• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Forschern der Technischen Universität Dresden und der Autonomous University of Barcelona ist es gelungen, sowohl die Langlebigkeit als auch die Effizienz von OLED-Panels über einen vergleichsweise simplen Schritt in der Produktion zu verbessern. Es genüge, die Polymere nahe ihrer Glasübergangstemperaturen zu erhitzen, um die Werte um rund 15 Prozent zu verbessern.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz
 

FanboyOfMySelf

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

15% sind aber noch viel zu wenig, brennt sich das Bild halt 1minute später ein :P
 

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Klingt ja mal ganz nett, mal sehen ob das auch in der Praxis wie gewünscht funktioniert, könnte aber besonders für Smartphones und Tablets interessant werden.
 

FanboyOfMySelf

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Kleine Displays haben das Problem mit den einbrennen nicht so extrem.

Aber sobald es Richtung "tv" geht halten die Geräte trotz des Mondpreises 1-2 Jahre.
Bei starker Benutzung sind OLDEs schon nach einem Jahr ausgelutscht

Die 15% bringen es halt nicht.

Mit OLEDs kann schöne Lichterketten machen aber ansonsten total ungeeignet.

Zu Teuer, Zu fehleranfällig, zu Empfindlich, Nicht haltbar
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Die Quelle würde ich auch gern sehen. Bis ein Plasma und jetzt OLED so viel Leutkraft verloren hat um im Kontrast unter ein LCD Display zu rutschen vergeht ein Jahrzehnt. Da dürfte schon lange der nächste TV Kauf wieder anstehen.
Gerade die Leute die eh alle 3-4 Jahre ihren TV wechseln kommen dann mit Langlebigkeit um die Ecke.
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

MEin LG Olde mach nul Probleme :-)
Ehgal ob als Desktop-Bildschirm, TV Zentrale (eher slten), für NetflixPrime poder eben Games :-)
Alles ganz hervorragend und bester TV Kauf den ich je getätigt habe.
War bisher nie so zufrieden mit einem TV wie jetzt :-)
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Micro-LED wird noch eine ganze Weile dauern bis es in kleineren Größen zu vernünftigen preisen erhältlich ist. Wenn man mal da nicht das Problem wie beim Plasma hat dass bei höherer Auflösung man nicht kleiner als 37 Zoll kommt. Sonst hast deinen Micro-LED in 3 Jahren mit 32 Zoll und nur Full HD Auflösung auf dem Schreibtisch.
 

robbe

BIOS-Overclocker(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Dieser Blödsinn mit Einbrennen und Kurzlebigkeit ist doch bei normalem Gebrauch überhaupt kein Thema. Bei meinem LG Oled geht nach 1min Standbild der Bildschirmschoner an, also keine Chance für Einbrenner. Senderlogos sind ja mittlerweile auch größteils leicht transparent, auch wenn das bei mir keine Rolle spielt. Was die Langlebigkeit betrifft, mein Modell läuft im örtlichen Elektromarkt seit 9 Monaten als Prestige Objekt im HDR Demo Modus 10h am Tag, laut Marktleiter bisher keinerlei Ausfälle. Da mach ich mir bei meinen 1-2h am Tag und gemäßigten Bildeinstellungen keine Sorgen.
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Micro-LED wird noch eine ganze Weile dauern bis es in kleineren Größen zu vernünftigen preisen erhältlich ist. Wenn man mal da nicht das Problem wie beim Plasma hat dass bei höherer Auflösung man nicht kleiner als 37 Zoll kommt. Sonst hast deinen Micro-LED in 3 Jahren mit 32 Zoll und nur Full HD Auflösung auf dem Schreibtisch.

