDs kann schöne Lichterketten machen aber ansonsten total ungeeignet.

Zu Teuer, Zu fehleranfällig, zu Empfindlich, Nicht haltbar
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Die Quelle würde ich auch gern sehen. Bis ein Plasma und jetzt OLED so viel Leutkraft verloren hat um im Kontrast unter ein LCD Display zu rutschen vergeht ein Jahrzehnt. Da dürfte schon lange der nächste TV Kauf wieder anstehen.
Gerade die Leute die eh alle 3-4 Jahre ihren TV wechseln kommen dann mit Langlebigkeit um die Ecke.
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

MEin LG Olde mach nul Probleme :-)
Ehgal ob als Desktop-Bildschirm, TV Zentrale (eher slten), für NetflixPrime poder eben Games :-)
Alles ganz hervorragend und bester TV Kauf den ich je getätigt habe.
War bisher nie so zufrieden mit einem TV wie jetzt :-)
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Micro-LED wird noch eine ganze Weile dauern bis es in kleineren Größen zu vernünftigen preisen erhältlich ist. Wenn man mal da nicht das Problem wie beim Plasma hat dass bei höherer Auflösung man nicht kleiner als 37 Zoll kommt. Sonst hast deinen Micro-LED in 3 Jahren mit 32 Zoll und nur Full HD Auflösung auf dem Schreibtisch.
 

robbe

BIOS-Overclocker(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Dieser Blödsinn mit Einbrennen und Kurzlebigkeit ist doch bei normalem Gebrauch überhaupt kein Thema. Bei meinem LG Oled geht nach 1min Standbild der Bildschirmschoner an, also keine Chance für Einbrenner. Senderlogos sind ja mittlerweile auch größteils leicht transparent, auch wenn das bei mir keine Rolle spielt. Was die Langlebigkeit betrifft, mein Modell läuft im örtlichen Elektromarkt seit 9 Monaten als Prestige Objekt im HDR Demo Modus 10h am Tag, laut Marktleiter bisher keinerlei Ausfälle. Da mach ich mir bei meinen 1-2h am Tag und gemäßigten Bildeinstellungen keine Sorgen.
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Micro-LED wird noch eine ganze Weile dauern bis es in kleineren Größen zu vernünftigen preisen erhältlich ist. Wenn man mal da nicht das Problem wie beim Plasma hat dass bei höherer Auflösung man nicht kleiner als 37 Zoll kommt. Sonst hast deinen Micro-LED in 3 Jahren mit 32 Zoll und nur Full HD Auflösung auf dem Schreibtisch.

Ich glaube bisher hat man mit Mikro-LEDs schon FHD bei 13" erreicht, also das dürfte kein Problem sein. 200ppi sollten machbar sein.
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Ich glaube bisher hat man mit Mikro-LEDs schon FHD bei 13" erreicht, also das dürfte kein Problem sein. 200ppi sollten machbar sein.
In der letzten Meldung von PCGH war was von 144PPI die Rede (32" UHD) -> also etwa ~16" FHD.
Und da kommen ganz sicher noch ein paar große Schritte nach vorne.
Wäre schön wenn µLED OLEDs ersetzen könnte. OLEDs sehen halt schon umwerfend aus, wenn man sie mit entsprechendem Material füttert:sabber:
 

mgutt

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Wie wäre es mit einem symmetrischen Smartphone, wo oben und unten egal ist. Also Lautstärkewippen beidseitig und je nach Drehrichtung fungieren sie als Powertaste. Kamera hinten zentral und die Hörmuschel oben und unten, wobei eine beim Telefonieren als Mikrofon genutzt wird. Müsste doch technisch machbar sein. Dann nur noch USB oben und unten (wer mit Powerbank und kabelgebundenen Kopfhörern Musik hören will, wird sich freuen) und vielleicht zwei Selfie-Kameras und fertig ist das sich ständig drehende OLED Display. Als Quadrat ginge es noch besser :D
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Dieser Blödsinn mit Einbrennen und Kurzlebigkeit ist doch bei normalem Gebrauch überhaupt kein Thema. Bei meinem LG Oled geht nach 1min Standbild der Bildschirmschoner an, also keine Chance für Einbrenner. Senderlogos sind ja mittlerweile auch größteils leicht transparent, auch wenn das bei mir keine Rolle spielt. Was die Langlebigkeit betrifft, mein Modell läuft im örtlichen Elektromarkt seit 9 Monaten als Prestige Objekt im HDR Demo Modus 10h am Tag, laut Marktleiter bisher keinerlei Ausfälle. Da mach ich mir bei meinen 1-2h am Tag und gemäßigten Bildeinstellungen keine Sorgen.
Für mich ist hauptsächlich der Einsatz im Desktop mal interessant, und da disqualifiziert sich OLED nunmal, weil ich in den meisten Programmen starre Oberflächen habe. Sei es die Taskleiste oder andere Leisten.
 
