• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

OCen "üben" an X800

|-MH-|

Kabelverknoter(in)
OCen "üben" an X800

Hab ja schon in einem anderen Thread erwähnt, dass ich auch meine Grafikkarte übertakten möchte. Aber bevor ich mir meine Neue anschaffe, dachte ich, ich kann die alte zum "üben" benutzen. Hat ja keine Garantie mehr :D

Habe keinen Passivkühler drauf, ist nur der boxed bei. Wollte mal fragen ob ich außer dem Tool ATiTool (hab ich jetzt einfach mal gedownloaded nach dem einem Thread) noch irgendwas brauch bzw. was ich noch so beachten muss außer den Temperaturen.

Schätzungen über das Maximum wären auch nicht schlecht, wollte nicht gleich mit durchschmoren anfangen beim Grafikkarten übertakten :D

Hab zwar mit dem ATiTool schon paar Regler verstellt (^^) aber hab dann gleich mal eine Fehlermeldung gekriegt als ich zur Entspannung eine Runde PES spielen wollte :lol:
 

SkastYX

PC-Selbstbauer(in)
AW: OCen "üben" an X800

Also erstmal: Zum übertackten braucht man Ruhe und Ruhe scheinst du nach diesem Text zu urteilen nicht zu haben :ugly: (net Falsch verstehen, is net bös gemeint :devil:)

Wie man richtig Übertacktet steht hier oft genug, daher hier nur die Kurz-Fassung: GPU/Speicher Takt um Maximal 10 mhz erhöhen und jedes mal mit einer geeigneten Anwendug (3d Mark) testen ob Artefakte oder andere Grafik fehler auftreten. Sollte das der Fall sein den Takt um mindestens 20 mhz runtersetzen und glücklich sein.
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
AW: OCen "üben" an X800

Wo ist mein Vorschlaghammer?! übertackten gibt es nicht! :wall:

Schnapp dir das ATI Tool. Nun setzt du den Chiptakt um 10 MHz hoch, dann klickst du auf "Scanning for Artifacts". Wenn inerhalb von 1-2min keinerlei (!) gelbe Punkte, Deltas oder Errors kommen, stoppst mit "Abort" und dann "Close 3D View". Nun wieder 10 MHz hoch usw. Sobald auch nur gelbe Punkte zu sehen sind, gehe 5 MHz zurück und lasse den Test 30min laufen - ist dieser fehlerfrei, dann kommen noch 10 Loops des 3D Mark 03. Falls nein, wieder 5 MHz zurück und wieder testen. Sind auch diese 10 Loops dann ohne Grafikfehler, Freezes u.ä. durch, dann wiederholst du exakt das Gleiche beim VRAM.

Beachte die Temperaturen, die GPU Temperatur sollte die 80° Marke nicht übersteigen bei diesem Chip.

cYa
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
|-MH-|

|-MH-|

Kabelverknoter(in)
AW: OCen "üben" an X800

Danke für die Infos :)

Warum hab ich denn keine Ruhe? :ugly:
 

Pace.Mr._Ace

Software-Overclocker(in)
AW: OCen "üben" an X800

Danke für die Infos :)

Warum hab ich denn keine Ruhe? :ugly:

Hab zwar mit dem ATiTool schon paar Regler verstellt (^^) aber hab dann gleich mal eine Fehlermeldung gekriegt als ich zur Entspannung eine Runde PES spielen wollte :lol:


Deswegen vielleicht? :ugly:

Kannst nicht einfach irgendwelche Regler hoch und runter schieben. Du musst schon wissen, was du da tust. Aber ich denke, es wurde gut genug erklärt hier im Thread, deshalb sag ich auch nix mehr dazu.
 

SkastYX

PC-Selbstbauer(in)
AW: OCen "üben" an X800

Hab zwar mit dem ATiTool schon paar Regler verstellt (^^) aber hab dann gleich mal eine Fehlermeldung gekriegt als ich zur Entspannung eine Runde PES spielen wollte :lol:

Ich bitte dich, schon ein paar Regler verstellt, das hört sich so an als wenn du es kaum erwarten könntest deine Karte hochzutackten, egal ob diese dann schrottreif ist oder nicht^^
 

Pokerclock

Moderator
Teammitglied
AW: OCen "üben" an X800

Eine X800? Ohne Namenszusatz

Ich hatte eine solche Karte auch von Sapphire.

Die Standardtakte waren 392Mhz GPU und 350Mhz Speicher. Konnte diese Karte bis 450/400Mhz bringen. Versuch esdoch mal in dieser Region falls du diese Karte hast.
 
Oben Unten