Ich glaube bisher hat man mit Mikro-LEDs schon FHD bei 13" erreicht, also das dürfte kein Problem sein. 200ppi sollten machbar sein.
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Ich glaube bisher hat man mit Mikro-LEDs schon FHD bei 13" erreicht, also das dürfte kein Problem sein. 200ppi sollten machbar sein.
In der letzten Meldung von PCGH war was von 144PPI die Rede (32" UHD) -> also etwa ~16" FHD.
Und da kommen ganz sicher noch ein paar große Schritte nach vorne.
Wäre schön wenn µLED OLEDs ersetzen könnte. OLEDs sehen halt schon umwerfend aus, wenn man sie mit entsprechendem Material füttert:sabber:
 

mgutt

Kabelverknoter(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Wie wäre es mit einem symmetrischen Smartphone, wo oben und unten egal ist. Also Lautstärkewippen beidseitig und je nach Drehrichtung fungieren sie als Powertaste. Kamera hinten zentral und die Hörmuschel oben und unten, wobei eine beim Telefonieren als Mikrofon genutzt wird. Müsste doch technisch machbar sein. Dann nur noch USB oben und unten (wer mit Powerbank und kabelgebundenen Kopfhörern Musik hören will, wird sich freuen) und vielleicht zwei Selfie-Kameras und fertig ist das sich ständig drehende OLED Display. Als Quadrat ginge es noch besser :D
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Dieser Blödsinn mit Einbrennen und Kurzlebigkeit ist doch bei normalem Gebrauch überhaupt kein Thema. Bei meinem LG Oled geht nach 1min Standbild der Bildschirmschoner an, also keine Chance für Einbrenner. Senderlogos sind ja mittlerweile auch größteils leicht transparent, auch wenn das bei mir keine Rolle spielt. Was die Langlebigkeit betrifft, mein Modell läuft im örtlichen Elektromarkt seit 9 Monaten als Prestige Objekt im HDR Demo Modus 10h am Tag, laut Marktleiter bisher keinerlei Ausfälle. Da mach ich mir bei meinen 1-2h am Tag und gemäßigten Bildeinstellungen keine Sorgen.
Für mich ist hauptsächlich der Einsatz im Desktop mal interessant, und da disqualifiziert sich OLED nunmal, weil ich in den meisten Programmen starre Oberflächen habe. Sei es die Taskleiste oder andere Leisten.
 
Zuletzt bearbeitet:

The_Rock

BIOS-Overclocker(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

MicroLEDs werden sicher noch einige Jahre brauchen. So schnell geht das (leider) nicht. Und selbst dann wird es als "Next Gen" Displaytechnologie erstmal einpaar Jährchen zu Mondpreisen erhältlich sein. Wer in nächster Zeit nen TV im Plan hat, sollte jedenfalls keine Sekunde an MicroLEDs verschwenden. Ich persönlich warte noch bis HDMI 2.1 (inklusive VRR und 10bit 4:4:4@4K), dann wirds entweder nen OLED oder FALD-LCD.
Und in 7-8 Jahren gibts dann hoffentlich keine LCDs mehr (zumindest im High End Bereich) :-P


Dieser Blödsinn mit Einbrennen und Kurzlebigkeit ist doch bei normalem Gebrauch überhaupt kein Thema. Bei meinem LG Oled geht nach 1min Standbild der Bildschirmschoner an, also keine Chance für Einbrenner. Senderlogos sind ja mittlerweile auch größteils leicht transparent, auch wenn das bei mir keine Rolle spielt. Was die Langlebigkeit betrifft, mein Modell läuft im örtlichen Elektromarkt seit 9 Monaten als Prestige Objekt im HDR Demo Modus 10h am Tag, laut Marktleiter bisher keinerlei Ausfälle. Da mach ich mir bei meinen 1-2h am Tag und gemäßigten Bildeinstellungen keine Sorgen.