Zuletzt bearbeitet:

The_Rock

BIOS-Overclocker(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

MicroLEDs werden sicher noch einige Jahre brauchen. So schnell geht das (leider) nicht. Und selbst dann wird es als "Next Gen" Displaytechnologie erstmal einpaar Jährchen zu Mondpreisen erhältlich sein. Wer in nächster Zeit nen TV im Plan hat, sollte jedenfalls keine Sekunde an MicroLEDs verschwenden. Ich persönlich warte noch bis HDMI 2.1 (inklusive VRR und 10bit 4:4:4@4K), dann wirds entweder nen OLED oder FALD-LCD.
Und in 7-8 Jahren gibts dann hoffentlich keine LCDs mehr (zumindest im High End Bereich) :-P


Dieser Blödsinn mit Einbrennen und Kurzlebigkeit ist doch bei normalem Gebrauch überhaupt kein Thema. Bei meinem LG Oled geht nach 1min Standbild der Bildschirmschoner an, also keine Chance für Einbrenner. Senderlogos sind ja mittlerweile auch größteils leicht transparent, auch wenn das bei mir keine Rolle spielt. Was die Langlebigkeit betrifft, mein Modell läuft im örtlichen Elektromarkt seit 9 Monaten als Prestige Objekt im HDR Demo Modus 10h am Tag, laut Marktleiter bisher keinerlei Ausfälle. Da mach ich mir bei meinen 1-2h am Tag und gemäßigten Bildeinstellungen keine Sorgen.

So pauschal kann man das leider nicht sagen. Es gab einige Tests, die mehrere identische(!) Modelle (von LG) genommen haben und parallel die selben Testvideos abspielten. Die Qualitätsstreuung war so massiv, dass in einem Beispiel ein gutes Panel mit 100% Helligkeit keinerlei Einbrennspuren hatte, während das schlechteste Panel mit 50% Helligkeit sehr starke Logo-Rückstände zeigte.
Also muss man auch hier (wie so oft im Displaybereich) mit ner Panellotterie rechnen.
Da so gut wie alle aktuellen OLEDs Panels von LG kommen, ist der Hersteller im Grunde genommen auch egal.
 

Karotte81

Software-Overclocker(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Für mich ist hauptsächlich der Einsatz im Desktop mal interessant, und da disqualifiziert sich OLD nunmal, weil ich in den meisten Programmen starre Oberflächen habe. Sei es die Taskleiste oder andere Leisten.

Ich kann das bestätigen, von wegen Märchen.
Musste auch schon so ein internes Tool im TV laufen lassen. Hatte meine komplette Taskleiste, die bei mir rechts is, auf dem OLED. Inkl diverser kleiner Symbole.

Das war alles andere als schön. Also um am PC zu arbeiten, macht das keinen Sinn. Aber ich nutze meinen "Gamer" PC nur für Games und Videos, sowie surfen. Und da blende ich einfach die Taskleiste aus, und achte darauf, dass ich nicht übertrieben sinnlos lange ein starres Bild habe, also entweder TV ausmachen wenn man weiß, man macht ne Weile was anderes oder n Video am PC starten, iwelche Bilder öffnen, usw.

Seitdem alles gut. Hat mich zuerst aber auch leicht schockiert. Vor allem beim heiligen A1 :D
 

JanJake

BIOS-Overclocker(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

OLED ist einfach ein billiger Versuch das gute alte LCD zu ersetzen.

Dabei bietet OLED bis auf das bisschen Bildqualität einfach gar nichts was LCD nicht kann!

Selbst bei meinem Galaxy S8 sind schon Sachen eingebrannt! Hatte ich früher bei meinem S5 nicht, nicht einmal nach 3 Jahren war dort irgendwas zu erkennen!

Meine PC Bildschirme, zum Teil fast 10 Jahre alt 22" LCD, an denen ist gar nichts davon zu sehen! Dann haben die eben nicht diese Farben und den Kontrast von heute, aber was solls, dafür Brennt mir nicht nach 3 Minuten ein Bild ein! Manchmal kann es passieren das der Bildschrim mal über viele Stunden das gleiche Bild anzeigt, wenn ich eben vergesse ihn aus zu machen. Aber für mich heute ein absolutes No-Go ist, das überhaupt Sachen einbrennen! Die Technik ist schon ewig und drei Tage soweit das es nicht passieren darf!
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Dann versuch doch mal herauszufinden, warum beim S8 OLED alles sofort einbrennt und beim S5 OLED nicht.
Und dann informier dich noch mal über mögliche Schaltzeiten bei OLED.
Oder betreibst du hier einfach nur bashing?
 
Oben Unten