• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Office PC, silent, stromsparend

inver13

Schraubenverwechsler(in)
Liebe Gemeinde,

nachdem ich meinen neuen Gaming-PC (den ich nach viel Lesen hier im Forum zusammengestellt habe) zum Zocken ins Wohnzimmer umgezogen habe, bin ich am Überlegen, für die Familie noch einen Office-PC zu bauen (dann hätte ich auch meinen Rechner ganz für mich). Der "kleine" soll für's Arbeiten und für Multimedia sein, also Office, Surfen im Netz, Videos schaun, Musik hören. Nichts großartiges. Gespielt werden soll damit eigentlich nicht. Entsprechende Leistungsreserven würden natürlich nicht schaden.

Der Rechner soll so leise wie möglich sein und möglichst wenig Strom verbrauchen. Das ist wichtig.

Auch soll er nicht viel kosten. Gut wären bis maximal 300 €. Ich weiß, das ist nicht viel, aber mehr ist's mehr nicht wert. Wenn's nicht geht, wird doch der "große" Rechner genutzt. Daher so billig wie möglich/sinnvoll.

Schön wäre auch ein ganz kleines Gehäuse (so wie der NUC bzw ITX). Das ist aber sekundär.

Zu den obligatorischen Fragen:

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?
300 €

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )
Nö, alles da.

3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?
Eigenbau wäre mir lieber.

4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)
Ja. SSD ist vorhanden (Samsung 840 EVO 120 GB). Soll eingebaut werden.
Mehrere HDDs sind noch vorhanden. Sollen nicht eingebaut werden, sondern extern angeschlossen werden.
Rumliegen hätte ich noch einen uralten Core 2 Duo E6750 und einen AMD X6 1090T (der aber mit meinem Stromsparziel wohl nicht vereinbar ist). Dann liegt hier noch ein Arctic Cooling Freezer 13 rum. Uraltes RAM und so weiter. Alles mehr Antiquariat...
Dann habe noch einen alten ATX-Midi Tower und ein etwa 10 Jahre altes 440 Watt Netzteil von Superflower. Beides soll eher nicht weiterverwendet werden.
RAM ist auch noch da: G.SKill Ripjaws 4GB Kit DDR3 PC3-10667 CL9 (F3-10666CL9D-4GBRL)

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?
Asus VE246H, 24 Zoll Full HD Monitur

6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?
Gezockt eher nicht (s.o.). Office ja. Dragon Naturally Speaking (Diktat-Software). Sonst keinen anspruchsvollen Programme. Nur Multimedia.

7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?
Die vorhandene SSD und die vorhandenen (externen) HDDs / NAS reichen. Da brauche ich nichts mehr.

8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)
??? Weiß nicht. Würde ich schon machen, wenn's geht / Sinn macht und nicht mit meinen Prioritäten (wenig Strom, leise, günstig) kollidiert.

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)
Silent und evtl klein (siehe oben).

Vielleicht habt Ihr ein paar Ideen, für diesen zugegebenermaßen etwas ungewöhnlichen Wunsch.

Grüezi
I
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
APU-PC für leichtere Spiele, Office & Medien
Einmal die Links durchklicken, wobei der alternative Kühler kein Muss ist, der Boxed ist unhörbar mit 35% und die Temps übersteigen die 50°C garnicht/selten.
Das Gehäuse kannst du auch gegen ein Antec ISK110 tauschen, hat ein eigenes NT an Bord, sodass du auch ein günstigeres MB nehmen kannst (außer du willst ein DP-Port).

Mini HTPC (4K-Support) + Kühler + Gehäuse
 
So rein von der Optik her würde mir ein internes Netzteil besser gefallen. Daher klingt das Antec ISK110 gar nicht schlecht.

Schick find ich auch das Cooltek U1 mit Seitenfenster Mini-ITX ohne Netzteil schwarz.

Aber Äußerlichkeiten sind ja sekundär.
 
Der ist ja niedlich. Aber ich hab' ja noch eine eigene SSD und RAM. Also lieber etwas, wo ich das einbauen kann.
 
DP Port brauche ich wohl nicht.

Kennt Ihr für das Cooltek Gehäuse ein günstiges Netzteil? Taugen die billigen ITX Gehäuse von LC oder Inter-Tech eigentlich was?

Im Übrigen ist die Zusammenstellung topp. Genug Leistung habe ich damit doch, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
Hab's gestern so wie von Oromis16 empfohlen bestellt. Morgen kommen die Teile.

Vielen Dank Euch allen. Bis zum nächste Mal!
 
Zurück