So pauschal kann man das leider nicht sagen. Es gab einige Tests, die mehrere identische(!) Modelle (von LG) genommen haben und parallel die selben Testvideos abspielten. Die Qualitätsstreuung war so massiv, dass in einem Beispiel ein gutes Panel mit 100% Helligkeit keinerlei Einbrennspuren hatte, während das schlechteste Panel mit 50% Helligkeit sehr starke Logo-Rückstände zeigte.
Also muss man auch hier (wie so oft im Displaybereich) mit ner Panellotterie rechnen.
Da so gut wie alle aktuellen OLEDs Panels von LG kommen, ist der Hersteller im Grunde genommen auch egal.
 

Karotte81

Software-Overclocker(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Für mich ist hauptsächlich der Einsatz im Desktop mal interessant, und da disqualifiziert sich OLD nunmal, weil ich in den meisten Programmen starre Oberflächen habe. Sei es die Taskleiste oder andere Leisten.

Ich kann das bestätigen, von wegen Märchen.
Musste auch schon so ein internes Tool im TV laufen lassen. Hatte meine komplette Taskleiste, die bei mir rechts is, auf dem OLED. Inkl diverser kleiner Symbole.

Das war alles andere als schön. Also um am PC zu arbeiten, macht das keinen Sinn. Aber ich nutze meinen "Gamer" PC nur für Games und Videos, sowie surfen. Und da blende ich einfach die Taskleiste aus, und achte darauf, dass ich nicht übertrieben sinnlos lange ein starres Bild habe, also entweder TV ausmachen wenn man weiß, man macht ne Weile was anderes oder n Video am PC starten, iwelche Bilder öffnen, usw.

Seitdem alles gut. Hat mich zuerst aber auch leicht schockiert. Vor allem beim heiligen A1 :D
 

JanJake

BIOS-Overclocker(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

OLED ist einfach ein billiger Versuch das gute alte LCD zu ersetzen.

Dabei bietet OLED bis auf das bisschen Bildqualität einfach gar nichts was LCD nicht kann!

Selbst bei meinem Galaxy S8 sind schon Sachen eingebrannt! Hatte ich früher bei meinem S5 nicht, nicht einmal nach 3 Jahren war dort irgendwas zu erkennen!

Meine PC Bildschirme, zum Teil fast 10 Jahre alt 22" LCD, an denen ist gar nichts davon zu sehen! Dann haben die eben nicht diese Farben und den Kontrast von heute, aber was solls, dafür Brennt mir nicht nach 3 Minuten ein Bild ein! Manchmal kann es passieren das der Bildschrim mal über viele Stunden das gleiche Bild anzeigt, wenn ich eben vergesse ihn aus zu machen. Aber für mich heute ein absolutes No-Go ist, das überhaupt Sachen einbrennen! Die Technik ist schon ewig und drei Tage soweit das es nicht passieren darf!
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Dann versuch doch mal herauszufinden, warum beim S8 OLED alles sofort einbrennt und beim S5 OLED nicht.
Und dann informier dich noch mal über mögliche Schaltzeiten bei OLED.
Oder betreibst du hier einfach nur bashing?
 

cPT_cAPSLOCK

BIOS-Overclocker(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

OLED ist einfach ein billiger Versuch das gute alte LCD zu ersetzen.

Dabei bietet OLED bis auf das bisschen Bildqualität einfach gar nichts was LCD nicht kann!

Selbst bei meinem Galaxy S8 sind schon Sachen eingebrannt! Hatte ich früher bei meinem S5 nicht, nicht einmal nach 3 Jahren war dort irgendwas zu erkennen!

Meine PC Bildschirme, zum Teil fast 10 Jahre alt 22" LCD, an denen ist gar nichts davon zu sehen! Dann haben die eben nicht diese Farben und den Kontrast von heute, aber was solls, dafür Brennt mir nicht nach 3 Minuten ein Bild ein! Manchmal kann es passieren das der Bildschrim mal über viele Stunden das gleiche Bild anzeigt, wenn ich eben vergesse ihn aus zu machen. Aber für mich heute ein absolutes No-Go ist, das überhaupt Sachen einbrennen! Die Technik ist schon ewig und drei Tage soweit das es nicht passieren darf!
Doch, OLED kann etwas, was LCD konzeptbedingt nicht kann: anständiges Schwarz darstellen.
Naja, das ist schon ein wenig ein unfairer Vergleich. LCDs haben auch lange, lange gebraucht, um an dem Punkt zu sein, wo sie heute sind. Die hatten auch am Anfang Probleme mit Einbrennen, mit der Farbdarstellung, mit dem Kontrast, und, und, und.
Nur, weil eine Technik aktuell noch nicht funktioniert, heißt das nicht, dass man sie gleich abschreiben muss.
gRU?; cAPS
 

aloha84

Volt-Modder(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

So pauschal kann man das leider nicht sagen. Es gab einige Tests, die mehrere identische(!) Modelle (von LG) genommen haben und parallel die selben Testvideos abspielten. Die Qualitätsstreuung war so massiv, dass in einem Beispiel ein gutes Panel mit 100% Helligkeit keinerlei Einbrennspuren hatte, während das schlechteste Panel mit 50% Helligkeit sehr starke Logo-Rückstände zeigte.
Also muss man auch hier (wie so oft im Displaybereich) mit ner Panellotterie rechnen.

Da so gut wie alle aktuellen OLEDs Panels von LG kommen, ist der Hersteller im Grunde genommen auch egal.

Ich habe nur mal einen Langzeit-Test bei youtube gesehen, bei dem genau dieses Ergebnis zutage trat --> dann hat LG Techniker vorbeigeschickt, welche sich die Tvs ansahen.
Im Nachhinein kam raus, dass es NICHT an den Panels lag, sondern dass es sich um ein Software-Problem handelte.
Da es zu dem Zeitpunkt noch kein Firmware Update gab, hat man erstmal einfach nur die Platinen der TVs getauscht, 2-3 Bildrefresher ausgeführt und schon waren die Panels wieder klar.
Danach verhielten sich die Panels normal, und LG wollte eine Firmware bereitstellen.
Soweit mein letzter Kenntnisstand.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Und dann informier dich noch mal über mögliche Schaltzeiten bei OLED.
Schaltzeiten gehen mir beim Handy doch weit am Südpol vorbei.
Das Teil muß lange halten und zuverlässig sein.

Und da hapert es eben noch beim OLED.
Die blauen LEDs brennen eben schneller weg.
Wenn Du es nicht glaubst - fahr zu Porsche nach Leipzig.
Schon die Werksführung ist die Reise wert.

Ein Plasma-TV hat auch eine wesentlich höhere Bildqualität gehabt in fast allen Punkten, als ein LCD.
Aber den Verschleiß hat man nie ganz in den Griff bekommen durch den Kontakt von Plasma und Leuchtstoff.
Die hohen Feldstärken haben dann den Leuchtstoff zerrissen und irgendwo in der Leuchtzeile verteilt.
 
L

Laggy.NET

Guest
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Alle Tests die hier verlinkt wurden beziehen sich auf Dauertests mit dem immergleichen Bild bzw. loop.

Ist natürlich total Praxisrelevant... Es sollte bekannt sein, dass OLEDs einbrennen, dafür brauche ich keinen Burn-In test, der es genau darauf anlegt, das weiß ich auch so... :wall:


Die Frage ist, ob das bei normalem TV und Spielekonsum ein Problem darstellt oder nicht. Und nein, ich Spiele nicht 10 Jahre das gleiche Spiel und schaue auch nicht 10 Jahre den immer gleichen Nachrichtensender mit Laufschrift. :schief:

Denn der Punkt ist der. Auch LCDs brennen ein, wenn sie ständig das gleiche bzw. ähnliches anzeigen. Haben in der Firma zig LCD TVs an Wänden hängen, die mittlerweile fast alle eingebrannt sind.
Trotzdem hat man mit LCDs im normalen Gebrauch keine Probleme damit. Die Frage ist jetzt, ob OLEDs dermaßen schneller einbrennen, so dass es sich im Alltag auswirkt oder nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

aloha84

Volt-Modder(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Schaltzeiten gehen mir beim Handy doch weit am Südpol vorbei.
Das Teil muß lange halten und zuverlässig sein.

Und da hapert es eben noch beim OLED.
Die blauen LEDs brennen eben schneller weg.
Wenn Du es nicht glaubst - fahr zu Porsche nach Leipzig.
Schon die Werksführung ist die Reise wert.

Ein Plasma-TV hat auch eine wesentlich höhere Bildqualität gehabt in fast allen Punkten, als ein LCD.
Aber den Verschleiß hat man nie ganz in den Griff bekommen durch den Kontakt von Plasma und Leuchtstoff.
Die hohen Feldstärken haben dann den Leuchtstoff zerrissen und irgendwo in der Leuchtzeile verteilt.

Du weißt, dass bei Oled TVs nur noch weiße Oleds verbaut werden, und Farbe durch einen Filter erzeugt wird?
Übrigens weil die Weißen am längsten halten.
 

KneeDeepInBlood

PC-Selbstbauer(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Man muss einen OLED defintiv "ordentllich" behandeln. Ich achte auch darauf, dass es keine Standbilder gibt. Zur Not mach ich ihn auch einfach aus. Die internen Apps gehen nach einer kurzen Weile, wenn man ein Standbild hat, in den Bildschirmschoner. Da passt das alles. Man sieht schon nach recht kurzer Zeit, das Nachleuchten oder Einbrennen oder was auch immer das nun ist. Aber es verschwindet auch wieder. Zudem sollte man einen OLED nie vom Strom trennen, da er nach der Nutzung im Stand By die Panelpflege betreibt. Achtet man ein wenig drauf, dann läuft er auch lange zuverlässig und bedankt sich mit einem umwerfenden Bild.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Du weißt, dass bei Oled TVs nur noch weiße Oleds verbaut werden, und Farbe durch einen Filter erzeugt wird?
Übrigens weil die Weißen am längsten halten.
Nicht so ganz:
Drei übereinander liegende einfarbige Schichten sind notwendig: Eine rote und eine grüne phosphoreszierende Emissionsschicht werden mit einer fluoreszierenden blauen Emissionsschicht kombiniert. Das Resultat, eine weiße OLED,
 

SIR_Thomas_TMC

PC-Selbstbauer(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Dann versuch doch mal herauszufinden, warum beim S8 OLED alles sofort einbrennt und beim S5 OLED nicht.
Und dann informier dich noch mal über mögliche Schaltzeiten bei OLED.
Oder betreibst du hier einfach nur bashing?
Also eigentlich finde ich dass du deutlich weniger Infos lieferst, also tendenziell der Bashende wärst. JanJake hat von eigenen Erfahrungen gesprochen. Deine Antwort, "ließ gefälligst nach". Ein paar mehr erklärende Worte (oder eben eigene Erfahrungswerte) oder ein zwei Links wären da sinnvoll. Nicht jeder (z.B. ich) hat das Thema so auf dem Schirm, dass ihm die von dir geschriebenen Stichworte weiterhelfen.

Du weißt, dass bei Oled TVs nur noch weiße Oleds verbaut werden, und Farbe durch einen Filter erzeugt wird?
Übrigens weil die Weißen am längsten halten.
Ich wusste das nicht.

Grüße
Thomas
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Das zeigt das Prinzip besser:

WOLED.png

Quelle: (a) Device structure for a hybrid WOLED based on the concept of separating fluorescent and phosphorescent EMLs by a spacer layer. (b) Proposed energy transfer mechanism in this device. Modified from Ref. [30]. | Scientific Diagram.

Es gibt keine weiße Spektralfarbe.
Weiß ist eine Empfindung des Menschen und immer ein Gemisch mehrerer Spektralfarben.

Und nach wie vor sind da blaues Licht emmitierende Schichten in den WOLEDs.

Der Vorteil ist, daß die alle gleich schnell altern, so daß man das nicht so bemerkt.
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

OLED ist einfach ein billiger Versuch das gute alte LCD zu ersetzen.

Dabei bietet OLED bis auf das bisschen Bildqualität einfach gar nichts was LCD nicht kann!

Selbst bei meinem Galaxy S8 sind schon Sachen eingebrannt! Hatte ich früher bei meinem S5 nicht, nicht einmal nach 3 Jahren war dort irgendwas zu erkennen!

Meine PC Bildschirme, zum Teil fast 10 Jahre alt 22" LCD, an denen ist gar nichts davon zu sehen! Dann haben die eben nicht diese Farben und den Kontrast von heute, aber was solls, dafür Brennt mir nicht nach 3 Minuten ein Bild ein! Manchmal kann es passieren das der Bildschrim mal über viele Stunden das gleiche Bild anzeigt, wenn ich eben vergesse ihn aus zu machen. Aber für mich heute ein absolutes No-Go ist, das überhaupt Sachen einbrennen! Die Technik ist schon ewig und drei Tage soweit das es nicht passieren darf!

Dein s5 das so super funktionierte auch nach 3 Jahren, hatte bereits einen OLED screen.....

Hier sich alles nach heißer Luft an :)
 

nibi030

Software-Overclocker(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Oh man .... das OLED Bashing geht wieder los und mir dünkt, das nur mal wieder der Neid der Besitzlosen der da spricht :P

Mein 65" OLED wird zu 50% zum zocken genutzt, selbst bei Spielen mit dauerhaften Icons auf dem Bildschirm ala Destiny 2, trotz der 400h, hat sich bei mir nichts eingebrannt... es gibt mal für ein paar Minuten u.U. ein Nachglühen, dass man aber auch nur dann sieht, wenn man darauf achtet.

Sicherlich wird Mirco LED, wenn es dann mal in Serie und unter 4k kommt, dem OLED locker das Wasser reichen können...davon sind wir aber noch ne ganze Ecke entfernt!

Fakt ist für mich eines, OLED als TV war die beste Entscheidung die ich treffen konnte.
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Oh man .... das OLED Bashing geht wieder los und mir dünkt, das nur mal wieder der Neid der Besitzlosen der da spricht :P

Mein 65" OLED wird zu 50% zum zocken genutzt, selbst bei Spielen mit dauerhaften Icons auf dem Bildschirm ala Destiny 2, trotz der 400h, hat sich bei mir nichts eingebrannt... es gibt mal für ein paar Minuten u.U. ein Nachglühen, dass man aber auch nur dann sieht, wenn man darauf achtet.

Sicherlich wird Mirco LED, wenn es dann mal in Serie und unter 4k kommt, dem OLED locker das Wasser reichen können...davon sind wir aber noch ne ganze Ecke entfernt!

Fakt ist für mich eines, OLED als TV war die beste Entscheidung die ich treffen konnte.

Dito, beste TV Investition die ich jemals getätigt habe :)
 

MyArt

Software-Overclocker(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Bin mit meinem "kleinen" 55Zoll LG OLED auch mega zufrieden...
Kein Einbrennen oder sowas!

Besser als die Samsung QLEDs allemal.
 

Cleriker999

PC-Selbstbauer(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Bin mit meinem "kleinen" 55Zoll LG OLED auch mega zufrieden...
Kein Einbrennen oder sowas!

Besser als die Samsung QLEDs allemal.


Also ich habe jetzt vor kurzem für meinen bruder einen Samsung Q7F QLED TV49zoll für 1050€ geschossen. (bei 2,25 sitzabstand) das gerät sollte bald ankommen dann schauen wir mal. Fakt ist aber der tv hat nativ 100 herz HDR1000 mit 1500nits und 19ms reaktionszeit. Bei ihm läuft auch ständig (ps4 pro) Fifa das er mit Freunden zockt. (Hoffentlich hängt da in zukunft auch bald mal ein Pc dran wenn er sich mal überzeugen lässt ;)
Da hätte ich schon sorgen das sich da was einbrennt. Wenn man wie er da ganze hauptsächlich zum Spielen nutzt ist das im moment die beste entscheidung die man zur zeit machen kann wenn man vorsichtig ist.

fall jemand interresse hat hier ein test der 49zoll

Samsung 49-inch Q7F QLED TV Review
quelle youtube
YouTube

und hier ganz neu
punkto schwarzwert hat sich da auch schon einiges getan bei qled

LG C8 OLED vs Samsung Q9FN QLED 2018 TV Comparison (youtube)

YouTube
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Kein momentaner LCD kann beim Schwarzwert mit OLED mithalten.
Ist halt Prinzip bedingt nun mal so.
Die nativen 100 Hertz bringen einem am PC auch nichts.
Mit 1500cd/m^2 kann ich persönlich eh nichts anfangen, ich geh aber auch nicht ins Solarium.
 

JanJake

BIOS-Overclocker(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Oh man .... das OLED Bashing geht wieder los und mir dünkt, das nur mal wieder der Neid der Besitzlosen der da spricht :P

Mein 65" OLED wird zu 50% zum zocken genutzt, selbst bei Spielen mit dauerhaften Icons auf dem Bildschirm ala Destiny 2, trotz der 400h, hat sich bei mir nichts eingebrannt... es gibt mal für ein paar Minuten u.U. ein Nachglühen, dass man aber auch nur dann sieht, wenn man darauf achtet.

Sicherlich wird Mirco LED, wenn es dann mal in Serie und unter 4k kommt, dem OLED locker das Wasser reichen können...davon sind wir aber noch ne ganze Ecke entfernt!

Fakt ist für mich eines, OLED als TV war die beste Entscheidung die ich treffen konnte.

400h? Ist ja toll, das hat mein Handy nach 3 Monaten schon gehabt. Inzwischen ist es ein Jahr und ich habe diese Probleme seid einigen Monaten(4).

Meine LCD Monitore sind bei 10 Jahren und locker über 30k Betriebsstunden und da passiert nichts. Getauscht wird bei mir erst, wenn Defekt! Und nicht wegen ein paar Farben die ich eh nicht brauche.

Was interessiert mich der Schwarzwert? Ich will im Schatten die Gegner sehen beim Zocken, deswegen bin ich früher von Röhre(Besten Schwarzwerte bis heute) erst auf TFT und dann auf LCD gegangen. Nicht einmal beim Film gucken interessiert es mich sonderlich, wieso auch? Will ich die beste Grafik der Welt gucke ich aus dem Fenstern.

Aber das ist das einzige Argument für eine Technik die bis heute nicht zu 100% ausgereift ist! Schwarzwert :lol:

Da bleibe ich dann lieber bei meinen alten LCD und erfreue mich auch noch in 10 Jahren über keine eingebrannten Bilder oder sonstigen Problemen!
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Von TFT auf LCD, alles klar.
 

Master-Onion

PC-Selbstbauer(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Plasma halten pauschal 20+ Jahre,
OLED hingegen verlieren je nach Nutzung aber recht schnell letzte Stand war ca 5 Jahre und dafür 2000+ euro ausgeben , nein Danke



2min während einer Sitzung am WC das Korrektur Bild Video laufen lassen schon siehts wieder einwandfrei aus.

nur wenn die Nutzer zu bequem sind, selbst das Korrektur Bild/Video laufen zu lassen sinds eben selbst schuld.

Dürfte auch auf die OLED zu treffen mit den integrierten Korrekturen.
 

Abductee

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

Das Ausbrennen findet normalerweise automtisiert außerhalb der Nutzungszeit statt.
Vorausgesetzt man trennt den TV in der Nacht nicht vom Netz um Strom im Standby zu sparen.
 
Oben Unten